THEMA: A trip down Memory Lane
17 Okt 2015 13:50 #403576
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2124
  • Dank erhalten: 3902
  • Guggu am 17 Okt 2015 13:50
  • Guggus Avatar
Liebe Fomis,
to be or not to be war nicht die Frage, sondern soll, soll nicht? Einen RB schreiben, meine ich. Jetzt habe ich mich doch dazu entschieden, da auch ein paar Fomis dezenten Druck ausgebt haben :whistle: . Wie heisst es beim SDR so schön: Sie wünschen - wir spielen! ;)
Und nicht ganz uneigennützig, da ich alles nochmal erlebe und habe so good value for money!

Unsere Route und die Unterkünfte sind schon x-fach im Forum beschrieben worden. Schon wieder Sossusvlei, Swakopmund, Twyfelfontein, Etoscha usw… :blink:
Ich kann nicht mit spannenden Offroadfahrten, ja nicht mal mit einem „flat tyre“ aufwarten oder sonstigen Ereignissen, die ich mit spitzer Zunge/Feder wiedergeben kann. Wenn man so sieht, eine langweilige Tour, aber für uns war es doch sehr schön. Wir sind ja bekennende Warmduscher und gehen keine unnötigen Risiken (Guggumann) ein. Diesen Kompromiss bin ich dann mehr als bereit einzugehen – Hauptsache wieder Afrika! B)

Viele von euch wissen, dass unsere Reise letztes Jahr kurz vor dem Abflug aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden musste. Das war für mich sehr bitter und ich habe gedacht das war es wohl dann mit Afrika. :(
Ich war eine Weile unsagbar traurig und habe mit dem Schicksal gehadert. Es war eine riesige Komödie bis wir die Reiserücktrittversicherung zufrieden gestellt hatten mit gefühlt 2 kg Papier, und wir kurz vor Weihnachten unser Geld wieder hatten. Richtig gut ging es mir erst wieder als wir den neuen Namibiaurlaub gebucht hatten. :silly: Gebiete die wir bereits kannten und die uns gut gefallen haben, daher auch der RB-Titel. Die Unterkünfte haben wir (ich) anders gewählt – man ist schließlich auch neugierig auf Neues. Nur der Grootberg und der westliche Teil Etoschas war für uns Neuland. So stand letztendlich unseren 5. Namibiaurlaub nichts im Wege. :P

Warum schon wieder Namibia, fragten Kinder und Bekannte?? :ohmy:
Wer den Virus hat, weiß Bescheid.
Namibia bietet Wüsten und Berge, Küsten und Savannen, Tierparadiese an Land und im Wasser, dazu ein historisches Erbe, das ebenso vertraut wie exotisch wirkt. Die Geschichte Namibias liest sich wie fast jede Geschichte deutscher Kolonien: Mit einer gewissen Dreistigkeit wurde das Land annektiert, die Bodenschätze abgebaut und zu Beginn des Ersten bzw. Zweiten Weltkrieges schnell verlassen.
Manche Deutsche sind nach den Wirren des Weltkrieges hier geblieben oder zurückgekehrt. Ihre Wurzeln sahen sie eher hier im südwestlichen Afrika als in Mitteleuropa.

Namibia bedeutet auch Sand zwischen den Zähnen, Waschbrettpisten und Dünentreten vom Feinsten. :blink:

Ich habe diesmal alles selber geplant und gebucht, teilweise über Deutsche Touristikunternehmen, teilweise direkt bei den Lodges.
In unseren Fortuner, wieder bei Savanna gebucht, ist viel Platz und sollte doch jemand an mein „point of view“ interessiert sein, seid ihr herzlich eingeladen uns down Memory Lane zu begleiten.



Die Reiseroute sieht so aus:
9.8. Abflug mit SAA
2x Kalahari Red Dune Lodge
2x Hoodia Desert Lodge
1x Barcan Dune
2x Sam´s Giardino
2x Wüstenquell
2x Omandumba
2x Mowani Mountain Lodge
2x Grootberg Lodge
2x Dolomite Camp
2x Okaukuejo
1x Halali
2x Mokuti Etosha Lodge
2x Gabus Game Ranch
2x Waterberg Guest Farm
1x Heinitzburg

Zwei Wochen vor dem Urlaub benütze ich in diesem Jahrhundertsommer ein paar kühlere Tage um die wichtigsten Sachen zu packen, die Checkliste durchgehen und Besorgungen machen. Der Guggumann ist wieder in Unruhestand unterwegs und so gibt es auch keine Diskussionen wie viele T-Shirts etc. ich einpacken darf – natürlich mal wieder viel zu viel. :woohoo: :whistle:
Ich gebe zu, dass ich auch ein bisschen nervös bin und brauche Ablenkung.
Es gehen mir so Gedanken durch den Kopf:
Packe ich schon wieder zu früh?
Es wird doch nichts passieren?
Ich horche jeden Tag in meinen Körper hinein, jede quersitzende Flatulenz wird analysiert, aber wie heißt es so schön:
ALLES WIRD GUT.


9.8.2015
Der Abreisetag ist endlich da und wir machen die Koffer zu und verlassen unser Zuhause 1 Stunde bevor die geplante Abfahrt. Es ist brüll heiß, aber im Auto läuft die Klimaanlage und auf dem Flughafen ebenso.
Wir flüchten sozusagen aus dem heißen Deutschland nach Afrika. :laugh: :P

Die Zeiten sind auch schon lange vorbei wo es Sontags gemütlich auf der Autobahn zuging – alles voller Blech – aber wir lassen uns nicht stressen. Das Auto wird auf dem Frühbucherparkplatz abgestellt und dann wird eingecheckt, was diesmal problemlos verlief. Gewicht und Anzahl der Gepäckstücke hat gestimmt - wir lernen dazu! :pinch:
Wir gehen dann eine Kleinigkeit essen & trinken und stimmen uns ein bisschen auf dem Urlaub ein – als ob da noch Steigerungspotenzial bestünde.
Später stoßen Kerstin und Gerhard zu uns. Sie ist eine liebe Kollegin die ich geholfen habe mit der Routenplanung und dem Buchen. Wir werden zusammen zum Savanna fahren und die Autos übernehmen um dann gemeinsam die erste Etappe in die Kalahari zu fahren. Sie werden die ersten 2 Nächte im Teufelskrallen Tented Camp verbringen, wir in der Red Dune Lodge.
Endlich ist Boarding und bis jeder sein Platz gefunden hat und das Handgepäck verstaut ist, herrscht das übliche Chaos. Dann hebt der Vogel endlich ab und wir befinden uns auf dem Weg nach JNB.
Juhu, Africa here we come! B) :silly:
Es werden dann Getränke ausgeteilt, und wir nehmen wie immer einen Sparkling Wine. Der ist leider so was von lauwarm und wir versuchen mit Eiswürfel den noch trinkbar zu machen, ist aber nicht wirklich geglückt. :( Das Essen ist auch nicht besonders gut, der Rotwein schon. :lol: Ich nehme hinterher eine leichte Schlaftablette, blase mein Nackenkissen auf und kann bis JNB mehr schlecht als recht schlafen. Der Guggumann leidet still vor sich hin………..
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019!:Der Kreis schließt sich
Letzte Änderung: 10 Dez 2015 10:40 von Guggu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, fotomatte, Lil, namibiafieber, speed66, Logi, Esmeralda68, Papa Kenia, Clax und weitere 10
17 Okt 2015 13:58 #403580
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5996
  • Dank erhalten: 10917
  • Champagner am 17 Okt 2015 13:58
  • Champagners Avatar
Na da schau her, meine Liebe - geht doch - und ich bin Erste :) Kannst dir ja denken, dass mich einige Stellen besonders interessieren - und da Mattias bereits an anderer Stelle irgendwas von Anekdoten gegackert hat (er hat ja einen Informationsvorsprung seit letzter Woche), freu ich mich mal wieder auf deinen Humor (solange ich nichts mit den Anekdoten zu tun habe... bin mir aber keiner Schuld bewusst :blush: ) .

See you !

Bele
Letzte Änderung: 17 Okt 2015 14:01 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu
17 Okt 2015 14:16 #403587
  • Guggu
  • Guggus Avatar
  • Beiträge: 2124
  • Dank erhalten: 3902
  • Guggu am 17 Okt 2015 13:50
  • Guggus Avatar
Hallo Bele,

ich wollte nicht mit Queen of RB gleichzeitig auf die Piste gehen, den Lauf kann ich nur verlieren. :woohoo:
In puncto Klicks und so..... ;) Da aber ein paar Fomis angefangen haben dein RB zu "misbrauchen" um auf mich Druck auszuüben :blink: :pinch: habe ich jetzt losgelegt, auch bevor sich zu viel Urlaubsdemenz breit macht und ich die Hälfte vergessen habe. ;)
Das Wort "Anekdoten" hat Matte vielleicht falsch gewählt, auf jeden Fall nichts mit dir zu tun..........

LG Guggu

guggst du hier
Reiseberich Namibia August 2012: Tagebuchaufzeichnungen einer Wikingerin in Namibia
Reisebericht Namibia/Botsuana August 2013: Frau HIRN on the floodplains
Reisebericht Namibia 2015:A trip down Memory Lane
NAM/BOT 2017 : So weit! So gut!
Kenia/Masai Mara 2019!:Der Kreis schließt sich
Letzte Änderung: 11 Jan 2018 17:35 von Guggu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Okt 2015 14:23 #403590
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5996
  • Dank erhalten: 10917
  • Champagner am 17 Okt 2015 13:58
  • Champagners Avatar
Guggu schrieb:
ich wollte nicht mit Queen of RB gleichzeitig auf die Piste gehen, den Lauf kann ich nur verlieren. :woohoo:

So ein Quatsch..... :angry:


In puncto Klicks und so..... ;)

Hihi - ich lach mich schief..... :laugh: :silly: :laugh: :silly: :laugh: Ja nee isss klar !!! :whistle: B)

Da aber ein paar Fomis angefangen haben dein RB zu "misbrauchen" um auf mich Druck auszuüben :blink: :pinch: habe ich jetzt losgelegt, auch bevor sich zu viel Urlaubsdemenz breit macht und ich die Hälfte vergessen habe. ;)

Brav!!!!
Das Wort "Anekdoten" hat Matte vielleicht falsch gewählt, auf jeden Fall nichts mit dir zu tun..........

Dann bin ich sehr beruhigt - ich benehm mich ja öfters mal daneben, da weiß man nie wann es einem zum Verhängnis wird :P :laugh: !

LG Bele
Letzte Änderung: 17 Okt 2015 14:25 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu
17 Okt 2015 14:56 #403594
  • Lotta
  • Lottas Avatar
  • Beiträge: 400
  • Dank erhalten: 1130
  • Lotta am 17 Okt 2015 14:56
  • Lottas Avatar
Da freue ich mich aber und fahre gerne mit - Deine Reiseberichte sind immer amüsant zu lesen und ich habe einen Grund, meinen eigenen ein bisschen vor mich herzuschieben ;)
Außerdem habe ich ja in Moment genug Zeit zum Lesen :lol:
LG Lotta
Reisebericht Südafrika 2014: www.namibia-forum.ch...-juni-juli-2014.html
Reisebericht Namibia + KTP 2015: "Schlangen gibt´s erst ab Oktober": www.namibia-forum.ch...t-s-erst-ab-okt.html

url=http://www.quick-ticker.de] [/url]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu
17 Okt 2015 15:15 #403596
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3027
  • Dank erhalten: 9904
  • Daxiang am 17 Okt 2015 15:15
  • Daxiangs Avatar
Hi Guggu,

ich will auch noch mit!

Was gibt es schöneres, als bei diesem Wetter sein Fernweh mit Reiseberichten zu stillen - mir fällt da im Moment nur eine Sache ein - aber für 3x Namibia in einem Jahr fehlt mir die Zeit und vor allem das Geld.

Bin schon auf deine Erlebnisse gespannt und freue mich auf die Fortsetzung!

LG und ein schönes Wochenende
Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Guggu