THEMA: Reisebericht Uganda 2012
07 Mär 2013 15:55 #279681
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1389
  • AfricaDirect am 07 Mär 2013 15:55
  • AfricaDirects Avatar
Die Perle Afrikas oder "Markus liebt Bananen" :silly:

Durch einige Reiseberichte bin ich eher durch Zufall auf Uganda aufmerksam geworden. Und da die Keniareise um ein Jahr verschoben wurde, war ich eh auf der Suche nach einem Alternativziel. Also erst einmal einen guten Reiseführer gekauft, den Bradt Guide von Uganda und noch vom Forummitglied „Muzungu“ den Reise-Know-How erworben (mit echtem Staub aus Uganda ;) ) und angefangen, ein bisschen zu lesen. Und je mehr ich lese, desto größer der Wunsch in dieses Land zu reisen.

Um Markus auch für dieses Projekt zu begeistern, habe ich sofort nach Anbietern für 4x4 Fahrzeuge gesucht. Denn ich wusste, dass ich ihn nur mit einer Self-Drive-Reise ins Boot holen konnte. Als Autobegeisterter hat er schon unsere Reise durch Botswana geliebt, auf der wir mit 4x4 unterwegs waren.
Schnell bin ich fündig geworden und habe mit Douglas von Alpha Rentacar Kontakt aufgenommen. Er hat immer schnell geantwortet und es hat Spaß gemacht, mit ihm zu arbeiten. Nachdem er uns seine verschiedenen Fahrzeuge vorgestellt hat, hat Markus sich sehr bewusst für einen älteren Toyota Landcruiser KZJ 78 entschieden, denn der hat weniger „neumodischen“ Krempel und robustere Technik. Hinzu kam, dass er unbedingt ein Auto mit zuschaltbarer Differentialsperre haben wollte. Soweit der Plan :whistle: . Zur Realität dann später ...

Die Route und einige Unterkünfte habe ich mir vorab herausgesucht, auch mit Hilfe der schönen Reiseberichte hier aus dem Forum und mit Hilfe des Bradt Guides. Für mich eine absolute Empfehlung zur Vorbereitung einer Reise nach Uganda. Ich hatte auch noch den Reise Know How, aber diesen habe ich kaum verwendet.

Hier nun unsere Reiseroute:

Entebbe Airport Guesthouse
19.10.2012

Murchison Falls National Park Chobe Safari Lodge
20.10.2012

Murchison Falls National Park Paraa Safari Lodge
21.10.2012
22.10.2012

Budongo Forest Budongo Eco Lodge
23.10.2012

Kibale Forest Chimps’ Nest
24.10.2012
25.10.2012

Queen Elizabeth National Park Queen Elizabeth Bush Lodge
26.10.2012
27.10.2012 Teil 1
27.10.2012 Teil 2

Ishasha Ishasha Wilderness Camp
28.10.2012

Bwindi National Park Nkuringo Gorilla Camp
29.10.2012
30.10.2012

Lake Bunyonyi Jajama Panorama
31.10.2012

Lake Mburo National Park Mihingo Lodge
01.11.2012
02.11.2012

Entebbe (Anderita Hotel) bis zum Abflug

Nun aber genug vorab, vielleicht möchte ja der ein oder andere mit uns auf die Reise gehen und die „Perle Afrikas“ besuchen. Ich freue mich natürlich über jeden Leser.
Letzte Änderung: 18 Jul 2013 09:42 von AfricaDirect.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, Fluffy, marc21, engelstrompete, Topobär, Kiboko, Birgitt, dirkmandy, kk0305, picco und weitere 1
07 Mär 2013 16:16 #279684
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1276
  • Dank erhalten: 837
  • ALM am 07 Mär 2013 16:16
  • ALMs Avatar
Wann soll es denn losgehen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Mär 2013 16:20 #279685
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1389
  • AfricaDirect am 07 Mär 2013 15:55
  • AfricaDirects Avatar
19. Oktober 2012

Welch ein Anfang!!! Nachdem unsere Hunde- und Haussitter uns zum Nürnberger Bahnhof gebracht haben, fällt der Abschied von unserem Vierbeiner wie immer schwer.
Im Bahnhof angekommen merke ich, dass ich mein eBook (extra für die Reise angeschafft :pinch: ) zuhause vergessen habe, also kein Lesestoff, na super! Der iPod war zwar frisch mit Musik aufgefüllt, aber ohne Kopfhörer, die noch mit dem eBook zuhause auf dem Esstisch liegen, wird es schwierig mit dem Hören :S . Super Einstieg, aber es geht noch weiter mit dem holprigen Start unserer Uganda-Reise :blink: .
Nachdem wir problemlos mit der Nummer für das Rail & Fly unser Bahnticket gezogen haben, gehen wir geruhsam zum Bahnsteig. Wir haben ja noch gut ½ Stunde Zeit, bis unser Zug kommt. Es ist tierisch heiß und der Bahnsteig überraschend voll. Am Nachbargleis steht ein ICE und ich schaue schnell auf das Schild. Das ist der Zug, der eigentlich 40 Minuten zuvor schon auf dem Weg nach Frankfurt sein sollte. Schnell den Schaffner gefragt, ob „unser“ Zug wohl auch Verspätung hat und er sagt: „Ja, das kann gut sein, denn es gab Probleme auf der Bahnstrecke von München nach Nürnberg, da haben alle Züge Minimum eine ½ Stunde Verspätung.“
Schnell überlegt und wir entscheiden uns, den Zug auf dem anderen Gleis zu nehmen, um kein Risiko einzugehen. Aber, der ist natürlich super voll und es gibt kaum Stehplätze, von Sitzen mal ganz abgesehen. Es ist heiß und stickig, wir stehen zwischen zwei Wagons, ich habe immer noch mein 13 kg Fotogepäck auf dem Rücken :pinch: , nachdem die Taschen schon allen vorhandenen Raum einnehmen. Ständig steigt jemand über uns drüber oder quetscht sich noch dazu und der Zug fährt immer noch nicht. Markus schaut mich total genervt an und sagt: „Nie wieder Rail & Fly, zweimal versucht, zweimal daneben!!! Das reicht, wir fahren das nächste Mal in jedem Fall mit dem Auto nach Frankfurt. Alles andere kannst Du Dir sparen.“ :blush: Ok, ich habe es zur Kenntnis genommen und werde jeden weiteren „Rail“-Versuch beim „Fly“ sparen.
Endlich fährt der Zug los und wir stehen für 2 ½ Stunden im Zug, die Klimaanlage funktioniert immer noch nicht, aber der Schaffner ist super nett und bringt noch Schokoladentäfelchen vorbei. Kann Markus aber nicht wirklich mit der Bahn versöhnen.

Um 19.00 Uhr, genau zu der Zeit unseres geplanten Zuges, kommen wir in Frankfurt an (zum Glück haben wir diesen Zug genommen, denn mit dem anderen hätten wir eventuell unseren Flieger verpasst).
Wir gehen zügig zum Ethiopian Airways Schalter und bekommen unsere Ticket für das Upgrade in die Business Class. Eigentlich wollten wir beide Langstrecken in die Business Class upgraden und haben das vor dem Buchen auch mit beiden Airlines (Meilen von Lufthansa) abgeklärt. Nach dem Buchen konnte sich da leider niemand mehr daran erinnern und jeder schob dem anderen die Schuld zu :evil: . Am Ende gab uns Ethiopian ein kostenloses Upgrade auf dem Hinweg, und kein Upgrade auf dem Rückflug. Naja, besser als nichts, aber trotzdem ärgerlich.
Wir wollen in die Lufthansa-Lounge und auf dem Weg dorthin noch schnell Lesestoff kaufen, gibt es ja bestimmt auf dem Weg zum Gate B) ... denken wir und gehen durch die Passkontrolle. Was soll ich sagen, dieser Urlaub fängt wirklich holprig an, denn es gibt gar nichts zu kaufen nach der Passkontrolle und die Lounge in diesem Flügel des Flughafens ist schon geschlossen. Menno, da fliege ich mal Business und dann so etwas :pinch: .
Also wieder durch den Gepäckbereich zurück, Bücher gekauft (der Kindle liegt ja selig zuhause) und wieder durch die Passkontrolle, der Beamte schaut uns an und fragt, ob wir wohl etwas vergessen hätten ... Scherzkeks :angry: ... Freiwillig rennt man bestimmt nicht zweimal durch die Passkontrolle! Die Sicherheitskontrolle geht super schnell und es ist das erste Mal, dass mein Fotogeraffel nicht durch die Sprengstoffkontrolle muss. Und so kommen wir endlich am Gate an.



Im Flugzeug sehen wir, dass der Flieger schon so einige Jahre auf dem Buckel haben muss. Markus stellt nur grinsend fest, dass diese Art der Business Class schon seit Jahren nicht mehr zu finden sei. Naja, uns ist es egal, wir wollten nur den Platz der Business Class, der Rest ist uns nicht wichtig.





Die Stewardessen sind super freundlich und das Essen echt spitze. Es gibt lecker Wein und Markus freut sich über einen guten Boschendal Cuvee Rotwein.



Und es gibt die ersten Bananen, da ich keine Bananen mag, isst Markus einfach noch die zweite Portion mit :whistle: . Wir wussten noch nicht, dass dies der Urlaub der Bananen wird, obwohl wir ja durch diverse Reiseberichte vorgewarnt wurden.
Nach einem Baileys auf Eis machen wir für ein paar Stunden die Augen zu und erholen uns ein wenig vom holprigen Start.

Letzte Änderung: 18 Jul 2013 09:42 von AfricaDirect.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluffy, Bamburi, marc21, ANNICK, Topobär, Birgitt, Champagner, dirkmandy, picco, Nane42 und weitere 1
07 Mär 2013 16:22 #279686
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1389
  • AfricaDirect am 07 Mär 2013 15:55
  • AfricaDirects Avatar
ALM schrieb:
Wann soll es denn losgehen?

Sorry, habe ich vergessen zu erwähnen. Wir waren im Oktober/November 2012 in Uganda. Die Reise ist also LEIDER schon vorbei :( .

Schöne Grüße,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Mär 2013 16:38 #279687
  • muzungu
  • muzungus Avatar
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 218
  • muzungu am 07 Mär 2013 16:38
  • muzungus Avatar
AfricaDirect schrieb:

Durch einige Reiseberichte bin ich eher durch Zufall auf Uganda aufmerksam geworden. Und da die Keniareise um ein Jahr verschoben wurde, war ich eh auf der Suche nach einem Alternativziel. Also erst einmal einen guten Reiseführer gekauft, den Bradt Guide von Uganda und noch vom Forummitglied „Muzungu“ den Reise-Know-How erworben (mit echtem Staub aus Uganda ;) ) und angefangen, ein bisschen zu lesen. Und je mehr ich lese, desto größer der Wunsch in dieses Land zu reisen.


Nicole- falls du auch noch 'nen Kenia-Reiseführer suchst- mit echtem Massai-Mara-Matsch dann meld dich einfach.... :P

-Jörg
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren; die zweitbeste Zeit ist: HEUTE

One elephant is killed every 15 minutes
www.iworry.org
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AfricaDirect
07 Mär 2013 16:41 #279688
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1389
  • AfricaDirect am 07 Mär 2013 15:55
  • AfricaDirects Avatar
Hallo Jörg,

Kenia ist abgedeckt durch den guten "Rough Guide" :P

Aber natürlich Danke für Dein nettes Angebot.

Liebe Grüße,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.