THEMA: Kgalagadi 2021
18 Jan 2022 08:22 #634832
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3427
  • Dank erhalten: 6041
  • CuF am 18 Jan 2022 08:22
  • CuFs Avatar
Guten Morgen, Felix,
zwischendurch muss ich doch einmal ein Dankeschön schicken. Deine Fotos wecken schöne Erinnerungen…..
Beste Grüße
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: felix__w
21 Jan 2022 07:28 #635120
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 1152
  • felix__w am 21 Jan 2022 07:28
  • felix__ws Avatar
Di 7.12.Mabuasehube (Mpaya 1)

Und wie könnte es anders sein, als dass ich um ca 5 Uhr aufstand und bei Sonnenaufgang Kaffee machte :)







Bei solchen Morgenstimmung und milden Wetter (war meist min 15C) kann ich nicht im Bett bleiben.


Auf der Pan kam von rechts (Süden) ein Gnu und von rechts eine Kuhantilope. Sie kreuzten sich dann wenigen Meter entfernt ohne sich anzuschauen oder Gang zu ändern. Es kam uns vor wie Menschen am Morgen auf den Weg zur Arbeit :))



Heute stand ein Red-billed Spurfowl auf dem Dach des A-Frame.

Wenn Corinne schon am Morgen so kurze Kleider trägt, heisst das etwas, da sie oft friert während ich noch in Shirt und kurzen Hosen bin.

Nach 6 Uhr ging es wiederum mit einer Runde über die leere Mpaya 2 Campsite zum Wasserloch. Da war das Gnu, das wir vorher auf der Pan sahen am Trinken.


Zwischendurch machte es ganz lustige Sprünge.


Dann gingen wir wieder nach Norden Richtung Mabua Pan. Wir hofften immer noch den Löwen wieder zu sehen. Kurz vor der Pan hatte es 'komische Formen' auf der Piste. Schnell sah ich, dass hier zwei Löwen im Schatten auf der Piste lagen.



Wir fuhren vorsichtig näher und beobachteten sie 


Wir wir unterdessen genau wussten, bewegten sich die Löwen nicht viel. Sie drehten sich mal oder einer wechselte den Schattenplatz:








Nur einmal ging einer auf die Toilette







Nach ca 40 Minuten kamen die Südafrikaner von Norden her. Das weckte wenigstens die Löwen und es gab ein paar gute Fotos.





Dann kam von hinten ein Intertoursim-Fahrzeug (sie verwalten Mpaya und Mabua Campsites). Zu unserer Überraschung stiegen die Leute aus und redeten laut. Wir machten etwas Platz um sie vorbei zu lassen. Da verschwanden die Löwen in Busch.
Später sagten uns die Leute von Intertoursim am Gate, sie hätten die Löwen erst gesehen, als sie vorbei gefahren waren. Sie meinten wir hätten Mühe beim Kreuzen und würden darum dort stehen ;)
Nun ging es zum Lookout bei der Mabua-Pam. Erst da merkten wir, dass wir nur ca 200m entfernt waren. Auf der Pan hatte es wieder weit weg eine Herde Kudus. 


Die Fotos wurden wegen der grossen Distanz aber schlecht

Da wir hier sonst nichts sahen, ging es weiter zur Lesholoago Pan. Hier hatte es ein paar Springböcke und ein Oryx, das bald flüchtete, auf der Pan. 




Bei der Campsite stiegen wir kurz aus, da wir hier im April 19 campiert hatten. Nun hatte es aber kein Wasser mehr.
Auf dem Weg zum Gate ging es noch kurz zum Wasserloch der Monamodi Pan. Hier war eine Geier und ein Schildkröte



Wir waren überrascht, wie schnell eine Schildkröte gehen kann.

Beim Gate buchten wir einen zusätzlichen Tag im Mabuasehube. Ursprünglich wollten wir am nächsten Tag nochmals zwei Tage ins KD2/KD1 nördlich des Parks. Da wir nun aber für den PCR-Test nach Ghanzi mussten, hätten wir nur noch einen Tag gehabt. Und im Mabua sahen wir mehr Tiere als nördlich des Park. Da die Löwen zwei Mal bei der Mabua Pan sahen, buchten wir Mabua Campsite No2.Hier fanden wir auch WLAN und konnten kurz ein WhatsApp nach Hause schreiben.


Dann ging es zurück zur Mpaya Pan. An der Pan auf der anderen Seite der Campsite war ein Herde Springböcke rund um die Piste, die wir eine Weile beobachteten.





Springböcke sind wunderschöne Tiere

Zurück auf der Campsite gab es wieder ein spätes Morgenessen/brunch.


Es hatte nun schon einige dieser typischen kleinen 'Kalahari-Wolken'.


Wir bemerkten auch, dass die Ranger/Intertoursim-Leute das Kadaver der Braunen Hyäne vom Baum geholt und weh geschleift hatten:


Es folgte ein weitere gemütlicher Tag auf der Campsite. 



Ausser den Südafrikaner und den Ranger/Intertoursim-Angestellten hatten wir niemanden in Mabua gesehen. Solche Einsamkeit ist toll.
Am Nachmittag zog zuerst ein Gewitter weit im Süden von West nach Ost durch 


Bei uns war es noch ziemlich sonnig.


Später hatte es auch im Nordosten Gewitter. Da nun die Sonne nicht mehr oft schien, kühlte es auch auf ca 30C ab. Nach dem Thermometer war Minimal-Temperatur in Nacht 14C und maximal 38C (wohl nicht perfekt am Schatten). Wir liebten diese Temperaturen im Dezember:


Vor dem Nachtessen sind wir nochmals die 10km zur Mabua Pan gefahren. Dort tropfte es etwas und man sah, dass es zuvor mehr geregnet hatte. Da hatten wir in Mpaya Glück. Mit den Wolken und Sonne gab es aber tolle Stimmungen.






Bei mir erscheint Foto oben im Chrome auf dem Kopf, Firefox und Edge korrekt. Wie man an meinem Schatten sieht, enstand es auf dem A-Frame.

Zum Nachtessen grillierten wir Boerewors und machten danach Brot (Roosterkoek) auf der restlichen Glut.





Dank den Wolken gab es auch eine super Abendstimmung.








Unterdessen waren wir auch etwas mutiger geworden und bleiben noch etwas draussen am Feuer.

Das war einer diesem genialen Tage im Busch: einsame Pfannen und Campsites, interessante Tiersichtungen, relaxen und super Stimmungen. Vor allem dass wir die beiden Löwen so lange von nahem und länger für uns alleine beobachten konnten war super.
Und es sollte noch besser kommen ... :P

PS: Das Bild im Anhang dreht es mir 180Grad. Da hilf tauch öffnen und neu speichern nichts. Gibt es noch andere Möglichkeiten?
Edit: das hat sich nun halbwegs geklärt. Ich lasse TExt aber drin, damit man Antwort von Grosi versteht.
Letzte Änderung: 21 Jan 2022 09:50 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Hanne, Tanja, panther, casimodo, aos, maddy, speed66, urolly, Daxiang und weitere 9
21 Jan 2022 09:22 #635130
  • Grosi
  • Grosis Avatar
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 668
  • Grosi am 21 Jan 2022 09:22
  • Grosis Avatar
Hallo Felix
Das Bild erscheint bei mir richtig.. ich habe nichts zu meckern.
Ich bewundere euren Mut so alleine zu campieren. Uns ist es dann nicht so geheuer und ich ziehe mich recht früh ins Zelt zurück.
Liebe Grüsse
Grosi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2022 09:47 #635135
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 1152
  • felix__w am 21 Jan 2022 07:28
  • felix__ws Avatar
Grosi schrieb:
Das Bild erscheint bei mir richtig.. ich habe nichts zu meckern.
Im Firefox und Edge ist es wirklich richtig, ich Chrome auf dem Kopf :silly: ....
Ich habe es darum wieder in Bericht eingefügt.
Grosi schrieb:
Ich bewundere euren Mut so alleine zu campieren. Uns ist es dann nicht so geheuer und ich ziehe mich recht früh ins Zelt zurück.
Das alleine campieren lieben wir. Normalerweise waren wir aber schon im Zelt, wenn es dunkel war. Corinne war meist schon früher oben und ich blieb noch etwas länger unten.

Felix
Letzte Änderung: 21 Jan 2022 09:52 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2022 09:50 #635138
  • panther
  • panthers Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1020
  • Dank erhalten: 3039
  • panther am 21 Jan 2022 09:50
  • panthers Avatar
@felix
Bei mir passt es im Chrome
Schöner Bericht der Erinnerungen weckt :)

Gruß
Panther
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2022 10:28 #635146
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 836
  • TinuHH am 21 Jan 2022 10:28
  • TinuHHs Avatar
Wunderbar, toller Bericht und wunderschöne Bilder!
Ich schreibe schon fleißig meine Spickzettel, um mögliche Routen zu planen! :woohoo:

HG
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.