THEMA: Tinochika mit dem Rollenkoffer durch BOT und NAM
04 Jan 2020 09:11 #576479
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6353
  • Dank erhalten: 11957
  • Champagner am 04 Jan 2020 09:11
  • Champagners Avatar
tigris schrieb:
Ich freu mich wie Bolle auf Euren Bericht und hoffe, dass er nicht wieder im Nirgendwo versandet!
Simone

@ Simone: falls sie stecken bleiben sollten, sehe ich da zwei Stellen auf dem Routenplan, wo wir sie im Sommer bei Bedarf rausziehen könnten B)

@ Ingrid und Hartwig: ich zitiere gerne Carsten: "Ich finde Euch ja positiv irre" :laugh:

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen und von daher kann es jetzt eigentlich gerne weitergehen B) !

Liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 04 Jan 2020 09:12 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, Tinochika
04 Jan 2020 12:40 #576488
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2584
  • Dank erhalten: 4308
  • bayern schorsch am 04 Jan 2020 12:40
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Ingrid und Hartwig,

na das ist ja mal ein Auftakt. Das kleine Filmchen zu Beginn ist SUPER gemacht. Sehr schön und vielen Dank dafür!

Bin auf Eure Erlebnisse sehr gespannt.

Herzliche Grüße
der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
04 Jan 2020 21:41 #576523
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1308
  • Dank erhalten: 3525
  • Old Women am 04 Jan 2020 21:41
  • Old Womens Avatar
Hallo Ingrid und Hartwig,

das ist eine Tour ganz nach meinem Geschmack, denn in einige Regionen soll es 2021 auch für uns gehen, so wie wir denn Patagonien und Kenia/Tansania in 2020 gesund überstehen :unsure: . Also haut in die Tasten, gegen ein weiteres Kapitel hätte ich nichts einzuwenden :laugh: .

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
04 Jan 2020 21:58 #576525
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1070
  • Dank erhalten: 4625
  • Tinochika am 04 Jan 2020 21:58
  • Tinochikas Avatar
Guggu schrieb:
der Trailer ist ja vielversprechend und ich bin auch gerne dabei.

Hallo Gudrun,

das hat mich auch ganz schön viel „Schweiß“ gekostet. :)

Champagner schrieb:
ich zitiere gerne Carsten: "Ich finde Euch ja positiv irre"

Hallo Bele,

das sind wir gerne

bayern schorsch schrieb:
Das kleine Filmchen zu Beginn ist SUPER gemacht. Sehr schön und vielen Dank dafür!

Hallo Claus,

man muß sich halt immer wieder was Neues einfallen lassen um im Showgeschäft zu bleiben.

Old Women schrieb:
Also haut in die Tasten, gegen ein weiteres Kapitel hätte ich nichts einzuwenden .

Hallo Beate,

schön dass ihr dabei seid. Dein Wunsch ist mir Befehl.


Liebe Grüße
Ingrid und Hartwig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
04 Jan 2020 23:22 #576533
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1070
  • Dank erhalten: 4625
  • Tinochika am 04 Jan 2020 21:58
  • Tinochikas Avatar
30.10.2019

Windhoek - Grootfontein

Das Warten hat ein Ende

Irgendwann in der Nacht fängt es an zu rütteln. Schweißgebadet wache ich auf und Ingrid beugt sich über mich.
Ich erzähle ihr, dass Fiffi am Flughafen in Windhoek ausgebüchst ist und ich mich mit meinem Koffer, Rucksack, Fernglas und Walkstool auf den Weg gemacht habe um ihn zu suchen.
Während ich Ihr das erzähle fängt sie an zu lachen, beruhigt mich und sagt, dass es noch mindestens drei Stunden dauert bis wir in Windhoek landen.

Sicherheitshalber habe ich dann doch kurz in meinen Rucksack geschaut. Jetzt war ich endgültig beruhigt. Fiffi schlummerte tief und fest darin.



Der Flug verläuft ansonsten reibungslos und wir landen pünktlich auf dem Hosea Kutako Airport.
Keine 15 Minuten dauert es und wir sind durch die Passkontrolle durch und offiziell in Namibia eingereist. Kurz die Einreise Stempel angeschaut. Alles ok
Wie immer wartet Ingrid auf das Gepäck. Ich gehe schon mal an den ATM um Geld zu holen. Am Europcar-Schalter ist auch noch nichts los und ich komme gleich dran um unser Auto anzumieten.

Wir bekommen einen fast neuen Ford Ranger mit Automatik, Rückfahrkamera und Regensensor.
Lauter Schnickschnack also, den man nicht wirklich gebrauchen kann.
Das Auto ist in Südafrika zugelassen und auch nicht ganz so hoch gefedert wie die Vorgängermodelle der letzten Jahre.
Da uns ein Reifen schon etwas ramponiert vorgekommen ist, haben wir einen Reifen vom Ersatzrad auf die Felge aufziehen lassen. Der ramponierte Reifen ist auf die Stahlfelge vom Ersatzrad gekommen.
Zufrieden mit dieser Lösung sind wir in die Maerua Mall gefahren und haben für die nächsten Tage eingekauft.
Danach fahren wir zu Cymot um noch einen Ersatzkanister zu kaufen, Nicht dass wir ohne Diesel irgendwo liegen bleiben.
Alles andere wie Kompressor und Klappspaten zum ausbuddeln haben wir wie jedes Jahr in unserem Koffer dabei. Man weiß ja nie!

Um 10:40 Uhr haben wir alle Einkäufe erledigt und wir fahren los.

Es trifft sich auch ganz gut. dass wir über Okahandja fahren.
Im Flugzeug haben wir in der aktuellen AZ einen Artikel über die Holzschnitzer von Okahandja gelesen.



Diesen Riesenelefanten müssen wir uns auch einmal ansehen.





Der Künstler erzählte uns, dass er von den Elefanten schon zwei verkauft hat. Dies ist nun der Dritte. Er hofft, dass er auch diesen nicht lange durchfüttern muß.

Bevor wir weiter fahren bleiben wir kurz bei der Butchery on Wheels stehen.



Die getrocknete Boereworst ist genau nach unserem Geschmack.





Biltong kaufen wir aber am liebsten im Spar in Windhoek. Hier suchen wir uns die Stücke aus und lassen das Fett komplett entfernen um es dann ganz frisch schneiden zu lassen.

Um 17:00 Uhr kommen wir im Stonehouse in Grootfontein an.
Dort sind wir zum zweiten Mal, hier fühlen wir uns sicher. Der Besitzer, Boet Prinsloo, ist Pfarrer und seine Tochter Behati ist ein Victoria’s Secret Model.
Wir haben in ihrem Zimmer geschlafen…Dèjá-vu



Wir machen noch ein paar Fotos von Maskenweber-Vögeln



Dortmunder im Pfarrgarten


und beenden den Tag im Innenhof vom Stonehouse mit frischen Brötchen, Biltong, Boereworst, Gurken und ein bis zwei kühlen Tafel Lager.





Gefahrene Kilometer: 518
Letzte Änderung: 06 Jan 2020 18:33 von Tinochika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, tigris, casimodo, Fluchtmann, Lotusblume, freshy, regsal, Old Women, Daxiang und weitere 5
05 Jan 2020 12:37 #576566
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 1700
  • Lotusblume am 05 Jan 2020 12:37
  • Lotusblumes Avatar
Hallo ihr Beiden,
wir hatten bei unserer letzten Reise auch das Stonehouse gebucht. Herr Prinsloo bat mich sehr freundlich um Stornierung, da zu der Zeit seine Tochter mit Familie aus den USA kommen wollte, auch um sein neues Enkelkind vorzustellen. Sie hätten sonst bei Verwandten wohnen müssen. War zwar für uns schade, aber wir haben einen schönen Ersatz gefunden.

Sehr gerne bin ich bei eurer weiteren Reise dabei.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika