THEMA: Botswana zu Land, zu Wasser und in der Luft
18 Jun 2017 18:35 #478445
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 2669
  • LolaKatze am 18 Jun 2017 18:35
  • LolaKatzes Avatar
Franzicke:
Es ist echt der Wahnsinn, wiiiie anders das alles ausgesehen hat in den extrem trockenen Oktober-/November-Wochen im letzen Jahr.
Leider kennen wir Botswana (und auch Namibia) nur im Mai/Juni. Aber auch da haben wir oft nur vertrocknetes Gras vorgefunden.
Schön, dass Du mitfährst.

Grosi:
Das hört sich nach einer tollen Reise mit spontanen Überraschungen an.
Ja, auf manche Überraschen hätten wir echt gerne verzichtet. Für Dich haben wir natürlich auch noch einen Platz

Elsa:
Und da wir ja nicht ganz unschuldig dran sind, dass ihr inzwischen auch so "infiziert" seid und somit alle anderen Reise-Plaene in der Schublade gelandet sind, freuen wir uns ganz besonders drauf!
Oh ja, wieviele Touren habe ich Dir schon vorgestellt???? :woohoo:
Und Du darst vorne neben Hansi sitzen - da rüttelt es besonders heftig :woohoo: :evil: :laugh:

Willkommen an Bord - aber erst mal muss ich eine kleine künstlerische Pause einlegen. Bedient euch im Kühlschrank, es ist genug da.

Liebe Grüsse
Nina
Letzte Änderung: 18 Jun 2017 18:36 von LolaKatze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jun 2017 10:06 #478488
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1750
  • Dank erhalten: 4365
  • Applegreen am 19 Jun 2017 10:06
  • Applegreens Avatar
Liebe Nina,

ich bin auch mit von der Partie B) Wir haben ja nur noch ein paar Wochen bis zu unserem ersten Mal Botswana als Camper :woohoo:

Vielen Dank schon mal für den Kurzbericht - ich hoffe, ich bekomme vor unserer Abreise noch etwas Lesefutter ;)

Wir sehen uns am Samstag in Büsnau und ich hoffe, wir finden etwas Zeit zum Plauschen :)

Bis dahin ganz Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: LolaKatze
19 Jun 2017 16:09 #478535
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1235
  • Dank erhalten: 3163
  • take-off am 19 Jun 2017 16:09
  • take-offs Avatar
Hallo Nina,
da bin ich doch gerne dabei.
Eure Bilder versprechen schon mal eine wunderschöne Reise und die gefahrene Route finde ich sehr interessant.
Evtl. steht nächstes Jahr bei uns ja auch wieder Botswana auf dem Plan und da würde ich mich doch sehr über einen ausführlichen Bericht freuen. :whistle: B)

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: LolaKatze
19 Jun 2017 19:46 #478568
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 2669
  • LolaKatze am 18 Jun 2017 18:35
  • LolaKatzes Avatar
Applegreen:
Wir haben ja nur noch ein paar Wochen bis zu unserem ersten Mal Botswana als Camper :woohoo:
Ja, an euch habe ich das ein oder andere Mal gedacht :evil: . Ich freue mich schon auf SAMSTAG :woohoo: und wir werden sicherlich zum Plauschen kommen - da freue ich mich schon drauf B) .

Take-off
Evtl. steht nächstes Jahr bei uns ja auch wieder Botswana auf dem Plan und da würde ich mich doch sehr über einen ausführlichen Bericht freuen. :whistle: B)
Mal schauen, wie ausführlich ich dieses Mal werde - aber ich befürchte, ich kann mich nicht kurz halten :whistle: .Aber schön, dass ihr mit dabei seid.
Und ich muss gestehen, ich mache gerade einen gaaaaaaaanz grossen Bogen um euren supertollen Reisebericht mit Hammerbildern. Warum? Noch haben wir unsere USA-Reise für nächstes Jahr nicht gebucht....... :evil: Sei mir bitte nicht böse, Dagmar. Ich werde ihn auf jeden Fall noch ausgiebigst lesen und anschauen.....

Liebe Grüsse
Nina
Letzte Änderung: 19 Jun 2017 19:47 von LolaKatze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
19 Jun 2017 20:00 #478569
  • LolaKatze
  • LolaKatzes Avatar
  • Beiträge: 774
  • Dank erhalten: 2669
  • LolaKatze am 18 Jun 2017 18:35
  • LolaKatzes Avatar
Bevor wir richtig losfahren können, wurde es aber nochmals „spannend“. So richtig Vorfreude wollte da nicht aufkommen…..

Im Januar haben wir uns noch mit der Bevölkerung in Botswana und Namibia über den Regen gefreut :woohoo:

Im Februar hiess es dann schon, dass Botswana seit 10 - 15 Jahren nicht mehr so viel Regen gehabt hätte. OK, das hört sich schon nach einer ganzen Menge Wasser an. Es gab die ersten Stimmen, die darauf hingewiesen haben, dass es schon lange brauchen würde, bis all das Wasser wieder verschwunden ist :angry: . Na ja, bis Mai ist es ja noch eine ganze Weile. Wir lassen uns jetzt mal nicht verrückt machen :evil:
Und dann ging es Schlag auf Schlag:

* Die meisten Pads im Moremi unter Wasser und nicht befahrbar
* 3rd Bridge gebrochen, das Camp von der Aussenwelt abgeschnitten
* Die Khwai Area steht unter Wasser und die Kwai Community Campsites sind überflutet

Und es regnete weiter…… :angry: :angry: :angry:

Im April war dann folgendes zu lesen: Botswana wurde am späten Nachmittag von einem der schwersten Erdbeben der Geschichte erschüttert. Die Werte auf der Richterskala werden mit 6,5–6,8 angegeben. Uff, das ist heftig. Aber zum Glück ist nichts Schlimmes passiert.

Aber wenigstens hörte es so langsam zu regnen auf.

Kurz vor dem Abflug dann die gute Meldung: 3rd Bridge ist wieder offen, allerdings nur über South Gate zu erreichen. Man arbeitet daran, die Bridge zu reparieren. Na ja, das ist dann wenigstens etwas :woohoo:

Die gute Nachricht wurde jedoch von der Streikankündigung bei der SAA schnell überschattet. Ein erster Streik wurde Ende April schnell beendet, eine Wiederaufnahme jedoch für nach dem 3. Mai angekündigt und dann auf die Folgewoche verschoben. Mist, wir fliegen am 11. Mai…..

Auch wenn wir fast schon selber nicht mehr daran geglaubt haben: Am Donnerstag abend ist unsere SAA Maschine in Frankfurt pünktlich in Richtung Johannesburg gestartet, darauf mussten wir erst mal anstossen. Das Essen war erstaunlich gut, die 10 Stunden Flug sind auch irgendwann zu Ende gegangen und dann waren wir immerhin schon in Johannesburg.



Da wir ja nach Simbabwe weiterfliegen, müssen wir in Südafrika nicht durch die Immigration sondern folgen lediglich den „International Transfers“ Schildern. Wir müssen durch eine Ausweiskontrolle, die einige Zeit in Anspruch nehmen kann, sofern die Schlange entsprechend lang ist und etwas später kommt noch eine Sicherheitskontrolle. Und schon sind wir im Flughafenbereich. Da wir noch jede Menge Zeit haben, gehen wir erst einmal so richtig Frühstücken.
Und auch der Flieger nach Victoria Falls war pünktlich. Die zwei Stunden Flug gehen dann auch irgendwie vorbei und dann haben wir unser Ziel erreicht.
Wir haben versucht, recht schnell aus dem Flieger zu kommen, weil wir ja schon gelesen haben, dass die Schlange an der Immigration recht schnell anwächst. Doch was bringt es einem, wenn man recht schnell aus dem Flieger kommt, wenn es sich dann in der Empfangshalle staut, weil man sich noch das Einreiseformular holen und ausfüllen muss? Erst einiges später kam der zuständige Beamte auf die Idee, die Formulare grosszügig an die Wartenden zu verteilen. Im Gegensatz zu all den Asiaten im Flieger kamen wir mit dem Ausfüllen recht schnell voran, die 60 US$ für das Visum haben wir auch schon parat gehabt, also ab zum Immigration-Schalter – drei Leute vor uns, Supi. Aber meine Güte: das geht ja gar nicht voran, lernen die Personen am Schalter die Ausweise auswendig? Die armen Menschen, die sich ganz ans Ende anstellen müssen….
Doch dann haben auch wir das schicke Zimbabwe-Visum in unseren Reisepässen. Und jetzt wird es spannend: Was ist mit unseren Reisetaschen? Haben auch sie den Weg bis nach Victoria Falls gefunden? Ja, sie haben. Wir konnten beide Taschen in Empfang nehmen.
Unser Fahrer zum Hotel wartet auch schon auf uns, aber auch auf noch andere Passagiere, die es wohl leider nicht ganz so schnell durch die Immigration geschafft haben wie wir. Also müssen wir auf unsere Mitfahrer warten.
Und dabei hat mich das lokale Tanz- und Gesangs-Begrüssungskomitee überrumpelt. Ich bekam eine "Krone" aufgesetzt und ein Schild in die Hand gedrückt, so schnell konnte ich gar nicht schauen. Tja, und dann musste ich – ob ich wollte oder nicht – mittanzen. Dann natürlich noch Fotos machen und eine CD erstehen. Tja, nicht aufgepasst. Ganz klassischer Tourifehler nach so einem langen Flug.



Dann waren wir endlich vollständig und es konnte losgehen. Für uns ging es zur Ilala Lodge. Wow, das ist aber schön hier. Eigentlich viel zu schade, um hier nur zu schlafen.







Wir werden freundlich empfangen und können auch gleich unser Zimmer beziehen. Und das Beste: unsere Reiseunterlagen sind auch schon da. Namibia Click&Travel hat bereits letzte Woche die Unterlagen zusammen mit einer Landkarte – liebevoll in einer kleinen Ledertasche verpackt – einem befreundeten Guide mitgegeben. Und auch das hat also geklappt. Jetzt ist alles vollständig. Jetzt kann der Urlaub beginnen.



Schnell machen wir uns ein bisschen frisch und gehen gleich weiter in Richtung Lockout Café. Wir haben ja schon öfter gelesen, dass der Weg zu den Fällen, aber auch zum Café insofern "anstrengend" sei, weil man ständig von Souvenirverkäufern angesprochen wird. Wir sind jetzt mal gespannt, was passiert. Auf der einen Strassenseite stehen ein paar "richtige" Polizisten rum, auf der anderen Strassenseite eine sogenannte ZRP Tourism Police Unit. (sonst wären wir nicht einfach mitgelaufen - da könnte ja jeder daherkommen :evil: )



Von der werden wir dann sofort angesprochen und bis zum Café begleitet. Hm, schon wieder eine "Tourifalle"? Egal, wir haben ein paar Tipps bekommen, sind zum Café gebracht worden, er hat uns auf frische Elispuren aufmerksam gemacht und schien mit ein oder zwei Dollar Trinkgeld ganz zufrieden zu sein. Zurück hat er dann andere Touris begleitet.

Das Café gefällt uns sehr sehr gut. Die Aussicht auf die Schlucht ist fantastisch, der Nebel der Fälle ist auch von hier aus zu sehen, das Essen ist super und von hier aus hat man auch die Zipline voll im Blick. Ganz sicher nichts für mich :whistle:











Dann müssen wir uns auch schon wieder auf den Rückweg machen. Am Parkplatz werden wir von einem Tourguide angesprochen, wir sollten vorsichtig sein, da vorne wäre gerade ein recht aggressiver Elefant durchgelaufen. Ob er uns zum Hotel begleiten soll? Schon wieder so ein Tourinepp? Nein danke, wir kommen alleine zurecht. Ein paar Meter weiter holt er uns dann aber nochmals ein. Ob wir nicht doch lieber mit den anderen Guides zum Hotel fahren wollen – er würde sich echt Sorgen machen – und wir müssten auch nichts bezahlen dafür. Hm, nun erinnern wir uns an die Warnung von unserem Touristenpolizisten und sind doch etwas verunsichert :ohmy: . Also ins Safariauto gestiegen und das unerwartete Taxi in Anspruch genommen. Und auch wenn der Fahrer kein Geld wollte, so haben wir der ganzen Truppe, die wegen uns ja ziemlich zusammenrücken mussten, doch noch etwas in die Hand gedrückt. Und natürlich ist die Freude darüber gross :woohoo: :woohoo: :woohoo: .

Wir relaxen ein bisschen, holen uns den ersten Sundowner und dann ist auch schon Zeit fürs Abendessen.







Und das war mal so richtig lecker :woohoo: . Ein toller Abschluss nach einem langen und ereignisreichen Tag.

Auf dem Weg ins Zimmer haben wir dann ein heftiges Knacksen gehört. Und da standen dann zwei Elis im Garten und haben zu Abend gegesen – und sie haben einen nicht ganz so relaxten Eindruck gemacht. War das am Café also doch kein Tourinepp?

Wir fallen dann nur noch pappsatt und hundemüde ins Bett. Gute Nacht. :laugh:
Anhang:
Letzte Änderung: 21 Jun 2017 19:47 von LolaKatze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, panther, Fluchtmann, ANNICK, Topobär, maddy, fotomatte, Yawa, speed66, Koalaxl und weitere 14
20 Jun 2017 01:44 #478603
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1119
  • Dank erhalten: 2708
  • Old Women am 20 Jun 2017 01:44
  • Old Womens Avatar
Hallo LolaKatze,

halt, stopp: ich will auch noch mit, wenn ich darf. Ich bin schon so gespannt, was ihr erlebt habt. Dein Schreibstil und die Fotos machen schon mal Lust auf viiiiiiiel mehr.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 20 Jun 2017 01:44 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: LolaKatze