THEMA: 2024 Marokko – Wandern mit Mulis im Djebel Saghro
22 Mär 2024 10:04 #684350
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1528
  • Dank erhalten: 4171
  • sphinx am 22 Mär 2024 10:04
  • sphinxs Avatar
Liebe Sabine,

Sabine26 schrieb:
Habt Ihr auch keine Skorpione gesehen? Irgendwie hätte ich gedacht, dass es davon recht viele gibt
Wir haben keine gesehen, aber auch nicht danach gesucht.

Sabine26 schrieb:
Selbst in dieser abgelegenen Gegend bieten Frauen und Mädchen ihre Ware an. Da wäre es mir sicherlich exakt so gegangen, wie Dir. In solchen Situationen kaufe ich dann auch schon mal etwas, von dem ich bereits weiß, ich kann gar nichts damit anfangen.
Es sind Halbnomaden, die sich von den Wanderern ein kleines Zubrot erhoffen. Übrigens Oxfarm freut sich immer über „Mitbringsel“. In diesem Fall war leider für Oxfam nichts dabei, aber wie geschrieben, an unserer Souvenirwand ist ja noch Platz.
LG,
Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Mär 2024 10:06 #684351
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1528
  • Dank erhalten: 4171
  • sphinx am 22 Mär 2024 10:04
  • sphinxs Avatar
3. Tag
Die Wege sind heute wirklich einfach zu gehen. Zunächst steigen wir gemächlich hinauf und laufen gemütlich oberhalb des Flussbettes entlang, an dem wir übernachtet hatten.



So schnell wie heute überholen uns die Mulis kein zweites Mal. Der Handyempfang zieht :laugh:



Ich genoss es sehr hier herumzulaufen.









Wir erreichten eine Siedlung mit Schule, Friedhof und Moschee, Menschen sahen wir hier keine. Zu dieser Siedlung führt eine Schotterstraße und Stromleitungen.



Weiter liefen wir in/entlang eines trockenen Flussbettes,



um schließlich steil bergan (am Hang wuchsen viele Palmen und unten im Tal befand sich eine kleine Oase), über eine Scharte das nächste wieder einsame Tal zu erreichen.





Auf der Scharte wartete eine kleine Überraschung auf uns. Dort standen die Mulis. Die letzte halbe Stunde wurde geritten. Ich war nicht überzeugt. Die armen Mulis, erst schleppten sie das ganze Gepäck und nun auch noch uns? Aber mein Widerstand war zwecklos, nur Christian gelang es sich erfolgreich zu weigern. Und Ibrahim nutzte seine Chance, schwang sich auf das zweite Muli und hatte die größte Freude. Das Nachtlager lag traumhaft schön in einer Graslandschaft.





In der Ferne sahen wir einige Ziegen. Wir saßen einfach nur da, konnten uns am Ausblick nicht sattsehen und freuten uns hier zu sein. Auch an diesem Abend kam mir mehrfach über die Lippen, was für ein Glück wir doch haben.
Der nächste Tag wird von der Landschaft her gesehen sicherlich der Höhepunkt der Wanderung.
Letzte Änderung: 22 Mär 2024 10:53 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Sabine26, Kiboko, fotomatte, speed66, urolly, CuF, Beatnick, tacitus
23 Mär 2024 19:10 #684401
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 4035
  • Dank erhalten: 17915
  • casimodo am 23 Mär 2024 19:10
  • casimodos Avatar
Liebe Elisabeth,


DAS ist mal was ganz anderes B) Die Landschaft ist extrem karg, aber wir alle mögen das als Wüstenfans ja ;)
Ich bin gespannt wie es weiter geht!

Liebe Grüße und Danke für den schönen Bericht
Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx
24 Mär 2024 16:39 #684426
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1528
  • Dank erhalten: 4171
  • sphinx am 22 Mär 2024 10:04
  • sphinxs Avatar
casimodo schrieb:
Liebe Elisabeth,
Die Landschaft ist extrem karg, aber wir alle mögen das als Wüstenfans ja ;)
Ich bin gespannt wie es weiter geht! Liebe Grüße und Danke für den schönen Bericht Carsten

Schön, dass Dir die Landschaft auch so gut gefällt und lieben Dank fürs Begleiten.
Herzliche Grüße,
Elisabeth
Letzte Änderung: 24 Mär 2024 16:40 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
24 Mär 2024 16:40 #684427
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1528
  • Dank erhalten: 4171
  • sphinx am 22 Mär 2024 10:04
  • sphinxs Avatar
4. Tag:
Beim Sonnenaufgang will ich mal wieder nicht im Zelt frühstücken, der Blick in den Süden mit den vielen Tafelbergen ist zu schön. So schnappe ich mir meinen Kaffee, zwei leckere Pfannkuchen und die Kamera.



Ibharim hat es heute nicht eilig aufzubrechen, er meint es sind nur 4 Stunden zu wandern. Er hat unsere Fotografierwut nicht mit einberechnet, es werden über 6 Stunden werden.
Nach kurzer Zeit erreichen wir ein Plateau,
(Blick zurück in das Tal, indem wir übernachtet haben)



mit einer isolierten Felsenformation mittendrin.
(Blick von der Scharte aus, die wir später erreichen)



Wir umrunden diese isolierte Sandsteinformation





und sind mal wieder begeistert von der Bergkulisse um uns herum.





Die Scharte und die Felsennadeln liegen leider im Gegenlicht. Trotzdem können wir bereits die beeindruckenden Felsformationen erahnen.





Auf der anderen Seite liegt das Massiv nun im herrlichsten Licht. Immer wieder bleiben wir stehen, staunen und fotografieren.









Letzte Änderung: 24 Mär 2024 16:52 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Sabine26, Kiboko, fotomatte, speed66, CuF, Beatnick, tacitus
24 Mär 2024 20:17 #684441
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1338
  • Dank erhalten: 2363
  • Sabine26 am 24 Mär 2024 20:17
  • Sabine26s Avatar
Liebe Elisabeth,

das gefällt mir alles sehr gut, aber die Felsformationen sind einfach nur genial!

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sphinx