THEMA: Kenia 2022: Amboseli, Tsavo und den Kili im Blick
27 Sep 2022 11:54 #651957
  • D70!
  • D70!s Avatar
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 2
  • D70! am 27 Sep 2022 11:54
  • D70!s Avatar
Das Bild mit den Elefanten vor dem Kili ist ein Träumchen. Wenn man aber AUF dem Kili steht, sieht man von den Elefanten unten nichts :laugh:
Ich bin den Kili Anfang 2019 über die Lemosho-Route bestiegen, ohne Zweifel das größte Abenteuer meines Lebens (auch wenn ich in der Gipfelnacht bei 5.000 Metern abbrechen musste).
Fakt ist, dass meine Frau und ich den Kili vom Amboseli aus das erstemal gesehen haben. Ich habe mich direkt in den Berg verliebt und habe damals beschlossen, da irgendwann mal hoch zu "müssen".
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
29 Sep 2022 00:23 #652076
  • Jannek
  • Janneks Avatar
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 2
  • Jannek am 29 Sep 2022 00:23
  • Janneks Avatar
Hallo Betti,

hier ist ein stiller Forums-Mitleser seit vielen Jahren, der jetzt endlich mal den Sprung gewagt und sich angemeldet hat. So kann ich mich auch bei dir für diesen grandiosen Bericht bedanken, der wirklich zum Besten gehört, das ich je an Reiseerzählungen gelesen habe. Bei mir hat er außerdem ganz viele Erinnerungen geweckt, war ich doch vor gut 40 Jahren (noch als Jugendlicher) auf ziemlich genau derselben Route unterwegs, allerdings in den Weihnachtsferien: Da haben mich fast am meisten die unzähligen Störche beeindruckt, die auf einer offenen Ebene am Fuß des Kili überwinterten.
Mitte Dezember geht es nun wieder einmal nach Kenia und zum Amboseli! Diesmal mit meiner Frau und den mittlerweile erwachsenen zwei Töchtern. Freue mich riesig drauf und hatte mir auch schon das Kibo Safari Camp ausgeguckt. ;)

Da dies mein erstes Posting im Forum ist, eine kurze Vorstellung: Jahrgang 62, gebürtiger Rheinländer und Wahlberliner. Schon im zarten Alter von 5 Jahren mit dem Afrika-Virus infiziert, als meine Eltern mich nach Nairobi entführten, wo ich dann den Großteil meiner Grundschulzeit verbringen durfte, natürlich mit häufigen Besuche in der Mara, in Samburu, Naivasha oder am Meer. Danach immer wieder in Kenia, erst mit der Familie, später allein oder mit meiner Partnerin, seit 2014 auch oft in Namibia, wo wir damals neun Monate gelebt und gearbeitet haben.
In Kenia habe ich im Laufe der Jahre so ziemlich alles zwischen Lake Turkana und Lamu bereist, habe in Top-Lodges, aber auch bei Einheimischen in Lehmhütten übernachtet und stelle im Gespräch mit den wunderbaren Menschen dort immer wieder fest, wie privilegiert wir europäische Reisende doch sind, die wir all die traumhafte Natur und Tierwelt erleben dürfen: 99,5% aller Kenianer werden in ihrem Leben nie einen Löwen in freier Wildbahn sehen, obwohl sie nicht weniger und oft sogar härter arbeiten als wir. Dieser Gedanke macht mich immer wieder demütig.

Noch mal vielen Dank, liebe Betti, ich werde all deinen weiteren Berichten gebannt folgen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
02 Okt 2022 18:55 #652254
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 1206
  • Dank erhalten: 6374
  • Beatnick am 02 Okt 2022 18:55
  • Beatnicks Avatar
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Kommentare, die ich nach unserem jüngsten Namibia-Trip erst jetzt entdeckt habe - und über die wir uns sehr gefreut haben!

bayern schorsch schrieb:
Von mir aus hättet Ihr ruhig noch einige Wochen rumschaukeln können, wir wären auf alle Fälle bereit gewesen.

Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, mein Lieber, aber du weißt ja: Alles hat ein Ende...

Topobär schrieb:
Hat mir wieder sehr gut gefallen. Vor allem, da wir nur gut 2 Wochen vor Euch auf fast identischer Strecke unterwegs waren. Beim Amboseli NP haben wir im Nachbarcamp Eurer Unterkunft gezeltet und in Lumo waren wir auf der Cheetah Campsite am Hang unterhalb Eurer Lodge.

Danke, Thomas! Ich lese bei dir mit und bin auch bei euch einigermaßen im Bilde. :)

Babs72 schrieb:
Ich habe deinen tollen Bericht in einem Rutsch gelesen und muss sagen ihr habt mich wirklich begeistert.

:ohmy: :) :blush:

Babs72 schrieb:
Ich habe Dir eine PN geschrieben, vielleicht kannst Du mir ein paar Tipps geben für unsere geplante Keniareise im Februar.

Antwort kommt morgen, Barbara!

Malbec schrieb:
Mit euch zu reisen ist immer ein Genuss, vielen herzlichen Dank fürs Mitnehmen.
Leider plagt mich nach diesem Genuss das Fernweh und die Lust auf eine Kopie eurer Reise ist gross.

:laugh: ;) Vielen Dank, meine Liebe! Immer wieder schön auch, wenn du dabei bist!

Malbec schrieb:
Mit Amboseli deckt sich unsere Meinung und das freut mich sehr.

Mich auch!

D70! schrieb:
Ich bin den Kili Anfang 2019 über die Lemosho-Route bestiegen, ohne Zweifel das größte Abenteuer meines Lebens (auch wenn ich in der Gipfelnacht bei 5.000 Metern abbrechen musste).

Das glaube ich gern! Hut ab, mich würde es überfordern. Aber so ein schöner Berg, in der Tat...

Jannek schrieb:
hier ist ein stiller Forums-Mitleser seit vielen Jahren, der jetzt endlich mal den Sprung gewagt und sich angemeldet hat. So kann ich mich auch bei dir für diesen grandiosen Bericht bedanken, der wirklich zum Besten gehört, das ich je an Reiseerzählungen gelesen habe.

Wow! So ein tolles Kompliment, 1.000 Dank! Und wie schön, dass du dich angemeldet hast (und "bei mir" Premiere feierst). :)

Jannek schrieb:
Mitte Dezember geht es nun wieder einmal nach Kenia und zum Amboseli! Diesmal mit meiner Frau und den mittlerweile erwachsenen zwei Töchtern. Freue mich riesig drauf und hatte mir auch schon das Kibo Safari Camp ausgeguckt.

Toll! Ganz viel Spaß! Das wird super. Sehr interessante Lebensgeschichte hast du da - und sicher sehr viel zu erzählen, was den Vergleich damals und heute angeht. Vielleicht magst du ja im Forum berichten, ich wäre unbedingt dabei!

Jannek schrieb:
und stelle im Gespräch mit den wunderbaren Menschen dort immer wieder fest, wie privilegiert wir europäische Reisende doch sind, die wir all die traumhafte Natur und Tierwelt erleben dürfen. Dieser Gedanke macht mich immer wieder demütig.

Oh ja! Das Gefühl ist mir sehr vertraut.

Jannek schrieb:
ich werde all deinen weiteren Berichten gebannt folgen!

Das ist doch ein Wort und freut mich sehr! :)

Liebe Grüße und einen schönen Feiertag wünscht
Betti
RB Kenia 2022
RB Kenia 2021
Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019, Kenia 2021, Kenia 2022
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Babs72, Jannek