THEMA: Wer ist eigentlich diese Karla Hari? ...
17 Dez 2021 14:13 #632546
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1168
  • Dank erhalten: 898
  • Kiboko am 17 Dez 2021 14:13
  • Kibokos Avatar
Liebe Fomis,
Karla Hari ist die Halbschwester von der wenig bekannten Karla Malou.

Die Geschiche begann in der Rotlichtbar von Puffmutter Ma Napools im Österreichischen Ischgl.
Zwei Chinesische Geschäftsleute, die Herren Li Won De und Li Long We, sind Wildtierjäger aus Wuhan auf der Suche nach Frischfleisch.
In oben genannter Bar lassen sie sich von der Britischen Nachwuchssängerin Bea Tels einheizen.
Dabei flirten sie heftig mit zwei heißblütigen Italiener*innen - Verona, der Venus von Supernova, und der Transe Bo Lognia.
Nachdem Li Won De ohne Mund- und Nasenschutz Bo Lognia's Elfenbein küste, gingen die beiden mit den Damen in die Kammer Un.
Zur Sache ging es zwischen Lim Popo und Luder Ritz.

Plötzlich kam das Aus.
Der eifersüchtige norwegische Verlobte von Verona, Hakun A. Matata, ist Preisboxer.
Er streckte die beiden Chinesen beim ersten Schwinger in einen harten Lock Down.
Verona und Bo Lognia bekamen einen mehrmonatigen Hausarrest.

9 Monate später kam die kleine Kala Malou zur Welt.
Wegen einer Mutation steckte die herzlose Verona die kleine Kala Malou in die Babyklappe einer Berliner Klinik.
Dort wurde sie von Prof. Dr. Osten berim herumkrabbeln auf allen Vieren, gefunden.
Die kleine Kala Malou wurde dann von drei unfruchtbaren Lesben Sina I., Karo O. und Doro B. adoptiert.
Die drei Frauen flogen mit Kala Malou auf einen Selbsterfindungstrip nach Indien.
Kala Malou wuchs schnell und wurde zum Schrecken aller Leute.
Wegen der Dreieckbeziehung ihrer Adoptivmütter bekam Kala Malou den Spitznamen Delta.

Kala Malou, alias Delta, lebt heute unbehelligt in Sachsen.
Ihr Beschützer, der Gorilla Hong Kong, Enkel von King Kong, sorgt dafür, dass Spähne fliegen,
bis alles den Lauter Bach heruntergeht.
Wenn sich aber die wütende Omi Kron breitmacht, wird Kala Malou in den extremen Norden von Kamerun flüchten.
Dort hat sie ein 45km² großes Reservat.

Viele Grüße
Bernd
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica, Rocky, ALM, Logi, Clamat, CuF, binca75, GinaChris, Dandelion
17 Dez 2021 14:21 #632547
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3426
  • Dank erhalten: 6041
  • CuF am 17 Dez 2021 14:21
  • CuFs Avatar
Mannomann - das ist ja mal eine Wende in dieser Geschichte!
Gut recherchiert, Reschpekt!
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiboko
17 Dez 2021 14:41 #632548
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Online
  • Beiträge: 6295
  • Dank erhalten: 6505
  • BikeAfrica am 17 Dez 2021 14:41
  • BikeAfricas Avatar
Kiboko schrieb:
Nachdem Li Won De ohne Mund- und Nasenschutz Bo Lognia's Elfenbein küste, gingen die beiden mit den Damen in die Kammer Un.

… das erinnert mich wieder an ein Erlebnis mit meinem Kumpel Tim Buktu.

When Tim and I to Brisbane went
we met three ladies cheap to rent.
They were three but we were two
so I booked one and Tim booked two.
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, Kiboko, ALM, Logi
17 Dez 2021 15:10 #632552
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2096
  • Dank erhalten: 1738
  • ALM am 17 Dez 2021 15:10
  • ALMs Avatar
Ach Gott, ach Gott... Immer weitere Einzelheiten. Die Steinchen des Mosaiks werden immer mehr.
Während Kiboko schrieb, brachte auch ich kurzerhand ein paar Neuigkeiten zu Papier.

@Wolfgang,
wo das hinführte?... Na zu einem endlich mal leichten, unbeschwerten Thread ohne Streitigkeiten und ohne die Notwendigkeit, Drohnennutzungsregelbrechern ordentlich den Marsch blasen zu müssen. Also ein Thread passgenau zu dieser heimeligen, seligreichen Weihnachtszeit.

Apropos Weihnachten… Durch reinen Zufall habe ich gestern beim Metzger, als ich ordnungsgemäß Distanz wahrend in der Bitte-1,5m-Abstand-halten-Schlange stand, einer Unterhaltung zweier Damen reiferen Alters mit Hochsteckfrisuren und Echttierpelzbesatzwinterjacken lauschen dürfen. Und… Du wirst es nicht glauben, was die beiden hinter vorgehaltener Hand zwischen einerseits Gänsekeulenvorbestellung für den frühen Vormittag des Heiligenabends und anderseits dem Zuschneiden eines Lammkarres auf exakte 850 Gramm für vier erwachsende Esser tratschten… Die Tussi, die offensichtlich Ostern mit dem Tag der Geburt des Jesuskindes verwechselte, sonst kann ich mir die Fleischauswahl nicht erklären, erzählte mit zwischen den Schneidezähnen ausgequetschten Worten der anderen Dame, also derer, die sich mit den christlichen Festtagen nicht verzettelt hatte, von einer gewissen Frau Hari. Besagte würde nach dem Jahreswechsel auf Geheiß von Ven Detta sich auf den Weg nach Daununter machen müssen, um den organisatorischen Aufbau der von Friedericke hier bereits angesprochenen Verbrecherfiliale zu kontrollieren. Frau Hari würde sich, einmal dort angekommen, zunächst in Sydney mit einem gewissen Gorgon Zola….ich vermute mal, daß aufgrund einer chronischen Entzündung des hinteren Gehörganges die Schafsfleischfetischistin den Vornamen als Gorgon statt korrekterweise Gordon aufschnappte…bei Doyles on the Beach in What’sn Haifischbai treffen, um sich über die kommunikativen Skills eines gewissen Richard Koch, der, unter dem Pseudonym Rick Cotta agierend, die Abteilung HR der Gaunerzweigstelle führen soll, ein genaues Bild zu verschaffen. Ferner enthielte die To-do-Agenda der Australismission von Frau Hari die Zurechtweisung der permanent mozzenden A. Rella, ihres Zeichens designierte Finanzbuchhaltungsassistentin der kaufmännischen Direktorin der Ganovenniederlassung. Auch mit Letzterer, einer nach einschlägigen Informationen als zwielichtige Signora Pam Idschano verrufene Xantippe des ehrenwerten sizilianischen Herrn Peco Rino, würde sich Karla Hari zu einer kurzen Unterredung treffen müssen. Denn im Raum stand die, wohl berechtigte Sorge Ven Dettas, daß das streitsüchtige Weibsbild die Absicht hätte, unter dem Deckmäntelchen der eidgenössischen Verschwiegenheit über einen Mittelsmann mit registrierter Wohnsitzanschrift im Tessin ein Internetforum Namens Australien-Forum.ch zu gründen. Warum Ven Detta davon etwas witterte und von wem die noch spärlichen Einzelheiten hierzu Herrn Detta ins Ohr geflüstert wurden, ist nach wie vor noch unbekannt. Fakt ist jedoch, daß Ven Dettas Riecher sich niemals irrte und somit auch in vorliegender Angelegenheit Grund zur Annahme bestand, daß das zunächst als betschwesternseriös anmutende Unterfangen von Pam Idschano sich in Wirklichkeit als eine www.Verkuppelungsagenturseite entpuppten würde. Hierzu hätte Mafiaboss Ven Detta zwar grundsätzlich keine Einwände, jedoch nur, wenn sein Portafoglio gebührend bei den sich daraus ergebenden Einnahmen Berücksichtigung finden würde. Und hier gab es auf Seiten des Signor Dettas erhebliche Zweifel, die sich sogar dahingehend manifestierten, da Ven Detta auch zugetragen wurde, Pam Idschano würde ihren Göttergatten Peco Rino mit dem ebenfalls in Justizkreisen ein- und ausgehenden Signor Mas Capone, seines Zeichen Erzrivale Ven Dettas, betrügen. Eine wahrhaftige verstörende Andeutung, der Karla Hari so weit es ginge nachgehen und dokumentieren sollte. Karla H. konnte auf die Mithilfe der bereits in Vor-Covid-Zeiten von Ven Detta nach Daununter entsandten Frau von Tina, einer der weiblichen Nachkommen eines verarmten Adelsgeschlechtes aus dem Aosta-Tal, welches schon seit 1475 in den dortigen Geschichtsbüchern in originärer Namensform Fontina vorkommt, rechnen. Ferner stünde, im Falle einer sich abzeichnenden Notwendigkeit, Stradja Tella, die Adoptivschwester Ven Dettas, Karla H. zur Verfügung. Dies wäre von großem Vorteil, denn die gute Stradja hatte aufgrund ihrer dritten Ehe mit Ska Morza aus den Abbruzzen originäre Familie, die in den 50ern nach Daununter ausgewandert ist, eingeheiratet. Dieser Sippschaft wurde kürzlich abermals höchstinstanzlich nachgewiesen, daß sie immer noch den Camorragrößen hinzuzurechnen ist.
Zu meinem großen Bedauern wurde die Tuschelei zwischen der hörbeeinträchtigten Oster-Weihnachtsverwechslerin und der auf Tradition bedachten Christfestgeflügelköchin brüsk unterbrochen, als auf dem im Kundenraum der Metzgerei aufgehängten HD-Fernseher in übergroßen magentaroten Lettern die Breaking News von Al Jazeera Live von rechts nach links abliefen und ein plötzliches Aufschreien der weiter hinten in der Kundenschlange stehenden Personen einsetzte. Ich drehte mich abrupt um und sah in die starren, angstvollen Augen der Metzgerskundschaft, um dann meinen Blick auf den TV zu werfen. Mir schauderte. Unaufhörlich lief das Band mit seinen Deutsche Telekom-farbigen Buchstaben. Auf dem Band war das Folgende abzulesen: Berüchtigter Mafiosi, hinlänglich bekannt als Macker Roni tot im Wellness-Bassin des über Namibia hinaus bekannten Spa Getti aufgefunden. Steckt Canne Loni hinter der Bluttat?
Mir fiel die Klappe. Vor Schreck verzichtete ich auf meine eigenen, fleischigen Vorbestellungen für die Festtagsessen und wetzte so rasch als möglich nach Hause, zog dort die Damastvorhänge ein wenig in die Fenstermitten, tauschte die Glühbirnen mit weniger potenten Funzeln aus und überprüfte gleich dreimal, ob die Tür ordentlich verriegelt ist. Bis heute will sich meine böse Vorahnung nicht wegwischen lassen. Was würde mit mir passieren? Ich, der über gewisse Delinquentenverbindungen Kenntnis hat… Von wegen beschauliche, festlich-friedliche Zeit. Mir ist schlecht und ich habe das Gefühl zwei überdimensional große, seidene Kartoffelklöße im Hals stecken zu haben. Meine vermutlich letzte Hoffnung: Es braucht Hilfe. Einen helfenden, nein viele helfenden Ratschläge von Herr(n) Licher-Blödsinn.
Nachdem mir hier bisher niemand seine Kontaktdaten zuteil kommen ließ, wende ich mich jetzt flux an Tante Googel.

Verängstiger, kleinlauter Gruß vom Alm
Letzte Änderung: 17 Dez 2021 16:17 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, Kiboko, freshy, Logi, Clamat, Dandelion
17 Dez 2021 15:39 #632558
  • Rocky
  • Rockys Avatar
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 290
  • Rocky am 17 Dez 2021 15:39
  • Rockys Avatar
Mensch ALM ,
wer Dich kennt braucht kein Aufzeichnungsgerät...
Du stehst mit mind. 1,5m Corona-Abstand in einer Schlange , hörst wie 2 Frauen sich unterhalten , hörst Dir unbekannte Namen , Geschichten , Zeitpunkte und Orte.
Kannst Dir alles merken , rennst nach Hause und hämmerst alles in ein bekanntes Forum ein und schon weis es die ganze Gemeinde .
Du bist echt ein Studienobjekt für jeden Neurologen und Gedächtnisforscher .

Gruß Rocky
seit 1959 u.a. : 4xMarocco, 2xTunesien, 2xAlgerien-Mali, Ägypten-Sudan, 4xNamibia-Botswana-Simbabwe, Israel, 2xKanada, 3xUSA, 4xAustralien, 2xNeuseeland, Mexico, Europa total ,Türkei ,Zypern,
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM, Logi
17 Dez 2021 16:35 #632562
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1322
  • Dank erhalten: 1515
  • Clamat am 17 Dez 2021 16:35
  • Clamats Avatar
Hi Alm,
Herr Licher-Blödsinn ist momentan schwer beschäftigt, da er auch noch unter verschiedenen Aliaspersonalien unterwegs ist. Derzeit ist er mit den Personalien Claus Santa unterwegs und hat eine neue Lebensgefährtin namens Krisi Kind, obwohl er vor einigen Tagen noch mit der Lucia mit deren Kerzen unterwegs war.
Hier ist seine derzeitige Erreichbarkeit:
my.posti.fi/en/santa-claus-main-post-office
LG
Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Letzte Änderung: 17 Dez 2021 16:38 von Clamat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM, Logi