THEMA: Kurzfristige Namibiareise bitte Hilfe
16 Sep 2021 10:20 #626051
  • Babs72
  • Babs72s Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 61
  • Babs72 am 16 Sep 2021 10:20
  • Babs72s Avatar
Hallo Christian,

Ich kann nur das sagen, was uns Dan gesagt hat.
Und auf der Liste mit den Aktivitäten kann ich auch keine Game Drives finden.
Das Chobe River Camp ist sicher ein tolles Camp, aber bei Niedrigwasser ist ein Gebiet, das von Bootsfahrten lebt eher suboptimal. Wie gesagt, wir waren ja nicht dort.
Und natürlich war unser ursprünglicher Gedanke bei der Planung an der Chobe Riverfront einen Drive machen zu können, was momentan eben umständlich, bis sinnlos ist nur für einen Tag.

Insgesamt haben wir aber auch am Kwando sehr viele Elefanten gesehen und für uns hätte sich die Fahrt nicht gelohnt. Wir sind lieber entspannt 4 Tage in der Kwando Area geblieben.

Aber insgesamt ist es schwierig die Situation zu beurteilen. Der Kwando hat dieses Jahr viel Wasser, im Mai/ Juni war die Flut. Der Okavango hat kein Wasser bekommen.
Wird aber nicht aus dem Kwando letztlich, der Linyati und dann der Chobe? Dann müsste am Chobe River Camp ja auch Wasser sein???
Und warum hat die Serondela Lodge kein Problem mit Niedrigwasser?
Das würde mich alles mal sehr interessieren

LG
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Sep 2021 11:33 #626059
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2244
  • Dank erhalten: 8719
  • fotomatte am 16 Sep 2021 11:33
  • fotomattes Avatar
Hallo Barbara,

du schreibst:
"Wird aber nicht aus dem Kwando letztlich, der Linyati und dann der Chobe? Dann müsste am Chobe River Camp ja auch Wasser sein???
Und warum hat die Serondela Lodge kein Problem mit Niedrigwasser?
Das würde mich alles mal sehr interessieren."

Der Chobe bekommt in der Regel sein Wasser als Rückstau aus dem Zambezi, und Serondela liegt viel weiter östlich als das Chobe River Camp, deshalb ist hier der Chobe deutlich breiter und Bootsfahrten sind problemlos möglich, während es im CRC eben nicht mehr geht.
Die Lodge, also Serondela, machte übrigens vor zwei Wochen einen geschlossenen Eindruck, die Hütten verwaist, kein Personal zu sehen, die Boote alle fest vertäut.

Wenn man keine Bootstouren vom Chobe River Camp aus machen kann, ist es wirklich doof dort, denn um Gamedrives zu machen, muss man ja über die Grenze. Alternativ würde man auf namibischer Seite durch Kommunalland fahren, Wild gibt es hier in Form von Rinderherden, und die wirklich wilden Tiere sieht man aus der Distanz über den Fluss hinweg.

Viele Grüße,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Babs72
16 Sep 2021 12:17 #626062
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26377
  • Dank erhalten: 22369
  • travelNAMIBIA am 16 Sep 2021 12:17
  • travelNAMIBIAs Avatar
Und auf der Liste mit den Aktivitäten kann ich auch keine Game Drives finden.
Ich habe die Game Drives bisher etwa zehn Mal gemacht (zuletzt vor 4 Wochen). Es ist schlichtweg das Angebot bei Niedrigwasser, gleicher Preis etc wie mit dem Boot, man sieht das gleiche (da man durchgehend am Chobe langfährt). Wenn es aber um das Boot als Transportmittel geht, dann ist CRC zu dieser Jahreszeit das falsche Ziel (wobei man auf eigenen Faust mit dem Kanu fahren kann und "das Gleiche" sieht). Da bin ich ganz bei Dir.
denn um Gamedrives zu machen, muss man ja über die Grenze.
Nein, Du fährst wie gesagt am Chobe entlang gen Osten, auf der namibischen Seite.

Viele Grüße
Christian

Hier einige Schnappschüsse von meinem letzten Game Drive von der CRC aus am Chobe.










Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. November 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird nicht immer verlangt), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Letzte Änderung: 16 Sep 2021 12:38 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rofro, Babs72
16 Sep 2021 14:04 #626068
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2244
  • Dank erhalten: 8719
  • fotomatte am 16 Sep 2021 11:33
  • fotomattes Avatar
Wieder einmal ein sehr schönes Beispiel, wie man durch selektives Zitieren den Sinn einer Botschaft konterkarieren kann. B)
Aber es kann ja jeder selbst lesen, was ich schrub. :P

"denn um Gamedrives zu machen, muss man ja über die Grenze.
Nein, Du fährst wie gesagt am Chobe entlang gen Osten, auf der namibischen Seite.

Viele Grüße
Christian"

Na gut. Wenn man einen Gamedrive machen will, wie ich ihn mir vorstelle, dann muss man über die Grenze, denn nur auf der botswanischen Seite ist Nationalpark. Auf namibischer Seite ist wie gesagt Kommunalland, und hier fährt man durch Rinderherden und deren Hinterlassenschaften. Wenn man das als Gamedrive ansieht: Gut so. Dafür würde ich aber keine müde Kröte berappen.

Und ja, ich kenne beide Seiten des Chobe. ;)

Viele Grüße,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
16 Sep 2021 14:32 #626071
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26377
  • Dank erhalten: 22369
  • travelNAMIBIA am 16 Sep 2021 12:17
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Matthias,
sorry, ich hatte wirklich selektiv zitiert.
Wenn man keine Bootstouren vom Chobe River Camp aus machen kann, ist es wirklich doof dort, denn um Gamedrives zu machen, muss man ja über die Grenze. Alternativ würde man auf namibischer Seite durch Kommunalland fahren, Wild gibt es hier in Form von Rinderherden, und die wirklich wilden Tiere sieht man aus der Distanz über den Fluss hinweg.
Wo ist nun bei der Wildbeobachtung der Unterschied zwischen Bootsfahrt und der von mir zitierten Fahrt entlang des Chobe auf namibischer Seite? Alle meine Aufnahmen waren auf genau einem solchen Game Drive. Das Boot wäre etwa 10 Meter weiter südliche, auf dem Chobe unterwegs gewesen. Man hätte kein Tier mehr oder weniger gesehen.
Übrigens, auch eine Fahrt durch den Serengeti-Park Hodenhagen ist ein Game Drive, da es eine Wildbeobachtungsfahrt ist ;-)

Ist aber auch wurscht, denn hier ging es darum ob CRC auch ohne Bootsfahrt Sinn macht und das tut es mMn, da man genau das gleiche an Wildtieren sehen kann.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. November 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird nicht immer verlangt), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Letzte Änderung: 16 Sep 2021 14:34 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.