THEMA: Mit Kleinkindern (4) auf Safari?
11 Sep 2009 20:25 #114838
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 11 Sep 2009 20:25
  • Guido.s Avatar
Hallo,

was in der Diskussion immer wieder auffällt (mal abgesehen vom teilweise unpassenden Ton): Bedenkenträger bezüglich Fernreisen mit Kleinkindern sind vor allem die, die selbst keinerlei eigene Erfahrungen mit Reisen mit Kleinkindern haben. Diejenigen, die eigene praktische Erfahrungen in der Richtung haben, sagen fast unisono, das es toll war/ist.

Nicht alles muss man selbst erlebt haben, um sich ein Urteil bilden zu können. Und natürlich darf sich jeder eine Meinung bilden und diese kund tun, auch wenn er keine eigenen Erfahrungen hat. Aber bei diesem Thema gewichte ich die Aussagen der Praktiker doch höher als die der Theoretiker.

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2009 21:57 #114845
  • Crazy Zebra
  • Crazy Zebras Avatar
  • Beiträge: 3766
  • Dank erhalten: 77
  • Crazy Zebra am 11 Sep 2009 21:57
  • Crazy Zebras Avatar
Guido. schrieb:

Aber bei diesem Thema gewichte ich die Aussagen der Praktiker doch höher als die der Theoretiker.

Beste Grüße

Guido

Der Witz des Tages :laugh:

Gäste, Erwachsene wie Kinder können nerven :P

Und mal ehrlich, ich bin mir ganz sicher das viele mit Kindern der Meinung sind
das man nicht zwingend Kinder um die ganze Welt auf Reisen mitnehmen muss.
Genau so wie es kinderlose Paare gibt die das befürworten, nur da wäre dann wohl die Toleranz gegenüber den Theorethikern grösser weil es einem besser ins Schema passt!

Ein guter Typ denke ich das gerade, ich nenne sie mal die "Kindermitnehmaufreisenfraktion" die so gerne Toleranz einfordert von den Theoretikern sich mal einfach mal die Mühe macht auch Toleranz zu zeigen!

Aber genau das ist ein Problem in der Gesellschaft, selber fordern wenn es einem dient und wenn nicht verlieren Schlagworte wie Toleranz die Gültigkeit, oder.

Ein persönliche Frage an dich, fährst du in Namibia Auto?

Wenn ja, kannst du ein Auto bauen? Nein? Komisch, obwohl du vll nur Theoretiker bist wirst du dir zutrauen zu urteilen was ein gute Auto ist und wie man es richtig fährt auch :)

Wenn ich in der Praxis so schaue wie manche Eltern mit den ihren Kindern überfordert sind würde ich meinen das bei manchen ein paar Theoriestunden vorher nichts geschadet hätten. :P

Und nochmals ganz deutlich, ich habe nicht dagegen wenn Eltern mit Kleinkindern reisen aber zur Prägung würde in den ersten paar Wochen auch ein Besuch auf dem Bauernhof genau so viel bringen.

Was ich aber nicht hinehmen kann ist das wir anderen Reisenden kein Recht haben sollen unseren Urlaub so zu verbringen wie er uns angenehm ist und als Kinderhasser oder was immer hier abgestempelt zu werden.

Apopos Seniorenfrakrion, denke mal ein wenig in die Zukunft - aber es scheint die ja keine Mühe zu bereiten wahrzusagen, immerhin bist du fähig von allen Schreibenden das Alter zu wissen :laugh:

Und noch was, wegen den den Kindern die in Afrika auch gross werden

Schon mal über die Kindersterblichkeit nachgeacht????


Gruss von einem der Kinder nicht zum Frühstück verspeisst ;)

Kurt
www.Kurt-und-Heidi.ch Reiseberichte - Bilder und noch mehr wir freuen uns über jeden Besuch
Letzte Änderung: 11 Sep 2009 22:02 von Crazy Zebra.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2009 22:16 #114847
  • Seyko
  • Seykos Avatar
  • Beiträge: 573
  • Dank erhalten: 513
  • Seyko am 11 Sep 2009 22:16
  • Seykos Avatar
was ist an weinenden Kindern auf dem Campingplatz schlimmer als an besoffenen Südafrikanern, die HalliGalli machen und laut Musik hören oder rumgröhlen?

Unabhängig davon, dass ein "Beschwerdemarsch" beim Kleinkind leichter fällt als beim besoffenen Südafrikaner B)

Und warum um alles in der Welt dürfen junge Eltern nur nach Spanien fahren und nicht "egoistisch" sein?
Wenn es dem Kind doch eh egal ist, kann es auch in Namibia vergessen das es da war.
Ist die ca. 3.000 km lange Autofahrt nach Denia und zurück weniger traumatisierend als die über 14 Tage oder 3 Wochen verteilten 3-5.000 km in Namibia?

manchmal wundere ich mich doch sehr...

Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2009 23:12 #114851
  • kaihawaii
  • kaihawaiis Avatar
  • Beiträge: 3
  • kaihawaii am 11 Sep 2009 23:12
  • kaihawaiis Avatar
Miss Ellie schrieb:
@kaihawaii

da du mich ja scheinbar persoenlich angreifst moechte ich doch noch einmal stellungnehmen, ein bisschen off-topic, ich gebs zu..

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass der eine oder andere Kommentar (wahrscheinlich von kinderlosen Mitmenschen) hier einfach nicht angebracht ist oder sagen wir, völlig fehl am Platz!


Und abgesehen davon, Menschen mit oder ohne Kinder in eine gesellschaftliche Verurteilung zu stopfen ist noch die groesste Nummer... Stell dir vor, es gibt verantwortungsvolle Frauen, die einfach zwischen Job und Kind gewaehlt haben und weder nen halben job noch ne halbe Mutter machen..

Ausserdem gibt es Menschen die sich ernsthafte Sorgen um unsern Planeten machen und einfach nicht mehr wissen ob es noch verantwortungsbewusst ist kinder in diese Welt zu setzen.

Meiner Meinung nach, aber auch das ist nur meine Meinung die ich wissenschaftlich nicht belegen kann, sind die deutschen da etwas cleverer als zum beispiel die franzosen die nix anderes im Kopp haben als sich weiter zu verbreiten... Resultat : immer mehr jugendliche ohne job, immer weniger Leute die Steuern zahlen um der immer groesser werdenden soziallast gerecht zu werden, hier auf Réunion immer mehr junge maedchen ohne jegliche ausbildung die mit 14, 15 oder 16 jahren kinder in die welt setzen um geld von der CAF zu bekommen. Das allerdings ist belegt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Scheinbar bist du neu hier im Forum, darum mach dich mal mit ueblichen Spielregeln vertraut...

ich persoenlich versuche stets, vielleicht gelingt es mir nicht immer, zu betonen, das es sich ausschliesslich um meine meinung handelt, die keinerlei Anspruch auf allgemeingueltigkeit hat... Wenn andere das nicht koennen, haben wir ein problem hier.

@Miss Ellie:

Zunächst mal vorweg: Ich habe Dich nicht persönlich angegriffen. Wenn es bei Dir so ankam so ist dieser Umstand, insbesondere im Hinblick auf den Inhalt deiner Antwort, eher interessant.

Ich bin ernüchtert durch den Umstand, daß Deine obigen Äußerungen Deine Meinung wiederspiegeln!
Der Gipfel Deiner Zeilen ist das hier:

Zitat: Meiner Meinung nach, aber auch das ist nur meine Meinung die ich wissenschaftlich nicht belegen kann, sind die deutschen da etwas cleverer als zum beispiel die franzosen die nix anderes im Kopp haben als sich weiter zu verbreiten Resultat : immer mehr jugendliche ohne job, immer weniger Leute die Steuern zahlen um der immer groesser werdenden soziallast gerecht zu werden


Vielleicht denkst Du über das eine oder andere nochmal nach?! Wenn Du das für unnötig hältst, solltest Du die Zeilen unbedingt nochmals gründlich lesen! Das soll kein Angriff sein! Nur eine Empfehlung.

Zu einem muß ich unbedingt noch was loswerden: Versuche Dir vorzustellen daß es Frauen gibt, die nicht zwischen dem einen und dem Anderen wählen müssen um eines richtig zu machen. Meine Frau ist 100%ig Mutter und 100% erfolgreich in Ihrem Job! :)

So genug jetzt, ich denke wir sind relativ weit vom eigentlichen Thema entfernt aber diesen Kommentar konnte ich mir nicht verkneifen.

Grüsse

Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2009 23:39 #114853
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 11 Sep 2009 20:25
  • Guido.s Avatar
Hallo Kurt,

ich verstehe Deine Reaktion nicht so ganz und rätsel nun, ob Du mein Posting nicht gelesen oder nicht verstanden hast?

Virus Africanum schrieb:
Und mal ehrlich, ich bin mir ganz sicher das viele mit Kindern der Meinung sind
das man nicht zwingend Kinder um die ganze Welt auf Reisen mitnehmen muss.

Ja, die Mehrheit der Eltern denkt so. Habe ich etwas anderes geschrieben?
Ein persönliche Frage an dich, fährst du in Namibia Auto?

Wenn ja, kannst du ein Auto bauen? Nein? Komisch, obwohl du vll nur Theoretiker bist wirst du dir zutrauen zu urteilen was ein gute Auto ist und wie man es richtig fährt auch :)

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich und was genau hast Du an meinem Satz "Nicht alles muss man selbst erlebt haben, um sich ein Urteil bilden zu können." nicht verstanden? Wenn ich verstehe, wo es hapert, erkläre ich Dir den Sinn des Satzes gern detailliert.


Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Sep 2009 09:42 #114859
  • Crazy Zebra
  • Crazy Zebras Avatar
  • Beiträge: 3766
  • Dank erhalten: 77
  • Crazy Zebra am 11 Sep 2009 21:57
  • Crazy Zebras Avatar
Hallo Guido,

im grossen ganzen stehe ich diesem Thema sehr gelassen gegenüber und
sehe es nicht so verbissen wie es den Anschein erwecken könnte, nur mehr als Smilies kann ich nicht einfügen.

Also ich versuch's nochmal

Wenn nur Praktiker in der Lage sein sollten richtige Entscheidungen zu treffen ist es mir nicht erklärlich weshalb es bei Erziehenden so viele Fehlentscheidungen gibt und doch einige Kinder eine falsche, eine ungenügende oder gar keine Erziehung erhalten bis hin zur Verwahrlosung.

Und manchmal ist eine Meinung eines Theoretikers der mit genügend Abstand ohne Betriebsblind zu sein auch nicht falsch.

Das hier im Forum wohl kaum Eltern zu finden sind die nicht mit ihren Kindern und ich rede jetzt von Kleinkindern in der Welt umher reisen würden ist wohl klar, was sollen solche Familien in einem Reiseforum tun wenn sich nicht reisen.

Was mir aber wichtig erscheint ist das es keine Rolle spielt ob man nach Denia in Spanien reist wo man 2 * 10 Stunden fährt oder ob man in Afrika jeden Tag 4-5 Stunden fährt, tatsache aus meiner Sicht ist das es Leute gibt die in der Lage sind mit Kleinkindern zu reisen und deren Bedürfnise abzudecken und eben auch Leute die es glauben tun zu können und müssen und weder den Kindern sich selbt noch anderen einen gefallen tun.

Und das Beispiel mit den Südafrikanern, etwas das nicht gut ist mit etwas das noch weniger gut ist rechtfertigen zu wollen, naja ich weiss nicht :dry:

Und nochmals zu der Aussage bezüglich Theoretikern, du warst ja auch in der Schule und in der Ausbildung vll sogar mit Studium, dir ist aber dann schon bewusst das du mehrheitlich von Theoretikern ausgebildet wurdet :)

So nun lass ich das Thema ruhn, wer verantwortungsbewust reist ist durchaus in der lage mit Kleinkindern in Afrika zu reisen keine Frage, aber dem einen oder anderen Paar empfehle ich im Vorfeld dies genau zu überlegen.

Und noch eins für den Fragesteller, es ist möglich eine Reise durch Afrika mit Kkindern zu machen und wenn alles gut organisiert ist ist es dann auch nicht nur für die Eltern Urlaub.

Mit freundschaftlichem Gruss

Kurt
www.Kurt-und-Heidi.ch Reiseberichte - Bilder und noch mehr wir freuen uns über jeden Besuch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.