THEMA: Namibia + KTP od. "Schlangen gibt´s erst ab Okt."
09 Okt 2015 19:54 #402295
  • Lotta
  • Lottas Avatar
  • Beiträge: 400
  • Dank erhalten: 1136
  • Lotta am 09 Okt 2015 19:54
  • Lottas Avatar
Dieser Reisebericht soll vor allem eine Hilfe für alle Erstlingstäter sein;
es ist nicht die ganz typische Route mit Etosha etc., sondern viel Land, Leere, das große Nichts .... -
die anderen kennen wahrscheinlich schon unsere Strecke und Unterkünfte; vielleicht haben auch sie dennoch Spaß an unseren Bildern und genießen die Erinnerungen :-)
Es war unsere dritte Reise ins südliche Afrika, wieder einmal zu Dritt, d.h. unsere mittlerweile 19jährige Tochter fuhr noch einmal mit-obwohl es ihr gegenüber ihren Freunden immer etwas peinlich ist. Aber sie ist wirklich ein super "Spotter" - sieht ALLES am Straßenrand und wir befürchten, dass wir bei unserer nächsten Reise, die sie nun nicht mehr mitfahren möchte - rein gar nichts zu sehen bekommen :sick: Wir werden sie schon allein aus diesem Grund sehr vermissen :huh:
(Ok, ich gebe zu, als Mama fehlen mir da mit Sicherheit auch unsere Gespräche, Auseinandersetzungen etc. - aber so muss es eben sein :dry: )

1 Jahr Planung lag hinter uns; zum ersten Mal komplett allein und ohne die Hilfe eines Reisebüros! 14 Tage vorm Start habe ich noch mal alle Unterkünfte angeschrieben (deutsche Gründlichkeit ;) ), ob mit unserer Buchung alles ok sei - alle Antworten waren positiv.
Nun sollte es endlich losgehen.




5.9.15:
Früh morgens Fahrt von Krefeld nach FFM mit dem eigenen PKW; auf die Bahn wollten wir uns nicht verlassen/ein Flieger von Düsseldorf nach FFM gab es um diese Uhrzeit nicht/ und Dauerparken direkt am Terminal war wirklich gar nicht so teuer wie wir anfangs gedacht haben (online vorgebucht für knapp 120,-€). Mein Mann hatte auch keinerlei Einwände gegen das frühe Autofahren bzw. gegen das Zurückfahren nach einem Nachtflug - meine Einwände fanden kein Gehör, so dass wir dies das endgültig buchten:
Wir hatten genug Zeit eingeplant, kamen an einem Samstagmorgen ohne Stau durch und waren eigentlich viel zu früh da.
Nach mind. fünfmaligen Switchen der Flugzeiten durch Condor (gell Bele? :) ) startete unser Flieger schlussendlich pünktlich um 10:40 Uhr von FFM nach Windhoek. Ursprünglich war der Flug für 8:30 Uhr vorgesehen gewesen - das hätte uns auch eindeutig besser gefallen - so war unsere Ankunft erst für 19:45 Uhr in Windhoek geplant; also sollten wir wohl ziemlich spät in unserer ersten Lodge ankommen.
Aber egal - Namibia, Hauptsache wir kommen!

Wie der Flug mit Condor war? Es war ein Flug; nicht mehr und nicht weniger (wir hatten aber auch wirklich gar nichts dazugebucht).
Handgepäck 6 kg (wurde nicht kontrolliert / gut für uns wegen der Fotoausrüstung) - Koffer 20 kg frei (wurde streng kontrolliert); Sitzplätze ok, Essen ok (ein netter Zeitvertreib); 1 Film gab’s kostenlos - dazu noch einen Trickfilm und einen Teil einer Fernsehserie; alkoholfreie Getränke wurden häufiger angeboten; Personal freundlich

Wir würden noch einmal mit Condor fliegen zumal der Flug ca. 500,-€/Pers. günstiger war als mit Air Namibia.

Hier unsere Stationen (in Klammern Entfernung in km und berechnete Zeit):

Afrika Farm Ondekaremba 5.9. - 6.9.15

Autovermietung Caprivi Car Hire 6.9. - 22.9.15

Bagatelle Game Ranch, Mariental (259 km; 3,5 h) 6.9. - 8.9.15
GPS Koord.: S24° 18’ 031” E18° 01’ 970”

San Parks Südafrika KTP (319 km ; 4Std. 40 Min.):

KTC 8.9. - 10.9.15
Urikaruus 10.9. - 12.9.15

Pension Gessert B&B, Keetmanshoop (313 km; 5 Std. 20 Min.) 12.9. - 13.9.15
GPS: S26º 34.610 E18º 07.395


Fishriver Lodge (170 km; 2 h) 13.9. - 15.9.15
GPS: S27° 31’ 640’’ E17° 32’ 213’’

Eagles Nest (230 km; 3,5 h) 15.9. - 18.8.15
GPS: S26’ 39.121 E16’ 14.608

Farm Kanaan (145 km; 2,5 h) 18.9. – 20.9.15
GPS: S25 55.497 E16 08.368

Zebra River Lodge (260 km 4,5 h) 20.9. – 22.9.15
GPS-Koord.: S24.529711 E16.300685



Ankunft am Flughafen wie immer; Ebola-Zettel, die wir im Flieger gewissenhaft ausfüllen mussten, wurden vor Betreten der Halle eingesammelt (ohne einen Blick draufzuwerfen, der Stapel war schon riesig, ich bin mir sicher, sie landeten alle direkt im Müll) und es galt eine Thermographie-Untersuchung zu bestehen.
Dann Schlange stehen und die Einreisedokumente bereit halten. Auch wie immer hatten sie einige „Neulinge“ nicht komplett ausgefüllt und es gab strafende Blicke und Zeitverzögerungen. Ein Ehepaar vor uns wollte gar zu Zweit (!) vor die Beamtin treten! Na, das geht ja nun gar nicht und nach einiger Diskussion von wegen „wir sind aber doch verheiratet“ trat der einsichtigere Ehemann wieder hinter die rote Linie.
Obwohl ich eigentlich kein Neuling bin, hatte ich doch auch einen eklatanten Fehler gemacht: Hatte ich doch wirklich die Passnummer vom Ende der Passport-Seite genommen (sie hat ein paar Stellen mehr) und nicht die, die oben rechts steht! Oh je, unter den böse rollenden Augen der Beamtin wurde ich erst mal einen halben Meter kleiner und entschuldigte mich nach der Zurechtweisung kleinlaut. Nach einem „tse, tse“ und irgendwas Genuscheltem bekam ich dann aber doch höchst offiziell meinen Stempel und durfte nach Namibia einreisen!!!

Der Rest verlief unspektakulär, eben noch zum ATM und dann war ich als „Reiseplanerin“ ja doch gespannt, ob uns ein Fahrer von Ondekaremba abholen würde!

Wahnsinn - er stand wirklich da und wartete auf uns und auf 2 andere Pärchen (lieben Gruß an „Fledermaus“).
Beim Einsteigen in das stockdunkle Auto fragte meine Tochter (und ich auch im Geheimen), wie es z. Zt. mit Schlangen aussehen würde.
Antwort: Vor Oktober gibt es keine Schlangen.... Sehr gut, wir waren sehr beruhigt, denn leider kennen wir uns mit diesen Reptilien so gar nicht aus und haben einen Heidenrespekt vor ihnen!
Obwohl mittlerweile wirklich sehr spät, gab es in der Lodge noch ein 3-Gänge Abendessen für uns alle; da wir die Geste sehr lieb fanden, aßen wir es
- hungrig waren wir eigentlich nicht mehr nach dem Condor-Abendessen. Anschließend schliefen wir tief und fest, ohne noch auf die Geräusche der afrikanischen Nacht lauschen zu können.


Anhang:
Reisebericht Südafrika 2014: www.namibia-forum.ch...-juni-juli-2014.html
Reisebericht Namibia + KTP 2015: "Schlangen gibt´s erst ab Oktober": www.namibia-forum.ch...t-s-erst-ab-okt.html

url=http://www.quick-ticker.de] [/url]
Letzte Änderung: 09 Okt 2015 20:02 von Lotta.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, Fluchtmann, Topobär, Lil, Nane42, Logi, NOGRILA, loeffel, Daxiang, Applegreen und weitere 5
09 Okt 2015 20:11 #402303
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3093
  • Dank erhalten: 9989
  • Daxiang am 09 Okt 2015 20:11
  • Daxiangs Avatar
Hi Lotta,

die Tour hört sich interessant an - da steige ich doch gleich mal ein.

LG und ein schönes Wochenende
Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotta
09 Okt 2015 20:35 #402307
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1015
  • Dank erhalten: 3039
  • loeffel am 09 Okt 2015 20:35
  • loeffels Avatar
Bin auch dabei und schon sehr gespannt, was ihr so alles erlebt habt.
Im nächsten Jahr sind wir auch im südlichen Namibia inkl. KTP unterwegs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotta
09 Okt 2015 20:39 #402309
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6839
  • Dank erhalten: 12572
  • ANNICK am 09 Okt 2015 20:39
  • ANNICKs Avatar
Hallo Lotta,

Ich bin wie immer gerne dabei! :)

Einige Lodges kenne ich schon, bin sehr gespannt wie du sie empfunden hast. B)

Liebe Grüsse
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotta
09 Okt 2015 20:46 #402310
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 837
  • Dank erhalten: 4254
  • Fortuna77 am 09 Okt 2015 20:46
  • Fortuna77s Avatar
Hallo Lotta,

da Urikaruus und das KTC Ende des Jahres bei uns ebenfalls auf dem Programm stehen, bin ich sehr gespannt, was Du von eurem Urlaub zu berichten hast. Ansonsten werden wir eine ähnliche Route einschlagen, wenn auch mit anderen Unterkünften... Ob die getätigte Aussage bzgl. der Schlangen wirklich zutrifft, kann ich dann im Januar wohl beurteilen... :S

Freue mich auf Deinen Bericht!

Viele Grüße,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotta
09 Okt 2015 20:57 #402311
  • Do
  • Dos Avatar
  • Beiträge: 251
  • Dank erhalten: 167
  • Do am 09 Okt 2015 20:57
  • Dos Avatar
Halo Lotta,

hast Du noch ein Plätzchen für mich? Ich möchte auch mit und freue mich auf die Reise mit Dir.

Liebe Grüße

Doris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotta