THEMA: Tansania Juni 2018
22 Dez 2017 03:16 #502427
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 1089
  • Dank erhalten: 2117
  • Sadie am 22 Dez 2017 03:16
  • Sadies Avatar
Hallo Beate
Ich glaube Nathan hat die selben Preise wie TP. Für uns ist es einfacher direkt mit ihm zu buchen, alles auf English, da D. Staub einige große Fehler bei unserer Buchung gemacht hat wollen wir nicht mehr durch ihn buchen.
Grüße Katrin
If life is a journey be sure to take the scenic route


Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Dez 2017 10:06 #502436
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 22 Dez 2017 10:06
  • beates Avatar
Hallo Katrin,
Danke! Leider werde ich wahrscheinlich nicht mehr nach Tanzania kommen. Bei den unterdessen verlangten Preisen streikt mein Mann :woohoo:

Frohe Weihnachten
Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Dez 2017 19:50 #503196
  • pedro62
  • pedro62s Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 227
  • pedro62 am 31 Dez 2017 19:50
  • pedro62s Avatar
Danke allen die mir hier Ihre Erfahrungen mitgeteilt haben. Hatte momentan weniger Zeit mich um meine Reise zu kümmern. Ich hatte nur zwischenzeitlich Kontakt mit Daniel Staub. Für meinen Reisezeitraum habe er nur mehr ein Fahrzeug anzubieten, ich solle mich daher bald entscheiden, um mir diesen Wagen zu sichern. Wundert mich das Mitte/Ende Juni schon alles so ausgelastet sein soll. Egal, ich mache mir keinen Stress deswegen. Mir wäre auch ein Mietwagenanbieter lieber, der einen fixen Tagessatz mit unbeschränkten Kilometern anbietet. 1,10 USD + Steuer pro Kilometer ist schon eine Nummer, auch wenn 100 Kilometer pro Tag zwar dabei sind. Hr. Staub meinte, dass man im Schnitt mit 150 Kilometern pro Tag auskommen sollte, erscheint mir etwas wenig. Vielleicht hat jemand mit einem anderen Anbieter Erfahrungen.

Ich wünsche allen mal einen guten Rutsch ins neue Jahr

LG Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Dez 2017 20:22 #503197
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2094
  • Dank erhalten: 2537
  • KarstenB am 31 Dez 2017 20:22
  • KarstenBs Avatar
Hallo Peter,
wir sind sogar mit unter 100 km/d hingekommen, aber das liegt an unserer Art zu reisen. Wir waren mehrere Nächte am selben Ort (im Tarangire 6 Nächte, in Ndutu auch).
Das Problem in Tanzania ist, dass es nicht so wahnsinnig viele Anbieter für Selfdrive gibt. Der Anbieter, mit dem Thomas (Topobär) fährt, ruft deutlich mehr auf (ich glaube, 200$/d).
Guten Rutsch aus Puerto,
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Jan 2018 11:35 #503216
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 22 Dez 2017 10:06
  • beates Avatar
Hallo Peter,

wir haben diese Tour als Selbstfahrer schon zweimal gemacht und sind jedesmal mit ca. 100 km pro Tag ausgekommen. Obwohl wir während der Tour nicht auf die km geachtet haben.
Und der Preis von Tanzanian Pioneers ist halt mal unschlagbar.

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2018 17:59 #504315
  • pedro62
  • pedro62s Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 227
  • pedro62 am 31 Dez 2017 19:50
  • pedro62s Avatar
Nach vielen Überlegungen und Ratschlägen und abwägen von Vor- und Nachteilen tendiere ich momentan doch zu einer Reise in einer Gruppe. Die Kosten für einen Mietwagen sind mir für eine Person alleine einfach zu hoch, sowohl in Tansania als auch in Kenia. Es werden einfach zu hohe Tagesmieten + Kilometergeld oder extrem überhöhte Selbstbehalte (3500,-- €, auch wenn man die, so Gott will, ja wieder zurück bekommt) verlangt. Wenn ich dann noch die Gebühren für die NPs dazunehme und den Sprit ist es mir das nicht mehr wert, so schön es ist unabhängig zu sein...
Da meine beabsichtigte Reisezeit Mitte/Ende Juni sein soll und ich etwas von der Migration mitbekommen möchte hat mir ein Anbieter geraten mich doch eher auf den westlichen Teil Kenias zu konzentrieren. In Kenia bestünde auch der Vorteil, dass man aus fotografischer Sicht näher an die Tiere rankommt (Katzen etc.), weil hier das Straßennetz in den Parks angeblich dichter wäre als in Tansania und Offroadfahrten nicht so eng gesehen werden... Na ja ich kann mich nur auf Aussage verlassen, weil ich es nicht besser weiß...
Zurzeit habe ich zwei Pakete im Auge:
Eine 'Rundreise Kenia intensiv' (12 Tage - Start am 24.6):
Tag 1: Anreise
Tag 2: Nairobi – Samburu
Tag 3 & 4 : Samburu Nationalpark
Tag 5: Samburu – Sweetwaters / Ol Pajeta
Tag 6: Sweetwaters / Ol Pajeta
Tag 7: Sweetwaters – Lake Nakuru
Tag 8: Nakuru – Lake Naivasha
Tag 9: Lake Naivasha – Masai Mara
Tag 10 - 11: Masai Mara
Tag 12: Masai Mara – Nairobi

oder diese hier mit einer Kombi aus Kenia und Tansania,
'Auf den Spuren der großen Tierwanderung' (Start am 9.6.)
1. Tag: Anreise
2. Tag: Ankunft in Nairobi
3. Tag: Safari im Lake Nakuru NP
4. Tag: Fahrt in das Masai-Mara-Reservat
5. Tag: Safari in der Masai Mara
6. Tag: Masai Mara – Victoria-See
7. Tag: Bootsfahrt auf dem Victoria-See
8. Tag: Fahrt in die Serengeti
9. Tag: Auf Safari in der Serengeti
10. Tag: Safari im Ngorongoro-Krater
11. Tag: Safari im Tarangire NP
12. Tag: Safari im Amboseli NP
13. Tag: Rückfahrt nach Nairobi & Abreise

Welche Reise würdet ihr bevorzugen, mit dem Wissen eurer bisherigen Aufenthalte in einem der beiden Länder. Was spricht in Hinblick auf das Reisedatum für oder gegen eine der beiden Touren oder ist der Farhaufwand bei der zweiten Reise ev. zu hoch(?)
LG Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.