THEMA: Auf der Suche nach „piet-my-vrou"-Sambia Nov 2019
01 Okt 2020 18:16 #595869
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2356
  • Dank erhalten: 5001
  • chrissie am 01 Okt 2020 18:16
  • chrissies Avatar
28.11. Livingstone – Kasane
Mitten in der Nacht werde ich durch die Rufe des Einsiedlerkuckucks wach und kann eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr einschlafen, was jedoch nicht nur an seinem monotonen Singsang liegt: mich beschäftigt der Grenzübertritt :ohmy: . Eigentlich müsste es entspannt ablaufen, denn ich habe Alex von Bushlore gestern eine WhatsApp gesandt und er hat zugesagt, uns bei den Formalitäten an der Grenze zu helfen.

Um 5:15 h hält uns nichts mehr in den Federn, obwohl wir Alex geschrieben haben, dass wir gegen 8 h zur Grenze kommen.
Auf dem Boden im Sanitärblock schlängelt sich eine Ameisenstraße, weil eine Motte verendet ist. Sobald der Caretaker seinen Dienst antritt, wird er dies beseitigen, denn die Sanitäranlagen sind sonst tipptopp und mit liebevollen Details versehen:



Die Aufnahmen wurden zu einen anderen Zeitpunkt gemacht :lol:





Wir laufen ein letztes Mal durch die gepflegte Anlage, auch in der Hoffnung, ein paar Vögel zu entdecken. Die Fotoausbeute ist jedoch bescheiden.


Brunfelsia


Spiralingwer


Paternostererbse


thick-billed weaver

Auf dem Weg zur Grenze stellt Christian wieder Mal sein Argusauge unter Beweis: er entdeckt ein Chamäleon im Vorbeifahren. Dafür erwischt er das bisher einzige Schlagloch auf der Strecke, :silly: aber zum Glück ist dies nicht weiter schlimm.



Kurzzeitig sind wir irritiert, als das Navi uns geradeaus lotsen will, das Verkehrsschild jedoch vorgibt, dass es links nach Kazungula geht. WIr ignorieren das Navi, die lange Lkw- Schlange bestätigt uns, dass wir richtig sind.



An der Grenze spricht uns ein junger Mann an, dass er ein Kumpel von Alex sei. Alex wäre in Livingstone und er würde ihn vertreten. Wir misstrauen ihm. Zum Glück sehen wir wenig später tatsächlich Alex mit dem Bushlore T-Shirt. Das Bushlore Logo auf dem T-Shirt ist leider nicht sehr auffällig: nur ein kleines Label in Brusthöhe. Mit Alex gehen wir zuerst zur Immigration, wo unsere Pässe gestempelt werden, er kümmert sich inzwischen um das CIP. Danach geht es weiter, die Fähre bezahlen. Das günstigste ist, in Kwacha zu zahlen nämlich 150 ZMW, ansonsten sind es 200 Pula oder 30 $. Dann passieren wir einen Kontrollposten und fahren Richtung Fähre runter. An dem Tor nimmt uns jemand die Papiere ab und geht kurzzeitig damit weg, kommt aber umgehend wieder. Wir verabschieden uns von Alex mit einem Trinkgeld.
Während wir auf die Fähre warten, werden wir noch von einem Souvenirverkäufer belagert, dem wir freundlich aber bestimmt sagen, dass wir keine Geschenke kaufen möchten.






die neue Brücke

Da nur die Fahrer im Auto auf die Fähre fahren dürfen, gehe ich zu Fuß an Bord. Gefühlt legt die Fähre schon ab, kaum, dass der Lkw drauf ist.



Die Fährüberfahrt dauert nur wenige Minuten. In einer knappen halben Stunde sind die Grenzformalitäten von Botswana erledigt.
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, freshy, ALM, speed66, urolly, @Zugvogel, CuF, sphinx, Sangwali
02 Okt 2020 13:11 #595916
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2750
  • Dank erhalten: 4317
  • CuF am 02 Okt 2020 13:11
  • CuFs Avatar
Hallo Chrissie, da bist Du ja wieder - ich hatte schon angefangen, mir Gedanken zu machen...............
Gruß
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Okt 2020 16:43 #596438
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2356
  • Dank erhalten: 5001
  • chrissie am 01 Okt 2020 18:16
  • chrissies Avatar
Hallo Friederike,
schön, dass du noch dabei bist, obwohl die Zeiträume zwischen den Fortsetzungen immer länger werden. :dry:
Ich habe zur Zeit diverses „um die Ohren“, u.a. sind wir schwer am Überlegen, wo wir Anfang November hinfahren, da ich meinen runden Geburtstag nicht in D feiern will.
Außerdem fällt es mir diesmal sehr schwer, mich zu motivieren. Sonst hatte ich mir immer das Ziel gesetzt, dass der RB vor dem nächsten (Afrika-)Urlaub fertig sein sollte. :whistle:
Ich werde den RB noch fertig stellen, vielleicht schaffe ich es auch, noch den letzten vollen Tag vor dem Urlaub reinzustellen.
VG Chrissie
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Letzte Änderung: 12 Okt 2020 16:43 von chrissie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Nov 2020 15:52 #597935
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2356
  • Dank erhalten: 5001
  • chrissie am 01 Okt 2020 18:16
  • chrissies Avatar
28.11. Kasane
Die Lkw-Schlange auf dieser Seite ist wieder lang.



Unser erster Weg führt zu Shoprite, danach suchen wir das Buchungsbüro von NKWE auf.
Wir möchten heute Nachmittag einen game drive und morgen früh eine Bootstour unternehmen, aber leider stellt sich das antizyklische Vorhaben als schwieriges Unterfangen heraus. Nach diversen Telefonaten kann die Mitarbeiterin von NKWE uns heute Nachmittag nur eine Bootstour anbieten. :dry: Ob wir morgen früh an einem geführten game drive teilnehmen können, will sie uns zu Beginn der Bootstour mitteilen.
Da wir schon mal hier sind, bitten wir die Angestellte, bei Senyati nachzufragen, ob heute noch ein Stellplatz frei ist, aber sie erreicht keinen. Da wir den Weg dorthin nicht umsonst machen wollen, entscheiden wir uns für die Chobe Safari Lodge, was den Vorteil hat, dass es zum Bootsanleger nicht weit ist.

Beim Einchecken in der Chobe Safari Lodge bekommen wir einen kleinen Begrüßungsdrink - finde ich eine nette Geste.
Unser Stellplatz gefällt uns besser als damals, leider habe ich kein Foto gemacht. Wir gehen zum Pool vor, u.a. um den WLAN-Empfang zu testen.






southern brown-throated weaver


southern brown-throated weaver-female?

Anschließend stärken wir uns. Einige Vögel kommen zu uns, wohl in der Hoffnung, dass ein paar Krümel abfallen. :lol:


white-browed robin-chat

Während wir die Sachen für die Bootstour zurecht legen, fängt es an zu regnen. Es grollt immer wieder und donnert.
Als wir zum Bootsanleger fahren, ist es jedoch bewölkt mit einigen Wolkenlücken.
Die Angestellte vom Buchungsoffice empfängt uns mit schlechten Neuigkeiten: mit dem Game drive morgen früh wird wohl nichts werden. :(

Neben uns sind noch zwei junge Franzosen sowie zwei Südafrikaner und ein schwarzer Junge mit an Bord. Vom Boot selbst mache ich kein Foto - es regnet wieder. :pinch:
Wir sehen dennoch einige Tiere wie Paviane, Impalas, red lechwe, Pukus, Büffel, Flusspferde und viele Krokodile sowie diverse (Wasser-)Vögel, nur leider keine Elefanten.

















Wir freuen uns, als gegen 17 h der Regen endlich nachlässt und der Himmel zumindest stellenweise etwas aufhellt.











Ein Hippo dreht sich mehrfach um die eigene Achse:


Die Bootstour ist nicht allein schon aufgrund des Wetters nicht das große Highlight. Dennoch denke ich, dass es das Beste ist, was wir machen konnten, denn bei dem Regen auf dem Campingplatz hätten wir auch nichts von gehabt.
Wenigstens sind die Wolkenformationen ein kleines Schauspiel für sich:







Zurück ins Wasser:

















Christian geht noch zu Spar. Während ich im Auto auf ihn warte, geht wieder die Alarmanlage an, just in dem Moment, wo jemand vorbei läuft und pinkelt :silly: .
Meine geringe Hoffnung, doch noch einen Game drive für morgen früh bei uns im Hotel buchen zu können, zerschlägt sich. Zuerst verspüre ich einen Hoffnungsschimmer, da die Schiebetür des Buchungsbüros noch nicht geschlossen ist. Ich spreche einen vorbeilaufenden Angestellten an, der meine Hoffnungen schürt, dass es noch nicht geschlossen ist. Nachdem ein paar Minuten lang keiner gekommen ist, gehe ich zur Rezeption und frage dort nach. Die Angestellte erzählt mir, dass das Büro um 18 Uhr schließt.





Wir grillen das letzte Mal und genießen unser "Bush-TV", bis wir ins Bett gehen.
Übernachtung: Chobe Safari Lodge, Campsite, 210 BWP
Tageskilometer: 69
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, freshy, speed66, sphinx, Sangwali, Makra
05 Nov 2020 09:43 #597976
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5289
  • Dank erhalten: 7833
  • Topobär am 05 Nov 2020 09:43
  • Topobärs Avatar
Hallo Chrissie,

ich könnte mir vorstellen, dass bei Euch bei der Buchung über die NKWE-Buchungsagentur ein ähnliches Missverständnis vorlag, wie wir es dort auch schon erlebt haben. Auch uns wurde auf Anfrage nach einer Bootstour am Vormittag mitgeteilt, dass dies nicht angeboten würde. Als wir dann präzisierten, dass wir eine private Bootstour machen wollen und ein kleines Boot ganz für uns alleine chartern wollen, war das überhaupt kein Problem.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.