THEMA: Namibia mit Unterbrechung und abrupten Ende
04 Mär 2022 17:22 #638755
  • PeWa
  • PeWas Avatar
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 304
  • PeWa am 04 Mär 2022 17:22
  • PeWas Avatar
An diesem Morgen, Freitag den 04.Februar, sind wir sehr früh aufgestanden und haben uns mit einem kleinen, schnellen Frühstück für die Fahrt gestärkt. Und wieder hatten wir einen schönen Sonnenaufgang-habe ich schon erwähnt, dass ich ein absoluter Fan von Sonnenauf- und Sonnenuntergängen bin? I love it… :kiss:



Um kurz nach 11 Uhr waren wir an der Medi- Clinik in Upington. Pathcare machte einen sehr kompetenten Eindruck und das Ausfüllen der Formulare und der Test selber gingen flott von statten. Das Test Ergebnis sollten wir gut 30 Stunden später, also Samstagabend erhalten. Da wir beide schon ein Trust Travel Konto hatten, sollte das Ergebnis von Pathcare direkt hoch geladen werden.



Nach dem Besuch der Klinik sind wir wieder in die Kalahari Mall zu Checkers, um uns für die nächsten Tage mit Lebensmitteln und etwas Alkohol einzudecken. Es war Freitag Mittag und die Mall war rappelvoll mit Menschen, die für das Wochenende einkauften. Wir fuhren die N 14 Stadtauswärts, Richtung Augrabies Falls. Der Oranje zieht sich wie ein grünes Band durch die Landschaft, an dem sich ein Weingut nach dem anderen reiht. Nach gut 90 Minuten sind wir am Parkeingang angekommen, wo wir uns anmeldeten. Nach 3 Kilometern kommt die Rezeption mit Restaurant, von wo man auch gleich zu den Fällen gehen kann. Unser Häuschen lag in der ersten Reihe ganz vorne, mit Blick auf eine wunderbare Landschaft. Es war Spätnachmittag und um die 35C heiß, also war erst einmal in dem klimatisierten Häuschen relaxen angesagt. Im schönsten Licht sind wir dann die Fälle abgewandert und wir waren begeistert von diesem Naturschauspiel. Es war unglaublich, wie viele Wassermassen der Oranje dort in die Tiefe schickt…













Als die Sonne langsam unterging, und es immer noch so heiß war, haben wir uns spontan entschlossen, im Restaurant eine Kleinigkeit zu essen. Der Sonnenaufgang am nächsten Morgen war wieder einmal wunderschön…




Heute wollten wir gerne den Nationalpark erkunden. Viele Teilstrecken waren unter Wasser, aber gut zu fahren.




Wir wollten zu dem „Moon Rock“, ein Berg wie eine große Kuppel. Der Aufstieg ist nicht schwer zum Gipfel. Von dort oben hat man eine tolle Aussicht auf die umliegenden Berge und Weingüter am Oranje.




Am Nachmittag checkten wir immer wieder unsere Emails, ob das Ergebnis unserer Test´s schon da wären. Wir waren verwöhnt, von Windhoek, wo die Test´s schon früher da waren, als erwartet. Am Abend dann die SMS von Pathcare…




PUH - Jetzt war guter Rat teuer- was sollen wir machen?! Es ist Samstagabend und wir wollen morgen, am Sonntag wieder zurück nach Namibia…. :S
Anhang:
Letzte Änderung: 04 Mär 2022 17:23 von PeWa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, maddy, speed66, Logi, Mabe, Old Women, Daxiang, Malbec, Flash2010, fiedlix und weitere 2
04 Mär 2022 19:29 #638770
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 1040
  • Dank erhalten: 1636
  • Mabe am 04 Mär 2022 19:29
  • Mabes Avatar
Oh ha,jetzt wird es spannend...
In den meisten Reiseberichten ist das sehnlichst erwartete Testergebnis ja negativ..

und nu?
Letzte Änderung: 04 Mär 2022 19:30 von Mabe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: PeWa
04 Mär 2022 19:42 #638772
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 3808
  • Graskop am 04 Mär 2022 19:42
  • Graskops Avatar
Na da bin ich aber nun auch gespannt, wie das weiter geht.
Wir waren dort am 09.01. zum Test, aber bei uns war zum Glück alles gut.
Spannender Bericht!
Gruß Silvio!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: PeWa
05 Mär 2022 15:14 #638811
  • PeWa
  • PeWas Avatar
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 304
  • PeWa am 04 Mär 2022 17:22
  • PeWas Avatar
Hallo Mabe,
auch wir haben uns gedacht:".... und nu?" :unsure:

Wir haben immer Plan A, Plan B, Plan C. This is Africa ..... irgendwie gehts immer weiter... :huh:

Bin schon am nächsten Kapitel....

Liebe Grüße
Petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mär 2022 15:18 #638812
  • PeWa
  • PeWas Avatar
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 304
  • PeWa am 04 Mär 2022 17:22
  • PeWas Avatar
Hallo Silvio,

vielen Dank, ich bemühe mich, weiter spannend zu schreiben. :laugh:

Keine Ahnung, was bei uns in der Medi Clinik falsch lief... :dry: , aber gut zu hören, dass es bei Euch gut lief. B)

Liebe Grüße
Petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Graskop
05 Mär 2022 19:04 #638823
  • PeWa
  • PeWas Avatar
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 304
  • PeWa am 04 Mär 2022 17:22
  • PeWas Avatar
An guten Schlaf war in dieser Nacht nicht zu denken. Die Gedanken kreisten immer wieder um dieses Test Ergebnis- ein Plan musste her! Beim Frühstück wurde nach langen Gesprächen beschlossen, an diesem Sonntag wo alle Pathcare Labore geschlossen hatten, nach Springbok zu fahren und dort die Nacht von Sonntag auf Montag zu verbringen. Zudem war von mir immer noch kein Test Ergebnis da. Der eigentliche Plan wäre gewesen, von Sonntag bis Dienstag, schon in Namibia im Amanzi River Camp zu verbringen, dass auch schon fest gebucht ist. Dieser Plan wurde schnell noch am Frühstückstisch geändert, und wir buchten ein Zimmer im Apollis Cottage in der Nähe von Springbok. Wir machten uns also auf dem Weg Richtung Westen durch eine etwas langweilige, aber doch grüne Landschaft.




Nach gut 300 Kilometern waren wir mittags am Apollis Cottage und haben ein sauberes, schönes Zimmer von der netten Managerin erhalten. Das Cottage liegt ca. 15 Kilometer vor Springbock im Nirgendwo. So verbrachten wir den Sonntagnachmittag mit lesen, dösen und Essen – zudem hatten wir wieder einen tollen Sonnenuntergang.






Montagmorgen um 6 Uhr wurden als erstes wieder die Mails abgeholt und von mir war wieder kein Test Ergebnis da. Dafür von meinem Mann- er wurde als POSITIV eingestuft und das war auch schon im Trust Travel System gespeichert. :ohmy:

Wir waren beide etwas geschockt um mir war richtig flau im Magen. Um 7 Uhr waren wir schon wieder im Auto auf dem Weg nach Springbok zu Pathcare. Wir waren die ersten an diesem Morgen, als das Labor um 8.30 öffnete. Die sehr nette Ärztin konnte wenigstens in ihrem PC feststellen, dass ich negativ bin und bei meinem Mann war sie auch über diese SMS erstaunt. PCR-Tests werden aber in diesem Labor aber erst am Nachmittag, zwischen 14 und 16 durchgeführt, und so sind wir erst einmal frühstücken gegangen. Im „ Herb Garden Restaurant“ haben wir ein phantastisches Frühstück erhalten und konnten etwas Zeit bis zum Nachmittag totschlagen.



Am Nachmittag versprach uns die Ärztin, dass sie für das Labor einen Vermerk mache, damit unsere Tests zügig bearbeitet werden sollen. Nur, diese Proben werden nicht in Springbok ausgewertet, sie werden nach Kapstadt gefahren und dort analysiert…. Für die Nacht von Montag auf Dienstag haben wir uns für Namastat Caravan Park entschieden, wo wir am Abend unser restliches Fleisch grillten, denn spätestens morgen wollten wir zurück nach Namibia. Schließlich waren zwei Nächte in Klein Aus Vista im Eagles Nest für uns gebucht, anschließend Namtib, Namib Rand Reserve, Sesriem, und zu guter Letzt, Rooisand Desert Ranch….

Aber- es ist anders gekommen, als wir geplant hatten. Am Dienstagmorgen, wie immer wurden zuerst die Mails gecheckt. Aber es war kein Nachricht von Pathcare für uns da. Also haben wir uns Zeit gelassen mit dem Frühstück und haben verschiedene Pläne geschmiedet, wie es weiter geht, wenn das Test Ergebnis wieder so spät kommen sollte.

Aber- es ist wieder anders gekommen, als wir gedacht hatten. Noch während des Frühstücks kam ein Anruf von meiner Mum, dass mein Papa in der Nacht verstorben ist.
Wir wollten/ mussten auf dem schnellsten Weg zurück nach Deutschland- aber wie? Der Weg nach Namibia ging nicht, denn wir hatten ( im Moment ) keinen gültigen negativen Corona Test. Also blieb uns nur die Option, nach Kapstadt zu fahren. Wir setzten uns mit unserem Reisebüro Click & Travel in Verbindung, ob und wann wir unseren Bushcamper in Kapstadt zurückgeben könnten. Während wir in Windeseile alles zusammen packten, checkten wir noch schnell die Flüge ab Kapstadt. Nach nur 10 Minuten die gute Nachricht, dass wir das Auto in Kapstadt am Flughafen bei Bushlore abgeben können. Die ganzen Lebensmittel wurden den netten Platzwart Leuten übergeben und so waren wir schon vor 10 Uhr auf dem Weg nach Kapstadt… :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Hanne, maddy, speed66, urolly, Logi, Graskop, Old Women, Daxiang, Dillinger und weitere 5