THEMA: Straßenverhältnisse Windhuk ins Damaraland
11 Aug 2022 09:39 #649034
  • kulala
  • kulalas Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 32
  • kulala am 11 Aug 2022 09:39
  • kulalas Avatar
hallo Lara

Den Vorschlag von Chrigu finde ich sehr gut, in Runde würde ich Hakusembe wählen und in Divundu die Shametu River Lodge, haben beide sehr schöne Campseits. und wenn Ihr keine Lust zum kochen habt, könnt Ihr immer noch in der Lodge essen.

Grüsse Veronika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Aug 2022 09:50 #649035
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30543
  • Dank erhalten: 28423
  • travelNAMIBIA am 11 Aug 2022 09:50
  • travelNAMIBIAs Avatar
Unsere Route bisher sieht folgendermaßen aus (ändert sich aber fast täglich): hatten bisher ca. 15 Tage eingeplant. Meint ihr, das wird zu knapp?
Mach mal eher 21 Tage und dann siehst Du bei Chrigus Vorschlag, dass Du dann selbst nichtmal wieder zurück kommst. Bei nur 15 Tagen würde ich Damaraland auslassen und Etosha "kurz" machen. Mindestens eine Woche würde ich im Caprivi verbringen.

21 Tage:
1 Windhoek
1 Spitzkoppe
2 Mowani
3 Etosha
1 Rundu
3 Divundu
3 Zentral-Caprivi
3 Ost-Caprivi (von da Tagesausflug nach Vicfalls)
2 um nach Windhoek zurückzukommen

15 Tage
1 Windhoek
2 Etosha
1 Rundu
3 Divundu
3 Zentral-Caprivi
3 Ost-Caprivi (von da Tagesausflug nach Vicfalls)
2 um nach Windhoek zurückzukommen

Viele Grüße
Christian
Vom 28. Juni bis 14. Juli 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
11 Aug 2022 09:57 #649036
  • Ad Rian
  • Ad Rians Avatar
  • Beiträge: 93
  • Dank erhalten: 57
  • Ad Rian am 11 Aug 2022 09:57
  • Ad Rians Avatar
Wir waren im April 23 Tage unterwegs, ohne Caprivi.
Fazit: 3 oder 4 Tage mehr waren gut gewesen.
Im Oktober fliegen wir erneut.
Runde über Maun in den Moremi, Chobe, Kasane, Caprivi zurück. 22 Tage 4x4 im Dachzelt.
Fazit: schon wieder drei Tage zu kurz.
Bin der gleichen Meinung wie Christian.
Wenn ihr schon diese lange Reise antreten, dann nicht unter drei vollen Wochen. Besser 4.
Viel Spaß bei der Planung.
Adrian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
11 Aug 2022 10:06 #649037
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2398
  • Dank erhalten: 9264
  • fotomatte am 11 Aug 2022 10:06
  • fotomattes Avatar
Hallo Lara,

mir fällt auf: ihr seid Ersttäter und wollt deshalb lieber Teer fahren als auf Gravel, habt aber gleichzeitig mit Nambwa das Camp mit der anspruchsvollsten Tiefsandzufahrt gewählt. Das passt überhaupt nicht zusammen.
Und bei der Kürze der Zeit würde ich niemals auch noch nach Vic-Falls fahren.

Viele Grüße,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter, Logi
11 Aug 2022 10:18 #649039
  • Ad Rian
  • Ad Rians Avatar
  • Beiträge: 93
  • Dank erhalten: 57
  • Ad Rian am 11 Aug 2022 09:57
  • Ad Rians Avatar
"Und bei der Kürze der Zeit würde ich niemals auch noch nach Vic-Falls fahren."
Unbedingt mit Vermieter klären, ob das mit eigenem Auto überhaupt möglich wäre.
Typisch ist organisierter Daytrip.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
11 Aug 2022 10:56 #649042
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 13291
  • Dank erhalten: 9837
  • Logi am 11 Aug 2022 10:56
  • Logis Avatar
Hallo Lara,

wenn es unbedingt die Vic Falls sein müssen, warum nicht im Anschluss an die Namibia Reise per Flug? Eurowings fliegt Victoria Falls inzwischen auch an und zwar in der Kombination WHK-Vic Falls.

Falls Euch das zu kostspielig erscheinen sollte, bedenkt bitte, dass für den One-way Leihwagen ebenfalls noch einmal rund 500 Euro (je nach Vermieter) zusätzlich berechnet werden - natürlich plus der Kosten an den Grenzübertritten zusätzlich zum Crossing Border Permit.
Manch Leihwagenvermieter schließen einen Grenzübertritt nach Simbabwe sogar ganz aus und Ihr müsstet den Wagen sowieso in Namibia oder spätestens in Kasane (Botswana) abgeben.

Ihr seht, Ihr müsst Euch noch viel mit dieser Reise beschäftigen, damit das kein Desaster wird - nicht zuletzt finanzieller Art. Für den - nicht unwahrscheinlichen Fall - dass Ihr nicht die Zeit dafür haben solltet, empfehle ich eine professionelle Unterstützung einer unserer Reiseexperten, die Ihr unter "Forumspartner" in der Rubrik "Know-How" findet.

LG
Logi
Letzte Änderung: 11 Aug 2022 11:58 von Logi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA