THEMA: Ticks & Tricks beim Camping im Winter
30 Jan 2024 10:25 #681465
  • meikel_10
  • meikel_10s Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 4
  • meikel_10 am 30 Jan 2024 10:25
  • meikel_10s Avatar
Hallo,

wir starten im Juni 2024 mit unserer 3-wöchigen Campingreise durch Namibia (grobe Route: Windhoek, Bagatelle Kalahari, Weltevrede, Sesriem, Swakopmund, Spitzkoppe, Etosha, Waterberg, Windhoek).

Wir werde mit 4x4 & Hardtop-Dachzelt (Double Cab) unterwegs sein.

Ich hätte nun einige Fragen, auf die ich im Forum noch keine Antwort gefunden habe:

- Man soll ja nichts auf der Rückbank liegen lassen. Wie handhabt ihr das mit den Reisetaschen? Lasst ihr diese immer auf der Ladefläche liegen oder kann man diese zumindest außerhalb der Städte auf der Rückbank liegen lassen?

- Habt ihr Tips für das Wintercamping außer zusätzlichem Schlafsack, Thermounterwäsche & ggf. Wärmflasche? Auch was das Kochen/Grillen abends und voraussichtlich auch schon bei Dunkelheit angeht? Ich habe insbesondere Angst vor dem Duschen & Haarewaschen bei Eiseskälte...

- Habt ihr im Allgemeinen Tips und Tricks was die Organisation des 4x4s und des Dachzelts angeht? Wo verstaut man am besten alles, was soll man unbedingt noch mitnehmen?

Viele Grüße und besten Dank schonmal !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2024 12:20 #681472
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 781
  • Dank erhalten: 1230
  • Dillinger am 30 Jan 2024 12:20
  • Dillingers Avatar
Hallo Meikel,

wir reisen immer zu dieser Jahreszeit und sind zur selben Zeit wie Ihr in Naminia unterwegs.
Was mir spontan zu deinen Fragen einfällt:

keine Wertsachen sichtbar im Wagen lassen. Wenn Ihr im "Nirgentwo" steht, kann man sein Geld natürlich auch auf die Motorhaube legen, lediglich der Wind könnte hier zum Problem werden. Wir lassen unserern Wagen beispielsweise beim Einkaufen, nur sehr ungern, oder gar nicht, unbewacht zurück. Entweder gibt es Parkwächter, die für ein par Dollar deinen Wagen bewachen oder einer von uns passt selbst auf.

Schlafsäcke bringen wir unsere eigenen mit, genau wir auch die Bettbezüge und die Kissen. Sind hier aber auch ein wenig eigen.
Nach unserer ersten Reise, bei der wir bemerkt haben, wie dünn die Dachzeltmatrazen sind und wie schnell man das Bodenblech spürt, haben wir auch eigene Campinmatrazen dabei. Diese machen deine wesentlich bequemer und halten von Unten schön warm.

Schlafsack, Matraze, Kopfkissen kommt alles in dafür mitgebrachte Taschen oder Säcke. Dies ist wichtig, da sinst alles einstaubt. Diese Säcke kommen auf die Ladefläche zur Campingausrüstung. Hier lagern auch Taschen mit unseren Klamotten. Achte auf möglichst staubdichte Taschen.

Duschen war nie ein Problem. Was einen nicht umbringt, härtet nur ab. Duscht halt nicht so spät. Dies hat mehrer Vorteile: Wasser ist noch warm von Anheizen, es ist noch hell und beim Umziehen nicht so kalt. Hat uns nie gestörrt und ich habe da auch bis eben noch nie darüber nachgedacht.

Für das Feuer am Abend haben wir kleine Lampen (Batterie) dabei. Diese sind nützlich für Licht beim Abspülen, Duschen, Umziehen, Wagen einräumen und auch um in der Umgebung unseres Lagerplatzes aufgestellt zu werden. Wir hatten auch mal eine kleine Lichterkette dabei, war nett diese in einen Busch zu hängen, leider hat die in der zweiten Nacht eine Hyäne geklaut.

Mit ins Dachzelt kommt bei uns Mückenspray, Taschenlampe, Stirnlampe (ist übrigens der wichtigste Gegenstand), Latschen zum schnellen austreten und die Autoschlüssel. Wenn Ihr zum Schlafen den Wagen verriegelt, drückt zweimal auf den Schlüssel um die Alarmanlage zu deaktivieren, sonst dreht ihr euch einmal rum und durch die Bewegung geht die Alarmanlage los und nicht nur Ihr seid hell wach.

Wenn es mal so richtig kalt wird und Ihr am Feuer friert, macht euch große Steine im Feuer heiß und legt diese, in den Sand unter euren Stühlen. Geht schnell und ist super.

Nun macht euch nicht so viele Gedanken und freut euch auf die Reise.

Grüße
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Sunerf
30 Jan 2024 12:38 #681473
  • meikel_10
  • meikel_10s Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 4
  • meikel_10 am 30 Jan 2024 10:25
  • meikel_10s Avatar
Vielen Dank schonmal für die Tips!

Wir haben leider pro Person nur 23 Kilo, weshalb die Mitnahme von Kissen & Matratze leider rausfällt. Vielleicht fragen wir aber mal, ob wir eine extra Matratze vom Mietwagenunternehmen bekommen können!

Beabsichtigt ist, dass wir unsere Koffer beim Mietwagenunternehmen lassen & alles in verschließbare, blaue IKEA Taschen umpacken. Diese können wir ganz gut auf die Ladefläche legen.

Ich hoffe dass wir Matratze & Decke zumindest im Hardtop Dachzelt lassen können, damit wir nicht allzuviel umpacken müssen!

Das mit der Lampe & Lichterkette ist wirklich eine gute Idee. Stirnlampen haben wir uns schon besorgt ! Vielleicht finde ich ja noch eine über USB Ladegerät aufladbare Stehlampe oder Lichterkette!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Jan 2024 13:04 #681475
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 781
  • Dank erhalten: 1230
  • Dillinger am 30 Jan 2024 12:20
  • Dillingers Avatar
Naja zusätzliche Matrazen vom Vermieter wird nicht gehen, da diese nicht in das Dach Zelt passen. Ich meine eher, sich selbst aufblasende, die man zusammenrollen kann. Mit dem Gepäck packen wir es immer locker und am Ende hatte man doch zu viele Klamotten dabei.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
30 Jan 2024 13:20 #681477
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 4057
  • Dank erhalten: 7413
  • CuF am 30 Jan 2024 13:20
  • CuFs Avatar
Halle Meikel,
auf alle Fälle Wärmflaschen mitnehmen oder vor Ort kaufen. Vorm Schlafengehen schon ans Fußende in die Schlafsäcke legen.
Die vom Autovermieter zur Verfügung gestellten Decken haben wir unter das Laken gelegt gegen die Kälte von unten.
Nachmittags duschen - wie schon erwähnt -, dann ist, wenn das Wasser durch Solar erhitzt wird, das Wasser noch heiß.
Viel Spaß bei der weiteren Planung.
Gruß
CuF
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Sunerf
30 Jan 2024 13:26 #681478
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6825
  • Dank erhalten: 7092
  • BikeAfrica am 30 Jan 2024 13:26
  • BikeAfricas Avatar
meikel_10 schrieb:
- Man soll ja nichts auf der Rückbank liegen lassen. Wie handhabt ihr das mit den Reisetaschen? Lasst ihr diese immer auf der Ladefläche liegen oder kann man diese zumindest außerhalb der Städte auf der Rückbank liegen lassen?

Lasse nichts auf der Rückbank liegen. Auch außerhalb der Städte macht Gelegenheit Diebe.

- Habt ihr Tips für das Wintercamping außer zusätzlichem Schlafsack, Thermounterwäsche & ggf. Wärmflasche? Auch was das Kochen/Grillen abends und voraussichtlich auch schon bei Dunkelheit angeht? Ich habe insbesondere Angst vor dem Duschen & Haarewaschen bei Eiseskälte...

Ich bin bei zwei bis drei Grad die 30 Meter zum Sanitärgebäude mit freiem Oberkörper gelaufen. Danach war eiskaltes Wasser beim Duschen gar kein Problem mehr. Erst wenn Eiswürfel aus dem Duschkopf fallen, wird es problematisch. ;-)
Nach dem Duschen lernt man dann auch, sich sehr schnell abzutocknen. Da wird es dann bisschen frisch ...

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.