THEMA: Das erste Mal und so viele Fragen (Route, Tipps)
22 Feb 2020 10:09 #580715
  • Patnhi
  • Patnhis Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
  • Patnhi am 22 Feb 2020 10:09
  • Patnhis Avatar
Hallo Sabine,
Danke für die tollen Tipps !

Die Tour mit Carsten Möhle in WDH werden wir auf den letzten Tag vor dem Rückflug legen, ich denke auch das wäre am Ankunftstag mit Auto abholen, einkaufen etc. ein bisschen zu viel sonst nach einer Nacht mit wenig Schlaf in der Holzklasse :huh:

Den Tok Tokkie haben wir schon gebucht, da es nur noch an diesem Datum Plätze gab, mussten wir hier ein bisschen drum herum planen. Von daher wird es leider schwierig mit einem Zwischenstopp zwischen Kalahari und Fishriver, es sei denn wir streichen Sesriem. Das überlegen wir uns gerade. Deine Einschätzung mit Sesriem kann ich sehr gut nachvollziehen und von der Dramaturgie passt es sicher nicht nach der Einsamkeit des TTT einen touristischen Hot-Spot zu besuchen. Deswegen würden wir wir das aber auch vor dem TTT machen. Vielleicht machen wir aber auch stattdessen zwischen Lüderitz und dem TTT einen Zwischenstopp in Aus und verzichten dafür auf Sesriem.

Auch die übrigen Vorschläge ergeben durchaus Sinn. Überhaupt kann man sich ja eeeewig mit der Planung vorab beschäftigen, aber das steigert ja auch die Vorfreude :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Feb 2020 13:10 #580725
  • Elchontherun
  • Elchontheruns Avatar
  • Beiträge: 1126
  • Dank erhalten: 661
  • Elchontherun am 22 Feb 2020 13:10
  • Elchontheruns Avatar
Hallo Patnhi,

solltet ihr noch die Sesriem Campsite im Visier haben, so kann ich davon nur abraten!! Wir waren vor ca. 14 Tagen dort und sind, nachdem wir uns die Campsite angeschaut haben, gleich wieder geflüchtet. Für uns war es gelinde gesagt ein "Dreckloch" (sorry für den Ausdruck, aber so war leider unser Eindruck!).

Außerdem ist diese staatliche Anlage (NWR) ein totaler Massenabfertigungsort. An der Rezeption kannst Du das Permit kaufen.

Ein sehr gut sortierter Shop ist direkt bei der Engen-Tankstelle gegenüber.

Eine sehr angenehme und gepflegte Campsite ist Oshana, welche zur Dead Valley Lodge gehört. Ist ausgeschildert und nur ein paar Meter hinter NWR. Anmeldung in der Lodge. Jeder Platz hat Strom, sein eigenes Badezimmer (Toilette und Dusche getrennt), Schattendach, Braaiplatz, und Spülplatz mit heißem Wasser. 720 NAD für 2 Personen.

Gruß vom Elch
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem ich laut denken kann.
R.W. Emerson

Namibia 2013 - www.namibia-forum.ch...-reise.html?start=12
Namibia 2015 - www.namibia-forum.ch...s-im-maerz-2015.html
Letzte Änderung: 22 Feb 2020 13:29 von Elchontherun.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606, Patnhi
23 Feb 2020 21:39 #580806
  • Patnhi
  • Patnhis Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
  • Patnhi am 22 Feb 2020 10:09
  • Patnhis Avatar
Danke Elch, du hast uns wohlmöglicherweise vor einem Flop mit der Sesriem Campsite bewahrt.
Sesriem scheint ohnehin nicht so besonders hoch im Kurs hier im Forum zu stehen, ist wahrscheinlich zu touristich und die roten Dünen bietet der Tok Tokkie Trail auch. Wir überlegen diesen Programmpunkt zu skippen, aber falls wir Sesriem machen dann schauen wir uns mal die Oshana Campsite an :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2020 11:37 #580836
  • Hosenmatz
  • Hosenmatzs Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 106
  • Hosenmatz am 24 Feb 2020 11:37
  • Hosenmatzs Avatar
Patnhi schrieb:
Wir überlegen diesen Programmpunkt zu skippen, aber falls wir Sesriem machen dann schauen wir uns mal die Oshana Campsite an :)

Also ich würde Sossousvlei auf jeden Fall mitnehmen!
Auch wenn das eine sehr weite und teils nervige Fahrerei dorthin ist, ist es mir durchaus sehr positiv in Erinnerung geblieben.
Und ihr kommt ja eh quasi dort vorbei.
Zudem würde ich auf den Big Daddy hochwandern, wenn es eure Kondition erlaubt.

Bezüglich eurer Fahrstrecken.
Von der Kalahari in die Fishriver Lodge ist absolut machbar.
Wir haben das, inklusive Einkaufsstopp in Keetmannshoop sowie nahegelegenem Köcherbaumwald und Ginat’s Playground locker weit vor Sonnenuntergang und ohne großen Stress geschafft.

Lüderitz hat uns auch gut gefallen, obwohl es nicht viel zu sehen gibt, war es trotzdem eine schöne Abwechslung.
Bei der Geisterstadt Kolmanskop sind wir angekommen, kurz bevor diese geschlossen hat und hatten diese dann fast für uns allein.

So wie ich sehe, ist Sesriem und Tok Tokkie vertauscht, oder?
Die Fahrt dorthin ist anstrengender als von der Kalahari in die Fishriver Lodge.
Auch wenn dort die letzten 20 Kilometer recht schlecht waren, so war zumindest bei uns die Strecke von Aus bis Sesriem ebenfalls recht schlecht und natürlich viel länger als das kurze Stück vor der Fishriver Lodge.
Vor Aus gibt es Wildpferde zu sehen, unweit von der Straße entfernt, fanden wir auch schön.

Von Etosha waren wir schon sehr angetan!
Und das, obwohl wir schon so einige Parks in anderen Ländern selbst befahren und Game drives mitgemacht haben.
Aber wir haben nicht im Park sondern kur vor den Toren übernachtet.
Zweimal am Südtor und einmal am Osttor.
Die Camps fand ich jetzt nicht so toll.
Nur wegen der Wasserlöcher würde ich dort nicht übernachten.
Wir haben so viele Tiere gesehen, daß wir Abends lieber mit einem kühlen Getränk die Aussicht in der Gondwana Etosha Safari Lodge (mein Tipp!) genossen haben.

Aber wir sind auch den ganzen Tag im Park herumgefahren, weil uns sowas Spaß macht!
Letzte Änderung: 24 Feb 2020 11:42 von Hosenmatz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Patnhi
24 Feb 2020 11:41 #580837
  • Hosenmatz
  • Hosenmatzs Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 106
  • Hosenmatz am 24 Feb 2020 11:37
  • Hosenmatzs Avatar
Edit
Letzte Änderung: 24 Feb 2020 11:42 von Hosenmatz.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2020 14:29 #580860
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5318
  • Dank erhalten: 8023
  • Topobär am 24 Feb 2020 14:29
  • Topobärs Avatar
Hallo Patnhi,

sollte sich in der Zwischenzeit nichts geändert haben, ist der Naukluft 4x4 Trail nur in der Kombination mit einer Übernachtung möglich. Das kann ich aber sehr empfehlen, denn man hat den Trail und die Campsite exclusiv für sich. Das bedeutet pure Einsamkeit in beeindruckender Natur.

Wenn wir in Swakopmund sind, gehören Austern auf der Jetty zum Pflichtprogramm.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Patnhi