THEMA: Tansania Juni 2018
08 Jan 2018 18:11 #504317
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1578
  • Dank erhalten: 1877
  • Botswanadreams am 08 Jan 2018 18:11
  • Botswanadreamss Avatar
Hallo Peter

Ich würde mich für die erste Tour entscheiden, wenn ich wählen müsste. Samburu und Mara sind wunderschön, auch wenn Du sicher kein Crossing haben wirst. Aber was ist da noch sicher.

Bei der zweiten Tour ist für meinen Geschmack viel zu wenig Zeit in den NP und zu viel Strecke.

LG
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2018 18:24 #504319
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 08 Jan 2018 18:24
  • beates Avatar
Hallo,

ok, ich kenne Kenia nicht, aber dafür war ich schon zweimal als Selbstfahrer mit Dachzelt in Tanzania.
Ich weiss ja nicht, welche Angebote Du gelesen hast, aber wir hatten immer ein voll ausgerüstetes 4x4-Auto mit Dachzelt, der gesamten Campingausrüstung für 110 Dollar + Tax am Tag. Dafür waren dann 100 km pro Tag frei. Mehr fährt man sowieso nicht.

Und die Parkeintritte musst Du bezahlen, ob mit Gruppe oder nicht. Wenn sie nicht extra ausgewiesen sind, dann sind sie im Preis eingerechnet. Ohne Eintrittsgebühr kommen auch die Touren nicht in die Nationalparks.

Ob man jetzt in Kenia oder Tanzania näher an die Tiere kommt, kann ich nicht beurteilen. Wir hätten aber z.B. in der Serengeti ein Löwenrudel vom Autofenster aus streicheln können. Und einmal abends ist ein Löwen-Männchen keine 5 m von uns entfernt vorbeigelaufen. Und die Elefanten sind mir manchmal wirklich etwas zu nahe gekommen :ohmy:

Jedenfalls wünsche ich Dir in Kenia viele interessante Tiersichtungen.

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2018 18:39 #504321
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2003
  • Dank erhalten: 2446
  • KarstenB am 08 Jan 2018 18:39
  • KarstenBs Avatar
Hallo Peter,
ich würde keine der beiden Touren nehmen - zu viel Fahrerei. Du siehst zwar viele verschiedene Parks, aber kannst sie nicht richtig erleben. Bei Gruppenreisen kannst Du wahrscheinlich nicht wählerisch sein. Aber schau doch mal, ob Du nicht eine Reise findet, die sich für die kurze Zeit auf 3 Parks beschränkt.
Und über eine Selbstfahrertour geht sowieso nichts, da kann ich beate nur zustimmen.
LG aus Puerto,
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2018 19:16 #504326
  • pedro62
  • pedro62s Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 227
  • pedro62 am 08 Jan 2018 19:16
  • pedro62s Avatar
Hallo Christa
Ich tendiere auch eher zur ersten Tour, eben wie von dir richtig bemerkt, reicht eigentlich schon diese Fahrerei...

LG Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2018 19:33 #504332
  • pedro62
  • pedro62s Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 227
  • pedro62 am 08 Jan 2018 19:16
  • pedro62s Avatar
Hallo Beate
Es gibt ja so wie es aussieht nicht sehr viele Anbieter für annehmbare Mietfahrzeuge. Dein Angebot kenne ich von Daniel Staub, hatte kurz Kontakt mit ihm, er hat für meinen Reisezeitraum noch einen Wagen frei (!), es soll sich aber seit Beginn des Jahres doch einiges geändert haben um vor Ort ohne großen Aufwand an die Permits in den NPs zu kommen (wie gesagt hat mir ein anderer Anbieter mitgeteilt, womit die keine Fahrzeuge mehr ohne Fahrer anbieten).

In Botswana hätte ich auch einem Löwenrudel ins Maul greifen können, das war schon sehr nahe und ist schon ein tolles Erlebnis...
Es wäre mir schon recht wenn ich mit einem 70-200 -ter Objektiv auskomme, :laugh:

Stimmt schon wie Karsten auch schreibt, es geht prinzipiell nichts über eine Selbstfahrertour aber da werd ich diesmal dann doch eher in den sauren Apfel beißen und mich einer Gruppe unterordnen :(
Und ein paar Tiere werde ich schon sehen...

LG Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2018 19:39 #504333
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 08 Jan 2018 18:24
  • beates Avatar
Hallo Peter,
nur noch eine kurze Rückfrage: weisst Du, was sich da geändert hat? Freunde von mir werden nämlichen diesen Sommer wieder (zum 3.mal) mit einem von Daniel Straub gemieteten Auto dort unterwegs sein und von denen habe ich noch nichts von irgendwelchen Änderungen gehört.
Ich bin einfach nur neugierig. Vielleicht kann ich meine Freunde dann auch vorab noch informieren.

Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.