THEMA: Nord-Botswana Oktober 2013 als Selbstfahrer
02 Feb 2014 21:32 #324393
  • Silke1611
  • Silke1611s Avatar
  • Beiträge: 223
  • Dank erhalten: 80
  • Silke1611 am 02 Feb 2014 21:32
  • Silke1611s Avatar
Hallo BMW,

danke für die Eklärung, in der Unterkunft sind wir nämlich im September.:-)

viele Grüße
Silke
leben und leben lassen

4 Wochen Namibia 2009
3 Wochen Namibia 2010
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2014 21:40 #324399
  • Reise_Meike
  • Reise_Meikes Avatar
  • Beiträge: 270
  • Dank erhalten: 41
  • Reise_Meike am 02 Feb 2014 21:40
  • Reise_Meikes Avatar
Hallo,

In Senyati gibt es ab März die Möglichkeit per Pay Pall zu bezahlen und somit die hohen Gebühren für die Auslandsüberweisung zu sparen.

Grüße, Meike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Feb 2014 22:16 #324403
  • engelstrompete
  • engelstrompetes Avatar
  • Beiträge: 4451
  • Dank erhalten: 1238
  • engelstrompete am 02 Feb 2014 22:16
  • engelstrompetes Avatar
Hallo Reinhard,

sooo, nun habe ich in einem Rutsch Dein Reisebericht gelesen. :cheer: Einiges habe ich wiedererkannt aber auch Einiges mir notieren können, vielen Dank dafür. :cheer:
Deine Löwenfotostudie...absolut genial... :woohoo:

Und ja... in Holland sind die nicht so Handballfanatisch ...LOL LOL

Vielen Dank füt den ausführlichen Reisebericht und die sehr abwechslungsreiche Bilder. :)

Liebe Grüße
Cécile :)
"I never knew of a morning in africa when I woke up and was not happy". Ernest Hemingway
Reisebericht:2010 "Nach 4 Anläufen als Selbstfahrer in Namibia"
namibia-forum.ch/for...hrer-in-namibia.html
Reisebericht 2011 Eine neue Erfahrung....
www.namibia-forum.ch...eiseberichte/187663- eine-neue-erfahrung.html[/size]
2007 ,2008 ,2009 2mal ,2010,2011 Namibia Botswana.
2011 Shanghai, 2012 Florida Virgin islands Karibik.
2012 Namibia und KTP
2013 Das erste Mal Südafrika Kruger NP
2014 Kapstadt und Kruger NP
2015 Kruger National Park
2016 kruger National Park
2017 Kruger National Park
[/url]
2 KLICKS auf die "SONNE" und man liest den Reisebericht OHNE Kommentare !!!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Reinhard
02 Feb 2014 23:10 #324411
  • marc21
  • marc21s Avatar
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 172
  • marc21 am 02 Feb 2014 23:10
  • marc21s Avatar
Linyanti

Genauso ging es auch uns: geruhsame Tage und obwohl nur kurze Drives abgesagt sind sieht man den ganzen Tag etwas. Für mich in Botswana ein Must. Zum Glück wird es nicht überall empfohlen :)

LG
Marc
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Feb 2014 19:42 #325351
  • Reinhard
  • Reinhards Avatar
  • Beiträge: 726
  • Dank erhalten: 481
  • Reinhard am 06 Feb 2014 19:42
  • Reinhards Avatar
20.10. Fahrt zu Drotsky’s Cabins am Panhandle


Wieder zurück nach Botswana (so sammelt man Visa im Pass!).

Wir erwarteten eine in Ehren ergraute, mit deutlich Patina versehene Drotsky’s Cabin am Panhandle und bekamen eine noble, erst drei Jahre alte, in einen großzügigen Park mit Pool eingebundene Lawdon’s Lodge (Benannt nach Lawrence und Donovan, den Söhnen des Eigentümers). Überraschung! Das wohl beste Haus unserer Reise.


Ansicht von der Gartenseite




Ich habe ja ein Faible für aufwändige hölzerne Dachkonstruktionen! Hier das Haupthaus.




Sehr großzügige, einzeln stehende Cabins aus Holz mit allem Comfort.



Blick von unserer Terrasse in den Park.



und so sah es drinnen aus.
Sehr gutes Essen im riesigen, eindrucksvollen Haupthaus. Drei Übernachtungen dort.
Wir haben uns auch Drotsky's Cabin selbst angesehen, die etwa 2-300 Meter flussabwärts liegen und nur noch in Ausnahmefällen belegt werden.
Gruß
Reinhard
Letzte Änderung: 08 Feb 2014 19:17 von Reinhard.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fritzi, engelstrompete, Topobär, Lil, Nane42, Susi65, Logi, take-off
08 Feb 2014 19:47 #325634
  • Reinhard
  • Reinhards Avatar
  • Beiträge: 726
  • Dank erhalten: 481
  • Reinhard am 06 Feb 2014 19:42
  • Reinhards Avatar
So, liebe Leute, es geht weiter.

21.10. Fahrt zu den Tsodilo Hills


Problemlose Anfahrt. Wegen der Hitze fuhren wir früh und waren kurz nach 9 Uhr am Ziel. Mit Führung sind wir den einfachen Rhino-Trail gegangen, der aber auch mit etwas Kletterei verbunden war. Für uns Schleswig-Holsteiner eine echte Herausforderung und das bei über 30 Grad. Es lohnt sich, das UNESCO-Weltkulturerbe anzusehen und erläutert zu bekommen. Kein Ort der Welt hat eine größere Zahl an Felsmalereien. An den Felsen gibt es etwa 4500 bis zu 10.000 Jahre alte Zeichnungen der San, von denen einige !Kung hier noch leben. Auch für die hier lebenden Hambukushu, die auch die Führungen machen, hat der Ort immer noch eine besondere mystische Bedeutung. Es sind aber nach eigenem Verständnis weder die Bilder der !Kung noch der Hambukushu.




Am Parkplatz gibt ein Museum (oder umgekehrt). Dort warten auch die Guides, die einen begleiten und informieren.








Oben auf dem Female Hill. Es wurde schnell sehr heiß. Dort sind auch Reste einer sehr alten Siedlung zu sehen.



Auch das gab's am Fuße der Felsen zu sehen: Baumritzungen, bis zu 28 Jahre alt :dry:
Nachmittags wieder in der Lawdon’s Lodge relaxen.



Ein White fronted Bee-eater

22.10. Nochmal relaxen!

Da der Rasen immer gesprengt wird, gibt es viele Singvögel im Park: u.a. Stelzen, Nektarvögel, Shrikes (Würger), Violet-backed Starling, dazu Grey Louries, Drongos, Tauben.
Fazit: eine sehr komfortable, tolle Unterkunft in einer in wunderbaren parkartigen Landschaft, sehr freundliches Personal.

Herzliche Grüße,
Reinhard
Letzte Änderung: 08 Feb 2014 22:25 von Reinhard.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: engelstrompete, Topobär, Lil, Kathy_loves_Africa, Nane42, Logi