THEMA: 2024 Marokko – Wandern mit Mulis im Djebel Saghro
29 Mär 2024 08:03 #684604
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 6117
  • Dank erhalten: 3008
  • Hanne am 29 Mär 2024 08:03
  • Hannes Avatar
guten morgen liebe Elisabeth,
da will ich hin - war am Anfang deines Berichtes zu lesen- wunderbar , dass Du es umgesetzt hast. Von solchen Touren habe ich noch nie gehört , werde sie auch nicht mehr machen können, umso schöner, dass Du dir die Mühe machst uns Marokko von einer anderen Seite zu zeigen , ich bin hin und weg von dieser grandiosen Landschaft - die Beschreibung - einfach der Hammer, danke dass ich Dich auf dieser Reise begleiten darf.
Ein sonniges Osterfest wünscht dir und Christian mit vielen bunten und auch Schokoeiern herzlichst die Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx
30 Mär 2024 13:57 #684649
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1528
  • Dank erhalten: 4171
  • sphinx am 30 Mär 2024 13:57
  • sphinxs Avatar
Beatnick schrieb:
Einfach nur umwerfend!
Live noch umwerfender. :)

Liebe Hanne,
es freut mich sehr, dass Du bei meinem Bericht dabei bist und er Dir gefällt. Mir geht es auch oft so, dass ich durch Reiseberichte Gegenden sehe, die ich vermutlich nie (mehr) bereisen werde. Das ist das Gute am Internet.


Euch allen ein frohes Osterfest.
Herzliche Grüße,
Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne
01 Apr 2024 13:33 #684728
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1528
  • Dank erhalten: 4171
  • sphinx am 30 Mär 2024 13:57
  • sphinxs Avatar
5. Tag
Am Morgen ist der Himmel wolkenlos und wir erleben eine schöne blaue Stunde. Wir hätten uns am Abend einen besseren Fotospot suchen sollen, aber was zählt sind ja auch Fotos mit denen man später einmal seine Erinnerungen auffrischen wird.









Auf dem Weg nach unten blicken wir immer wieder zurück.





Es war nicht mehr weit bis zur Straße, aber Ibrahim verlängerte die Tour für uns noch ein wenig und lief noch mit uns in einem trockenen Flussbett entlang.



Dann hießt es endgültig Abschied nehmen von dieser tollen Landschaft.

Fazit:
Für uns war es ein unvergessliches, grandioses Erlebnis. Dazu beigetragen hat ganz klar das hervorragende Begleit-Team. Das der blaue Himmel, den wir fast durchweg hatten nicht selbstverständlich war, erlebten wir am letzten Nachmittag. Die Temperaturen waren für uns ideal. Tagsüber nicht heiß, nachts nicht kalt. Es kann um diese Zeit wohl auch mal frieren. Die Tour wird von dieser Agentur nur bis Mitte März angeboten, wegen der Hitze die sonst herrscht. Andere Anbieter führen die Tour aber auch später im Jahr durch.
Die Tour wird als mittelschwer bezeichnet, vielleicht durch einige Passagen mit viel Schotter, wir würden sie eher als leicht einordnen. Wir sind diese Tour vom Nordwesten nach Südosten gelaufen. Meine Anfrage, ob man die Tour nicht umgekehrt laufen könnte (wegen Gegenlicht), stieß auf keine Begeisterung und da ich mich Null auskannte und ich im Internet die Touren Großteils so herum fand, akzeptierte ich das leider. Der Vorteil ist natürlich, dass das Gebiet mit den Sandsteinformationen als Highlight am Ende liegt und man das längere Stück (sicherlich 800 Höhenmeter) nicht hinauflaufen muss, was vermutlich den meisten lieber ist. Für mich wäre es durch den vielen Schotter hinauf viel besser gewesen und vor allem hätten wir eben nicht fast die gesamte Zeit auf der Tour Gegenlicht gehabt.
Die Beschreibung der Route, die wir hatten war veraltet, was allerdings an der marokkanischen Agentur lag. Beim nächsten Mal würde/werde ich mit der Agentur vor Ort die Route besprechen. Durch das Gebiet führen unzählige Wege, man kann Gipfelbesteigungen einbauen und kürzere oder längere Routen laufen. Die einzige Einschränkung besteht, dass das Camp in der Nähe von Wasser aufgebaut wird oder man benötigt weitere Muli, die das Wasser schleppen. Ein Muli kann 95kg tragen.
Das Dreimannzelt war gut in Schluss. Die Schaumstoffmatten waren etwa ca 7 cm dick. Den Schlafsack bringt man selber mit.
Noch einmal vielen Dank für Eure Begleitung. Marokko braucht Touristen und nicht nur in den Städten, deshalb hatte ich auch dem Team versprochen hier zu berichten und ich hoffe die Fotos sind gute Werbung. Bei Fragen kann man mich gerne kontaktieren. Ich wäre froh gewesen, wenn ich vorher über den genauen Ablauf mehr gewusst hätte.
Euch allen schöne Reisen und tolle Erlebnisse.
Herzliche Grüße,
Elisabeth
Letzte Änderung: 02 Apr 2024 08:03 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Sabine26, fotomatte, speed66
01 Apr 2024 15:52 #684740
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 4035
  • Dank erhalten: 17915
  • casimodo am 01 Apr 2024 15:52
  • casimodos Avatar
Liebe Elisabeth,

vielen Dank für den mal so ganz anderen Bericht aus einer ganz anderen Gegend.
Ich war gerne dabei, auch wenn genau diese Tour wkrscheinlich nichts für uns ist :whistle:

Liebe Grüße
Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx
01 Apr 2024 17:09 #684748
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 4037
  • Dank erhalten: 7385
  • CuF am 01 Apr 2024 17:09
  • CuFs Avatar
Liebe Elisabeth,
hab auch von uns herzlichen Dank für Deinen Bericht und die beeindruckenden Bilder!
Es geht uns - vermutlich aber aus anderen Gründen - so wie Casimodo: Solch eine Tour ist leider nichts (mehr) für uns :(
Liebe Grüße
CuFs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx
01 Apr 2024 21:53 #684765
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1338
  • Dank erhalten: 2363
  • Sabine26 am 01 Apr 2024 21:53
  • Sabine26s Avatar
Liebe Elisabeth,

vielen lieben Dank, dass ich hier mitreisen durfte durch diese einerseits auf den ersten Blick so eintönige und dann bei genauem Hinsehen so fazinierende Landschaft. Diese Felsformationen sind genial, Deine/Eure Fotos genauso, umso mehr, da Du schreibst, dass Ihr fast immer Gegenlicht hattet.

Ich reihe mich auch in die Reihe derer ein, die so eine Tour nicht selbst machen würde, daher ist es umso schöner, dass Du das hier teilst.

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx