THEMA: Costa Rica mit "Kids" - Feb./März 2019
25 Aug 2020 17:07 #593973
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 379
  • Dank erhalten: 157
  • yp-travel-photography am 25 Aug 2020 17:07
  • yp-travel-photographys Avatar
Hallo Bele,
wir hatten Costa Rica für März 2021 geplant, aber das wird wohl nichts.
Die Route wäre jedoch ohne Karibik Küste gewesen und wäre eher gen Süden/Corcovado geplant.
Ich freue mich also auf weitere Infos.
Falutier-Sichtung ist auch mein größter Wunsch dabei :)

LG yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
25 Aug 2020 17:23 #593976
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6872
  • Dank erhalten: 14633
  • Champagner am 25 Aug 2020 17:23
  • Champagners Avatar
Conny + Micha schrieb:
Hallo liebe Bele ,
das war heute abend aber eine Freude , als ich sah :
Bele schreibt einen Reisebericht :cheer: :cheer: :cheer:
Da macht es auch reineweg garnichts , daß er nicht nach Afrika führt .
Die ersten Kapitel haben mir schon super gefallen , da freue ich mich auf mehr , mehr , mehr .
Super finde ich auch , daß du deine Kinder bzw . sie dich, auf diese Tour mitnimmt / nehmen :laugh: .
Das ist sicherlich nicht selbstverständlich ; freut einen als Mutter jedoch besonders ( geht mir jedenfalls so )
Nun hoffe ich natürlich sehr , daß du viele exotische Piepmätze vor die Linse bekommen hast - das gäbe dann wieder einen tollen Schlagabtausch zwischen Uwe und Matthias :silly: .
Freue mich schon auf die Fortsetzung
Liebe Grüße
Conny

Hallo Conny,

freut mich, dass es dir gefällt :) !

Zu den "Kindern": es ist wirklich sehr angenehm, mit ihnen zu reisen. Zum einen sind sie sehr begeisterungsfähig (der eine mehr, der andere weniger ;) , und Lilith ganz besonders!) , zum anderen bringen sie mich auch manchmal von meinen etwas eingefahrenen "Wegen" ab und sind wesentlich spontaner als ich. Inzwischen hat es sich eingebürgert, dass es bei uns kaum mehr Sachgeschenke gibt, sondern irgendwelche Events, zuletzt war ich von ihnen in die Sächsische Schweiz eingeladen (wobei das "eingeladen" mehr ideell zu sehen ist B) , dazu verdienen sie als "Kreative" einfach zu wenig, das Geschenk ist dann die Idee der Reise und gaaaanz wichtig die Tatsache, dass ich weder einkaufen, noch kochen noch abspülen muss, sondern von vorne bis hinten bedient werde - ein perfekter Deal für mich).

Zu einem Schlagabtausch zwischen Matte und Uwe wird es sicher nicht kommen, Uwe liest meines Wissens keine "ausländischen" Reiseberichte :P und ich glaube nicht, dass Matthias sich in der mittelamerikanischen Vogelwelt auskennt und/oder sich einarbeiten will :dry: .


franzicke schrieb:
Ma Bele, querida :kiss:
.....hasta luego
Ingrid
Häää??? Ingrid, I schwätz doch koi Schbanisch! :woohoo: :laugh:
Aber schön, dass du dabei bist - wo wir doch so viel Zeit gemeinsam mit der Planung und Nachbesprechung verbracht haben :kiss:


yp-travel-photography schrieb:
Hallo Bele,
wir hatten Costa Rica für März 2021 geplant, aber das wird wohl nichts.
Die Route wäre jedoch ohne Karibik Küste gewesen und wäre eher gen Süden/Corcovado geplant.
Ich freue mich also auf weitere Infos.
Falutier-Sichtung ist auch mein größter Wunsch dabei :)
LG yvy


Hallo Ivy,

speziell diesen Teil der Karibik Küste hätte ich nicht missen möchten und auch Cahuita hatte seinen, wenn auch ganz anderen Reiz.
Aber das ist vielleicht auch Geschmacksache, und ich weiß ja zum Glück nicht, was ich im Corcovado verpasst habe :laugh: .

Faultiere haben wir auch hauptsächlich (oder überhaupt?? Ich müsste nachschauen) auf dieser Seite Costa Ricas gesehen. Aber das könnte wiederum Zufall sein.... :dry:

So, ich mach mich mal ans nächste Kapitel - bis dahin liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 25 Aug 2020 17:26 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Aug 2020 18:06 #593978
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6872
  • Dank erhalten: 14633
  • Champagner am 25 Aug 2020 17:23
  • Champagners Avatar
24. Februar 2019 - Lirio Lodge / Ausflug am Nachmittag

Es hat aufgehört zu regnen, aber der Himmel ist noch ziemlich bleiern (das ist übrigens der Blick vom Wasser auf das Gelände der Lodge).



Sieht auf den ersten Blick nach schlechtem Wetter aus, aber wir sind weiterhin froh über die fehlende Sonne, denn sonst würde es unerträglich feuchtheiß werden :sick: . Vor kurzem habe ich den Bericht von Martina und Ralf nochmal gelesen – wenn ich sehe, wie viel Regen die beiden hatten, auch zu ungünstigen Zeiten, dann ist mir klar, wie viel Glück wir hatten!

Wir fahren zu siebt mit dem Boot auf die andere Seite des Flusses: Carlos, wir vier, noch ein Gast und der Bootsführer.



Ganz vereinzelt gibt es noch andere Gebäude auf der selben Uferseite, auf der auch die Lirio Lodge liegt, vielleicht war es sogar das einzige - ich weiß es nicht mehr.



Als wir das Equipment des anderen Touristen (übrigens ein Deutscher) sehen, fühlen wir uns underdressed: er trägt komplett lange Kleidung, Handschuhe, Hut mit "Schleier". Keine Ahnung, ob er schon mal schlechte Erfahrungen mit was auch immer gemacht hat oder ob er nur sehr ängstlich ist. Oder sind wir naiv???

Liliths Blick ist unbezahlbar :lol: – sie kann einfach nicht verstehen, warum man sich für diesen Ausflug derart verkleiden muss.



Bald kommt die Sonne heraus, was uns hier unter den vielen Blättern aber wenig stört.



Wir brechen nun also in den Regenwald auf und Carlos checkt mal schnell die Lage.



Wir wiederum werden von einem Brüllaffen weit oben in den Bäumen gecheckt. Keine Chance auf ein gutes Foto, aber der Vollständigkeit halber…



Kleine Echsen huschen durch die Gegend





und einer der costaricanischen Pfeilgiftfrösche muss als Fotomodell herhalten. So richtig schrecklich giftig sind sie nicht, nur falls man sie an offene Wunden oder Schleimhäute bringt, kann das Gift wirken und zu kurzfristigen lokalen Lähmungen führen.






Es blüht in vielen Farben und Formen hier und Carlos erklärt uns die Cashew-Frucht.










Wir befinden uns ja nun auf dem schmalen Streifen Land zwischen dem Fluss und dem Meer. Würden wir gerade aus weitergehen, wären wir schnell am Karibischen Meer.



Wir biegen aber rechts ab und bewegen uns parallel zur Küste, denn unser Guide möchte uns etwas Besonderes zeigen.
Nachdem er unzählige Blätter betrachtet und daran herumgefummelt hat, entdeckt er endlich die Gesuchte: eine Eyelash Viper in Gelb!



Es gibt sie in vielen verschiedenen Farbvarianten und sie sind hochgiftig. Carlos erzählt uns ausführlich die Geschichte, wie er als Jugendlicher von einer gebissen wurde und lange mit den Folgen zu kämpfen hatte :ohmy: . Wir schauen uns mit großen Augen an und gehen vorsichtshalber ein paar Schritte zurück :whistle: .

Extra für Matthias :kiss: ein paar mehr Fotos von ihr.











Noch schnell ein Porträt, auf dem man die namensgebenden Wimpern sehen kann und das zu einem meiner Lieblingsfotos zählt :) (auch wenn freundlich Kucken anders geht B) ):



Und dann macht sie sich vom Acker....



Das Ganze war schon ziemlich spannend :woohoo: , denn wir Touris konnten ihr Verhalten nicht so richtig einschätzen und mussten hoffen, dass Carlos die Sache im Griff hat :blush: .

Endlich dürfen wir an den „Strand“, der ja nun wirklich nicht gemütlich aussieht. Das täuscht aber ein bisschen, es ist sehr warm und so macht es durchaus Spaß, sich hier umzuschauen.





Das Meer ist ziemlich aufgewühlt, denn wir haben auch recht viel Wind – das Geräusch der Brandung hört man übrigens bis zur Lirio Lodge rüber.



Dort sehen wir auch unser zweites Faultier!



Natürlich im Gegenlicht und es tut mit seinen modisch algengrüngefärbten Haaren so, als ob es uns nicht bemerkt B) .





Irgendwann siegt dann aber doch die Neugier und es öffnet kurz seine Äuglein :blink: .



Braune Pelikane fliegen eine Scherenschnittformation.



Es gibt hier auch ein Schildkrötenschutzgebiet, aber es ist keine Schildkrötenzeit und so informiert uns Carlos nur kurz und theoretisch.



Auf dem Rückfahrt sehen wir vom Boot aus dann sogar noch unsere Faultiere Nr.3 und Nr.4, eine Mutter mit Jungtier (Überraschung: im Gegenlicht! :laugh: ) – mit viel gutem Willen erkennt man das auch auf dem Foto… :whistle:




So, das war ein sehr beeindruckender Ausflug – dieser schmale Streifen Regenwald zwischen Fluss und Meer ist etwas ganz Besonderes!

Das kann man auch über unser Abendessen sagen – Daniela, die Chefin, eine Deutsche, ist besorgt, ob wir Vegetarier denn auch satt werden (ich bin zwar nur Teilzeitvegetarierin, esse aber die ganze Reise der Einfachheit halber auch kein Fleisch) und bringt uns ständig köstlichen Nachschlag. Und dann gibt es noch den sensationellen Nachtisch, den die Panthers auch schon erwähnt haben, knusprige Teigblätter mit einer Vanillesauce :woohoo: .

Satt und erschöpft fallen wir in unsere gemütlichen Betten, unterhalten uns noch über die Erlebnisse des Tages und genießen rundum zufrieden die Geräusche des Regenwaldes…. :)
Letzte Änderung: 25 Aug 2020 18:47 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, tigris, fotomatte, speed66, Guggu, urolly, kach, Old Women, sphinx, Beatnick und weitere 4
25 Aug 2020 18:11 #593979
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1078
  • Dank erhalten: 5602
  • Beatnick am 25 Aug 2020 18:11
  • Beatnicks Avatar
yp-travel-photography schrieb:
Hallo Bele,
wir hatten Costa Rica für März 2021 geplant, aber das wird wohl nichts.
Die Route wäre jedoch ohne Karibik Küste gewesen und wäre eher gen Süden/Corcovado geplant.
Ich freue mich also auf weitere Infos.
Falutier-Sichtung ist auch mein größter Wunsch dabei :)

Hallo yvy,

Praktisch Faultier-"Garantie" (Zwei- und Dreifinger) hast du im Nationalpark Manuel Antonio an der Pazifikküste. Sehr schöner Park mit tollen Tiersichtungsmöglichkeiten, aber auch sehr beliebt bei Einheimischen und US-Amerikanern, weil schöne Strände und ziemlich leicht erreichbar. Wochenende meiden!

Im absolut grandiosen Corcovado sind Faultiere eher nicht so gut zu entdecken, dafür aber alles andere, was in Costa Rica so kreucht und fleucht :)

LG, Betti
Reisebericht Kenia 2021
Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019, Kenia 2021, Kenia 2022
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
25 Aug 2020 18:41 #593981
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2277
  • Dank erhalten: 8825
  • fotomatte am 25 Aug 2020 18:41
  • fotomattes Avatar
Hi MaBele,

vielen Dank für die vielen Fotos der überaus hübschen Schlange. Das alleine wäre schon ein Grund für einen Besuch dort.
Bis hier her begeistern mich vor allem die Reptilien und die Amphibien, mit den Brüllaffen und Faultieren kann ich jetzt nicht soo viel anfangen... :silly: :S

Und der vollverschleierte Zeitgenosse war halt seiner Zeit ein Jahr voraus. :whistle: :S :pinch:

Dankie,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner
25 Aug 2020 21:58 #593996
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1452
  • Dank erhalten: 3719
  • Old Women am 25 Aug 2020 21:58
  • Old Womens Avatar
Hallo Bele,
Wir waren ja fast zur selben Zeit dort, daher kenne ich ja einiges. Die karibische Seite haben wir jedoch damals ausgelassen und sind stattdessen mit Jose, einem sehr guten Naturführer, in der Nähe von San Vito (Süden), ein paar Tagen Vögeln hinterhergepirscht.
Viele Fotos kenne ich ja auch schon aus einem anderen Kanal, und ich kann daher schon einmal versprechen, dass Matte sich auf allerlei Federvieh gefasst machen kann.
Ich begleite dich und deine Kids sehr gerne.
Herzliche Grüße aus Sylt wo es extrem stürmig gerade ist. Aber genau bei diesem Wetter gelingen einem manchmal sehr schöne Himmel-Wolkenfotos :laugh: . Reinhard ist genervt, dass sein Weib bei so einem Schietwetter unbedingt an den Strand möchte :whistle: .

Beate
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 25 Aug 2020 22:21 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Champagner