THEMA: Die Hunde von Sambia
08 Dez 2019 17:00 #574817
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 1544
  • Mabe am 08 Dez 2019 17:00
  • Mabes Avatar
Wie schön, ein paar Interessenten gibt es doch. Dann will ich mal zusehen, dass wir heute wenigstens noch bis Sambia kommen.

Und ja, Vögelein gab es tatsächlich. Und ein paar wirklich Hübsche!








Es war Vollmond, was hier natürlich besonders gut zur Geltung kommt. Mondaufgang und Sonnenuntergang fielen jedoch zeitlich zusammen. Dabei noch Fotos machen und den Sundowner einnehmen liess schon fast Stress aufkommen…






Die Vollmondnacht war einfach unglaublich und richtig unwirklich hell!



Bei Matamba hatten wir noch frische 10 Grad in der Nacht. Jetzt weiter im Norden wurde es zunehmend wärmer. Kukonje verwöhnte uns bereits mit 38 Grad (tagsüber), wobei es nachts noch halbwegs erträglich abkühlte.


Außer uns schien nur noch ein Camper in dieser tollen Einöde zu verweilen.







Auch Senyati ist uns gut bekannt und immer wieder schön. Eine nette Campsite mit eigenem „Häuschen“, der Pool scheint neu und das Highlight ist natürlich das gut besuchte Wasserloch.



Die Perspektive aus dem Bunker ist einzigartig








Von Senyati ist bewusst nur eine kurze Etappe vorgesehen, steht doch die Grenzüberquerung nach Sambia an.
Der Übergang bei Kazanguela ist legendär für sein Chaos und seine Undurchsichtigkeit.
Wir fühlen uns dank der zahlreichen Berichte auch hier im Forum gut vorbereitet.
Die Anfahrt zur Grenze ist derzeit Großbaustelle. Die Brücke sollte ja eigentlich schon fertig sein, aber das scheint noch zu dauern…

Wir wurden frühzeitig von diversen Schleppern empfangen und entscheiden uns nach kurzer Preisverhandlung doch den Service von zwei ordentlich gekleideten Herrn im blauen Hemd anzunehmen. Die beiden schleusen uns durch das Gewusel, setzen uns in die richtigen Büros, lotsen das Auto an die passende Stelle und machen das gut.
Am Ende gibt es noch kurze Nachverhandlungen über den Wechselkurs, den „Beitrag“ für den seltsamen Interpol-Officer und einen überhöhten Versicherungsbeitrag. Am Ende sind wir nach rekordverdächtigen 1:45 Std. durch und alle Beteiligten zufrieden.

Am ersten Schalter, der sambesischen Immigration, hing übrigens eine Übersicht mit den aktuellen Preisen. Die freundliche Dame hinter dem Glas macht uns extra darauf aufmerksam- wie nett! Das schützt vor allzu großer Abzocke.

Achtung, alle Papiere genau prüfen. Wir waren plötzlich aus Honduras und geschäftlich unterwegs…

Kaum hat man den Grenzbereich verlassen gibt es eine große Tafel an der Strasse, wo sinngemäß draufsteht: Herzlich Willkommen in Sambia, für ein korruptionsfreies Land…
Für die Grenze selbst gilt das also noch nicht 

Auf dem Weg durch Livingstone haben wir bei Heartland´s Best top Fleisch und noch eine originale Salami aus den Abruzzen erstanden, die uns lange Freude bereitet hat (echt lecker!).
Letzte Änderung: 08 Dez 2019 17:33 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, tigris, Topobär, fotomatte, Champagner, freshy, picco, Wild Dog, Daxiang und weitere 4
09 Dez 2019 10:26 #574879
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 1544
  • Mabe am 08 Dez 2019 17:00
  • Mabes Avatar
Ein letzter Einkauf in Livingstone. Jetzt wird es wohl erst mal nichts mehr geben, und auf geht´s zum Kafue NP. Die Strasse ist top und es gibt regelmäßig Polizeikontrollen. Auf der ganzen Reise müssen wir einmal den Führerschein und einmal Fahrzeugpapiere vorzeigen. Ansonsten werden wir immer sehr freundlich durchgewunken.
Auf den Strassen sind unheimlich viele Fußgänger und Radfahrer unterwegs.

Gegen Mittag erreichen wir das Dudumwenzi Gate und drücken ordentlich Dollar für den Parkeintritt ab. Dafür bekommen wir aber auch ein schönes Dokument!



Es gibt einen neuen „Schnellweg“ nach Norden, der uns aber zu langweilig erscheint. Wir biegen Richtung Nanzhila ab. Die Piste ist gut, die Landschaft teils verbrannt, teilweise grün. Diverse Antilopen, Hornraben, Warzis und später auch Elefanten sind zu sehen.





Die Streckenführung ist etwas unklar. Es gibt so gut wie keine Beschilderung und Karte und Navi sind sich auch nicht eins. Wir erreichen den Ithezi-Tezi (See) bzw. die weitläufigen Ausläufer und steuern die Hippo Bay Campsite an. Hübsch, nette ablutions, nur der See ist etwas weit weg.
Anmelden muss man sich übrigens in der Hippo Lodge.





Unterwegs machen wir erste Bekannschaft mit den TseTse-Fliegen, die zahlreich vorhanden sind, gegen unser elektronisches Abwehrmittel (eine elektrische Fliegenpatsche namens „Voetsie“) im Wagen allerdings nichts ausrichten können: britzel, stink-erledigt.



Nach vier Stunden ereignisloser Fahrt erreichen wir das Kasabushi Camp.


@freshy: das meinte ich z.B. mit den gleichen Bildern :)

Hübsch am Fluss (mit Wasser!), sehr nett gestaltet und einiges an Vögeln.




Paradies Fliegenschnäpper
Letzte Änderung: 09 Dez 2019 10:40 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, aos, Topobär, freshy, Daxiang, CuF, sphinx, mika1606
09 Dez 2019 10:45 #574884
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 1544
  • Mabe am 08 Dez 2019 17:00
  • Mabes Avatar

Böhm´s Bienenfresser



Kleiner Honiganzeiger



Schneeballwürger

Nachmittags machen wir noch einen kleinen Gamedrive…viele TseTse und Antilopen

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, fotomatte, freshy, picco, Daxiang, CuF, sphinx, fiedlix
09 Dez 2019 20:23 #574922
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 1544
  • Mabe am 08 Dez 2019 17:00
  • Mabes Avatar
Heute machen wir trotz recht flachem Kafue eine Bootstour. Eine schöne Flußlandschaft, allerdings nur wenig Getier.




Wassertriel











Kuhreiher
Letzte Änderung: 09 Dez 2019 22:50 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, freshy, picco, Daxiang, sphinx, fiedlix
09 Dez 2019 23:15 #574929
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 1544
  • Mabe am 08 Dez 2019 17:00
  • Mabes Avatar
Och menno,
die webseite wirft mich immer wieder raus, wenn ich mehr als sechs Bilder einstellen will... :angry:

Das Camp bzw. die ablutions sind sehr aufwändig gestaltet.





Nach etwas Haushalt…geht´s auf Game drive. Wir haben einen Löwentip bekommen und finden sie tatsächlich. Der Geierbaum direkt an der Strasse ist ein untrügliches Zeichen.







Letzte Änderung: 09 Dez 2019 23:21 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, La Leona, Giselbert, freshy, picco, Daxiang, fiedlix
09 Dez 2019 23:27 #574931
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 898
  • Dank erhalten: 1544
  • Mabe am 08 Dez 2019 17:00
  • Mabes Avatar
Gegen Abend wird das Licht so schön...




leider unscharf, aber irgendwie finde ich es witzig...




In Kasabushi gibt es drei Stellplätze, die aber allesamt hinreichend weit auseinander liegen. An einem Abend sind alle Plätze belegt. Außer den schreienden Kindern auf Platz drei bekommen wir allerdings nichts mit. Als Ruhe ist, hören wir etwas, was sich wie junge winselnde Hunde anhört. Am nächsten Tag erklärt man uns, dass das wohl Flughunde waren…
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, aos, Giselbert, freshy, picco, Daxiang, fiedlix
Powered by Kunena Forum