THEMA: Botswana zu Land, zu Wasser und in der Luft
21 Jun 2017 07:19 #478686
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 2669
  • LolaKatze am 21 Jun 2017 07:19
  • LolaKatzes Avatar
@ Old Woman/Beate: Gerne darfst Du mitfahren. Dann musst Du uns aber noch mehr über euren Südafrika-Urlaub erzählen. Obwohl: Dein Bericht gehört im Moment auch zu den Berichten, die ich besser erst nach der Buchung unseres nächsten Urlaubs lesen sollte :woohoo: Der macht Lust auf mehr......

@Sadie/Katrin: Auch für Dich haben wir noch ein PLätzchen frei. Und wir zeigen gerne eure liebsten Plätze.

@Annick: Mais bien sur nehmen wir Dich auch gerne mit. Aber ich befürchte, es wird Dich nicht immer freuen, was wir schreiben :whistle: Letztes Jahr haben sich "immer" die Italiener danebenbenommen :evil: und jetzt rate Mal, wer es dieses Jahr war? :S

@ Sascha: Dann werden wir Deine Erinnerungen gerne etwas auffrischen, bald geht es weiter...

@ Hanne:
Als ich von deinem Erlebnis mit Elefanten lies kam mir das doch irgendwie bekannt vor , da hat sich nichts geändert dass die Elefanten doch noch so nah rankommen.
Wenn nicht die Elis abends auf dem Hotelgelände gewesen wären, würden wir wahrscheinlich heute noch an einen neuen Tourinepp glauben. :woohoo: Wir hätten nie damit gerechnet, schon in Victoria Falls auf Elefanten zu treffen :laugh:

@Daxiang/Konni: Das Dach musst Du Dir wohl mit Reisemaus teilen - Platz genug hat es aber. Schön, dass ihr auch dabei seid.

@alle Dankedrücker und stillen Mitleser: danke, dass ihr so zahlreich dabei seid, damit habe ich nun gar nicht gerechnet :silly:

Liebe Grüsse

Nina
Letzte Änderung: 21 Jun 2017 07:21 von LolaKatze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
21 Jun 2017 07:30 #478688
  • Koalaxl
  • Koalaxls Avatar
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 517
  • Koalaxl am 21 Jun 2017 07:30
  • Koalaxls Avatar
Hallo LolaKatze
Ich möchte auch noch unbedingt mit dabei sein ,verkürzt mir doch auf schöne Art die Wartezeit bis September bis es endlich bei uns losgeht.
Ich freue mich auf deinen Bericht und bin gespannt was ihr alles erlebt habt.
Lg Petra
Namibia - Juni 2012
Süd Afrika - Dezember 2012
Botswana und Simbabwe Oktober 2013
Süden und KTP Dezember 2015 www.namibia-forum.ch...?limitstart=0#422443
Caprivi und Botswana September 2017
Süden und KTP Februar 2018
KTP und Botswana September 2018
KTP -Namibia März 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: LolaKatze
21 Jun 2017 09:05 #478695
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 464
  • Dank erhalten: 673
  • felix__w am 21 Jun 2017 09:05
  • felix__ws Avatar
LolaKatze schrieb:
Weiter ging es dann für vier Nächte nach Namibia in die Zambesi Region geführt, wo wir die ersten Game-Drives gemacht haben und auch eine Ganztagesbootstour.

War das mit Dan?

Grün sieht es schon anderes aus als im September/Oktober.

Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: LolaKatze
21 Jun 2017 16:14 #478741
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 2669
  • LolaKatze am 21 Jun 2017 07:19
  • LolaKatzes Avatar
Hallo Petra,
gerne verkürze ich Dir die Wartzeit. Da kannst Du Dich sicherlich schon so richtig freuen.

@Felix: Ja, das war im Mavunje Camp. Wir waren aber nicht mit Dan unterwegs sondern mit Shady (ob das so richtig geschrieben ist, weiss ich jetzt aber nicht). Das hat uns richtig gut gefallen.

Nina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jun 2017 17:42 #478755
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 2669
  • LolaKatze am 21 Jun 2017 07:19
  • LolaKatzes Avatar
Samstag, 13. Mai 2017 – Wasser ohne Ende

Wir werden von diesem tollen Sonnenaufgang geweckt – nein, das ist kein Feuer das ist der Spraynebel der Victoria Falls, die ganz laut nach uns rufen!



Aber erst einmal gibt es lecker Frühstück.





Pünktlich um 8.30 Uhr wartet unser Fahrer auf uns, der uns zum Heliflug abholt.
Gebucht haben wir die 12-minütige "Flight of Angels" Tour, nun wollen wir aber doch auf 25 Minuten upgraden. Kein Problem, Kreditkartenzahlung möglich.





Der Spraynebel ist schon von weitem zu sehen.



Und dann geht es auch schon los - und ich darf wieder mal vorne sitzen B) . Erst fliegen wir eine ausgiebige Schleife über die Victoria Falls, die zu dieser Jahreszeit ja immer gut mit Wasser gefüllt sind, und durch die vielen Regenfälle der letzten Monate noch viel mehr Wasser führen. Wow, soooo viel Wasser, aber schaut selber.











Dann geht es schon zurück zum Heliplat :blink: z. Hallo, hat denn niemand dem Kapitän gesagt, dass wir einen langen Flug haben? In dem Moment ist er aber auch schon angefunkt worden und geht nochmals in die Luft. Die Schleife ist nun etwas grösser und wir fliegen am Zambezi entlang – nicht umsonst heisst die Tour Zambezi Spectacular - und über den Zambezi National Park. Die ganzen Tiere sehen aus wie Spielzeug. Witzig.







Das hat sich aber mal wirklich gelohnt. Jetzt darf er zurückfliegen :whistle:

Auf eine CD mit unserem Flug und Fotos haben wir keine Lust und so geht es dann rasch wieder zurück ins Hotel.

Wir packen etwas um und dann geht es auch schon weiter – Nachdem wir die die Victoria Falls von oben gesehen haben, wollen wir sie jetzt auch noch zu Fuss erkunden. Auf dem Weg zu den Falls werden wir heute weder von der Touristenpolizei noch von Souvenirverkäufern angesprochen. Alles ganz relaxed eigentlich.
Der Eintritt kostet 30 US$ pro Person – wir haben bar bezahlt, aber ich meine mich zu erinnern, dass auch Kreditkartenzahlung möglich gewesen wäre.
Vom Besucherzentrum aus führt ein etwa 2km langer Fussweg an den Fällen entlang – Dusche inklusive. Zuerst geht es nach links in Richtung Livingstone Statue. Von hier aus sieht man Cataract Island und die Wassermassen die hier in die Tiefe stürzen. Wahnsinn!





Der Chain Walk führt in Stufen hinab in Richtung Fälle und erstaunlicherweise hält sich die Dusche trotz der tosenden Wassermassen in Grenzen.





Am Devil´s Cataract soll man den besten Blick auf die ganze Länge der Fälle haben – wenn es denn nicht so viel Wasser hat.







Je weiter man in Richtung Main Falls kommt, desto weniger sieht man und desto nasser wird es.



Und dann wird es Zeit, die guten Kameras wegzupacken und die wasserdichte Kamera hervorzuholen. Und jetzt wird es Zeit für unsere schicken Regenjacken. Von den Fällen sieht man jetzt eigentlich gar nichts mehr – nur noch Nebel und Wasser.








Den Weg zum Danger Point ersparen wir uns – sehen würde man hier eh nichts mehr und dort wird man schon bei normalen Verhältnissen kräftig nass.



Was sich dann aber wieder lohnt ist der Boiling Pot: Von hier aus sieht man auf die Victoria Falls Bridge, die Sambia und Zimbabwe verbindet und von hier aus kann man auch in das sprudelnde Wasser blicken.



Zurück gehen wir nochmals ein Stück an den Fällen entlang und durch den Regenwald.







Wir sind froh, als wir die Regenpellen endlich entsorgen dürfen – von aussen sind wir zwar nicht nass geworden, aber dafür haben wir heftigst geschwitzt in der Pelle.

Es ist jetzt mittag und da kommt das Rainforest Café gerade richtig – irgendwie sind wir total "erschlagen" von diesem Naturschauspiel und dem ständigen Tosen. Wir lassen uns diesen leckern Burger schmecken. Kreditkartenzahlung wäre auch hier möglich gewesen.

Letzte Änderung: 21 Jun 2017 18:16 von LolaKatze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, maddy, Champagner, BarbaraB, k0Nr@d, take-off, Old Women, Gila, Daxiang, Bushtruckers und weitere 9
21 Jun 2017 18:15 #478758
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 2669
  • LolaKatze am 21 Jun 2017 07:19
  • LolaKatzes Avatar
Frisch gestärkt machen wir uns auf in Richtung Victoria Falls Bridge. In der Mittagshitze zieht sich das ganz schön. Hier müssen wir im Grenzbüro von Zimbabwe einen "Passierschein" holen. Damit dürfen wir über die Brücke laufen, können aber nicht nach Sambia einreisen. Dieser "Passierschein" kostet ausnahmsweise mal nichts und er muss dann am Ende wieder im Büro abgegeben werden – aber wir wären nicht in Afrika, wenn man sich dazu nicht vollständig registrieren müsste. Vorbei an unzähligen LKWs, die hier auf ihre Weiterfahrt warten, machen wir uns dann auf den Weg.





Wow, von hier aus sieht das nochmals ganz schön heftig aus.









In der Mitte der Brücke gibt es dann die Möglichkeit, nochmals seinen Mut auf die Probe zu stellen. Hier kann man Bungeespringen. Aber auch darauf verzichten wir gerne.





Uns ist heiss und auf uns wartet ja noch das nächste Highlight - die Bootsfahrt :woohoo: . Also machen wir uns auf den Rückweg. Leider hat uns die Zeit nicht mehr gereicht, um uns das Victoria Falls Hotel anzuschauen :pinch: .
Der Shuttle ist auch dieses Mal pünktlich und dann geht es zur Bootsanlegestation. Tja, wir haben uns da eher ein kleines schnuckeliges Boot vorgestellt, mit dem wir schön idyllisch den Zambezi entlang schippern, Tiere beobachten können mit einem Sundowner zum Abschluss. Mit einem riesigen Schiff für 80 (in Worten: achtzig) Personen haben wir nicht gerechnet :angry: . Die Getränke sind inklusive und für einige Mitreisende scheint das der Hauptgrund für die Bootstour gewesen zu sein – die haben ganz schön zugelangt und sich entsprechend aufgeführt. Sorry Annick, es waren dieses Mal die Franzosen! :evil:

Egal. Wir geniessen die zweistündige Fahrt trotzdem, sehen unsere ersten Hippos ein paar Krokodile und auch jede Menge Vögel. (Mein Vogelbuch ist abhanden gekommen, deshalb gibt es erst dann Vögel zu sehen, wenn das neue Buch angekommen ist. Wer also unseren Camper hat – FC 77 MP GP – hat gute Chancen, zwischen/unter/hinter den Sitzen das Buch zu finden oder vielleicht ist es ja auch hinter die Schubladen gerutscht) :silly: .









Der Sonnenuntergang ist natürlich auch nicht zu verachten.





Diesen ereignisreichen Tag beenden wir natürlich wieder mit einem leckeren Essen im Hotel und dazu gibt es dann noch einen leckeren Weisswein.









Gute Nacht! Was für ein gelungener Einstieg in den diesjährigen Urlaub.

Fazit Victoria Falls:
Gerne hätten wir noch einen zusätzlichen Tag gehabt, dann hätten wir uns einfach mehr Zeit nehmen können. Wir wären noch gerne in das Victoria Falls Hotel gegangen, wären gerne noch über den Crafts Market geschlendert und das BOMA Restaurant hätten wir uns auch noch gerne angeschaut. Aber man kann ja bekanntlich nicht immer alles haben/machen :evil: .
Alle Shuttles – auch die morgige Fahrt über die Grenze nach Kasane/Botswana - und Aktivitäten sind über Wild Horizon gebucht worden. Und es hat wirklich alles geklappt.
Der kurze Heliflug ist mit 150 US$/Person nicht wirklich günstig, aber gerade bei dem vielen Wasser hat er sich wirklich gelohnt. Sonst hätten wir uns nämlich die wirklichen Ausmasse der Victoria Falls gar nicht vorstellen können. (Dazu kommt dann noch eine Heli-Fee in Höhe von 12 US$/Person.)
Dagegen war die Bootstour auf dem Zambezi mit 45 US$/Person (zzgl. 10 US$ Cruise Parc fees pro Person) fast schon ein Schnäppchen :laugh: . Es gibt auch kleinere Boote für die Bootstour. Da muss man bei der Buchung wohl darauf achten, für was man gebucht wird. Uns war das Schiff zu touristisch.
Obwohl ja immer vor den vielen und aufdringlichen Souvenirverkäufern gewarnt wird, hatten wir damit überhaupt keine Probleme. Ein oder zwei Mal sind wir angesprochen worden. Wir haben freundlich abgelehnt und dann war es in Ordnung. So richtig aufdringlich ist niemand geworden.
Und wir hätten überall in Victoria Falls mit der Kreditkarte bezahlen können.
Ob es sich gelohnt hat? Ja, ich denke, wenn man schon in der Ecke ist, sollte man sich die Vicotoria Falls nicht entgehen lassen. Extra wegen den Falls würden wir jetzt nicht herkommen, aber so war das wirklich ein gelungener Start in den Urlaub (oder eben als Abschluss).
Letzte Änderung: 21 Jun 2017 18:45 von LolaKatze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, maddy, fotomatte, Champagner, speed66, BarbaraB, Sorimuc, Old Women, Daxiang, Bushtruckers und weitere 9