THEMA: Stippvisite im Iran
16 Apr 2021 21:05 #612930
  • marianne2014
  • marianne2014s Avatar
  • Beiträge: 196
  • Dank erhalten: 358
  • marianne2014 am 16 Apr 2021 21:05
  • marianne2014s Avatar
Mit der Bahn nach Yazd

Der Wecker klingelt um 7 Uhr morgens, wir nehmen unser Frühstück mit und fahren im Taxi zum Bahnhof. Man muss eine halbe Stunde vor Abfahrt des Zuges da sein, keine Ahnung warum. Der Zug kommt etwas verspätet an, halb 9 geht es los. Wir haben nummerierte Sitzplätze, aber ich setze mich auf einen anderen Platz in Fahrtrichtung. Ich sehe mehrere Passagiere frei mit der Nummerierung umgehen, die andere Passagiere passen sich an. Genau wie im Bus bekommen wir etwas zu trinken (eine Flasche Wasser) und einen Snack (trockene Kekse). Man kann auch Kaffee, Tee oder Chips kaufen. Der Zug ist voll.

Die Landschaft ist ziemlich langweilig, am Anfang sehen wir noch ein Bergmassiv und einige grüne Felder, später nur noch Wüste, an manchen Stellen hat man Bäume gepflanzt. Auch ist das Weiß eines Salzmeeres in der Ferne zu sehen. Obwohl wir etwas später abfuhren, kommen wir pünktlich nach 4 Stunden in der Wüstenstad Yazd an. Yazd liegt an einem alten Handelsweg nach Indien und war berühmt für die Seidenproduktion. Die Bahnlinie hat wieder Leben in die Bude gebracht, Yazd fristete Jahrzehnte lang ein Dornröschendasein.

Am Bahnhof gibt es einen Taxi-Schalter. Man gibt die Adresse an, bezahlt und erhält ein Kärtchen mit dem Foto des Fahrers, der an der Reihe ist. Die Fahrten werden so fair verteilt und gibt es keine Schwarztaxis. Unser Fahrer kennt unser Hostel nicht, aber ich habe einen Ausdruck von Google Maps dabei und er kann tatsächlich Karte lesen! In der Nähe des Hostels muss er jemanden fragen und ich verstehe das, weil es sehr viele enge Straßen gibt ohne Namensangabe.

Glücklicherweise hat das Hostel seinen Namen mit Pfeilen einfach auf die Lehmwände geschrieben, sodass wir es leicht finden können. Die letzte Strecke müssen wir zu Fuss gehen, die Gasse ist zu schmal für das Taxi. Auch hier begleitet uns der Fahrer bis hinein. Nett!








Es ist ein Haus mit einem kleinem Innenhof mit schönen (Feigen-) Bäumen um den sich die Zimmer gruppieren. Leider ist etwas schief gelaufen mit unserer Reservierung, weil ein Gast eine Nacht verlängert hat fehlt ein Zimmer. Man bietet uns eine Nacht in einem Schlafsaal mit 6 Betten im Souterrain an (wovon 4 belegt sind). Ich bin nicht begeistert aber es ist eben nicht anders. Wir haben keine Lust ein anderes Hotel zu suchen und die Atmosphäre hier gefällt uns. Heute abend wird es auf dem Dach ein kleines Barbecue geben an dem wir gern teilnehmen können. (Später stellt sich heraus, dass wir die erste Nacht und auch das Barbecue nicht zu zahlen brauchen). Wir stellen unsere Sachen in den Keller neben unsere Betten – es sind Matratzen auf dem Boden - und gehen die Altstadt erkunden.








Überall schöne enge Gassen und Lehmhäuser, wir sehen viele Windtürme, schöne Kuppeln mit blauen und gelben Mosaiken. Yazd ist eine der am längsten ununterbrochen bewohnten Städte der Welt. Wir sind begeistert. Es geht zu weit alle Sehenswürdigkeiten zu beschreiben, es soll ja hier kein Reiseführer sein!



Letzte Änderung: 30 Apr 2021 16:18 von marianne2014.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter, Kiboko, picco, Reinhard1951, adriana, Tanzmaus
16 Apr 2021 21:18 #612934
  • marianne2014
  • marianne2014s Avatar
  • Beiträge: 196
  • Dank erhalten: 358
  • marianne2014 am 16 Apr 2021 21:05
  • marianne2014s Avatar
Wir bewundern die Reste der Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert und eine schöne Moschee.







Kaffee auf einer Dachterrasse mit Blick auf die vielen kleinen Lehmkuppeln, die Minarette und große farbige Kuppeln, vor allem das Türkis fällt uns auf. Wir besuchen auch eine unterirdische Wassermühle in einer Tiefe von 22 m, die bereits 1500 Jahre alt ist. Das Gebiet hier ist bekannt für die vielen Wasserkanäle (Qanats), die die Menschen seit 2000 Jahren graben, um Städte und Land mit Wasser aus den Bergen zu versorgen. Diese Kanäle sind mit Entlüftungstürmen versehen.




Der Kanal, der unter der Freitagsmoschee läuft ist 90 km lang! Auch das Lari-Haus sehen wir uns an, es ist ganz nett, aber die Häuser in Kashan waren viel schöner. Lustig der Spiegelsaal mit vielen Fotos von Frauen ohne Kopftuch (!!) an der Decke gespiegelt gruppiert. (Man beachte die Elektrizitätsleitung zur Mittellampe…)




Wunderschön ist die Freitagsmoschee aus dem 14. Jahrhundert mit Doppel-Minarett, vielen schönen Muqarnas über den Eingängen, schöne Farben (besonders blau). Diese Moschee hat einen langgestreckten Innenhof mit Arkaden an den Seiten. Im hohen Mihrab betet eine schwarz gekleidete Frau, eine andere wartet geduldig darauf, dass sie an die Reihe kommt. Oben direkt unter der Kuppel ist ein Band mit 99 verschiedenen Bezeichnungen von "Allah".


















Hier hat man sich auf Touristen eigestellt, es gibt viele Touristengeschäften voller Keramik und Teppiche. Wir treffen zufällig den Besitzer unseres Hostels gleich 2 Mal, einmal auf einer Baustelle (er will ein zweites Hostel eröffnen) und später in einem Café in der Nähe seines Teppichladens. Dort fragen wir, ob er einen Fahrer kennt der morgen mit uns eine Tour zu 3 Dörfern machen kann. Kein Problem, er kennt jemanden und so ist dies auch geregelt. Später suchen wir nach “Baltic beer“ und treffen auf ein Ehepaar, die auch im Ehsan-Haus und im Zug waren. Wir sprechen kurz miteinander und wir fragen spontan, ob sie Lust haben morgen die Tour mit uns machen. Sie hatten diese Tour nicht eingeplant, finden es aber eine gute Idee. Ich denke dass sie etwas älter als wir sind, sie sind mit einem Rucksack unterwegs und das passt zu unserer Art des Reisens.

Hier sieht man die Lautsprecher, sodass niemand den Gebetsaufruf verpassen kann.





Zurück im Hostel relaxen wir auf dem Dach, auch hier gibt es die breiten Sofas, anscheinend schlafen auch einige der jungen Leute hier oben. Auch hier hohe Stufen, muss man im Iran wirklich gut zu Fuss sein!
Später gibt es in der Tat ein kleines leckeres Barbecue, jeder bekommt ein paar Stücke Hühnchen und Fladenbrot. Wir unterhalten uns ein bisschen mit einem Australier, das Publikum hier ist wesentlich jünger als wir. Es gefällt uns gut hier oben und wir entschliessen uns auf dem Dach schlafen. Ein Angestellter holt Bettzeug und Decken für uns und richtet unser Bett her. Wir haben uns eine ruhige Ecke ausgesucht, an verschiedenen Stellen liegen Matratzen. Besser hier als in dem Schlafsaal halb unter der Erde. Es ist nicht kalt, wir haben eine extra warme Decke, nur 6 Uhr morgens ist es ein bisschen kalt. Wir sehen ein paar Sterne über uns, aber es gibt zu viel Licht für einen schönen Sternenhimmel. Es ist einfach schön hier oben!



Letzte Änderung: 17 Apr 2021 13:27 von marianne2014.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter, ANNICK, Kiboko, picco, Reinhard1951, adriana, fiedlix, Tanzmaus, Makra
17 Apr 2021 07:55 #612953
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7144
  • Dank erhalten: 15259
  • ANNICK am 17 Apr 2021 07:55
  • ANNICKs Avatar
Hallo Marianne,

Echt ein tolles Land! Etwas für Leute die sich auch an die Kultur interessieren. B)

Ich kann mir aber vorstellen dass es nicht einfach sein wird für eine Dame allein Iran zu bereisen..... In Kashmir hatte ich da schon meine Probleme....
Das Land bleibt aber auf meinem Wunschzettel. :)

Ich wünsche dir ein nettes Wochenende
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Apr 2021 21:26 #613047
  • marianne2014
  • marianne2014s Avatar
  • Beiträge: 196
  • Dank erhalten: 358
  • marianne2014 am 16 Apr 2021 21:05
  • marianne2014s Avatar
Hallo Annick,
es ist sicher ein interessantes Land! Als Frau allein - dazu kann ich nicht sehr viel sagen. Ich denke nicht, dass dies ein Problem ist in touristischen Gebieten, ich bin in den drei Städten die wir besucht haben auch allein durch die Strassen gelaufen und hatte damit keine Probleme. Aber ich weiss nicht wie es ausserhalb der Städte aussieht.
Aber eine Reise lohnt sich wirklich!
Trau Dich - wenn es dann wieder geht.
Grts
Marianne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK
18 Apr 2021 11:08 #613088
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 827
  • Dank erhalten: 1014
  • Sabine26 am 18 Apr 2021 11:08
  • Sabine26s Avatar
Hallo Marianne,

ich wollte Dir nur schon mal zwischendurch danken für den hochinteressanten Einblick in dieses Land.

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Apr 2021 11:25 #613092
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 77
  • Schneewie am 18 Apr 2021 11:25
  • Schneewies Avatar
Total faszinierend!

Danke schon jetzt für den Bericht .
Gruß Gabriele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.