THEMA: Reifendruck für Schotter und Reifenwechsel
25 Jun 2021 10:23 #619536
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2293
  • Dank erhalten: 2280
  • Sasa am 25 Jun 2021 10:23
  • Sasas Avatar
Svenscho schrieb:
Sasa schrieb:
Hallo Svenscho, wir hatten einmal einen Fortuner und einmal einen VW T6 mit zerstörten Reifen.
Eine Panne im Etosha Park und einmal bei Tweifelfontein. Beide Male dürfte das Wellblech und die Schlaglöcher seinen Anteil dran gehabt haben und die nicht rubusten Strassenreifen.
Viele Grüße
Sasa

Hallo Sasa,
oh okay. Im Etosha nützen dir ja auch 5 Ersatzreifen nichts, wenn man das Auto nicht verlassen darf um zu wechseln... da muss man sich dann irgendwie zum nächsten Camp durchkämpfen, oder wie habt ihr das gelöst?
VG


Svenscho, da hatten sich unsere Antworten überschnitten. Frage wird in keinem Reisebericht beantwortet. Link zur richtigen Seite findest du oben.

Viele Grüße
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2021 11:46 #619538
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Online
  • Beiträge: 10135
  • Dank erhalten: 7582
  • Logi am 25 Jun 2021 11:46
  • Logis Avatar
Hallo Sven,

noch ein Tipp zu Europcar:
unbedingt die Kreditkartenabrechnungen während und nach dem Urlaub im Auge behalten. ;)
Da wird gelegentlich etwas abgebucht, das überhaupt nicht autorisiert wurde. Anrufe und andere Kontaktaufnahmen mit Europcar kannst Du Dir sparen, die schicken Dich von Deutschland bis nach Namibia und zurück. :whistle: Im Falle eines Falle sofort das Geld vom Kreditkartenunternehmen zurückholen lassen.

Eigene Erfahrung und auch anderer langjähriger User hier.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2021 12:36 #619542
  • chrischris
  • chrischriss Avatar
  • Beiträge: 75
  • Dank erhalten: 38
  • chrischris am 25 Jun 2021 12:36
  • chrischriss Avatar
ALM schrieb:
betreffend Fahrzeugpanne im Etosha NP doch einfach am Eingangsgate sich das diesbezügliche Vademecum vorzeigen bzw. aushändigen lassen oder sich das Prozedere mündlich schildern lassen und gut ist.
Darf ich bezüglich Fahrzeugpanne im NP trotzdem noch nachhaken. Wir hatten vor ein paar Jahren im Krüger NP einen Reifenschaden und waren damit ein bisschen überfordert. Zuerst haben wir noch versucht zu irgendeiner Lodge oder so zu rollen, aber der Reifen war komplett zerfetzt. Wir hatten dann das Glück, dass freundliche Südafrikaner stehen geblieben sind und den Reifen einfach gewechselt haben. Ganz wohl war mir dabei nicht, aber ich weiß bis heute nicht, wie die korrekte Vorgangsweise gewesen wäre, weil wir ja auch noch vor Einbruch der Dunkelheit in die Unterkunft kommen mussten ...
Vielleicht kann da ja noch jemand berichten wie man am besten vorgehen sollte bzw. muss.

Danke,
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2021 12:54 #619544
  • Svenscho
  • Svenschos Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 20
  • Svenscho am 25 Jun 2021 12:54
  • Svenschos Avatar
Logi schrieb:
Hallo Sven,

noch ein Tipp zu Europcar:
unbedingt die Kreditkartenabrechnungen während und nach dem Urlaub im Auge behalten. ;)
Da wird gelegentlich etwas abgebucht, das überhaupt nicht autorisiert wurde. Anrufe und andere Kontaktaufnahmen mit Europcar kannst Du Dir sparen, die schicken Dich von Deutschland bis nach Namibia und zurück. :whistle: Im Falle eines Falle sofort das Geld vom Kreditkartenunternehmen zurückholen lassen.

Eigene Erfahrung und auch anderer langjähriger User hier.

LG
Logi

Danke, das ist gut zu wissen!

Ich habe ja über Billiger Mietwagen --> Drive FTI --> Europcar/Tempest gebucht. Ist immer eine blöde Konstellation, aber man hat automatisch alle Versicherungen an Bord :) Auf meinen Dokumenten steht der Vermieter sei Tempest, aber ich soll wohl zum Europcar Schalter... Tempest hat laut Google auch gar keinen Standort in Namibia... bestimmt eine Kooperation oder soetwas, ich werde es wohl erst vor Ort herausfinden.

Gruß
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2021 13:05 #619548
  • maexchen
  • maexchens Avatar
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 251
  • maexchen am 25 Jun 2021 13:05
  • maexchens Avatar
Kurzer Bericht von Europcar (ebenfalls über billiger Mietwagen und FTI) im April/Mai 2021 - mit 2 Reifenpannen im Etosha NP:

Erster Schaden wurde vom Tankwart an der Tankstelle in Halali entdeckt (eingefahrene Schraube). Das hat der nette Herr rasch vor Ort mit einfachsten Hilfsmitteln geflickt und dafür umgerechnet ca. € 15,- verlangt. Reifen hat bis zur Rückgabe dicht gehalten.

Zweiter Schaden am selben Tag im Bereich von Olifantsbad. Reifen komplett zerstört. Habe das Rad gewechselt (etwas komisches Gefühl wenn man alleine unterwegs ist) und bin sofort nach Outjo zur ersten Werkstätte gefahren ohne bei Europcar anzurufen. Es war zum Glück zufällig eine Vertragswerkstätte von Europcar und ich musste nur die Papiere ausfüllen und nichts bezahlen, weil die direkt mit Europcar abgerechnet haben :)
Also alles sehr 'easy' verlaufen. Aber aufgrund dieser Erfahrung kann ein zweites Rad nicht schaden, wird aber von den internationalen Vermietern meist nicht angeboten...

Bei der Rückgabe am Airport war auch alles kein Problem - habe die Bestätigung von dem Reifenwechsel in Outjo vorgelegt - aber das hat dem Mitarbeitern nur ein kurzes Lächeln und ein "that's no problem" entlockt. 10 min später war schon die Abrechnung per SMS am Handy und es wurde nie was zusätzlich von meiner KK abgebucht. Unbedingt Rechnung vom Tanken an der PUMA-Tankstelle am Airport zur Rückgabe mitnehmen!

LG Markus
Letzte Änderung: 25 Jun 2021 13:31 von maexchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2021 14:07 #619551
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2941
  • Dank erhalten: 5304
  • GinaChris am 25 Jun 2021 14:07
  • GinaChriss Avatar
chrischris schrieb:
ALM schrieb:
betreffend Fahrzeugpanne im Etosha NP doch einfach am Eingangsgate sich das diesbezügliche Vademecum vorzeigen bzw. aushändigen lassen oder sich das Prozedere mündlich schildern lassen und gut ist.
Darf ich bezüglich Fahrzeugpanne im NP trotzdem noch nachhaken. Wir hatten vor ein paar Jahren im Krüger NP einen Reifenschaden und waren damit ein bisschen überfordert. Zuerst haben wir noch versucht zu irgendeiner Lodge oder so zu rollen, aber der Reifen war komplett zerfetzt. Wir hatten dann das Glück, dass freundliche Südafrikaner stehen geblieben sind und den Reifen einfach gewechselt haben. Ganz wohl war mir dabei nicht, aber ich weiß bis heute nicht, wie die korrekte Vorgangsweise gewesen wäre, weil wir ja auch noch vor Einbruch der Dunkelheit in die Unterkunft kommen mussten ...
Vielleicht kann da ja noch jemand berichten wie man am besten vorgehen sollte bzw. muss.

Danke,
Christian

Hi Christian,
dafür gibts im Kruger ganz klare Regeln: aussteigen ist nur an gekennzeichneten Plätzen, Picknickplätzen und in Camps erlaubt.
Also darfst du auch bei Fahrzeugpannen, welcher Art auch immer, nicht aussteigen.
Die dann, den Regeln entsprechende Vorgehensweise: im nächsten Camp anrufen und um Hilfe ersuchen. Gibts keine Verbindung, Vorbeifahrende ersuchen um Hilfe ins nächste Camp zu fahren.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrischris