THEMA: März 2013 - 2x Big Five in Kenia/Tansania
08 Mai 2013 21:54 #287938
  • Seven
  • Sevens Avatar
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 802
  • Seven am 08 Mai 2013 21:54
  • Sevens Avatar
Jambo und Karibu!
Meine zweite Reise auf den afrikanischen Kontinent führte mich in östlicher Richtung. Nach der ersten Tour in Botswana und Namibia wollte ich herausfinden, was denn Kenia und Tansania zu bieten haben. Jede Menge, wie sich zwei Wochen später herausstellte (aber viel sei hier nicht verraten ;) ). Die Reiseroute war wie folgt:
02.03., Zürich – Amsterdam – Nairobi
03.03., Nairobi
04.03., Nairobi – Samburu
05.03., Samburu
06.03., Samburu – Lake Nakuru
07.03., Lake Nakuru
08.03., Lake Nakuru – Masai Mara
09.03., Masai Mara
10.03., Masai Mara – Nairobi
11.03., Nairobi – Arusha
12.03., Arusha – Lake Manyara
13.03., Lake Manyara – Serengeti
14.03., Serengeti
15.03., Serengeti – Ngorongoro
16.03., Ngorongoro – Arusha
17./18.03., Arusha – Dar Es Salaam – Amsterdam – Zürich

Und hier noch visuell...


Jetzt stellt ihr vielleicht die Frage, warum der Kerl von der Masai Mara nicht einfach in die Serengeti gefahren ist. Ganz einfach: die Tour wurde vom Veranstalter als Gesamtpaket (wie ich gewählt habe), als auch als zwei Einzeltouren angeboten (Kenia und Tansania separat). Daher musste ich nach einer Woche wieder zurück nach Nairobi und von da aus nach Arusha, wo dann der zweite Teil meiner Reise begann. Meine erhofften Ziele der nächsten zwei Wochen:
- viiiiiiiiele Tiere sehen,
- davon: zum ersten Mal einen Gepard
- nette Menschen in der Gruppe kennenlernen
- dazwischen wieder viiiiiiiele Tiere sehen
- und die wichtigste Mission: von Forumskollege Picco ein Paket in Arusha abgeben :)

Ich weiss, zum Teil sehr ehrgeizige Punkte (vor allem der letzte... :cheer: ), aber ich hoffe, diese zu erreichen.
Also bis dann, bald geht's los...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rebecca, bilo, Butterblume, Giselbert, Champagner, connych, picco, Nane42, KarstenB
08 Mai 2013 22:02 #287941
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4814
  • Dank erhalten: 10193
  • picco am 08 Mai 2013 22:02
  • piccos Avatar
Hey Seven

Nochmals vielen Dank für die Übergabe der Bibel für Joakimu!
Obwohl es ja etliche verschiedene gibt wars genau die, die er wollte!

...und von der Mara in die Serengeti ist meines Wissens im Moment bzw. seit Jahren nicht erlaubt, da der Grenzposten geschlossen wurde...aber ich lass mich gern eines Besseren belehren!
So, und nun bin ich gespannt was Du so erlebt hast, los gehts! B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mai 2013 23:43 #287949
  • Namibia07
  • Namibia07s Avatar
  • Beiträge: 368
  • Dank erhalten: 44
  • Namibia07 am 08 Mai 2013 23:43
  • Namibia07s Avatar
Hallo Seven

Da ich an der Planung meiner Kenya / Tansania Tour (wohl für 2014) bin, freu ich mich umso mehr auf deinen Bericht!

Kurze Frage, wer war der Veranstalter?

Liebe Grüsse
Namibia07
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2013 00:41 #287950
  • TanjaH
  • TanjaHs Avatar
  • Beiträge: 914
  • Dank erhalten: 896
  • TanjaH am 09 Mai 2013 00:41
  • TanjaHs Avatar
Hallo Seven!

Bin schon sehr gespannt auf deinen Bericht. Auch mich würde der Veranstalter (und ev. Preisinfos, wenn du verraten magst) interessieren.

Liebe Grüße aus Österreich,

Tanja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2013 09:04 #287956
  • Seven
  • Sevens Avatar
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 802
  • Seven am 08 Mai 2013 21:54
  • Sevens Avatar
Hallo an alle
Freut mich, wenn ihr dabei seid. Dann will ich euch nicht länger warten lassen... :)

Picco:
Schön zu hören dass es geklappt hat und Joakimu die richtige Bibel hat. Obwohl, jetzt hast du die Spannung herausgenommen und das Happy End schon erzählt :laugh:
Das mit dem Grenzübergang wusste ich gar nicht. Ich habe, als ich mal auf eine Karte schaute, unseren Fahrer gefragt, wie das ist mit dem Grenzübergang. Er meinte, es gibt einen Weg von der Mara in die Serengeti, aber dass der Posten da geschlossen wurde, hat er nicht erwähnt.

Namibia07 und Tanja:
Der örtliche Veranstalter war G-Adventures (www.gadventures.com). Die verschiedenen Touren und die Preise sind auf der Homepage ersichtlich. Der Hauptsitz dieser Firma ist in Toronto/Kanada, aber sie haben auch eine Niederlassung in Kenia. Ich wurde von der Schweiz aus via dem Reiseveranstalter Globetrotter an diese Firma vermittelt.

Viele Grüsse
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: TanjaH
09 Mai 2013 09:28 #287957
  • Seven
  • Sevens Avatar
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 802
  • Seven am 08 Mai 2013 21:54
  • Sevens Avatar
02.03., Zürich – Nairobi
Zwei Sachen gehören verboten: 1. in aller Herrgottsfrühe aufstehen und 2. kaltes, nasses, windiges, .... einfach dämliches Winterwetter. Aber für die nächsten zwei Wochen kann ich mich jedenfalls dem Winter entziehen und ins warme Afrika flüchten. Das Reiseziel diesmal: Kenya und Tansania.
Aber um dahin zu kommen, musste ich erster Punkt in Angriff nehmen. Der Wecker schreit mich um 3:30 Uhr an; ein böser Blick meinerseits zum lärmenden Kollegen und auf geht's, fertig packen. Um 4:15 Uhr fahre ich zu meiner Schwester, die mich dann anschliessend zum Flughafen bringt. Ohne Stauprobleme kommen wir gut eine Stunde später am Flughafen an. Beim Abschied heisst es zum letzten Mal frieren, es pfeift ein eisiger Wind.
Das Flugzeug (Reise mit der KLM) startet leicht verspätet um 7:15 Uhr Richtung Amsterdam. In der holländischen Hauptstadt muss ich umsteigen nach Nairobi. In Schipol erhalte ich noch eine Gratis-Besichtigung des Flughafens, denn ich muss quasi über das ganze Areal laufen. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich NordicWalking-Stöcke eingepackt. Es ist wirklich wie auf einer Wanderung, man muss immer wieder den richtigen Weg finden und die Wegweiser suchen. Zum Glück muss ich nicht eilen und nach einer erneuten Kontrolle steige ich den Boeing JumboJet ein, der praktisch ausgebucht ist, soweit ich das überblicken kann.
Der Abflug um 10:20 Uhr ist pünktlich. Nun muss ich irgendwie die acht Stunden Flugzeit überbrücken. Das Unterhaltungsangebot an Filmen, Musik und Spiele ist ein wenig dürftig, da habe ich schon besseres gesehen und erlebt (z.B. Emirates), dafür ist das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
20:00 Uhr, der Adler ist in Nairobi gelandet. Die Gepäckausgabe und Zollformalitäten sind zu meiner Überraschung schnell erledigt. In der Empfangshalle wartet der Fahrer, der mich zum Hotel bringt. Als ich ihn treffe, gehen wir zusammen zum Auto und warten… auf einen weiteren Fahrer (Arbeitsbeschaffung à la Africa(?): warum eine Person einstellen, wenn es zwei auch machen können :) ). Die beiden, mit Namen Peter und Francis, sind vom selben Veranstalter, bei der ich meine Tour gebucht habe. Wir kommen schnell ins Gespräch, wobei: entweder sprechen die einen unglaublich schwer verständlichen Dialekt oder meine Englischkenntnisse sind von passabel auf miserabel gefallen. Da ich morgen noch frei habe, bieten die beiden mir einige Vorschläge an Ausflügen an. Ich entscheide mich für die City-Tour sowie ein Besuch im Elephanten-Waisenhaus und im Giraffencenter. Ein paar Tiere zum Aufwärmen vor der Safari kann nicht schaden.
Ca. 21:30 Uhr komme ich im Hotel Boulevard in Nairobi an. Nach dem Auspacken hole ich von der Bar im Erdgeschoss ein Bier und geniesse dieses im Zimmer beim Fussball gucken (Mann, was willst du mehr…? :cheer: ). Kurze Zeit später ist aber Feierabend und die Nacht verbringe ich moskitofrei, aber mit eingeschaltetem Ventilator.

So, und ab nächsten Mal gibt's Bericht mit Bilder. Ich bin leider nicht der geborene Innenarchitekt-Fotograf, daher gab es für mich heute nichts bildlich festzuhalten. Aber das mit den Fotos ändert sich, versprochen!

Gruss und schönen Feiertag
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rebecca, Pascalinah, Topobär, bilo, Butterblume, TanjaH, Bergzebra, Champagner, connych, picco und weitere 3