THEMA: Wo ein Wille ist, ist oft KEIN Weg! | Botswana '21
13 Feb 2022 21:03 #637149
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 992
  • Dank erhalten: 3668
  • Blende18.2 am 13 Feb 2022 21:03
  • Blende18.2s Avatar
Mal wieder... irgendwo im Nirgendwo.


Erst gegen 13 Uhr geht es wieder los auf die Piste. Unser Ziel diesmal ist das Deception Valley, schließlich flüstern die Stimmen, die man so trifft, dass sich hier einige Löwen rumtreiben. Kann aber nicht sein, denn wir haben keine gesehen! :P
(wir werden schließlich noch eindrucksvoll beweisen innerhalb dieser Reise, dass wir Löwen niemals übersehen würden... ich lass' das einfach mal so stehen)



>> Detailansicht <<


Nach nur wenigen Kilometern erreichen wir die Ost-West Tangente, die einmal quer durch den Park führt. Unsere absolute Lieblingsstrecke hier im Park. NICHT!!! :pinch:

Es geht Hügel hoch und Hügel runter, die ganze Zeit bumpy-bumpy und das mit Null Sicht, egal in welche Richtung. Na wenn das so weitergeht...





... zum Glück tut es das nicht, ganz unerwartet kommen wir am nördlichen Ende der Deception Pans raus. Es öffnet sich ein großes, weites Tal, mit viel Sicht und breiten Pisten. Erdhörnchen graben den festen Boden um und werden dabei mit Argusaugen beobachtet, ob sich mal eine Unaufmerksamkeit einstellt. Schön finden wir es hier, auch ohne viele Tiere einfach mal entpannend für die Augen und eine Wohltat, dass es nicht alle zehn Meter irgendwelche Dornen und Äste an unserem Auto kratzen und quietschen.





Ground Squirrel | Erdhörnchen



Pale Chanting Goshawk | Großer Singhabicht









Nicht lange hält das sanfte Dahingleiten an, die Wege werden wieder enger und ruppiger. Unter den Büschen stehen die Springböcke im Schatten. Mal klein und noch ganz niedlich, mal elfisch mit langen, spitzen Ohren oder auch bei der Fellpflege...








Was für Ohren... ich habe das Bild mal "I bims 111" genannt. :silly:



... zum Thema Fellpflege muss man das Bild auch eher anders titulieren, mit "Großmutter, was hast du so schöne Zähne?" :laugh:






Kaum das es wieder etwas grasiger wird, bleiben die vermeintlich typischen Verdächtigen nicht aus... die hochnäsigen Riesentrappen haben wir hier wirklich sehr viele gesehen, so eine schöne wie hier aber noch nicht ablichten können. Kleinere Trappen staksen durch das hohe Gras, immer in Deckung, damit sie nicht von den Schakalen entdeckt werden.


Kori Bustard | Riesentrappe



Northern Black Korhaan | Weißflügeltrappe






Und dann schlägt mal wieder unser Urlaubsmotto zu: Wo ein Wille ist, ist oft (k)ein Weg

Wir können ehrlich gesagt nicht sagen wo wir uns verfranst haben. Aber wir verballern die Wegstrecke völlig und stehen plötzlich vor einem Feld aus schwarzem Gestein mit orangenem Bewuchs aus Flechten. :blink:

Ganz komische Parallelwelt, es hat nur zwei mindermäßig sichtbare Spuren über die Fläche, aber ab dann geht es wieder über eine deutliche Fahrspur immer entlang des Randes dessen, was wir als Deception Pan auf der Karte identifizieren. Weiß jemand was das ist, der dunkle, eher poröse Stein macht einen fast schon vulkanischen Eindruck. Kann das hier sein?, haben wir nie mehr anderswo gesehen.

Es dauert recht lange, ich schätze eine gute dreiviertel Stunde fahren wir hier den Loop, bis wir irgendwann doch wieder auf unseren Hinweg treffen.








Diesen Ausflug quittieren wir mit etwas Kopfschütteln. Eigentlich wollten wir nur raus zum Viewpoint fahren, der einen ganz kleinen Bogen schlägt... hat irgendwie nicht geklappt. :silly:

Na was soll's, es wird Zeit den Rückweg anzutreten, dass machen wir über den östlichen Weg in Richtung des Leopard Loops und kommen dann wieder von Norden zu "unserem" Wasserloch. Der Weg ist großteils verbuscht, viel Gras, aber alles in allem ganz schön, was vermutlich auch einfach das sich langsam ändernde Licht ausmacht.


Marico Flycatcher



Scaly-feathered Weaver | Schnurrb






Agame aculeata | Stachelagame



Greater Kestrel | Steppenfalke




Wir kommen am Abzweig nach Süden an und fahren wieder Richtung Wasserloch als wir Spuren sehen. Katzen, sehr klein, also wahrscheinlich unsere Geparden Familie. Bei genauerer Betrachtung erkennt man, dass die Fußabdrücke durch die Profilspuren der Autos gehen, die Chancen stehen nicht schlecht, dass wir sie in die Richtung noch einmal entdecken. Man, was sind wir für Spurenleser mittlerweile... wir kommen uns vor wie der Eskimo Opa aus der Audi Werbung, wer die noch kennt. :laugh:


Audi....... Quattro! ;)






Am Wasserloch angekommen sehen wir erstmal noch nichts, bzw, einen Nimmersatt durch das Wasser staksen. Wir umrunden die Gegend und tatsächlich, da liegen sie faul rum. Dicke Bäuche und durstig. Es scheint als wären sie erfolgreich gewesen. Kein anderes Auto ist hier, anscheinend sind wir komplett alleine auf den Campsites diesen Abend. Wir wissen mittlerweile, dass an der Stelle, wo die vier liegen, die Hauptpad direkt vorbeiführt. Das nutzen wir natürlich aus.


Yellow-billed Stork | Nimmersatt












Die Schakale scheinen vom Morgen nicht viel dazugelernt zu haben, sie strolchen wieder in der Nähe rum, allerdings sind die Katzen viel zu träge um sich dafür zu interessieren. Sie liegen fast nur rum, Bewegung kommt nur selten ins Spiel und wenn, dann nur um sich mal 2-3 Meter weiter wieder hinzulegen.








Die Mutter bleibt dennoch aufmerksam...






Wir stehen hier etwas mehr als eine halbe Stunde und überlegen was wir machen sollen... wir haben noch die Wäsche im Auto, die müssen wir heute noch aufhängen, wollen aber auch diese schöne, sehr ruhige Sichtung nicht verlassen. Es hilft nichts, aber wir haben eine, nur für uns, neue Idee. Warum nur haben wir so lange gebraucht für eine solche Erkenntnis.

17:53 Uhr fahren wir zur Campsite. Eine Wäscheleine wird schnell gespannt zwischen zwei Bäumen, alles auswringen und aufhängen. Gleichzeitig werden zwei Becher mit einem Schluck Gin befüllt. Den Sundowner gibt es heute am Wasserloch bei den Geparden. Zwei Dosen Tonic Water nach vorne, die Becher in die passenden Becherhalter. Mit nur Gin drin rumpelt da auch nix raus. Was für eine geniale Idee! :lol:

Wir kommen schon bei unserem viertem Safariurlaub drauf. :pinch: :whistle:


Gesagt getan, es geht zurück zum Wasserloch. Schon um 18:10 Uhr stehen wir wieder bei den geparden. Befüllen unsere Becher und stoßen auf den jetzt langsam ausklingenden, sehr schönen Tag an. :)





Red-billed Spurfowl | Rotschnabel Francolin






Good Night...



Eine halbe Stunde später geht es mit dem letzten Restlicht zurück zu unserer Campsite. Da es jetzt spät ist und wir zum Kochen sehr spät dran sind, haben wir bei der Überlegung, den Sundowner ans Wasserloch zu verlegen auch hier geschickt geplant. Das Feuerholz ist schon aufgeschichtet und muss nur noch entzündet werden. Es gibt einfach Nudeln mit Pesto, also müssen wir nur ein paar Nudeln kochen im Topf, also auch nicht erst auf's Feuer warten.

So steht nur kurze Zeit später ein Wein und Nudeln auf dem Tisch. Das Feuer brennt, die Eule fliegt mehrfach über's Camp, setzt sich aber nicht mehr auf's Klo, oder zumindest nicht dann, wenn wir sie bemerken.

Wir schreiben Tagebuch und genießen die Geräusche der Nacht. Gegen 22 Uhr kommt wieder kräftiger Wind auf, Zeit ins Zelt zu verschwinden. Wenn Mara schon im Zelt ist gehe ich den äußeren Ring ab, schalte Solarlampen ab und ziehe noch schnell die Kohlen auseinander. Gerade trete ich auf die Leiter, als ich ein Schlabbern höre, mich umdrehe und mich fürchterlich erschrecke. :ohmy:

So ein dummer Schakal steht zwei Meter entfernt an der Vogeltränke, Sekunden vorher war err noch nicht da, er hat wohl gewartet, bis die Lichter aus waren. Mann-o-Mann, wenn man sich umdreht und plötzlich zwei leuchtende Augen sieht, dann geht es nicht anders, dann springt man erstmal kurz aus der Hose. :laugh: :P






Gruß,
Robin
Letzte Änderung: 13 Feb 2022 21:04 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Hanne, aos, Topobär, maddy, Koalaxl, urolly, kach, Old Women, Daxiang und weitere 12
13 Feb 2022 21:18 #637151
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 571
  • Dank erhalten: 981
  • TinuHH am 13 Feb 2022 21:18
  • TinuHHs Avatar
Moin Ihr beiden!

Tolle Idee, mit dem GT am Wasserloch! Bei DEM Publikum auch eine echte Empfehlung.
Tolle Bilder, und wenn's auch nicht durchweg der aufregende Tag war - das gehört dann auch mal dazu.

Grüße
Martin
Letzte Änderung: 13 Feb 2022 21:19 von TinuHH.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
13 Feb 2022 21:22 #637152
  • Katma1722
  • Katma1722s Avatar
  • Beiträge: 375
  • Dank erhalten: 858
  • Katma1722 am 13 Feb 2022 21:22
  • Katma1722s Avatar
Hi Robin und Mara!
Nach "Mord Mord Nord" und dem "Großstadtrevier" habt ihr mit eurem super Reisebericht auch noch dem "Tatort" den Rang abgelaufen - check!!!! B)
Danke und viele Grüße,
Kathrin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
13 Feb 2022 21:32 #637155
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 992
  • Dank erhalten: 3668
  • Blende18.2 am 13 Feb 2022 21:03
  • Blende18.2s Avatar
TinuHH schrieb:
Moin Ihr beiden!

Tolle Idee, mit dem GT am Wasserloch! Bei DEM Publikum auch eine echte Empfehlung.
Tolle Bilder, und wenn's auch nicht durchweg der aufregende Tag war - das gehört dann auch mal dazu.

Grüße
Martin

Naja, das war ja immer noch das Ende des Tages, an dem wir auch morgens die Geparden gesehen haben. Eine solche Sichtung am Tag macht doch schon eine ziemlich geniale Safari aus. Zumindest in unseren Safari-Erfahrungen... das sich das auch noch deutlich steigern lässt, dass weißt du ja selber auch nur zu gut. ;) :cheer:
Katma1722 schrieb:
Hi Robin und Mara!
Nach "Mord Mord Nord" und dem "Großstadtrevier" habt ihr mit eurem super Reisebericht auch noch dem "Tatort" den Rang abgelaufen - check!!!! B)
Danke und viele Grüße,
Kathrin

Danke Kathrin, ich halte dich ja komplett vom Fernsehprogramm fern. Jetzt muss ich erstmal schauen, wann der nächste Krimi kommt, dann richte ich mich mit dem posten danach aus.

Scheint ja bei dir frei nach dem Motto zu gehen: "Ohne Krimi geht die Mimmi nie ins Bett!" :laugh:



Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kach, Katma1722
13 Feb 2022 21:35 #637158
  • Katma1722
  • Katma1722s Avatar
  • Beiträge: 375
  • Dank erhalten: 858
  • Katma1722 am 13 Feb 2022 21:22
  • Katma1722s Avatar
Also wenn du es schaffst mich als eingefleischte Bayerin von "Hubert ohne Staller" oder einem "Eberhofer Krimi" fernzuhalten - DANN bist du an der Spitze angekommen!!! :P :P
Schönen Abend euch!
LG Kathrin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2
13 Feb 2022 22:21 #637162
  • Koalaxl
  • Koalaxls Avatar
  • Beiträge: 184
  • Dank erhalten: 523
  • Koalaxl am 13 Feb 2022 22:21
  • Koalaxls Avatar
Juhu
Endlich gehts weiter.Die Idee mit dem GT ist gleich notiert, hätte man auch selbst drauf kommen können ;)
Lg Petra
Namibia - Juni 2012
Süd Afrika - Dezember 2012
Botswana und Simbabwe Oktober 2013
Süden und KTP Dezember 2015 www.namibia-forum.ch...?limitstart=0#422443
Caprivi und Botswana September 2017
Süden und KTP Februar 2018
KTP und Botswana September 2018
KTP -Namibia März 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Blende18.2