THEMA: H. Badgers gesammelte Safari-Werke 2008 bis 2014
16 Jun 2020 07:56 #590443
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1169
  • Dank erhalten: 3096
  • Flash2010 am 16 Jun 2020 07:56
  • Flash2010s Avatar
Guten Morgen liebe Badger Familie,

darauf freue ich mich sehr :) Kann los gehen! Ich bin sehr gespannt, was es für euch auch vor dem Reisebericht-Schreiben so zu entdecken gab.

Liebe Grüße
Laura
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: H.Badger
16 Jun 2020 10:03 #590449
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3603
  • Dank erhalten: 12962
  • Daxiang am 16 Jun 2020 10:03
  • Daxiangs Avatar
Hi Sascha,

da komme ich doch gerne mit und träume von Afrika!

LG, natürlich auch an deine 3 Damen
Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: H.Badger
16 Jun 2020 23:45 #590490
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3424
  • Dank erhalten: 6036
  • CuF am 16 Jun 2020 23:45
  • CuFs Avatar
My dear horrible honeybadger,
wann geht es hier denn weiter??
Ungeduldige Grüße
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, H.Badger
17 Jun 2020 17:55 #590521
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 1011
  • Dank erhalten: 4462
  • H.Badger am 17 Jun 2020 17:55
  • H.Badgers Avatar
Hallo miteinander,
schön, dass so viele von euch ihr Interesse bekundet haben und uns auf unserer Tour durch sechs Afrikareisen begleiten. Und vielen Dank für die Vorschusslorbeeren. :)
Es wird sicherlich das ein oder andere Foto von diversen Katzen geben, da kannst du beruhigt sein, liebe Katrin.
Und der ungeduldig grüßenden Friederike sei gesagt: Hoffentlich noch heute Abend mit dem ersten Kapitel aus unserer 2008er Tour. ;)

Liebe Grüße
Sascha
Portfolio in der Fotocommunity: www.fotocommunity.de/fotograf/s-t-w/2543735
Kruger 2021: www.namibia-forum.ch...-im-kruger-2021.html
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Sri Lanka www.namibia-forum.ch...-sri-lanka-2018.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etoshl?start=0a, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2020 19:58 #590527
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 1011
  • Dank erhalten: 4462
  • H.Badger am 17 Jun 2020 17:55
  • H.Badgers Avatar
2008 – unser erster Elefant

Vor 12 Jahren sind wir (beinahe zufällig) zum ersten Mal nach Namibia gereist – im Rahmen einer Selbstfahrerrundreise von der Stange, wie sie von den großen Reiseunternehmen landauf und landab angeboten werden. In vierzehn Tagen (!) haben wir damals weite Teile Namibias im wahrsten Sinne des Wortes erfahren – die Ersttäter-Standardroute inklusive Fishriver-Canyon und Lüderitz. Dabei waren wir naturgemäß meist nur eine Nacht am selben Ort und verbrachten viel Zeit hinter dem Steuer unseres Corollas auf sandigen Pisten. Und trotzdem: Als Stress haben wir die Reise damals nicht empfunden – wir waren noch jung und voller Energie – sondern als ein wunderbares Abenteuer, das uns so viele neue Eindrücke beschert hat und rückblickend der Beginn einer langanhaltenden Leidenschaft war.

Natürlich führte uns der Weg gegen Ende der Tour auch in den Etosha Nationalpark. Aus dem Erongo kommend verbrachten wir die erste Nacht in der Region – so sah es der Tourplan aus unerfindlichen (wohl aber doch preislich motivierten) Gründen vor – in Outjo. Und da wir bereits am Mittag dort ankamen und Stadt und Herberge uns nicht so sehr zum tatenlosen Bleiben animierten, entschlossen wir uns für einen ersten Gamedrive (dieses Wort war uns zu diesem Zeitpunkt aber noch gar nicht geläufig) in den Park zu fahren – es waren ja nur ca. 100 Kilometer pro Richtung. Und an lange Fahrten waren wir ja gewohnt. :silly:

Gern berichte ich an anderer Stelle noch über unsere ersten Pirschfahrten im Etosha. Hier aber soll es um einen ganz besonderen Moment für uns gehen.
Am späten Nachmittag – die Sonne tauchte die staubig weiße Landschaft bereits in einen Anflug des goldenen Lichtes, das ich so sehr liebe – erreichten wir das Wasserloch Gemsbokvlakte.
Zuerst tranken hier zwei Giraffen – und allein darüber freuten wir uns damals sehr.
Und dann trat er aus dem dichten Busch, der die weite Ebene um das kostbare Nass in eine Richtung begrenzt: Ein einzelner Elefantenbulle. Aus heutiger Sicht sicherlich keine allzu spektakuläre Sichtung, aber damals für uns ein Anblick, der den Puls schneller schlagen ließ. Große Freude und Begeisterung breitet sich im Corolla aus: Unser erster Elefant in freier Wildbahn am ersten Nachmittag in Etosha. Wir wussten nicht, was uns hier im Nationalpark erwarten würde. Natürlich hatten wir uns nach diversen Aufenthalten in amerikanischen Nationalparks auf Tierbegegnungen eingestellt und auch sehr darauf gefreut – aber dieser Anblick machte uns einfach nur glücklich.
Der Elefant – seines Status als Platzhirsch unbedingt bewusst – vertrieb als erste Amtshandlung die Giraffen vom Wasser, um dann entspannt selbst seinen Durst zu stillen.





Wir verfolgten jede seiner ruhigen Bewegungen mit größter Aufmerksamkeit und Ehrfurcht. Jedes Ohrenwackeln wurde von einem Lächeln unsererseits begleitet. In meiner Erinnerung waren wir in diesem Moment am Wasserloch ganz allein mit dem Elefanten – ob das wirklich so war, weiß ich nicht mehr, denn es gibt keine Aufzeichnungen darüber – die Beobachtung war aber gefühlt ein ganz persönlicher Moment, der retrospektiv vielleicht noch einiges an Pathos-Patina angesetzt haben mag. :whistle:



So viele Elefanten haben wir in den zurückliegenden Jahren beobachten dürfen – und doch hat dieser einsame Bulle seinen festen Platz in meiner Erinnerung. Vielleicht hat das Afrika-Virus mich in diesem Moment endgültig erfasst.
Portfolio in der Fotocommunity: www.fotocommunity.de/fotograf/s-t-w/2543735
Kruger 2021: www.namibia-forum.ch...-im-kruger-2021.html
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Sri Lanka www.namibia-forum.ch...-sri-lanka-2018.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etoshl?start=0a, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Letzte Änderung: 17 Jun 2020 20:17 von H.Badger.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, casimodo, Topobär, maddy, Champagner, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Gromi, CuF und weitere 9
18 Jun 2020 03:13 #590550
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 1028
  • Dank erhalten: 2061
  • Sadie am 18 Jun 2020 03:13
  • Sadies Avatar
So schön erzählt, danke!
Da kommen natürlich sofort Erinnerungen hoch von meinem ersten wilden Elefanten. Wie wild der war sei dahingestellt, trug er doch einen Sender und hieß OSCAR. Wir trafen ihn in einem der trockenen Flussbetten bei Tswifelfontein und er war ein Wüsten Ellie. Ich war natürlich völlig aus dem Häuschen aber da es schon bald dunkelte, wollte der Guide schnell weiterfahren. Das kam mir sooo unverschämt vor da ich doch meinen ersten Elefanten so richtig und sehr lange ansehen wollte. Wir ihr auch, habe ich seither einige Tausend dieser Dickhäuter gesehen, aber den ersten vergisst man halt nimmer!
Oscar, you were my first!

If life is a journey be sure to take the scenic route

www.safaritalk.net/topic/21799-first-time-k

Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1...
Letzte Änderung: 18 Jun 2020 03:14 von Sadie. Begründung: Spelling
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang, Sasa, H.Badger