THEMA: Namibia das 1. Mal - Reisebericht
19 Nov 2010 19:30 #163129
  • Lil
  • Lils Avatar
  • Beiträge: 1242
  • Dank erhalten: 967
  • Lil am 19 Nov 2010 19:30
  • Lils Avatar
Hallo Namibia Freunde,

wie versprochen der 1. Tag unserer Namibia-Reise. Dies ist mein 1. Reisebericht und ich hoffe er gefällt euch ein wenig. Falls er zu lang oder zu langweilig sein sollte, bitte schreien.

Viel Spass

26.09.2010

Pünktlich um 5.40 landen wir mit Air Namibia in Windhoek. Die Formalitäten beim Zoll sind schnell erledigt und nach dem Papierkram bei Avis machen wir uns vor dem Flughafengebäude auf die Suche nach dem Stellplatz unseres X-Trail's. Vor uns steht ein Subaru Forester mit einem relativ neuen Reifen (ursprünglicher Ersatzreifen) und 3 Reifen mit völlig abgelaufenem Profil. Am vierten fehlt viel Luft und das 2. Ersatzrad ist nicht vorhanden.
Na super, fängt ja gut an.
Wir diskutieren über 2 Stunden mit dem Angestellten von Avis. Keine Chance. Schnell sehen wir ein dass es ein Fehler war, einem international anerkannten Wagenvermieter mehr zu vertrauen als einem lokalen Anbieter. Avis hat weder einen anderen Wagen, noch ein 2. Reserverad für uns und verspricht uns hoch und heilig den Ersatzreifen in 2 Tagen nachzuliefern. Uns bleibt nichts anderes übrig als Avis zu vertrauen und genervt machen wir uns (nachdem wir uns selbst um Luft gekümmert haben), auf den kurzen Weg Richtung Immanuel Wilderness Lodge.

Herzlich werden wir von Sabine und Stefan empfangen. Der Frühstückstisch steht noch für uns bereit und gegen halb zwölf ist unser Zimmer auch schon fertig. Einige Meter vom Haupthaus entfernt liegt unser reetgedeckter Bungalow. Ein sehr schönes afrikanisch eingerichtetes Zimmer mit grossem Bett, Ventilator, Kühlschrank und Terrasse mit gigantischem Blick in die Natur.











Wir legen uns 1 Stündchen aufs Ohr und gegen 14.00 machen wir uns auf den Weg zur Düsternbrook Farm, wo wir an einer Leoparden- und Geparden Fütterung teilnehmen.

Einige Kilometer auf der B1 und dann unsere 1. Schotterpiste. Wir müssen 2x aussteigen um Farmtore auf- und zuzumachen und sehen hier unsere ersten Tiere. Kudus, Oryx-Antilopen, Impalas und Gnus. Herrlich, wir sind in Afrika angekommen. Wir möchten am liebsten bei jedem Tierchen anhalten, haben aber noch einen Termin.





Auf der Farm angekommen, fahren wir mit 2 Geländewagen zu den Wildkatzen. Unsere Gruppe besteht aus 4 Leuten + Ranger, der andere Jeep hat eine Grossfamilie und das Fleisch für die Wildkatzen geladen.



Zuerst geht's ins Gehege mit dem Leoparden.
Wir parken ganz in der Nähe eines hohen Baumes und der andere Ranger befestigt hastig Fleisch an einem Ast. Das ganze muss schnell gehen denn keine Minute später kommt der Leopard wie aus dem Nichts. Wahnsinn ... so ein schönes, aber auch angsteinflössendes Tier. Mit gefährlichen und funkelnden Augen rennt er auf den Baum und stürzt sich genüsslich aufs Fleisch.









Anschliessend wirft der Ranger noch ein paar Häppchen rechts und links und wir können den Leoparden von allen Seiten bewundern. Nach gaaaaanz vielen Fotos geht's dann weiter zu den Geparden.







Diese leben in einem anderen Gehege und warten schon ganz ungeduldig auf uns. Unser Ranger erklärt uns dass diese Tiere harmlos sind im Gegensatz zum Leoparden. Die Wildkatzen rennen nervös hin und her, riechen das Fleisch, springen am Auto hoch und würden sich dem Ranger wahrscheinlich am liebsten auf den Schoss setzen, um endlich etwas zwischen die Zähne zu bekommen. Wahnsinn.











Nach einer guten dreiviertel Stunde werden wir zur Farm zurückgebracht. Wir setzen uns noch kurz an die Bar und unterhalten uns mit Gästen der Lodge, die leider schon am Ende ihrer Reise sind. Sie besitzen den gleichen Subara Forester wie wir, haben ihn auch bei Avis gemietet und können 3 Plattfüsse wegen abgelaufener Reifen vorweisen. Na super, uns steht noch einiges bevor.

Zurück in unserer Lodge, genehmigen wir uns ein gutes Bierchen vom Fass. Anschliessend machen wir uns fertig fürs Abendessen, was das Beste unserer Reise sein sollte. Stefan persönlich steht in der Küche und verwöhnt seine Gäste mit :



Hier fühlen wir uns wohl; schade dass wir morgen wieder weiter müssen.



km : 126


27.09.2010

Nach einer erholsamen Nacht und einem leckeren Frühstück checken wir aus und Stefan erklärt uns den Weg zurück nach Windhoek zu einem Reifenhändler, da uns die schlechten Reifen keine Ruhe lassen.
Leider übersieht mein Mann auf der Suche nach einem Mitarbeiter in der Werksatt eine Stufe und zieht sich eine Bänderdehnung zu. Genervt, mit geschwollenem Fuss und einer grossen Portion Wut auf Avis machen wir uns auf den Weg Richtung Okahandja (mit noch immer den alten Reifen, weil man auch hier nicht das richtige für uns hatte).

Auf dem Weg zum Okanjima Bush Camp sehen wir viele Warzenschweine an der Strasse grasen. Aber wir können uns nicht wirklich freuen. Der Anfang unserer lang geplanten Reise hatten wir uns anders vorgestellt. So eine Schlamperei eines internationalen Mietwagenanbieters und dann noch dieses Missgeschick trüben doch sehr die ersten Tage unserer 3000 km langen Reise.
Letzte Änderung: 28 Aug 2013 13:21 von Lil.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: TiaRosario
19 Nov 2010 19:32 #163130
  • Lil
  • Lils Avatar
  • Beiträge: 1242
  • Dank erhalten: 967
  • Lil am 19 Nov 2010 19:30
  • Lils Avatar
Sch...
was habe ich denn jetzt falsch gemacht dass immer das gleiche (letzte) Bild erscheint ??????????

Hilfe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2010 19:53 #163132
  • engelstrompete
  • engelstrompetes Avatar
  • Beiträge: 4451
  • Dank erhalten: 1234
  • engelstrompete am 19 Nov 2010 19:53
  • engelstrompetes Avatar
Lil schrieb:
Sch...
was habe ich denn jetzt falsch gemacht dass immer das gleiche (letzte) Bild erscheint ??????????

Hilfe

Hi Lil,
also ganz einfach, das Bild so hochladen wie Du es gemacht hast, dann auf "Absenden" dann wieder auf "Ändern" und dann das nächste Bild hochladen.

Lieben Gruß
Cécile :)
"I never knew of a morning in africa when I woke up and was not happy". Ernest Hemingway
Reisebericht:2010 "Nach 4 Anläufen als Selbstfahrer in Namibia"
namibia-forum.ch/for...hrer-in-namibia.html
Reisebericht 2011 Eine neue Erfahrung....
www.namibia-forum.ch...eiseberichte/187663- eine-neue-erfahrung.html[/size]
2007 ,2008 ,2009 2mal ,2010,2011 Namibia Botswana.
2011 Shanghai, 2012 Florida Virgin islands Karibik.
2012 Namibia und KTP
2013 Das erste Mal Südafrika Kruger NP
2014 Kapstadt und Kruger NP
2015 Kruger National Park
2016 kruger National Park
2017 Kruger National Park
[/url]
2 KLICKS auf die "SONNE" und man liest den Reisebericht OHNE Kommentare !!!!!
Letzte Änderung: 19 Nov 2010 19:55 von engelstrompete.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2010 19:55 #163133
  • Lil
  • Lils Avatar
  • Beiträge: 1242
  • Dank erhalten: 967
  • Lil am 19 Nov 2010 19:30
  • Lils Avatar
Hallo Cécile,

danke für deine Antwort, aber wie komme ich wieder in den Reisebericht hinein, um was zu ändern ???
danke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2010 19:56 #163134
  • engelstrompete
  • engelstrompetes Avatar
  • Beiträge: 4451
  • Dank erhalten: 1234
  • engelstrompete am 19 Nov 2010 19:53
  • engelstrompetes Avatar
Lil schrieb:
Hallo Cécile,

danke für deine Antwort, aber wie komme ich wieder in den Reisebericht hinein, um was zu ändern ???
danke

Unten siehste doch "Ändern" , da kommst Du wieder in Deinem Reisebericht
"I never knew of a morning in africa when I woke up and was not happy". Ernest Hemingway
Reisebericht:2010 "Nach 4 Anläufen als Selbstfahrer in Namibia"
namibia-forum.ch/for...hrer-in-namibia.html
Reisebericht 2011 Eine neue Erfahrung....
www.namibia-forum.ch...eiseberichte/187663- eine-neue-erfahrung.html[/size]
2007 ,2008 ,2009 2mal ,2010,2011 Namibia Botswana.
2011 Shanghai, 2012 Florida Virgin islands Karibik.
2012 Namibia und KTP
2013 Das erste Mal Südafrika Kruger NP
2014 Kapstadt und Kruger NP
2015 Kruger National Park
2016 kruger National Park
2017 Kruger National Park
[/url]
2 KLICKS auf die "SONNE" und man liest den Reisebericht OHNE Kommentare !!!!!
Letzte Änderung: 19 Nov 2010 19:58 von engelstrompete.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2010 20:01 #163135
  • Lil
  • Lils Avatar
  • Beiträge: 1242
  • Dank erhalten: 967
  • Lil am 19 Nov 2010 19:30
  • Lils Avatar
Danke Cécile,

dabei habe ich in einem anderen Fenster auf meinem
pc deine Erklärung an Gernot auf. Mann bin ich blöd.

Liebe Grüsse aus Luxemburg
Lil
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.