THEMA: Namibia 2022 - Camping-Premiere unterm Sternenzelt
06 Nov 2022 14:05 #654798
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1211
  • Dank erhalten: 6432
  • Beatnick am 06 Nov 2022 14:05
  • Beatnicks Avatar
Hallo ihr Lieben,

im September waren wir zum vierten Mal in Namibia. Es war eine Reise, die Bekanntes, aber auch viel Neues mit sich brachte. Erstmals bereisten wir einen unserer absoluten Sehnsuchtsorte als Quartett mit Freunden. Und erstmals waren wir als Camper unterwegs. Im Bushcamper, um genau zu sein.



Wie es nach all den Jahren dazu kam? Wenn ich das so genau wüsste. Es war wohl buchstäblich eine Schnapsidee. Denn an einem geselligen - und im Zuge dessen auch etwas feucht-fröhlichen - Abend mit unseren Freunden Sandra und Christoph ploppte die Idee auf, das uns noch unbekannte Kaokoveld zu bereisen. Schließlich hatte mich das Forum immer wieder mit Berichten angefüttert und dazu animiert, diesen einsamen Landstrich einmal selbst zu sehen.

Unseren Freunden war der Gedanke sehr sympathisch, dass sich diese verwegene Idee nur als Camper umsetzen lässt. Sind sie doch Camper durch und durch. Anders als wir, die grundsätzlich beim Gedanken an Zeltstangen, Gemeinschafts-Waschhäuser und mögliche Insekteninvasionen zumindest mal mit einer gehörigen Portion Skepsis gesegnet sind.

Namibrand


Wir ließen uns dennoch darauf ein, Versuch macht schließlich kluch, auch wenn wir das Kaokoveld relativ schnell wieder ins Land der Ideen verbannten. Wir trauten es uns fahrerisch schlichtweg nicht zu, und ich bin auch im Nachhinein sehr im Reinen mit dieser Entscheidung.

Es blieb aber beim Reiseziel Namibia, das für die anderen beiden Neuland war, und beim Campen; Neuland für uns. Wir hatten ohnehin zwischendurch andere Unterkünfte mit eingeplant, wie in Swakopmund beispielsweise aus Klimagründen. Zudem behielt ich mir vor, im Fall der Fälle auf eine feste Unterkunft umzuschwenken, sollte es mir zuviel werden und logistisch möglich sein.

Sonnenuntergang beim Etendeka Walk


Blieb die Frage nach der Route, an deren Ausgestaltung ich mich mit Feuereifer machte. Sie sollte im Großen und Ganzen klassische Höhepunkte (wie das Sossusvlei) für unsere Newbies, Neues auch für uns und vor allem Destinationen umfassen, die allein Campern vorbehalten sind (wie Mirabib) - ein weiser Rat unserer Forumsfreundin Ingrid (franzicke :kiss:).

Kurz nach Sonnenaufgang im Dead Vlei


Camping in Mirabib


Auch mochten wir uns vom Kaokoveld nicht ganz verabschieden und bauten es in einer "Light-Version" mit ein. Der Etosha-Nationalpark war gesetzt, denn wir wollten alle Vier auch unbedingt Tiere sehen.





Blutschnabelweber-Wolke im Etosha


Sandra und Christoph nickten mein Pamphlet ab, auch die Agentur unseres Vertrauens hatte keinerlei Bedenken und machte sich dann an die Buchung. Und so sah die dreiwöchige Tour aus:

4. - 24. September 2022:

1 Windhoek, Casa Piccolo
2 Namibrand Nature Reserve, Family Hideout, Campsite Venus
1 Sesriem Campsite
1 Mirabib
2 Swakopmund, Meike's Guesthouse
1 Spitzkoppe Campsite
1 Palmwag Campsite
2 Etendeka Walking Trail
2 Khowarib Campsite
2 Epupa Falls, Epupa Camp
1 Olifantrus Camp, Etosha
2 Okaukuejo, Waterhole Chalet
2 Onguma Bush Camp
1 Waterberg Plateau Campsite

Thomas geht Bikkie ma latsche beim Etendeka Walk


Ich würde mich freuen, wenn ihr uns virtuell auf unserem kleinen Abenteuer begleitet, das schon morgen richtig beginnt. Denn so der "Corona"-Gott will, sitzen wir Ende Dezember im Flieger auf dem Weg nach Südafrika und holen die Reise nach, die wir schon zweimal verschieben mussten. Bis dahin muss das namibische Dachzelt also wieder eingeklappt sein und der Reisebericht beendet.

Liebe Grüße und bis hoffentlich demnächst,
Betti

RB Kenia 2022
RB Kenia 2021
Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019, Kenia 2021, Kenia 2022
Letzte Änderung: 01 Dez 2022 22:51 von Beatnick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, tina76, tigris, casimodo, ANNICK, Flori, freshy, rofro, speed66 und weitere 17
06 Nov 2022 14:19 #654799
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2318
  • Dank erhalten: 9031
  • fotomatte am 06 Nov 2022 14:19
  • fotomattes Avatar
Hallo Betti,

Da bin ich sehr gerne dabei.

Viele Grüße, Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
06 Nov 2022 14:26 #654800
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3626
  • Dank erhalten: 6257
  • CuF am 06 Nov 2022 14:26
  • CuFs Avatar
Ich auch! :) :)
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
06 Nov 2022 14:37 #654801
  • Dandelion
  • Dandelions Avatar
  • Beiträge: 373
  • Dank erhalten: 393
  • Dandelion am 06 Nov 2022 14:37
  • Dandelions Avatar
Liebe Betti,

da simma dabei :laugh: Auch wir tragen uns mir dem Gedanken, beim nächsten Mal in Namibia zumindest teilweise im Camper zu übernachten, wobei wie ebenfalls keinerlei Camping Erfahrung haben und die Vorzüge von Lodges zu schätzen wissen. Daher finde ich es immer sehr spannend zu lesen wie es ähnlich Gesinnten beim ersten Campen ergeht.

Liebe Grüße
Kordula :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
06 Nov 2022 14:48 #654803
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2157
  • Dank erhalten: 2618
  • KarstenB am 06 Nov 2022 14:48
  • KarstenBs Avatar
Hallo Betti-Berti,
"eigentlich" lese ich ja keine RBs mehr aus dem südlichen Afrika, aber bei Euch mache ich eine Ausnahme. Die sensationellen Fotos von Thomas will ich mir nicht entgehen lassen!
LG aus Puerto de la Cruz
Karsten
Infos NordTZ 22 www.namibia-forum.ch...juli-22.html?start=0
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
06 Nov 2022 16:04 #654805
  • tigris
  • tigriss Avatar
  • Beiträge: 535
  • Dank erhalten: 650
  • tigris am 06 Nov 2022 16:04
  • tigriss Avatar
Liebe Betti,
lieber Thomas,

na da begleite ich Euch doch sehr gerne auf Eurer neuen Reiseart im Bushcamper und auf diversen Campsites… :woohoo:
Ich bin total neugierig, wie es Euch so im Großen und Ganzen gefallen hat B)

Wird es wohl eine Wiederholung geben oder war es ein einmaliges Experiment? :P
Ich bin gespannt und auf jeden Fall mitten drin dabei.

Liebe Grüße
Simone
Historie meiner 13 bisherigen Reisen ins südliche/östliche Afrika => 11/2001: NAM die Erste * 12/2003 - 01/2004: NAMIBIA Südtour * 03/2005: NAMIBIA ein runder Geburtstag in Windhoek/Tour mit Witti + Landy * 12/2007 -01/2008: NAMIBIA Südtour zum 2. mit Familie * 10-11/2008: Kurztrip nach NAM/wieder ein runder Geburtstag * 03/2011: NAMIBIA ~ Hochzeit der Schwägerin in Windhoek und kleine Tour * 09-10/2013: TANZANIA ~ 4 Wochen Familienbesuch * 12/2014 - 01/2015: NAM zum ersten Mal mit Dachzelt unterwegs * 07-08/2016: SÜDAFRIKA ~ 4 Wochen Kap und Gardenroute/Familienbesuch * 05/2018: KTP und mal wieder der Süden von NAMIBIA * 01-02/2020: NAMIBIAS Norden, Caprivi und ein bißchen BOTSWANA * 08-09/2021: BOTSWANA ~ Private Campingtour mit Bushways * 09/2O22: 3 Wochen SÜDAFRIKA mit Fokus auf Familie und Drakensbergen *
Letzte Änderung: 06 Nov 2022 16:33 von tigris.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick