THEMA: Endlich Regen über der Kalahari
10 Apr 2013 21:54 #285136
  • Salome
  • Salomes Avatar
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 45
  • Salome am 10 Apr 2013 21:54
  • Salomes Avatar
Hallo Kathy & Marco,

ich liebe Cape Town, war schon mindestens 10 x da, mein Stiefsohn lebt dort (Hintergrund). Eure Schilderungen machen es so plastisch, es ist, als ob ich da wäre.. Vielen Dank für Euren Bericht, und die Fotos.

LG

Salome
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kathy_loves_Africa
10 Apr 2013 23:58 #285160
  • jaffles
  • jaffless Avatar
  • Beiträge: 1297
  • Dank erhalten: 1992
  • jaffles am 10 Apr 2013 23:58
  • jaffless Avatar
Hallo Kathy & Marco,

Dürfen wir uns noch reinquetschen?
Wir haben fast die identische Reise für Februar 2014 vorgebucht (zumindest in Teilen).
Von da her sind wir natürlich seeeehr gespannt!

LG
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kathy_loves_Africa
11 Apr 2013 19:29 #285281
  • Kathy_loves_Africa
  • Kathy_loves_Africas Avatar
  • Beiträge: 487
  • Dank erhalten: 1306
  • Kathy_loves_Africa am 11 Apr 2013 19:29
  • Kathy_loves_Africas Avatar
@ bayern schorsch

Kapstadt ist wirklich schön, es hat einfach eine traumhafte Lage am Ozean mit den Bergen dahinter. Gehört für mich mit Sydney und Vancouver zu den schönsten Städten. Wie ich euch kenne, schafft ihr es bestimmt auch noch dahin B)
Na, bei euch geht es übers We schon wieder weg, da sind aber ganz viele Leute hier im Forum traurig, dass es mit deinem Rb nicht weiter geht, ich auch :(
Trotzdem euch Beiden viel Spaß im Norden!!!


@ Lil und Salome
Danke fürs Lob, natürlich dürft ihr geeerne mit uns reisen!!!


@ Claudia
Klar dürft ihr euch auch mit reinquetschen :) Welche Teile sind denn bei euch 2014 ähnlich und was macht ihr anders? Auf alle Fälle wird es bestimmt eine tolle Reise werden!


Lieber Gruß, nachher geht es dann weiter

Kathy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Apr 2013 19:46 #285284
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6672
  • Dank erhalten: 13912
  • Champagner am 11 Apr 2013 19:46
  • Champagners Avatar
Kathy_loves_Africa schrieb:

Der Blick über das erleuchtete Kapstadt und die Table Bay war wunderschön!

Kathy & Marco

100% Zustimmung! Wie schön dass mir dank des Forums die Reiseziele so schnell nicht ausgehen werden (eher das Geld, fürchte ich :P ).

Als bekennender und treuer Fan Eurer Reiseberichte freue ich mich schon sehr drauf, wie es weitergeht!

LG Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Apr 2013 20:25 #285289
  • Kathy_loves_Africa
  • Kathy_loves_Africas Avatar
  • Beiträge: 487
  • Dank erhalten: 1306
  • Kathy_loves_Africa am 11 Apr 2013 19:29
  • Kathy_loves_Africas Avatar
Hallo Bele,

freue mich immer seeehr über treue Leserinnen!!! Ja, das mit dem Geld ist so eine Sache, aber zumindest haben wir beide bei unserem Job die Möglichkeit, öfter im Jahr mal weg zu gehen B) :whistle:

Irgendwie haben wir uns in Kronau die letzten beiden Male immer "verfehlt" bei den vielen Leuten, das müssen wir im nächsten Jahr unbedingt mal nachholen!

Lieber Gruß

Kathy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Apr 2013 20:30 #285291
  • Kathy_loves_Africa
  • Kathy_loves_Africas Avatar
  • Beiträge: 487
  • Dank erhalten: 1306
  • Kathy_loves_Africa am 11 Apr 2013 19:29
  • Kathy_loves_Africas Avatar
Donnerstag, 21. März 2013

Kapstadt


Unterkunft: Ansela´s Place
Kosten: Appartement, ZAR 1050,- (Ü)
Strecke: 158 km

Heute Morgen war etwas Ausschlafen angesagt und der Wecker klingelte erst nach 7 Uhr. Nach dem Frühstück fuhren wir Richtung Waterfront, denn wir wollten heute gerne nach Robben Island fahren. Beim ersten Parkhaus schien uns das Parkhaus mit 1,80 m zu niedrig für unseren Hilux (wer weiß es, passt der da rein???) so fuhren wir ein Stückchen weiter ins zweite Parkhaus. Hui, sind das Preise, hier kann man einen ganzen Tag parken und zahlt so viel wie in manchen deutschen Parkhäusern in einer Stunde :silly:

Wir liefen zum Nelson Mandela Gateway und erfuhren, dass es erst wieder für den Nachmittag Tickets nach Robben Island gibt. Kurzerhand kauften wir dann Tickets für den nächsten Tag und entschieden uns, heute ans Kap zu fahren.

Erster Stopp war Boulders Beach mit den niedlichen Pinguinen. Es machte viel Spaß, die kleinen Gesellen zu beobachten.













Nach einer guten Stunde fuhren wir weiter zum Kap. Im Park gab es einen kleinen Bus- /Auto-Auflauf, da am Straßenrand ein Pavian saß :woohoo: Am Cape Point fuhren wir mit der Bahn nach oben und liefen zum Leuchtturm, hier war echt der Bär los und wir suchten schnell das Weite. Trotzdem war die Aussicht traumhaft. Den Weg nach unten ging es dann zu Fuß.







Nächstes Ziel war das Kap der Guten Hoffnung, uuups was war denn hier los??? Autos über Autos und Busse :pinch: 2008 waren wir hier fast ganz alleine. An ein Bild vom Kap-Schild ohne Leute war gar nicht zu denken, dort war eine richtige Invasion und die Leute standen in einer Reihe an, um ein Bildchen zu schießen. Ich machte mir dann den Spaß und fotografierte lieber das ganze Geschehen von der anderen Seite :silly:





Nach ein paar ruhigen Augenblicken auf den Felsen (irgendwie liefen die anderen Leute keine 100m weit und schossen nur ihre obligatorischen Bilder :whistle: ) fuhren wir weiter, um dem Trubel zu entfliehen.







Die Straße zum Chapman´s Peak Drive war schon recht spektakulär, doch was war das??? Am Abzweig zur Panoramastraße stand auf einer Anzeigetafel in roten Lettern: CLOSED :evil: Nicht schon wieder, denn bereits 2008 konnten wir hier nicht entlang fahren! Wir bogen trotzdem ab, zum Glück, denn der Chapman´s Peak Drive war offen. Die Panoramastraße und die Landschaft dort sind wirklich toll, aber ich finde, dass es noch spektakulärere Straßen gibt.





Nach einem Stopp „Zuhause in Kapstadt“ fuhren wir abends zur Waterfront. Hier war wieder richtig was los und wir genossen die tolle Atmosphäre. Zum Abendessen wählten wir das Quay Four: Schöne Sicht, leider nicht ganz ruhig, da eine Live-Band spielte und eine Gruppe am Nebentisch schon ordentlich „getankt“ hatte… Essen ging so, mein Fisch war ganz gut, Marcos Burger nicht der Kracher :pinch: Nochmal würden wir nicht hingehen.







Nach dem Essen liefen wir zurück zum Parkhaus, fuhren zurück in unsere Unterkunft und fielen wieder hundemüde ins Bett.

Wir freuten uns schon auf den nächsten Tag, denn dann geht es nach Robben Island. Marco hatte das Buch „Der lange Weg zur Freiheit“ von Nelson Mandela schon fertig gelesen, ich war mittendrin… Und deshalb war Robben Island ein absolutes MUSS für uns!

Liebe Grüße

Kathy & Marco
Letzte Änderung: 04 Aug 2013 19:37 von Kathy_loves_Africa. Begründung: Die Sonne
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rebecca, Hanne, Eulenmuckel, Fluchtmann, engelstrompete, Topobär, Lil, namibiafieber, Bergzebra, kk0305 und weitere 6