THEMA: #safaribrothers on Tour Vol. VII - «Kalahari»
29 Apr 2020 22:21 #587687
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 1648
  • kalachee am 29 Apr 2020 22:21
  • kalachees Avatar
Freitag, 18. Januar 2019
Kalahari Transfrontier Park (Nossob Restcamp)

Taktik für heute: ans nächst gelegene Wasserloch fahren und abwarten. So stehen wir am Morgen fast dreieinhalb Stunden bei «Cubitje Quab» in Erwartung der einen oder anderen interessanten Szene.


Einmal mehr wunderschöne Morgenstimmung, hier am «Qubitje Quab» Wasserloch, ca. 10km nördlich von Nossob.

Wie immer sind etliche Schakale da und die Vogelwelt ist in ihren üblichen Delegationen vertreten. Wir beobachten aber eine interessante Reihenfolge, in der die Vögel zum Trinken kommen: zuerst, mit den ersten Sonnenstrahlen, kommen hunderte Kapturteltauben, später Burchell's Sandgrouse, dann einige Namaqua Dove.





Die Schakale stellen ein weiteres Mal ihre äusserst geschickten Jagdtechniken erfolgreich unter Beweis und fangen einige der Vögel.









Ansonsten zeigen sich noch eine einzelne Oryx und eine kleinere Herde Kudukühe.



Dann fahren wir zurück auf unsere Campsite und bereiten uns intensiv auf den nächsten Gamedrive am Abend vor.

Wir erinnern uns an die für heute ausgegebene Taktik: das nächstgelegene Wasserloch in südlicher Richtung ist «Rooikop». Dort ist mal so richtig gar nichts los, ausnahmsweise sind nicht einmal die sonst omnipräsenten Tauben da. Aber keine Angst, unserer guten Stimmung tut das überhaupt keinen Abbruch und wir haben es sehr lustig bei uns im Auto. Wir flachsen rum und lachen uns einen ab, da taucht auch schon eine Braune Hyäne vor uns auf der Piste auf. Um besser im Licht zu stehen, parkt Beenie das Auto noch um und dann müssen wir ein paar Minuten warten, bis sich die Hyäne bis knapp vor das Wasserloch traut. Irgendetwas passt ihr dann aber doch nicht, sie dreht wieder ab und verschwindet im Gebüsch.

Bei der Rückkehr im Camp schaue ich kurz im Hide vorbei - nichts. Wie mir ein Paar aus der Schweiz am nächsten Morgen erzählen wird, seien nachher grad - wohl nur ein paar Minuten später - ein ganzes Rudel Löwen am Platze erschienen. Zwei am paaren, dazu Mütter mit nicht weniger als sechs Kleinen. Während wir auf der Campsite am Kochen* waren. Manchmal ist man am richtigen Wasserloch, manchmal eben nicht.

* im Shop hatten wir Rahm (Übersetzung für Friederike: Sahne) entdeckt und darum hatten wir den spontanen Einfall und einen Riesenbock darauf: Rindsgeschnetzeltes an einer Zwiebel-Weisswein-Rahmsauce, Safranrisotto und Grüne Bohnen. Ag man, dit was lekker!


Tageshöchsttemperatur: 39° C
Gamedrive #13: 19,9km
Gamedrive #14: 8,3km



Samstag, 19. Januar 2019
Kalahari Transfrontier Park (Nossob Restcamp)

In der Nacht und Frühmorgens ist immer wieder Löwengebrüll zu vernehmen. Daher wollen wir uns in den Hide sitzen, aber Beenie hat starke Kopfschmerzen und muss eine Aspirin nehmen und noch etwas liegen bleiben. Daher gehe ich schon mal vor, aber natürlich ist weit und breit nichts zu sehen von den Katzen. Eine grössere Herde Springbock kommt zum Trinken, später eine Herde Gnus.





Und natürlich sind wieder hunderte von Kapturteltauben da, dieses Mal jagt ein Lannerfalke erfolgreich nach ihnen.




Red-billed Quelea

Beenie stösst etwas später dazu, wir beobachten das grosse Nichts und spielen dazu eine Partie Scrabble auf meinem iPad. Nach zweieinhalb Stunden sind wir zurück auf unserer Campsite.

Heute ist es doch spürbar «kühler» mit nur maximal 34° C. Auf dem Platz selber wird es auch immer ruhiger, man merkt, dass die Sommerferien der Südafrikaner jetzt vorbei sind und die Nebensaison definitiv eingeläutet ist. Auch unsere Nachbarn, ein Rentnerpaar vom Westkap, mit denen wir ab und zu etwas geschwatzt haben, reisen wegen der Abwesenheit der Tiere eine Woche früher ab als vorgesehen.

Um etwas Abwechslung in unseren Safarialltag zu bekommen, versuchen wir, an der Rezeption den «Sunset Drive» zu buchen. Geht nicht - die Guide hat ihre freien Tage und offenbar ist diese Stelle hier oben nur einfach besetzt. Na dann.

So fahren wir, nach einem weiteren geruhsamen Ferientag im Camp, am Abend in den Norden zu den ersten beiden Wasserlöchern. Aber ihr könnt euch ja jetzt gut vorstellen, was kommt: nämlich nichts. Wir treffen dort dafür die beiden Schweizer, mit denen wir dann Auto an Auto stehend etwas Palavern und Afrika-Latein austauschen.


Pale Chanting Goshawk beim Hide am Nossob Wasserloch

Zurück im Camp nutze ich nochmals die Gelegenheit und laufe eine kleine Runde, während Beenie das dreckige Geschirr spült. Danach kochen wir uns ein Gemüsecurry mit Kartoffelstampf.

Tageshöchsttemperatur: 34° C
Gamedrive #15: 45,3km
Letzte Änderung: 01 Mai 2020 13:02 von kalachee.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, Eulenmuckel, tigris, Topobär, fotomatte, speed66, Cruiser, urolly, kach und weitere 10
29 Apr 2020 22:49 #587688
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1316
  • Dank erhalten: 3532
  • Old Women am 29 Apr 2020 22:49
  • Old Womens Avatar
Hallo Sam, hallo Beenie,

die Tierherden im schönen Morgenlicht, der kleine Racker namens Schakal, das ist alles sooooooo schön anzuschauen, und ich würde mich so gerne dorthin beamen, aber das geht ja gerade nicht. Wir waren im September 2018 im KTP, da war es noch nicht so trocken wie bei euch, und wir haben wirklich sehr viele Großkatzen und Greifvögel gesehen. Einer meiner Lieblingsparks weltweit.
Danke, dass ihr uns den KTP zumindest virtuell ermöglicht. In diesen Zeiten ist so etwas "überlebenswichtig" :whistle: !
Ganz toller Bericht, ich mag ihn sehr!

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee
30 Apr 2020 08:32 #587700
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2180
  • Dank erhalten: 8546
  • fotomatte am 30 Apr 2020 08:32
  • fotomattes Avatar
Hallo Sam,

ich muss schon wieder reingrätschen, sorry. :blush: :blink:

Zwar glaube ich dir die Reihenfolge der zum Trinken kommenden Vögel ( die Nama-Flughühner sind immer pünktlich, je nach Jahreszeit, zwischen 8.00 und 9.00 Uhr dran, aber das vom Schakal erbeutete Huhn ist kein Namaqua Sandgrouse. Ich seh´verdächtige Flecken... :whistle:

Und bei den Kleinvögeln lohnt sich der Blick auf den Schnabel, besser die Farbe desselben. Quäl die App, da kommst du selbst drauf. :lol:

Vielen Dank für euren kurzweiligen Bericht,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee
30 Apr 2020 13:07 #587734
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 1648
  • kalachee am 29 Apr 2020 22:21
  • kalachees Avatar
Liebe Beate

Old Women schrieb:
Einer meiner Lieblingsparks weltweit.

Unserer definitiv auch. Bei Beenie wohl die klare Nr. 1, bei mir schwingt das Okavango-Delta noch ein klein wenig obenaus. Wenn es irgendwie geht, versuche ich in unseren Routenplanungen bei Botswana-Reisen in jedem Fall immer beides unter zu bringen. Aber keine Frage, ich würde jederzeit noch so gerne in den KTP fahren. Ich liebe diesen Park wirklich sehr.

Danke, dass ihr uns den KTP zumindest virtuell ermöglicht. In diesen Zeiten ist so etwas "überlebenswichtig" :whistle: !
Ganz toller Bericht, ich mag ihn sehr!

Herzlichen Dank für das schöne Kompliment! Es freut mich, wenn ich mithelfen kann mit den anderen Berichteschreibern zusammen, die Sehnsucht etwas abzumildern oder den Frust für jetzt abgesagte Reisen etwas zu mindern. Mir tut das Aufarbeiten dieser Reise gerade auch sehr gut und lenkt schön ab, denn unsere anstehende Reise für Oktober steht ja nun echt auch auf recht wackligen Beinen...

fotomatte schrieb:
ich muss schon wieder reingrätschen, sorry. :blush: :blink:

Don't be sorry! Ich bin sehr dankbar für deine Aufmerksamkeit und Mithilfe. Also immer schön weitergrätschen, bitte!

Zwar glaube ich dir die Reihenfolge der zum Trinken kommenden Vögel ( die Nama-Flughühner sind immer pünktlich, je nach Jahreszeit, zwischen 8.00 und 9.00 Uhr dran, aber das vom Schakal erbeutete Huhn ist kein Namaqua Sandgrouse. Ich seh´verdächtige Flecken... :whistle:

Oha... Dir entgeht wirklich auch gar nichts! Da waren wir wohl zu nonchalant und ich habe das unüberprüft aus meinem Tagebuch-Text übernommen. Wenn du so explizit auf die Flecken hinweist, kann es sich ja dann fast nur um eine Burchell's Sandgrouse handeln.

Und bei den Kleinvögeln lohnt sich der Blick auf den Schnabel, besser die Farbe desselben. Quäl die App, da kommst du selbst drauf. :lol:

Puuuh, das ist mal eine echte Herausforderung, Meister... Sehr cool in der App ist die Möglichkeit, nach Orten, Habitat, Schnabelformen, Federkleid, Rufen, etc. einzuschränken/ filtern. Aber bei diesen kleinen Mistviechern ist es selbst dann noch sauschwierig für mich. :lol:

Daher tippe ich jetzt mal ganz mutig auf juv. Red-billed Quelea. :unsure:

Liebe Grüsse
Sam
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, Old Women
30 Apr 2020 16:13 #587755
  • chrisanna8
  • chrisanna8s Avatar
  • Beiträge: 155
  • Dank erhalten: 118
  • chrisanna8 am 30 Apr 2020 16:13
  • chrisanna8s Avatar
Hallo Ihr Beiden, ich lese gerade mit Vergnügen euren Bericht und dann hauts mich glatt aus den Socken...wir standen genau bei DER Gepardenjagt auch da. Habt ihr gesehen, wie die Springbock Mama noch mal zurück kam, um nach dem Kleinen zu schauen, beim Anblick der Geparden aber schnell wieder weg lief? Was für ein Erlebnis! Eure Bilder sind allerdings um Welten besser als die mit unserer kleinen Kamera. Wir hatten übrigens in der Woche deutlich mehr Sichtungen als im August davor. Werde weiter Euren netten Bericht verfolgen, chrisanna
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Apr 2020 17:36 #587766
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 1648
  • kalachee am 29 Apr 2020 22:21
  • kalachees Avatar
Hey chrisanna

chrisanna8 schrieb:
Hallo Ihr Beiden, ich lese gerade mit Vergnügen euren Bericht und dann hauts mich glatt aus den Socken...wir standen genau bei DER Gepardenjagt auch da. Habt ihr gesehen, wie die Springbock Mama noch mal zurück kam, um nach dem Kleinen zu schauen, beim Anblick der Geparden aber schnell wieder weg lief? Was für ein Erlebnis! Eure Bilder sind allerdings um Welten besser als die mit unserer kleinen Kamera. Wir hatten übrigens in der Woche deutlich mehr Sichtungen als im August davor. Werde weiter Euren netten Bericht verfolgen, chrisanna

Jetzt nicht im Ernst, oder? :woohoo: Wie geil ist das denn? :laugh: :laugh: :laugh: Das haut mich jetzt echt auch fast aus den Socken - was für ein wunderschöner Zufall! :)

Ich mag mich nicht mehr so richtig erinnern, aber viele andere Autos standen da ja nicht dabei. So toll, dass genau ihr in einem davon gesessen habt. Dass die Springbock-Mama nochmals zurück gekehrt ist, hatte ich grad nicht mehr präsent - aber jetzt, wo du es sagst, erinnere ich mich auch wieder.

Ein Wahnsinnserlebnis war das, wirklich!

Liebe Grüsse
Sam
Letzte Änderung: 30 Apr 2020 17:36 von kalachee.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.