THEMA: "4.375km durch den Nord-Westen" von Moritz 14 J.
21 Nov 2018 23:36 #539947
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3495
  • Dank erhalten: 6138
  • CuF am 21 Nov 2018 23:36
  • CuFs Avatar
Mensch Moritz,
ich frage mich gerade, womit Du wohl in Zukunft noch zu beeindrucken sein wirst.... ;)
Viele Grüße
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dillinger
22 Nov 2018 00:13 #539951
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 22 Nov 2018 00:13
  • Dillingers Avatar
Hallo Friederike,

eventuell mit einem erneuten Urlaub, kommenden Sommer, in Namibia. Wird sich kommende Woche entscheiden ob wir die Möglichkeit haben, ein erneutes Abenteuer zu erleben. Leider ist es dann etwas spät alles zu planen, aber was soll man machen. Hoffen wir, dass es klappt. Werde euch im Fall des Falles für eine schnelle Planung brauchen.

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2018 08:25 #539971
  • stargazer
  • stargazers Avatar
  • Beiträge: 6
  • stargazer am 22 Nov 2018 08:25
  • stargazers Avatar
Liebe Familie Schmidt,

Erst Mal Respekt Moritz für den tollen Bericht.
Musste jetzt doch mal schreiben, da ich Euren Bericht aufmerksam und mit Freude verfolge, da wir mit unseren Jungs (dann 13 und 15 Jahre alt) nächstes Jahr zum ersten Mal Namibia bereisen werden. Ich hoffe wir werden genau so schöne Erlebnisse haben wie Ihr.

Freue mich auf die Fortsetzung

Viele Grüße, Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2018 17:02 #540040
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 22 Nov 2018 00:13
  • Dillingers Avatar
Hallo Bernd,

ihr werdet sicher auch tolle Erlebnisse haben. Deine Jungs sind so alt, wie meine bei unserer ersten Reise vor 2 Jahren. Ein ideales Alter. Feuer machen, Autofahren, Navigieren, Zelte aufbauen, usw., usw. macht allen Jungs einen riesen Spaß. Wünsche euch einen tollen Urlaub mit viel Abenteuer. Wo wird es lang gehen?

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2018 08:05 #540100
  • stargazer
  • stargazers Avatar
  • Beiträge: 6
  • stargazer am 22 Nov 2018 08:25
  • stargazers Avatar
Hallo Markus,

Haben unsere Runde mit Hilfe von Magic Vibes (die ich auch hier im Forum gefunden habe) zusammengestellt und machen eigentlich ne typische "Ersttätertour": Sossuvlei, Namib Rand, Swakopmund, dann Erongo, Etosha und zuletzt noch Mount Etjo Lodge.


Wir freuen uns schon riesig!
Nachdem ich eure Bilder gesehen habe bin ich aber fast auf das Tree Top Camp neidisch :-)

Bin gespannt wie euer Bericht weiter geht....

Viele Grüße, Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Nov 2018 22:07 #540860
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 22 Nov 2018 00:13
  • Dillingers Avatar
Markus:

Auf das Tree Top Camp und Onguma war ich echt gespannt. Kurz nach der Parkausfahrt bei Namutoni, biegt man auf der linken Seite zur Einfahrt nach Onguma ab. Am Tor wird man freundlich begrüßt und wird entlang der Beschilderung auf das eingezäunte Gelände geschickt. Die Anfahrt zum Tree Top Camp gleicht einem kurzen Game drive. Am Camp angekommen wird man bereits erwartet, da man vom Tor per Funk angemeldet wurde. So kann Niemand auf dem weitläufigen Gelände verloren gehen. Unser Gepäck wurde aus dem Auto geholt und in die Unterkunft getragen. Im Hauptgebäude wurden wir mit einer Erfrischung und feuchten Handtüchern empfangen und uns wurde das Camp und der organisatorische Ablauf erklärt. Nach der Zimmerbesichtigung haben wir, bis zum Abendessen, auf der zimmereigenen und der Gemeinschaftsterrasse relaxt und die herrliche Natur genossen. Die gesamte Anlage ist ein Traum. Alles ist mit viel Liebe zum Detail extrem geschmackvoll eingerichtet. Das Besondere dort ist, dass die gesamte Unterkunft nur Platz für 8 Personen hat. Somit ist der gesamte Ablauf, Relaxen auf der großen Terrasse mit Lagerfeuer am Wasserloch, der Bar im Rücken und dem Koch am Herd, der das Abendessen zubereitet, alles wunderbar persönlich und individuell. Unser Abendessen an beiden Tagen, hat zum besten Essen gehört, dass wir bis dato in Afrika bekommen haben.
Einschlafen unter fast freiem Himmel, mit Blick auf das beleuchtete Wasserloch, war kein Problem und gelang uns allen nach diesem tollen Tag mit super Abschluss, sofort.



Ich war der festen Meinung, dass ich in der Nacht Löwen brüllen gehört habe. Leider habe nur ich die Könige vernommen und auf Rückfrage, bei den Mitarbeitern der Lodge und meiner Familie, habe ich nur skeptische Blicke geerntet. Vielleicht habe ich so gut geschlafen, dass ich vom wunderbaren Afrika geträumt habe, zu dem natürlich auch die Löwen und Ihre gewaltigen Stimmen gehören.
Nach einem guten Frühstück ging es zu einer weiteren, hoffentlich erlebnisreichen Rundfahrt in die Etosha.

Gruß Markus
Letzte Änderung: 28 Nov 2018 22:13 von Dillinger.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Logi, Daxiang