THEMA: Uganda/Ruanda: Nicht nur Primaten !
21 Nov 2015 07:38 #408178
  • CrocV
  • CrocVs Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 647
  • CrocV am 21 Nov 2015 07:38
  • CrocVs Avatar
Sonntag 21.06.2015
Die Anreise per Bus, Bahn und Flugzeug verläuft problemlos ohne besondere Ereignisse.
Wir versuchen beim Einchecken und auch beim Umsteigen in Addis Abeba unser mitreisendes Paar zu identifizieren. Aber nichts zu entdecken. Wo sind die nur ?

Ankunft in Entebbe: Viele Fragen

Montag 22.06.2015
Mittags Ankunft in Entebbe.
Einreise und Visaformalitäten laufen recht schnell und reibungslos.
Wir nehmen das Ostafrikavisum für 100 USD. Einzelvisa Uganda 50 USD und Ruanda ebenfalls 50 USD laut unserer Info. Also keine Ersparnis, aber dafür geht es dann bei der Einreise nach Ruanda wohl schneller. Vorweg: Bei der Einreise nach Ruanda merken wir, das Einzelvisa kostet nur 30 USD. Naja, wie eingangs gesagt. Mangels richtiger Recherche kommt es manchmal zu lustigen Anekdoten. Diesmal halt lustig für die anderen. :whistle:

Vor dem Flughafen suchen wir unseren deutschsprachigen Fahrerguide. Beim zweiten Ablaufen der Reihe der Guide entdecken wir ihn.
„ Hi, I am Tony junior“ erklärt er uns in englisch ??
Und führt uns zu den anderen 4 Mitreisenden ??
Die auch noch völlig anders heißen wie das uns avisierte Paar ???

Mit vielen Fragezeichen geht die kurze Fahrt zum Entebbe Airport Guesthouse.



Von unserer ersten Reise nach Kenia/Tansania wissen wir: Nur kein Hektik in Afrika.
Vieles klärt sich von selbst.

Und so ist es auch: Im Guesthouse erwartet uns unser deutschsprachiger Guide Paul und auch unser mitreisendes Paar. Sie sind bereits einen Tag früher angereist und haben am vormittag bereits einen erfolgreichen Schuhschnabel-Ausflug nahe Entebbe hinter sich.
Ach ja, der Schuhschnabel.... Um denn hab ich mir bei der Reisebuchung nicht gekümmert. Habe nur die Gorillas im Kopf gehabt.

Der erste Nachmittag in Entebbe: Hektisch

Habe ich vorhin gesagt, keine Hektik in Afrika ?
Manchmal beherzigt man seine eigenen Regeln nicht, wider besseres Wissen.

Ab jetzt passiert alles gefühlt im Minutentakt. Aber lest selbst:
Wir bekommen unsere Zimmerschlüssel, stellen unsere Reisetaschen ab und sofort beginnt Paul mit dem Briefing für die Tour. Hier erfahren wir auch, das wir neben Paul als Guide auch noch Tony als Fahrer haben. Wow. Damit hatten wir nicht rechnet. Und die anderen Gäste vom Flughafen ? Die 4 Leute sind unsere Paralleltour, erfahren wir. Sie fahren mit einem zweiten Fahrzeug und eigenem Fahrer Lamek die gleiche Tour. Wir werden sie also immer wieder treffen.

Er erklärt uns auch die Fahrtroute, teilt uns mit, das einige Übernachtungen geändert werden mussten und das wir als nächstes zum Geldwechseln in die Stadt fahren.
Kurze Nachfrage meiner Frau: Warum mussten Übernachtungen geändert werden. Wir würden gerne in den uns mitgeteilten Lodges übernachten. Paul verspricht das bis zum nächsten Tag nochmal zu klären. Aber wir sollen uns keine Sorgen machen, die neuen Lodges sind besser als die bisher geplanten. Gut sagen wir zu Paul, wir vertrauen dir.

Zuletzt fragt uns Paul nach unseren Erwartungen an die Reise und unsere Wünsche:
Ich sage etwas vorlaut: „ Immer genug Wasser im Fahrzeug und möglichst viel Zeit auf Safari. Essen und Schlafen sind zweitrangig.“

So jetzt aber ab zum Geldwechseln. Ach Paul, anschließend würden wir vier gerne noch die verbleibende 1 Stunde Tageslicht nutzen und in den Botanischen Garten gehen. Könnt ihr uns da hinfahren. Hmm, so richtig recht ist es Paul nicht. Er meint, 1 Stunde würde nicht reichen. Außerdem möchte er noch nach Kampala. (Erst viel später erfahren wir von ihm, das er noch mal zu seiner schwangeren Frau wollte -- Mensch Paul, sag das doch gleich ! ) Aber Tony erklärt sich bereit uns zu fahren und 1 Stunde später wieder abzuholen.
So wird es gemacht. Geldwechseln, Botanischer Garten, Eintritt 10.000 Ugandaschilling. Auf die Fotolizenz und einen Guide verzichten wir.
1 Stunde ist für das Gelände zu kurz. Hmm, das hatte Paul uns auch gesagt. Er hatte also recht.
Wir sehen viele Bäume, die aber leider ohne erläuternde Schilder sind. Was wir da also sehen, wissen wir nicht. Die Vögel sind auch nicht fotogen. Liegt aber vielleicht auch daran, das ich etwas aus der Übung bin.



Immerhin stehen wir kurz am westlichen Ufer des Victoriasee, nachdem wir 2009 am östlichen Ufer standen.
Danach machen wir mit Tony nach einen kurzen Stopp am Supermarkt. Endlich Wasser einkaufen.
Seit der Landung vor 4 oder 5 Stunden nichts mehr getrunken. Ganz vergessen vor lauter Freude wieder da zu sein --- in Afrika.

Zurück in Guesthouse, schnell geduscht und kurz vor dem Zimmer gesessen.



Etliche Vögel sind unterwegs. Aber es ist bereits zu dunkel zum fotografieren.
Nicht so schlimm, Vögel haben nicht so die Priorität bei mir. Wir sind ja wegen der Primaten in
Uganda.
Kaum da gesessen, gibt es auch schon Abendessen. Buffet. Lecker.

Fazit:
Paul hatte recht mit dem Botanischen Garten. (Nicht zu verwechseln mit dem Zoo in Entebbe).
Wir hätten besser eine schöne Stunde zum relaxen und Vögel fotografieren im Guesthouse einlegen sollen. Aber am ersten Urlaubstag brennt man halt vor Tatendrang..... Selbst schuld.

Das Airport Guesthouse war für unsere Zwecke als erste Anlaufstelle sehr gut. Zimmer war schön, Bett war sehr gut.



Auch das Frühstück am nächsten Morgen war gut. Aber Essen ist für uns ja nicht so wichtig, grins.

So das war jetzt der extrem textlastige Teil ohne viel Bilder. Ab dem nächsten Reisetag gibt es mehr Bilder. Versprochen.
Letzte Änderung: 21 Nov 2015 08:03 von CrocV.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, picco, Uli.S, Daxiang, Bushtruckers, Lisa64
21 Nov 2015 07:38 #408179
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5240
  • Dank erhalten: 10365
  • picco am 21 Nov 2015 07:38
  • piccos Avatar
Hoi Ralf

Uganda und Ruanda? Das geht doch nicht ohne mich, da bin ich doch auch dabei!!! :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CrocV
21 Nov 2015 07:50 #408182
  • CrocV
  • CrocVs Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 647
  • CrocV am 21 Nov 2015 07:38
  • CrocVs Avatar
Hallo Picco,

ohne dich geht es ja auch nicht.
Habe deinen Ugandabericht ( und nicht nur den) mit Vergnügen gelesen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
21 Nov 2015 08:57 #408191
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6872
  • Dank erhalten: 14630
  • Champagner am 21 Nov 2015 08:57
  • Champagners Avatar
CrocV schrieb:
Außerdem ist es mit der Recherche immer so eine Sache.
Wir finden es sehr spannend, am morgen eben noch nicht zu wissen, was für ein Campingplatz und welche Lodge uns am Abend erwartet. Einfach weil wir noch nicht hunderte Bilder davon im Internet gesehen haben.Für uns ist dadurch jeder Eindruck auf der Reise neu. Noch nicht gesehen.
Das führt natürlich manchmal zu lustigen Anekdoten. Manchmal ist es auch so, das wir nachher wissen, dieses oder jenes wäre anders optimaler gewesen.
Insgesamt haben wir mit der Methode aber bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht.
Alle Reisen waren wunderschön.

Guten Morgen Ralf,

herzlichen Dank für den amüsanten Einstieg in deinen Bericht - das verspricht sehr gute Unterhaltung zu werden :)

Übrigens finde ich das oben Zitierte eine sehr interessante Sichtweise - ich habe dieses Jahr festgestellt dass ich an einigen Stellen durch das viele Recherchieren zu hohe Erwartungen hatte, bzw. alles eigentlich schon "kannte" und dann (leicht) enttäuscht war. Dagegen waren die Unternehmungen, über die ich vorher nichts oder kaum etwas im Internet finden konnte, die tollsten für mich. Und letztes Jahr wusste ich bei der geführten Campingtour auch nicht, auf welchen HATAP-Campsites wir landen werden, so dass die Spannung und dann Überraschung besonders groß war!!! Ich kann eure Denke also sehr gut nachvollziehen!

So, und jetzt her mit weiteren lustigen Anekdoten :laugh: :laugh:

Liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 24 Nov 2015 05:32 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CrocV
21 Nov 2015 15:50 #408225
  • Elsi2013
  • Elsi2013s Avatar
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 204
  • Elsi2013 am 21 Nov 2015 15:50
  • Elsi2013s Avatar
Hallo Ralf,

schliesse mich gerne Deiner Reise an.
Wir starten Anfang Juli nach Uganda.
Da ich der anderen Franktion angehöre, also vorab soviel Infos wie möglich, bin ich richtig gespannt.

Danke & Gruß
Elsi
LG
Elsi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CrocV
22 Nov 2015 08:25 #408269
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3602
  • Dank erhalten: 12952
  • Daxiang am 22 Nov 2015 08:25
  • Daxiangs Avatar
Hallo Ralf,

mich hat auch das Fernweh gepackt und ich freue mich auf die Reise!

Also von mir aus kann es losgehen!

LG Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CrocV