THEMA: Die erste Reise - Loggerhead
29 Jan 2011 14:42 #172616
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1747
  • Dank erhalten: 877
  • maddy am 29 Jan 2011 14:42
  • maddys Avatar
Eines Nachts Ende November hat eine Loggerhead Schildkroete am Strand am Jesser Point, Sodwana Bay, mitten im groessten Gerummel, ein Nest gegraben und ihre Eier abgelegt.
Die Park Behoerden haben dann das Nest eingezaeunt, um es etwas vor den Traktoren und schweren Booten zu schuetzen.



(na ja, wir hatten uns schon gedacht dass die Abschrankung gar klein war….) Und heute in der frueh sahen wir dann das:



Ein Loch im Nest, und hunderte von Spuren drum herum. Und dann, halbwegs zwischen dem Nest und dem Ufer, fand ich ihn – den allerletzten der frischgeschluepften Schildkroeten!



Es war nicht einfach. Die Sonne war schon hoch und es wurde heiss



Jede Menge Tauchboote standen schon am Strand, na ja, an einem Samstagmorgen ist halt was los in Sodwana!
Zwischen den Booten durch und hie und da kurz stehen bleiben um neue Kraft zu schoepfen...



...denn das hier stand ihm noch bevor:



Fussstapfen, Fahrspuren von Traktoren und 4x4’s. Aber weiter gehts, mit einem unglaublichen Durchhaltungswillen. Jetzt hat er endlich den feuchten Sand erreicht, und es geht etwas schneller voran.



Er bleibt stehen und nimmt die Feuchtigkeit auf.



Es ist eine halbe Stunde nach Ebbe... So near, and yet so far!!!



Aber schneller und schneller gehts nun voran, und hier ist gleich das Meer!




Nun faengt er an zu rennen. Endspurt!



und er hats geschafft!



Kraeftig schwimmt er durch die Brandung, und weg war er!
Ueber eine halbe Stunde hat die Reise gedauert von wo ich ihn gefunden hatte. Er muss ueber eine Stunde unterwegs gewesen sein zwischen Nest und Meer! Und dort fangen die Gefahren ja erst richtig an. Aber mein Kleiner, ich hoffe, schafft das schon!

Das war so ein Privileg, dieses Wunder der Natur erleben zu duerfen!

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2011 14:47 #172617
  • engelstrompete
  • engelstrompetes Avatar
  • Beiträge: 4451
  • Dank erhalten: 1235
  • engelstrompete am 29 Jan 2011 14:47
  • engelstrompetes Avatar
Hallo Maddy,

Danke vielmals für die wunderschöne Geschichte und die passende Bilder.
Lieben Gruß
Cécile :)
"I never knew of a morning in africa when I woke up and was not happy". Ernest Hemingway
Reisebericht:2010 "Nach 4 Anläufen als Selbstfahrer in Namibia"
namibia-forum.ch/for...hrer-in-namibia.html
Reisebericht 2011 Eine neue Erfahrung....
www.namibia-forum.ch...eiseberichte/187663- eine-neue-erfahrung.html[/size]
2007 ,2008 ,2009 2mal ,2010,2011 Namibia Botswana.
2011 Shanghai, 2012 Florida Virgin islands Karibik.
2012 Namibia und KTP
2013 Das erste Mal Südafrika Kruger NP
2014 Kapstadt und Kruger NP
2015 Kruger National Park
2016 kruger National Park
2017 Kruger National Park
[/url]
2 KLICKS auf die "SONNE" und man liest den Reisebericht OHNE Kommentare !!!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2011 15:15 #172622
  • lisolu
  • lisolus Avatar
  • Beiträge: 707
  • Dank erhalten: 364
  • lisolu am 29 Jan 2011 15:15
  • lisolus Avatar
Oh Maddy, eas für ein tolles Erlebnis.

Wenn Du gesehen hättest, dass sie es aus eigener Kraft nicht schafft, hättest Du ihr dann geholfen/helfen dürfen. Oder darf man diese frisch geschlüpften Schildkröten keinesfalls anfassen ?

LG
lisolu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2011 16:24 #172636
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1747
  • Dank erhalten: 877
  • maddy am 29 Jan 2011 14:42
  • maddys Avatar
Hallo lisolu,
Wenn Du gesehen hättest, dass sie es aus eigener Kraft nicht schafft, hättest Du ihr dann geholfen/helfen dürfen. Oder darf man diese frisch geschlüpften Schildkröten keinesfalls anfassen ?

Ich hab ihm insofern geholfen indem ich den Sand vor ihm etwas geglaettet habe, denn durch die tiefen Fahrspuren haette er auf keinen Fall geschafft. Auch hat es ihn in einer Delle auf den Ruecken gehauen, da hab ich ihn wieder auf die Fuesse gestellt. Ausserdem habe ich verhindert dass ihn niemand zertreten oder ueberfahren hat.

Anfassen darf man die Kleinen schon, aber mit aufheben und ins Wasser tragen tut man ihnen auch keinen Gefallen. Es ist lebensnotwendig dass sie diesen Weg zu Fuss machen, das staerkt die Flossen und die Lunge, und sie brauchen die Kraft um all den Feinden zu entkommen, die dann im Meer auf sie warten...
Aber, wenn er es gar nicht geschafft haette, haette ich ihn wohl trotzdem ins Meer getragen. ;)

Aber auch so erlebt nur etwa eine von 1000 das Erwachsenenalter... survival of the fittest.

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2011 17:18 #172657
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1245
  • Dank erhalten: 1702
  • jaffles am 29 Jan 2011 17:18
  • jaffless Avatar
Hallo Maddy,

welch schöne Geschichte!
Das hätte ich auch gerne miterlebt. Das muß ein ein unglaubliches Erlebnis gewesen sein.
Danke für die Bilderdokumentation!

LG Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Jan 2011 00:18 #172933
  • Grille
  • Grilles Avatar
  • Beiträge: 152
  • Dank erhalten: 12
  • Grille am 31 Jan 2011 00:18
  • Grilles Avatar
Hi Maddy
ein sehr beeindruckendes und sicher nicht alltägliches Erlebnis.
Ich bin begeistert :woohoo:
Danke für´s Zeigen

LG
Ilka
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.