Namibias kleinste Antilope pfeift bei Gefahr
Ein Pfeifen lässt alle Tiere in der Nähe aufhorchen und flüchten. Es dauert eine Weile, bis der Pfeifende ausgemacht ist, wenn er nicht selbst die Flucht ergriffen hat und sich durch Bewegung verrät. In der dichten Vegetation ist es nicht einfach, ein regungsloses Damara Dik-Dik zu entdecken. Ihren Namen, Dik-Dik, verdanken diese hasengroßen Antilopen ihrem […]
Weiter lesen
Als rücksichtsvoller Gast in Namibias Naturparks
Tiere, egal ob groß oder klein, und der Mensch haben sich Jahrhunderte lang respektiert und in Harmonie gelebt. Tiere haben grundsätzlich Angst vor dem Menschen. Wird eine bestimmte Linie in einer für uns unbekannten Distanz überschritten, flüchten die meisten Tiere – egal ob es sich um Insekten, Reptilien, Säugetiere oder Vögel handelt. Selbst Schlangen, Löwen […]
Weiter lesen
Baobab-Bäume – faszinierende Giganten
Der Norden Namibias bietet teilweise üppige Landschaften mit dichtem Gebüsch und hohen Bäumen. Eine Baumart sticht besonders hervor – der Baobab-Baum, auch Affenbrotbaum genannt. Manche Einheimische meinen, Baobab-Bäume seien falsch herum gepflanzt worden, mit den Wurzeln nach oben. Einer Buschmann (San)-Legende zufolge hat der liebe Gott angeblich einen der Bäume in einem ärgerlichen Augenblick über […]
Weiter lesen
Biografie eines Ortes: Ghaub
Wer durch die rauhe Landschaft der Otavi-Berge fährt und sich Ghaub nähert, fühlt sofort, dass es sich um einen besonderen Ort voller Geschichte und Geschichten handelt: Kilometerlange, verwitterte Mauern aus Felsplatten, uralte Palmen und Gebäude im Stil des frühen 20. Jahrhunderts. Großformatige Fotos in den Zimmern gewähren einen Sprung 100 Jahre, Gravuren in den Felsen […]
Weiter lesen
Segelfliegen in Namibia
Wie ein Vogel schwerelos in der Höhe schweben und das geräuschlos, ohne Motor. Segelflieger wissen wovon sie sprechen, wenn sie mit großer Begeisterung von ihrem geliebten Hobby erzählen. In Namibia ist das möglich. Wussten Sie, dass man in Namibia wunderbar segelfliegen kann? Und dass hier sogar einer der idealsten „Hotspots“ für Segelflieger weltweit mit hervorragender […]
Weiter lesen
Namibias Politik auf den Punkt – Dezember 2018
Im Dezember ist gewöhnlich die politische Sommerpause in Namibia. Präsident Hage Geingob war in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Staatengemeinschaft des Südlichen Afrikas im Vorfeld der Wahlen in der Demokratischen Republik Kongo außenpolitisch voll engagiert. Das Staatsoberhaupt hat auch Sonder-Patrouillen über die Weihnachtszeit ins Leben gerufen und am 23. Dezember persönlich an einer teilgenommen. In […]
Weiter lesen
Namibias Wirtschaft auf den Punkt – Dezember 2018
Präsident Hage Geingob hat Anfang Dezember das Peugeot-Montagewerk eingeweiht. Finanzminister Calle Schlettwein hat in Washington eine internationale Auszeichnung erhalten. Die Rating-Agentur Moody’s hat Namibias Kreditwürdigkeit auf Ramsch-Niveau beibehalten. Der hiesige Fischereibetrieb ,Tunacor’ hat ein neu gebautes Fangschiff im Wert von 200 Millionen N$ (etwa 12,1 Millionen Euros) eingeweiht. Dem Umwelt- und Tourismusministerium zufolge haben knapp […]
Weiter lesen
Zahlreiche gefiederte Besucher an Namibias Küste
Jedes Jahr ab September finden sich unzählige Besucher von der Nordhalbkugel an der Küste Namibias ein. Sie wollen den Sommer hier verbringen und nicht in der eisigen Kälte des Nordens. Manche legen deshalb über 10 000 Kilometer zurück. Es handelt sich hierbei um Seeschwalben und andere See- und Wattvögel. Besonders zahlreich sind die Flussseeschwalben, die […]
Weiter lesen
Ein Juwel in der Wüste: The Desert Grace
Es war ein verheißungsvoller Tag als ich nach Süden fuhr, um am 1. November an der Eröffnung der Lodge The Desert Grace teilzunehmen. Ein unerwarteter Regenschauer hatte junges Grün aus dem Boden gezaubert. Mein Weg führte mich in die herrliche Gegend zwischen Sossusvlei und Solitaire und weiter zur gerade erst erbauten Lodge: elegant und robust an […]
Weiter lesen
Swakopmunds Supertalent ist kaum größer als sein Instrument
Leicht platziert Kati seine beiden Hände auf das hart gespannte Fell der Bongo-Trommel. Ein kräftiges Anspielen, dann schnellen die Finger direkt wieder zurück. Im Wechsel von Daumen und Fingerspitzen erzeugt er, mal sanft, dann wieder in schnellen Tempi, eine rhythmische Lebendigkeit. Seine Begeisterung am erzeugten „Sound“ ist auffallend spürbar. Kati ist fünf Jahre alt und […]
Weiter lesen
Müll mitnehmen und vielbefahrene Wege nutzen
In Namibia haben die großen Sommerferien begonnen. Aus dem Inland strömen Besucher an die Küste. Sie  wollen an den Strand, in die Natur im Allgemeinen und damit auch in die Namib-Wüste und in unsere Nationalparks. „In der Natur sollten wir nur unsere Fußspuren hinterlassen und nur Fotos mit nach Hause mitnehmen“, das war viele Jahre […]
Weiter lesen
Wenn die Natur verrückt spielt
Damit Käfigvögel, wie Wellensittiche, nicht zu lange Schnäbel bekommen, wird oft Schulp (der auch Rückenknochen genannte Auftriebskörper von zehnarmigen Tintenfischen) in die Käfige gehängt. Diese „Wetzsteine“ dienen Vögeln dazu, ihre Schnäbel in der richtigen Form zu halten. In freier Natur ist ausreichend Gelegenheit zum Schnabelwetzen vorhanden. Manchmal gelingt das jedoch nicht, und wenn die Natur […]
Weiter lesen
Mysteriöse Metallkugel vom Himmel gefallen
Es war vier Tage vor Weihnachten und Saure-Gurkenzeit für Zeitungen in Namibia. Die Verlagshäuser hatten es schwer, etwas Berichtenswertes zu finden, als eine plötzliche Einladung der nationalen Polizei-Leitstelle in Windhoek mit einem Schlag alles änderte. Sie kündigte eine Pressekonferenz über ein „unbekanntes Objekt“ an, das im Norden Namibias gelandet war. Erstaunt über die große Anzahl […]
Weiter lesen
Vorsicht beim Umgang mit untermassigen Fischen
Endlich Urlaub! Spiel, Spaß und Brandungsangeln! Namibier und Besucher aus den Nachbarländern strömen jedes Jahr zu Tausenden in die Küstenorte Walvis Bay, Swakopmund, Wlotzkasbaken und Henties Bay, um am Atlantik das kühlere Wetter und das Strandleben zu genießen. Nicht umsonst ist Angeln ein beliebter Zeitvertreib, denn die namibische Küste ist für ihre guten Angelmöglichkeiten bekannt. […]
Weiter lesen
Namibia verbietet Plastiktüten in Nationalparks
Die namibische Regierung hat ab dem 22. November 2018 ein Verbot für Plastiktüten in den nationalen Naturparks eingeführt. Parkbesucher und ihre Fahrzeuge werden an den Eingangstoren vor Betreten der Parks durchsucht. Bei Missachtung des Plastiktütenverbotes innerhalb der Parks muss ein Bußgeld von N$500 (etwa 32 Euros) gezahlt werden. Es kann auch eine Haftstrafe bis zu […]
Weiter lesen
Denkwürdige Erstbesteigung des Fingers Gottes
Tausende und Abertausende Jahre hatte er Sonne, Wind und Regen getrotzt. Der Mûgorob, wie ihn die Nama nannten, oder auch Mukorob oder Finger Gottes im Süden Namibias. Erhaben überragte die Felssäule östlich der Teerstraße Mariental – Keetmanshoop nahe Asab die Landschaft. Eine Laune der Erosion. Oder ein Zeichen Gottes? Am 7. Dezember 1988, heute vor […]
Weiter lesen
Regelmäßige Veldbrände im Nordosten des Landes
Im August und September hat der Himmel über großen Teilen Namibias eine grauweiße Farbe. Die Schatten sind nicht tiefschwarz und selbst die Landschaft in der Ferne scheint einen blaugrauen Schleier zu haben. Ist man im Flugzeug unterwegs, erkennt man die Schmutzschicht, die bis zu 12000 Fuß (3657 Meter) über dem Meeresspiegel liegt, etwa 2000 Meter […]
Weiter lesen
Privatsektor finanziert kommunale Fischwächter
Die Fischwächter am Sambesi haben alle Hände voll zu tun. Am 7. September dieses Jahres (2018) zogen die „Fish Guards“ des kommunalen Sikunga-Hegegebiets ein illegal ausgelegtes Netz mit insgesamt 341 Fischen aus einem Seitenarm des Sambesi. Der Seitenarm, bekannt als Kalimbeza Kanal, ist ein proklamiertes Fischschutzgebiet auf der namibischen Uferseite. Dort liegen der Nwanyi Angling […]
Weiter lesen