THEMA: Das erste Mal und so viele Fragen (Route, Tipps)
27 Feb 2020 18:09 #581191
  • Patnhi
  • Patnhis Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
  • Patnhi am 27 Feb 2020 18:09
  • Patnhis Avatar
Überarbeitete Route:

16.10. Akunft Windhoek (6:30 morgens): Auto abholen, einkaufen.
Übernachtung im Vondelhof Guesthouse

17.10. Weiterfahrt in die Kalahari
Übernachtung auf dem Bagatelle Campingplatz

18.10. Lange Etappe (früh losfahren) zum Fishriver-Canyon
Übernachtung: Fish River Lodge

19.10. Ruhetag, ggf. Fahrt runter in den Canyon
Übernachtung: Fishriver Lodge

20.10. Weiterfahrt nach Aus "hintenrum" über C 13 / D 463 Richtung Lüderitz
Wenn es zeitlich reicht Ausflug nach Kolmanskop kurz vor Schließung
Übernachtung: Klein-Aus-Vista

21.10. Lüderitz
Pomona-Bogenfels-Tour und Stadtbummel
Übernachtung: Zur Waterkant Guesthouse

22.10. Weiterfahrt Richtung Sesriem auf der D707
Übernachung: Oshana Campingplatz ODER Elegant Desert Eco Camp

23.10. Ruhetag rund um die Gegend von Sesriem/Sossousvlei
ggf. frühmorgens und/oder zum Sonnenuntergang Elim Düne, Big Daddy
Übernachtung: Oshana Campingplatz ODER Elegant Desert Eco Camp

24.10. Rückfahrt zum Tok Tokkie Trail und Beginn des Trails (startet mittags)
Übernachtung: Unter freiem Himmel

25.10. Tok Tokkie Trail
Übernachtung: Unter freiem Himmel

26.10. Rückkehr vom Tok Tokkie Trail (mittags) und Weiterfahrt in die Naukluft Berge
ALTERNATIVE: Statt Naukluft Berge Weiterfahrt Richtung Swakopmund über den Spreeghoogte Pass
Übernachtung: Naukluft Resort Campside // offen

27.10. Wanderung des Waterklooft Trails (Alternative: ein Teil des 4x4 Naukluft Trails fahren)
ALTERNATIVE2: Spreeghoogte Pass, Ruhetag
Übernachtung: Naukluft Resort Campside

28.10. Weiterfahrt nach Swakopmund über via C14 über den Kuiseb Pass
Übernachtung: Meike's Guesthouse

29.10. Erlebnis- und Ruhetag in Swakopmund
Living Desert Tour mit Tommy Collard
Alternative: Kanutour www.ecomarinekayak.com/
Übernachtung: Meike's Guesthouse

30.10. Weiterfahrt nach Norden mit Zwischenstopp im Damaraland
Noch unklar ob entlang der Küste über die C34 (Cape Cross, Springbockgate) oder entlang des Brandbergs durchs Damaraland
Übernachtung: Hoada Campsite

31.10. Weiterfahrt nach Etosha
Übernachtung: Okaukuejo Camp mit geplanter Nachtsession am Wasserloch ;)

02.11. Etosha (außerhalb, Ruhetag)
Übernachtung: Onguma The Fort (wir haben nochmal gewechselt statt Onkoshi)

03.11. Etosha (außerhalb, Ruhetag oder nochmal Game Drives)
Übernachtung: Onguma The Fort

04.11. Weiterfahrt zum Waterberg Plateau
Übernachtung: Plateau Campsite

05.11. Waterberg Plateau, Wanderung/Ruhetag
Übernachtung: Plateau Campsite

06.11. Rückfahrt Richtung WDH mit Zwischenstopp auf Guestfarm
Übernachtung: Düsternbrook Guestfarm

07.11. Rückgabe des Autos in WDH, Katatura Tour mit Carsten Möhle,
abends Rückflug

Jemand zufällig auch in diesem Zeitraum hier irgendwo unterwegs?
Freuen uns nach wie vor über Tipps und Erfahrungen aus erster Hand v.A. zu den einzelnen Epochen :)

Und zur Gesamtroute:
Wir sind immer noch am Überlegen ob wir Seriem streichen, allerdings ist der Tok Tokkie zeitlich bereits fix gebucht, d.h. den können wir leider nicht vorschieben (nach Lüderitz) und dafür mehr Zeit in und um Swakopmund oder eine zusätzliche Übernachtung im Damaraland einlegen. Wenn wir Sesiem streichen, was wäre denn eine sinnvolle Alternative zwischen Lüderitz und dem Tok Tokkie?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2020 19:02 #581195
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 951
  • Dank erhalten: 4654
  • Beatnick am 27 Feb 2020 19:02
  • Beatnicks Avatar
Hallo Patnhi,

wir sind 2015 auch von Bagatelle zur - übrigens ganz fantastischen - Fish River Lodge gefahren, das war kein Problem. Für die letzten knapp 20 Kilometer Zeit nehmen, sehr felsig und uneben zum Teil der Weg. Wir sind von Klein Aus nach Lüderitz und zur Kolm.Koppe gefahren. Den TTT hatten wir auch drin, überragend! Die Reihenfolge ist natürlich an der einen Stelle sehr unglücklich, aber anscheinend nicht zu ändern. In der Signatur ist ein Reisebericht 2015, vielleicht ganz hilfreich.

Viele Grüße,
Bettina

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Patnhi
27 Feb 2020 21:27 #581210
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 25793
  • Dank erhalten: 21409
  • travelNAMIBIA am 27 Feb 2020 21:27
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Patnhi,
ALTERNATIVE: Statt Naukluft Berge Weiterfahrt Richtung Swakopmund über den Spreeghoogte Pass
das wäre in etwa so, als würdest Du von Hamburg nach Berlin über den Brenner fahren ;-) Spreetshoogte liegt nun so gar nicht sinnvoll auf der Strecke von Tok Tokkie nach Swakopmund.
Weiterfahrt nach Aus "hintenrum" über C 13 / D 463 Richtung Lüderitz
Wenn es zeitlich reicht Ausflug nach Kolmanskop kurz vor Schließung
VErstehe ich ebenfalls nicht. Fish River Lodge, hinten herum nach Aus und dann Kolmanskuppe vor 13 Uhr anschauen (das wird schon sehr sehr sehr eng!) und dann wieder nach Aus, um dann am kommenden Tag nach Lüderitz zu fahren?

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 31. Juli 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (meist wird nur "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist nicht verlangt), (5) Reiseplan (wird meist nicht verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, Patnhi
28 Feb 2020 00:26 #581223
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2280
  • Dank erhalten: 2266
  • Sasa am 28 Feb 2020 00:26
  • Sasas Avatar
Hallo Patnhi,
Wenn ihr in Aus ankommt durftet ihr es eher nicht mehr bis Kolmanskupp schaffen, aber ihr könnt die Wildpferde suchen
In der Nähe von Aus ist eine Wasserstelle
Falls ihr Sessriem streicht, dann gibt es viele Möglichkeiten. Entweder ihr bleibt länger in der Kalahari, was zu empfehlen ist und/oder macht bei den Köcherbäumen eine Nacht, auch wirklich schön.
Alternativ bleibt ihr zwei Nächte an der C707. Wir sind nur durchgefahren und das ist einfach viel zu schade.
Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Patnhi
01 Mär 2020 09:25 #581359
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1039
  • Dank erhalten: 1144
  • Markus615 am 01 Mär 2020 09:25
  • Markus615s Avatar
Sasa schrieb:
Wenn ihr in Aus ankommt durftet ihr es eher nicht mehr bis Kolmanskupp schaffen, aber ihr könnt die Wildpferde suchen
In der Nähe von Aus ist eine Wasserstelle

Ja, Kolmankupp macht man morgens. Man fährt aber den halben Tag vom Fishriver Canyon bis nach Aus... ;)
Sasa schrieb:
Falls ihr Sessriem streicht, dann gibt es viele Möglichkeiten.

Wenn man das erste Mal nach Namibia fliegt wird man sicher nicht Sesriem streichen. :P
Da würde ich eher den Trail streichen, dann gibt es auch wieder viele Möglichkeiten.
Sasa schrieb:
Entweder ihr bleibt länger in der Kalahari, was zu empfehlen ist

?!? Warum?
Sasa schrieb:
und/oder macht bei den Köcherbäumen eine Nacht, auch wirklich schön.

Weil man zwanghaft versucht die Route zu ändern?
Sasa schrieb:
Alternativ bleibt ihr zwei Nächte an der C707. Wir sind nur durchgefahren und das ist einfach viel zu schade.

Ich würde eine Woche mehr Urlaub nehmen.... :laugh:
Ich kenne nur die D707 und die ist 123 km lang. Zwar landschaftlich auch schön aber dort zwei Nächte bleiben statt Sesriem?
Diese Ratschläge kann ich auch nicht nach vollziehen. :ohmy:

Ich würde nach dem Tok Tokkie Trail auf direktem Weg nach Swakopmund fahren und mir den Spreeghoogte Pass für das nächste Mal Namibia aufheben. ;) Wobei die Tour jetzt schon weitestgehend "rund" ist. Das funktioniert so.

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Patnhi
01 Mär 2020 10:55 #581369
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 435
  • Dank erhalten: 356
  • Malbec am 01 Mär 2020 10:55
  • Malbecs Avatar
Hallo Pathni

Du schreibst ihr wollt Landschaft und Einsamkeit genießen
Ich verstehe die Begeisterung für Lüderitz und Swakopmund nicht!!

Zur Route : Im vergangenen Jahr besuchten wir den Süden Namibias ....nicht zum 1.x!
Zuerst die Canyon Lodge wo man viele Möglichkeiten zum Wandern um den Canyon hat, dann nach Süden dem mit Zwischenstopp bei Noroshama/Aussenkehr.
Dem Oranje River entlang weiter über Rosh Pinah zur Fish River Lodge ( wunderschöne Route) wo wir zum Glück nur eine Nacht verbrachten. Wenn man nicht in den Canyon darf hat man dort nur die Möglichkeit sich auszuruhen.
Statt Lüderitz in Klein Aus übernachten das nicht so weit davon entfernt ist.

Du schreibst ihr wollt Landschaft und Einsamkeit genießen[/b]
Grüessli
Malbec
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.