THEMA: Die Hunde von Sambia
09 Dez 2019 10:26 #574879
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 1574
  • Mabe am 09 Dez 2019 10:26
  • Mabes Avatar
Ein letzter Einkauf in Livingstone. Jetzt wird es wohl erst mal nichts mehr geben, und auf geht´s zum Kafue NP. Die Strasse ist top und es gibt regelmäßig Polizeikontrollen. Auf der ganzen Reise müssen wir einmal den Führerschein und einmal Fahrzeugpapiere vorzeigen. Ansonsten werden wir immer sehr freundlich durchgewunken.
Auf den Strassen sind unheimlich viele Fußgänger und Radfahrer unterwegs.

Gegen Mittag erreichen wir das Dudumwenzi Gate und drücken ordentlich Dollar für den Parkeintritt ab. Dafür bekommen wir aber auch ein schönes Dokument!



Es gibt einen neuen „Schnellweg“ nach Norden, der uns aber zu langweilig erscheint. Wir biegen Richtung Nanzhila ab. Die Piste ist gut, die Landschaft teils verbrannt, teilweise grün. Diverse Antilopen, Hornraben, Warzis und später auch Elefanten sind zu sehen.





Die Streckenführung ist etwas unklar. Es gibt so gut wie keine Beschilderung und Karte und Navi sind sich auch nicht eins. Wir erreichen den Ithezi-Tezi (See) bzw. die weitläufigen Ausläufer und steuern die Hippo Bay Campsite an. Hübsch, nette ablutions, nur der See ist etwas weit weg.
Anmelden muss man sich übrigens in der Hippo Lodge.





Unterwegs machen wir erste Bekannschaft mit den TseTse-Fliegen, die zahlreich vorhanden sind, gegen unser elektronisches Abwehrmittel (eine elektrische Fliegenpatsche namens „Voetsie“) im Wagen allerdings nichts ausrichten können: britzel, stink-erledigt.



Nach vier Stunden ereignisloser Fahrt erreichen wir das Kasabushi Camp.


@freshy: das meinte ich z.B. mit den gleichen Bildern :)

Hübsch am Fluss (mit Wasser!), sehr nett gestaltet und einiges an Vögeln.




Paradies Fliegenschnäpper
Letzte Änderung: 09 Dez 2019 10:40 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, aos, Topobär, freshy, Daxiang, CuF, sphinx, mika1606
09 Dez 2019 10:45 #574884
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 1574
  • Mabe am 09 Dez 2019 10:26
  • Mabes Avatar

Böhm´s Bienenfresser



Kleiner Honiganzeiger



Schneeballwürger

Nachmittags machen wir noch einen kleinen Gamedrive…viele TseTse und Antilopen

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, fotomatte, freshy, picco, Daxiang, CuF, sphinx, fiedlix
09 Dez 2019 10:53 #574885
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 1574
  • Mabe am 09 Dez 2019 10:26
  • Mabes Avatar
Hei Picco,
schön, dass du auch dabei bist.
picco schrieb:
Na ja, es geht auch ohne!

Ja, da bin ich ganz bei dir. Ist halt auch ne Frage der persönlichen Abwägung...

picco schrieb:
Einmal war ich ja schon an den Vicfalls, darum kenn ich jene Grenze ebenfalls.
Aber die ist auch nicht schlimmer als andere Grenzen die ich in Afrika schon überquert habe (Ruanda-Uganda, Ruanda-DR Congo und zurück sowie eben Botswana-Sambia).

Hast du die Grenzen selber mit (Miet)Wagen überquert? Ich hatte deine Reiseberichte so in Erinnerung, dass du mit geführten Touren unterwegs bist.
Das reine Ein-/Ausstempeln der Pässe ist das geringste Problem. Mit dem Wagen kommt dann noch ggf. Import/Export, Zoll, Strassengebühren, Versicherung und die ominöse Interpol dazu .

Im Bericht geht´s dann heute Abend weiter

Gruß

Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
09 Dez 2019 11:27 #574890
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8026
  • Topobär am 09 Dez 2019 11:27
  • Topobärs Avatar
Hallo Mabe,

die Flughunde von Kasanka gehören bei mir zur obersten Priorität, dessen was ich in Afrika noch erleben will. Da ich im Oktober/November leider keinen längeren Urlaub nehmen kann, muss das leider noch bis zur Rente warten. Da freut es mich um so mehr, jetzt in Deinem Reisebereicht davon lesen zu können.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mabe
09 Dez 2019 11:51 #574891
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3334
  • Dank erhalten: 4764
  • freshy am 09 Dez 2019 11:51
  • freshys Avatar
Hallo Mabe,
interessant, dass du im Kasabushi Camp Tsetsefliegen und hübsche Vögel hattest. Wir hatten von beidem nichts. Ich fand es (trotzdem) sehr schön dort. Nachdem wir nicht ins KaingU Camp fahren konnten, wären wir gerne einen Tag länger dort geblieben.
Hattet ihr in Livingstone keine Mückenplage?

LG freshy
Letzte Änderung: 09 Dez 2019 11:52 von freshy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mabe
09 Dez 2019 12:44 #574897
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 1574
  • Mabe am 09 Dez 2019 10:26
  • Mabes Avatar
@freshy
Nein, im Kasabushi Camp selbst hatten wir keine TseTse. Interessanterweise gab es auf der ganzen Tour IN den Camps keine. Aber wehe, man hat das Campgelände verlassen.

Mücken gab es ein paar wenige, meistens in den Duschen. Sofern diese dunkel und "geschlossen " waren. Alle open air ablutions waren nahezu insektenfrei.

Gruss
Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy