THEMA: Tansania Parks werden zum Alptraum?
15 Jul 2017 04:31 #481371
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 970
  • Dank erhalten: 2008
  • Sadie am 15 Jul 2017 04:31
  • Sadies Avatar
Hallo Selbstfahrer,
Gegenwärtig ist meine Freundin auf Selbstfahrer Tour und hat den Krater und Tarangire hinter sich. Nach Rückmeldung sind sie nun auf dem Weg in die Serengeti. Dies ist ihre 5. Reise dorthin und sie haben auch viele selbst-Fahrer Reisen im südlichen Afrika hinter sich. Also keine Anfänger!
Ich zitiere was sie schreibt und möchte fragen ob andere dieses Jahr auch solche Erfahrungen gemacht haben. Unsere Reise ist für den kommenden Juni geplant und ich komme ein wenig ins Zweifeln ob Tansania noch mal eine Reise wert ist oder nicht, eben wegen den folgenden Punkten.

1. Tsetse im Tarangire
"The other problem with Tarangire was the tsetse flies - they are all over Tarangire now - it is even worse than Manyara. We had never experienced tsetses in Tarangire before, so this was new. They were dreadful. The park seems to be making no effort to control them - there were no tsetse traps."

2. NCA Wagen tariff
"regarding the NCAA - they charged us US$130 per night (for our three days at Ngorongoro) for the 4x4 - not the US$40 we were expecting, so be warned. This is new - nice of SD to warn us - NOT! The new NCAA 4x4 fee almost doubled our NCAA fees - another rude surprise after the new concession fee added on by Tanapa. This trip is even more expensive than we had planned."

3. Buchungen sind nicht verlâsslich
"We have visited Tanapa in Arusha twice and the fellow who looks after the campsite bookings has been wonderful - he has visited ........, so he was very friendly when he realized that is where we are from. He has helped us move to better campsites. I am furious that we were bumped off sites that we booked a year ago but he explained that Tanapa gives priority to their big clients (Leopard Tours and other mobile operators) - his hands are tied. He is required to give them priority. However, he worked in the Serengeti for many years and knows all the campsites, so he helped us change from the one we were assigned in the Serengeti (down by Naabi Hill - really?? - you've got to be kidding - for 4 nights??) to Sero 4, which will be closer to the action. "

4. Crazy Crater Drivers
"Honestly, the crater was a bit of a nightmare. I am not certain we would go back. We went in when the gates opened at 6am and the first two hours were wonderful - for 1.5hrs we did not see another vehicle. However, from then on it was a nightmare. The guides were awful - aggressive, unfriendly, driving around like lunatics from sighting to sighting, showering us with dust. We even on three occasions have guides drive between us and what we were looking at - at full speed. They didn't even slow down. It was dreadful. At the hippo pool, we were sitting looking at the birds and a guide pulled his vehicle in next to us and completely blocked our view. Really? He swore at us when I took a photo of him and his license plate. If we could pay an hourly rate and just go for the first two hours it would be worth it. US$295 for that aggravation - not worth it. "

Kann jemand diese Schwierigkeiten nachvollziehen? Ich hoffe Steinbeißer oder andere selbst-Fahrer können uns etwas über all diese Situationen erzählen. Ich muss schon bald eine Entscheidung fällen. Aber wenn eine Tansania Reise zum Alptraum wird, gehe ich doch lieber wieder in südliche Afrika.
Liebe Grüße aus Florida
If life is a journey be sure to take the scenic route


Meine RBs

Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
15 Jul 2017 11:15 #481393
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 1039
  • Dank erhalten: 3067
  • Bushtruckers am 15 Jul 2017 11:15
  • Bushtruckerss Avatar
Hallo Sadie

schade, dass Deine Bekannten schlechte Erfahrungen in Tansania gemacht haben.

Tarangire und Tsetsefliegen, ja, vor allem wenn es feucht ist. Intamine Salbe hilft bei den Bissen, Vermeidung der Bisse ist fast nicht moeglich.

Private Campsites - dies kann gut moeglich sein, denn die Verantalter vor Ort muessen gelegentlich auch drum "kaempfen".

Ngorongoro Krater - so habe ich ihn noch nie erlebt. Draengeln bei Sichtungen ja, aber dennoch etwas Benehmen war immer mit dabei.

Liebe Gruesse
Elvira
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jul 2017 11:48 #481396
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26891
  • Dank erhalten: 23482
  • travelNAMIBIA am 15 Jul 2017 11:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Sadie,

einige Punkte kann ich - leider - gut nachvollziehen!

Sowas aber rein gar nicht: "The park seems to be making no effort to control them - there were no tsetse traps." Es ist ein Nationalpark, da sollte die Natur so unberührt wie möglich bleiben. Wir sind ja nicht in den Everglades wo, ob der so sensiblen Amerikaner, Tag ein, Tag aus mit Flugzeugen jegliches Insektenleben vernichtet wird. Für den Punkt fehlt mir das Verständnis... ich sage ja auch nicht, warum füttern sie die Löwen denn bloß nicht, damit ich keine tote Antilope sehen muss ;-)

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia vom 16.1.2022 bis 15.2.2022: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise (vollständig geimpfte Namibier/PRP/Domicile/Lkw-Fahrer ausgenommen), (2) Trusted Travel (PDF), (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (5) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.

Vom 29. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
15 Jul 2017 12:26 #481397
  • BMW
  • BMWs Avatar
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 754
  • BMW am 15 Jul 2017 12:26
  • BMWs Avatar
etwas salopp gesagt.........muss man akzeptieren.....Tse Tse sowieso......die Preisentwicklung leider auch....

nicht erst heute.....Kenya geht ähnlichen Weg.....bin auch nicht begeistert......aber hat sich abgezeichnet....

würde mich trotzdem nicht abhalten lassen...... irgendeinmal hat man aber dann doch genug.........klar......Schmerzgrenze...

"Alptraum " geht für mich allerdings anders.......... :laugh: :laugh: :laugh:

lg......BMW
Letzte Änderung: 15 Jul 2017 14:11 von BMW.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
15 Jul 2017 13:23 #481408
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5013
  • Dank erhalten: 10284
  • picco am 15 Jul 2017 13:23
  • piccos Avatar
Hoi zämä

Sorry, aber der Tarangire ist seit Jahren für seine vielen TseTse's bekannt!
Es war bei unserem Besuch so dass etliche schwarz-blaue TseTse-Fallen rumhingen und gemäss meinen Infos hat es jetzt deutlich weniger TseTse's als noch vor Jahren, wobei ich das (noch) nicht selbst bestätigen kann. Genaueres kann ich Dir wahrscheinlich erst im Februar 2018 sagen.
Zum Rest kann ich nichts beitragen, vor allem da mich der Ngorongoro nicht sonderlich interessiert. Zu teuer im Vergleich was er bietet.
Lediglich zu den Preisen fürs Auto weiss ich dass schon immer eine Grenze bei 2000kg Gesammtgewicht war, darunter hats 40$ gekostet, darüber wars deutlich teurer, ich meinte 100$. Beinahe jeder LandCruiser hat über 2000kg, also wird jetzt nur durchgesetzt was schon immer Vorschrift war.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
15 Jul 2017 15:32 #481426
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1009
  • Dank erhalten: 5073
  • Beatnick am 15 Jul 2017 15:32
  • Beatnicks Avatar
Hi Sadie,

die Tsetses waren bei uns vor 6 Jahren im Tarangire auch eine Plage, allerdings nicht so, dass ich deswegen auf einen weiteren Besuch dort verzichten würde. Fallen haben wir viele gesehen. Die richtigen Farben tragen und natürlich lange Klamotten, dann geht das schon...

Ngorongoro waren wir zweimal, teuer und gut besucht, trotzdem gut. Ob ich ein drittes Mal bräuchte, ist schwer zu sagen. Diese aggressive Fahrweise ist uns zumindest dort nicht untergekommen. Das Preisniveau in Tansania ist ja insgesamt so gestiegen, dass ich persönlich erstmal abwarte, ob es nicht wieder sinkt. Geht ja meist holterdipolter dort.

Zum Rest kann ich leider nichts sagen...

Liebe Grüße,
Bettina

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Letzte Änderung: 16 Jul 2017 10:34 von Beatnick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers