THEMA: Namibia für Anfänger
16 Jan 2013 18:24 #270788
  • TiaRosario
  • TiaRosarios Avatar
  • Beiträge: 215
  • Dank erhalten: 371
  • TiaRosario am 16 Jan 2013 18:24
  • TiaRosarios Avatar
16. bis 19.8.2012, Klein Aus Vista. 380 km. EAGLES VIEW!!!

Gravel Road bis zur B 4. Aber das kannten wir ja schon. Inzwischen „flatterte“ meine Freundin immer öfter mit den Armen wegen Tiersichtungen. Die Augen gewöhnten sich langsam daran, im hohen Gras die Tiere zu erkennen. Dennoch ging es flott voran. Die Landschaft war einfach toll und dann kamen wir auch schon zum Abzweig zu unserer Traumunterkunft. Der Weg zu Rezeption war allerdings etwas gewöhnungsbedürftig, da man einige Umwege in Kauf nehmen musste, um dahin zu gelangen. Durch die Überschwemmungen im Vorjahr wird hier gebaggert und umgebaut. Aber wir kamen doch hin. Am Straßenrand fanden sich noch Schneereste vom Vortag!!!

Wir wurden sehr nett von Piet (?)empfangen und gefragt, welches Häuschen wir denn gern hätten? Da waren wir dann doch „baff“. Aussuchen durften wir es uns???? Ja wo gibt’s denn sowas? Bescheiden meinte ich „das Mountain View oder das Rock vielleicht?“ Der Manager lachte bloss und meinte „Ihr bekommt das Eagles View, ist das ok?“. Da konnten wir uns nicht halten und machten ein paar Freudensprünge! Klasse, Super, Wahnsinn! Das neueste, das schönste aller Häuschen. Für uns verrückte Hühner!

Nachdem wir uns wieder zur Ordnung gerufen hatten, wir sind ja keine Teenager mehr, orderten wir nach dem Einquecken das Braii-Paket nebst Frühstück und setzten uns zum Entspannen auf einen Cappuccino auf die Terrasse. Allerdings hätten wir noch ein paar Säcke Feuerholz mitnehmen sollen, denn es war bitterkalt in der folgenden Nacht.

Nach 1 Stunde fuhren wir – stolze und glückliche Besitzer einer Riesenkiste gefüllt mit Leckereien, die für 3 Personen gereicht hätten – zu unserem Eagles View. Der Weg dahin – vorbei am Riesen-Webervogelnest- war ein Wahnsinn.



Die Weite, die sich vor uns auftat, die Farben, die Stille, wir waren sprachlos...



..
Und dann das Häuschen, bzw. dieses Traumhaus! Unbeschreiblich. Man muss das gesehen haben, beschreiben kann man es nicht.
Ausgepackt, immer wieder vor das Haus und „ohs und ahs“ und sprachlos vor so viel Schönheit, endlich den Grill angeheizt. Jede von uns ein Glas Wein in der Hand und auf der Terrasse einfach nur diese unbeschreibliche Landschaft genossen.





Die Burenwurst und das T-Bone Steak waren köstlich.


Und der Salat.


Allerdings wurde es immer und das schnell – kälter! Kalt! Sehr KALT! Und stürmisch. Sehr stürmisch. Wir verkrümelten uns ins Innere vor den gemütlichen Kamin. Der eine Sack Feuerholz war leider viel zu schnell verglüht und wir verzogen uns in die Betten.

Meine Freundin kennt von Kreta widrige Wetterverhältnisse und ich aus Österreich in den Bergen ebenso. Aber was da in der Nacht abging, war schon gewaltig. Wir waren froh, dass es sich nicht um unsere Häuser handelte, da wir nicht sicher waren, ob das Dach den Naturgewalten standhalten würde. Die Tür zur Toilette mussten wir mit einem Keil fixieren, sonst hätte die sich selbständig gemacht. Aber – ich zumindest – habe geschlafen wie ein Bär.

Morgen geht’s dann weiter zu neuen Taten. Hier haben wir 2 Tage Zeit zu entspannen und zu genießen! Spätestens hier habe ich gewusst, dass ich nächstes Jahr wieder in Namibia bin .Meine Freundin noch nicht – aber inzwischen weiß sie es auch! Ich wäre auch allein gefahren. Das Virus – dieses fürchterliche – hat mich total erwischt.
www.namibia-forum.ch...r-teil-ii-der-norden 2013
Namibia für Anfänger Teil II - der Norden 2013
www.namibia-forum.ch...-fuer-anfaenger.html 2012
Namibia für Anfänger 2012
Letzte Änderung: 22 Jul 2013 22:21 von TiaRosario.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, Eulenmuckel, Oshivambo, Hohe, Topobär, madmaddin, kk0305, Guggu, Nane42 und weitere 5
16 Jan 2013 21:25 #270828
  • Martha
  • Marthas Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 2
  • Martha am 16 Jan 2013 21:25
  • Marthas Avatar
Danke für deinen unterhaltsamen reisebericht, ich reise mit. Ich bin gerade von meinem ersten namibia urlaub zurückgekommen und mich hat der virus ebenfalls total erwischt. am liebsten würde ich gleich wieder aufbrechen. Freu mich auf deine fortsetzung. Liebe Grüsse
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: piscator
16 Jan 2013 22:46 #270844
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3683
  • Dank erhalten: 15609
  • casimodo am 16 Jan 2013 22:46
  • casimodos Avatar
Hallo Irene,

Danke für Deinen interessanten, unterhaltsamen Bericht, der Deine Begeisterung schön rüberbringt.

Bin dabei :)

Viele Grüße
Casimodo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2013 00:01 #270851
  • Oshivambo
  • Oshivambos Avatar
  • Ou li tutu nawa?
  • Beiträge: 1159
  • Dank erhalten: 354
  • Oshivambo am 17 Jan 2013 00:01
  • Oshivambos Avatar
Hallo,

freut mich, dass es euch so gefällt/gefallen hat und ich freue mich auch schon auf die Fortsetzung!

Und jetzt bitte nicht falsch verstehen, ist eigentlich total unwichtig und soll auch nicht als "Klugscheisserei" rüber kommen, aber das mit diesen Ausdrücken in Afrikaans ist auch nicht so leicht ;)

Der "Braii" heißt "Braai" und kommt, wie gesagt, aus dem Afrikaans und heißt soviel wie braten. Und die "Burenwurst" ist wörtlich übersetzt eine "Bauernwurst" und heißt "Boerewors".

Gerade bei letzterem habe ich einige Zeit gebraucht bis ich es einigermaßen aussprechen konnte und wurde lange nach dem Motto: "Sag doch mal Boerewors!" aufgezogen...:blush:

Sonnige Grüsse!
Oshivambo
Enda nawa
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)
Letzte Änderung: 17 Jan 2013 00:05 von Oshivambo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2013 05:39 #270855
  • Salome
  • Salomes Avatar
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 51
  • Salome am 17 Jan 2013 05:39
  • Salomes Avatar
Hallo Irene,

da kommt doch immer wieder der "Ton des Südens" durch, ich sag nur "Viecher". Herrlich!

Ich habe mich grade noch in den X-Trail quetschen können, jetzt ist er mindestens überladen. Bin schon gespannt, wie es weitergeht, mit der Infektion des Virus Afrikanus - der kann einen ganz schön packen. Dein Bericht ist sehr unterhaltsam, hat mir heute mein Frühstück garniert.

Viele Grüsse, auch aus dem Süden (München bzw. Landsberg)

Gitta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2013 08:12 #270870
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2215
  • Dank erhalten: 4080
  • Guggu am 17 Jan 2013 08:12
  • Guggus Avatar
Hallo Irene,

Avanza abgegeben in X-Trail zugestiegen. :laugh:

Jetzt durfte ich noch eine Nacht in "unser" Eagles Wiev verbringen.
Danke für den schön geschriebenen Bericht.

Schöne Grüße
Guggu
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019 : Der Kreis schliesst sich
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.