THEMA: Das schönste Ende der Welt - Südafrika März 2017
08 Jun 2017 09:28 #477463
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 844
  • Dank erhalten: 1425
  • Netti59 am 08 Jun 2017 09:28
  • Netti59s Avatar
Guten Morgen liebe Beate,

so, jetzt bin ich auf dem Laufenden. Wir waren ein paar Tage an der Nordsee und von dort habe ich mich jetzt durch den Addo NP gekämpft :) :)
Unglaublich, was ihr an Tiersichtungen hattet. Diese Elefanten sind einfach wunderschön oder? Auch wenn du fast zur Salzsäule, mir wäre es nicht anders ergangen, erstarrt bist. Im Nachhinein wird es ein bleibendes Erlebnis sein.
Die tolle Lodge, das tolle Wetter, was will FRAU eigentlich mehr.

Ach ja und da ist noch der Mistkäfer. Herrlich, den habe ich kürzlich im Fernsehen bewundert und nur mit dem Kopf geschüttelt. Tolles Foto !!!!

Fazit Addo NP - Da MUSS ich auch hin :woohoo: :sick: :silly: :blink: :woohoo:

LG von der Netti
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
08 Jun 2017 22:09 #477525
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1364
  • Dank erhalten: 3610
  • Old Women am 08 Jun 2017 22:09
  • Old Womens Avatar
Ein herzliches "Hallo" an alle Interessierten,

bevor es hier gleich mit unserer Reise weitergeht, will ich kurz auf eure Nachrichten eingehen:

@ Gila: hallo du Scherzkeks. Wenn die Erklärung so einfach wäre.... :laugh: Dir noch einen schönen Restabend.

@ Karin: ("chamäleon 2011"): danke für die Blumen, Karin, das motiviert sehr. Und damit dir im Addo auch nicht langweilig wird, hier noch ein Tipp von mir: eine Bootsfahrt zu den Dünen bei Colchester www.sundaysriveradventures.com/ mit "Sandboarding". Von der Lodge bis zum Bootsanleger sind es 34 km, 42 Min. Die Touren starten von 9.00-11.30, 14.30.-17.00, 15.00-17.30 Uhr. Kosten: 760 ZAR. Wir haben es leider zeitlich nicht mehr geschafft, vielleicht ist das ja etwas für euch.

@ Konni ("Daxiang"): ein sehr schönes Foto, da brauchst du nicht auf meines neidisch zu sein B) . Natürlich sieht man den Größen- unterschied zwischen Kugel und Käfer nicht so sehr, aber trotzdem sehr gelungen, wie eigentlich alle deine Fotos. Danke dir fürs Zeigen.
Ach ja, "Überzeugungsarbeit" braucht man bei mir nicht mehr zu leisten, lediglich bei meinem Mann, aber das wird auch weniger, und dann hilft ein toll bebilderter Reisebericht immer sehr. :)

@ Netti (Netti 59): oh, wie schön, an der Nordsee warst du. Das ist meine alte Heimat, und da kann man auch hervorragende "Gamewalks" oder "Drives" (mit der Kutsche ;) ) im Watt unternehmen. Ist immer wieder spannend. Ja, wenn du irgendwann einmal in die Nähe des Addo kommst, ist ein Besuch Pflicht, aber plane mindestens 3 Tage dafür ein. Es gibt so viel zu sehen.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 08 Jun 2017 23:51 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang
08 Jun 2017 22:34 #477528
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1364
  • Dank erhalten: 3610
  • Old Women am 08 Jun 2017 22:09
  • Old Womens Avatar
18.3.2017: Mountain Zebra Nationalpark:

„Oh, nein“, dachte ich, als ich am nächsten Morgen aufstand. Es war gefühlt noch heißer als gestern und leider auch extrem schwül geworden. Seltsam, es hatte ja Tage nicht geregnet. Und auch der Blick in die Wetter-App versprach nichts Gutes: natürlich wie jeden Tag trocken und sonnig :) , jedoch Hitze mit 40 Grad :angry: .
Nach einem wieder einmal sehr leckeren und abwechslungsreichen Frühstück packten wir die Sachen, und dann schnell ab ins klimatisierte Auto, denn draußen konnte man es schon um 9.00 Uhr nicht mehr aushalten.
Restaurant/Frühstücksraum im Woodall Country House!



Unser Ziel heute war der Mountain Zebra Nationalpark, wo wir bei SAN Parcs ein „Family Chalet“ für die nächsten 2 Tage gebucht hatten. Der Park wurde 1937 zum Schutz des vom Aussterben bedrohten Bergzebras, einer Unterart des Zebras gegründet. Ich habe irgendwo gelesen, dass es zu dieser Zeit wohl nur noch 6 Exemplare gegeben haben soll.
Ca. 240 km, gut 3 Stunden Fahrzeit lagen vor uns.
In Cradock, einem beschaulichen Städtchen kurz vorm Parkeingang deckten wir uns mit den überlebenswichtigsten Dingen ein: Kekse, Chips, Bier, Wasser und Wein :evil: . Wir hatten gehört, dass man im parkeigenen Restaurant ziemlich lecker „gutbürgerlich“ essen konnte, jedoch sollte das Restaurant keine Alkoholausschanklizenz mehr haben :( . Na, ja, Lambshanks ohne Rotwein, nicht so der Brüller, und da wir die Südafrikaner als sehr entspannt kennengelernt hatten, wussten wir, dass man uns schon Weingläser geben würde, wir jedoch für den Inhalt selbst zu sorgen hätten.
Schon als wir in den Park einfuhren liebten wir ihn. Grüne Blumenwiesen garniert mit Gnus, Zebras, Straußenvögel etc. und kaum Autos! Wunderschön :).



































Im Westen wird der Nationalpark von dem bis zu 2.000 Meter hohen Bankberg-Massiv eingekesselt, und in diesem Gebirge soll im Winter regelmäßig Schnee liegen. Der im Frühling abtauende Schnee und die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge von etwa 390 Millimeter sorgen wohl für ausreichendes Trinkwasser sowie immergrüne Landschaft.









Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 08 Jun 2017 23:54 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, bayern schorsch, Lotusblume, Strelitzie, take-off, bandi, Gila, Daxiang, Applegreen, bingobongo26 und weitere 5
08 Jun 2017 23:24 #477533
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1364
  • Dank erhalten: 3610
  • Old Women am 08 Jun 2017 22:09
  • Old Womens Avatar
Und weiter geht es hier:

So weit, so gut, und wir waren auch sehr zufrieden, bis wieder das passierte, was uns bis jetzt immer auf unseren bisherigen Afrikareisen widerfahren war :angry: . Ich mach es dann mal chronologisch, sonst versteht man es nicht:
1. Namibia Mai 2014:
Ein einziger Löwe mit Weibchen, kaum zu sehen!



2. KNP Oktober 2016:
Diverse Löwen liegend, unerreichbar für gute Fotos. Dann eine Leopardensichtung. Der hatte es sich im Schatten unter einem Baum gemütlich gemacht. Es muss bei „Lower Sabie“ gewesen sein. Wir standen in einer Autoschlange vor einer Brücke, vor uns ca. 20 Autos. Man sah, irgendetwas Spannendes musste dort sein. Meistens sind das dann ja auch Katzen. Nach ca. 30 Minuten :ohmy: :whistle: waren wir dann endlich aufgerückt und sahen den Leoparden in weiter Entfernung. Mit dem bloßen Auge war er kaum zu erkennen :( , und nach 5 Minuten drängelte schon der Fahrer des hinter uns stehenden Autos. Ist ja irgendwie auch zu verstehen :dry: .



3. Mountain Zebra Nationalpark März 2017:
Die Zeit drängte, wir mussten noch einchecken, nur noch ein letztes Foto von einer Antilope.



Da sahen wir auf einmal 4 Köpfe, ja 4 (!!). Es war ein Rudel von 4 Geparden. Und wo waren die? Natürlich unter einem Baum im Schatten, und anders als im KNP kam nun auch noch hinzu, dass das Gras sehr hoch war. Wir positionierten uns, egal ob wir das Restcamp pünktlich erreichen würden (die würden uns schon nicht rausschmeißen :dry: :unsure: ), und warteten auf die Dinge, die da kommen würden. Aber was passierte? Gar nichts passierte, sie blieben, wo sie waren. Recht hatten sie, es war auch zu heiß. Irgendwann legten sie sich dann auch noch hin, und man sah gar nichts mehr. So stelle ich die folgenden Fotos auch nur ein, damit ihr versteht, wie wir litten :( :angry: :ohmy: . Den 4. Kopf bekam ich nicht mehr mit aufs Foto, er war aber da, und zwar neben dem äußerst linken! Die letzten Beweisfotos haben wir dann wohl aus lauter Frust komplett versemmelt. Aber so kann es gehen :( .









Also, es gibt sie, die Geparden, und sie sollen sich laut Sichtungstafel im Camp auch meistens in der näheren Umgebung des Restcamps aufhalten, nur uns waren sie mal wieder nicht vergönnt :angry: .
Aller guten Dinge sind (mindestens!!) drei. So viel Pech konnte man eigentlich nicht immer haben, und unsere Entscheidung, unser Glück noch einmal zu versuchen, wurde hier wohl endgültig gefällt. Nachdem wir bereits viele Reiseberichte aus dem Forum verschlungen haben (ich „verschlinge“ immer und teile meinem Mann dann die für meine Wünsche günstige Kurzversion mit :P , und bisher war er auch über jedes Endprodukt sehr zufrieden) , glauben wir, dort eine ziemlich große Chance auf Katzensichtungen zu haben.
Der Rest des Tages ist dann auch schnell erzählt. Wir erreichten das Restcamp, was uns auf Anhieb gut gefiel. Es wurden gerade neue Häuser gebaut, was wohl in der Woche ziemlich viel Lärm verursacht. Es war aber Wochenende :laugh: , und es sollte absolut ruhig bleiben. Wir sahen auch einen sehr schönen Campingplatz mit Pool. Die Family Chalets sind sehr großzügig geschnitten, mit 2 Schlafzimmern, Bad, großer Küche, Wohnbereich und eigener Terrasse mit Grill, alles sehr wohnlich und vor allem praktisch. Leider gibt es nur ein Foto von der Küche und der Terrasse (aufgenommen am nächsten Tag), der Rest kann aber bei SAN Parcs www.sanparks.org/parks/mountain_zebra/ nachgesehen werden.





Wir entschieden uns dann auch noch schweren Herzens, das „Cheetah Tracking“ für Morgen abzusagen. Es war zu heiß für 4 Stunden Fußmarsch durch gebirgige Landschaft. Die Mehrzahl der Mitwanderer sollte sehr jung sein, und es wäre nicht fair gewesen, wenn wir das Tempo nicht hätten mithalten können :whistle: . Am nächsten Abend sollte ich dann erfahren, dass der Walk sowieso wegen des Wetters ausgefallen war. Ja, so kann es kommen. Da macht man sich so viele Gedanken, und dann erledigt sich alles irgendwie von selber.
Diner gab es im Restaurant und zwar Lambshanks, Kartoffelspalten und Butternut zu einem Spottpreis. Wirklich empfehlenswert, wenn man eine „ehrliche“ Küche schätzt. Wir kamen mit einem deutschen Pärchen so um die 70 ins Gespräch. Nach stressigem Berufsleben hatten beide sich in Südafrika neu orientiert. Sie kamen mehrfach im Jahr in diesen Park, der so ganz anders als die üblichen südafrikanischen Nationalparks ist. Eine sehr nette Unterhaltung, Auch die beiden tranken ihren eigenen Wein :P .
Als wir nach Hause gingen hatten wir zu 1. Mal in diesem Urlaub einen Himmel, wie man ihn in Afrika erwartet: als würden die unzähligen Sterne auf uns fallen, so niedrig erschienen sie uns, und als ich mich hinlegte, um sie zu betrachten, wurde mir wie immer ganz schwindelig, aber im positiven Sinne :) .
Morgen wollten wir ganz früh aufstehen, vielleicht hatten wir ja doch noch Glück. Ihr ahnt es bestimmt: Geparden sahen wir keine, aber es gab u.a. Erdmännchen und schöne Vögel und, und, und. Langweilig war es nicht!
Gute Nacht.
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 08 Jun 2017 23:48 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, bayern schorsch, fotomatte, Lotusblume, speed66, Strelitzie, take-off, bandi, Gila und weitere 11
09 Jun 2017 14:02 #477572
  • Gila
  • Gilas Avatar
  • Beiträge: 214
  • Dank erhalten: 136
  • Gila am 09 Jun 2017 14:02
  • Gilas Avatar
Ja, so kann das sein mit den Katzen. Im Krüger sahen wir ziemlich weit weg auf der Straße "etwas" sitzen. Ich meinte nur, schon wieder so ein Baboon, die kann ich nämlich nicht leiden. Mein Mann "schoss schnell" ein Foto, das Tier war dabei nach links ins Gebüsch zu verschwinden. Jetzt haben wir ein sehr unscharfes Hinterteil, es könnte ein Leo sein. Oder, oder....
Der Mountain Zebra Park hatte ich bisher noch nicht auf meiner Winschliste, jetzt muss ich direkt mal recherchieren.... :)
Viele Grüße von
Gila
Letzte Änderung: 09 Jun 2017 14:02 von Gila.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
09 Jun 2017 14:35 #477575
  • bandi
  • bandis Avatar
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 60
  • bandi am 09 Jun 2017 14:35
  • bandis Avatar
Hallo Beate,
der MZN gehört mit zu unseren Lieblingsparks und weil es beim ersten Besuch nicht mit dem Cheetah-Tracking geklappt hatte, versuchten wir unser Glück ein Jahr später. Aber bad luck :S : das Cheetah-Tracking wurde wieder gecancelt. Trotzdem gefällt uns der Park unheimlich gut, wir haben u.a. hier mal so richtig gelernt, warum Springböcke ihrem Namen alle Ehre machen :) und wie ausgelassen sie umhersprangen. Bestimmt, um uns zu entschädigen. :P
Sollten wir auf einer der nächsten Reisen wieder in der Nähe des MZN sein, dann werden wir wieder unser Glück versuchen. Irgendwann wird's schon klappen.
Ich folge mit großem Interesse deinem Bericht, und ja, ich mag deine Art zu erzählen. Vielen Dank und ein schönes Wochenende
Bandi :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women