THEMA: Reisebericht Uganda 2012
19 Mär 2013 14:36 #281586
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1403
  • AfricaDirect am 19 Mär 2013 14:36
  • AfricaDirects Avatar
Topobär schrieb:
Hallo Nicole,

das Deine Zeilen bei mir ein heftiges deja vu ausgelöst haben, kannst Du Dir sicher denken. Einen Moment unkonzentriert, und schon ist das Rutschen in den Graben nicht mehr aufzuhalten. Wie bei uns im Ruaha NP.

Deswegen hatte ich das deja vu bei Eurem Bericht B)

Topobär schrieb:
Nachdem Euch die Fahrer und der Guide der Kleinbus-Truppe nicht geholfen haben, habe ich überhaupt kein Mitleid mehr mit denen. Ich wünsche ihnen nur noch die unangenehmsten und stressigsten Gruppen. Das ist echt eine Sauerei. Zum Glück habe ich so etwas noch nie erlebt. Gerade in Afrika kenne ich es nur so, dass sich immer geholfen wird.

Naja, uns wurde ja zum Glück sehr tatkräftig geholfen. :) Und das wirklich, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Die waren so schnell wieder zurück auf dem Weg zur Lodge, dass wir sie schnell stoppen mussten. Ich war so beeindruckt von dieser Hilfsbereitschaft, obwohl ich es ja schon öfter mal in Afrika erlebt habe. In Europa wären wahrscheinlich alle an uns vorbei gefahren.
Und bitte nicht vergessen, im Bus saßen Europäer und keine Afrikaner!!!! Ok, ausser den Fahrern, aber die waren eh das letzte (aber dazu mehr am nächsten Reisetag). :pinch:

Jetzt muss ich aber erst einmal bei Dir weiterlesen.

Schöne Grüße,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär
19 Mär 2013 15:42 #281595
  • ochim1103
  • ochim1103s Avatar
  • Beiträge: 105
  • Dank erhalten: 38
  • ochim1103 am 19 Mär 2013 15:42
  • ochim1103s Avatar
..wer einmal mit Allrad gefahren ist, weiß, dass man, deinem Bild vom "Weg" nach zu beurteilen, GAR nicht stehen bleibt; das vor allem nicht mit einem Kleinbus, der schwer beladen und in Schwung ist! Immer auf dem Gas bleiben! Wie dem Fahrer das passieren konnte, deucht mich wunder!
Also, nicht meckern!
Das du so auf / über andere "Urlauber" schimpfst, finde ich nicht schön; zeugt von Intoleranz!
Tschüß
Achim
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Mär 2013 15:50 #281598
  • Steffi82
  • Steffi82s Avatar
  • Beiträge: 671
  • Dank erhalten: 2650
  • Steffi82 am 19 Mär 2013 15:50
  • Steffi82s Avatar
Hallo Nicole,

wow - krasses Stück Straße :blink: . Aber gut, dass ihr so tatkräftig unterstützt wurdet :) .

Hinsichtlich der Raupe kann ich leider auch nicht weiterhelfen, mein Kenntnisstand hinsichtlich Insekten erstreckt sich nur ein wenig auf Schmetterlinge und stürzt dann sofort in Richtung Totalversagen ab B) .

Ganz, ganz toll finde ich übrigens die Aufnahme von dem kleinen White-throated Bee-Eater. *neid* :)

Liebe Grüße
Steffi
Letzte Änderung: 19 Mär 2013 15:55 von Steffi82.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: AfricaDirect
19 Mär 2013 16:43 #281605
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5439
  • Dank erhalten: 8753
  • Topobär am 19 Mär 2013 16:43
  • Topobärs Avatar
ochim1103 schrieb:
..wer einmal mit Allrad gefahren ist, weiß, dass man, deinem Bild vom "Weg" nach zu beurteilen, GAR nicht stehen bleibt; das vor allem nicht mit einem Kleinbus, der schwer beladen und in Schwung ist! Immer auf dem Gas bleiben! Wie dem Fahrer das passieren konnte, deucht mich wunder!
Also, nicht meckern!
Das du so auf / über andere "Urlauber" schimpfst, finde ich nicht schön; zeugt von Intoleranz!

Bis jetzt war ich von Deinen Beiträgen immer sehr angetan, weshalb ich hoffe, dass Du heute nur einen schlechten Tag hast.

Anhalten ist auf solch einem Weg überhaupt kein Problem. Man bleibt ja nicht stecken nur weil man anhält. So schmal wie der Weg ist, mussten die Busse sowieso fast bis zum Stillstand runterbremsen.

Wer meint, ihm könne soetwas nicht passieren ist für mich ein Angeber und Aufschneider. Ich habe schon Guides mit jahrzehntelanger Erfahrung aus dem Schlamm gezogen. In Ostafrika erwischt es früher oder später jeden, der die ausgetretenen Pfade verlässt.

Wenn sich Menschen schlecht benehmen, dann darf man das auch schreiben. Das hat nichts mit Intolleranz zu tun. Die political Correctnes schießt meiner Ansicht nach häufig über das Ziel hinaus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bamburi, AfricaDirect, engelstrompete, kk0305, Guggu
19 Mär 2013 19:58 #281624
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1403
  • AfricaDirect am 19 Mär 2013 14:36
  • AfricaDirects Avatar
Steffi82 schrieb:
Hinsichtlich der Raupe kann ich leider auch nicht weiterhelfen, mein Kenntnisstand hinsichtlich Insekten erstreckt sich nur ein wenig auf Schmetterlinge und stürzt dann sofort in Richtung Totalversagen ab B) .

Hall Steffi,

jetzt habe ich so auf Dich gezählt, dass Du den Raupennamen aus dem Hut zauberst :P
Steffi82 schrieb:
Ganz, ganz toll finde ich übrigens die Aufnahme von dem kleinen White-throated Bee-Eater. *neid* :)

Liebe Grüße
Steffi

Ja, der war wirklich kooperativ. Ich hätte auch noch mein erstes, echt super Vogel-Flugbild von genau diesem Vogel :whistle: , wenn nicht 2 mm der Flügelspitze aus dem Bild "geflogen" wären :pinch:

Naja, beim nächsten Mal und bis dahin, üben, üben, üben :whistle:

Liebe Grüße,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Steffi82
19 Mär 2013 20:35 #281630
  • AfricaDirect
  • AfricaDirects Avatar
  • Beiträge: 1271
  • Dank erhalten: 1403
  • AfricaDirect am 19 Mär 2013 14:36
  • AfricaDirects Avatar
ochim1103 schrieb:
..wer einmal mit Allrad gefahren ist, weiß, dass man, deinem Bild vom "Weg" nach zu beurteilen, GAR nicht stehen bleibt; das vor allem nicht mit einem Kleinbus, der schwer beladen und in Schwung ist! Immer auf dem Gas bleiben! Wie dem Fahrer das passieren konnte, deucht mich wunder! Also, nicht meckern!

Hallo Ochim,

vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich sehe es natürlich etwas anders, aber jeder kann ja seine Meinung vertreten. Der Weg war nicht tief schlammig, sondern nur sehr rutschig nach außen hin. Man hätte jederzeit anhalten können, auch mit einem Kleinbus, der voll bepackt ist. Die Busse waren sogar mit einer Differentialsperre ausgestattet und sind später in Ishasha Wege gefahren, die wir uns nicht getraut haben mit dem Surf (der nicht vollgepackt war). Wie Topobär schon beschrieben hat, blieb man auf diesem Weg nicht stecken, sondern es war nur sehr rutschig. Unser Wagen hat nach dem Rausschieben auch 5 Minuten auf dem Weg gestanden und wir sind nicht im Matsch stecken geblieben. ;)
Die Busse mussten tatsächlich sehr langsam an uns vorbei fahren, da sie sonst auf der anderen Seite Probleme bekommen hätten. Daher wäre es vielleicht in ihrem Interesse gewesen, einige Meter hinter uns stehen zu bleiben, uns zu helfen, damit der Weg wieder frei ist. Aber das wollten sie wohl nicht. Wir haben aber später erfahren, dass die Fahrkünstler sich im QENP festgefahren haben. Zum Glück kam ein britisches Pärchen vorbei mit ihrem Guide und sie sind rausgezogen worden ;) Was wäre wohl gewesen, wenn die Briten sich genauso wie sie verhalten hätten, denn es war schon später Nachmittag :whistle:
ochim1103 schrieb:
Das du so auf / über andere "Urlauber" schimpfst, finde ich nicht schön; zeugt von Intoleranz!

Ich finde auch nicht, dass ich auf oder über andere Urlauber "schimpfe". Ich glaube, dass würde sich anders anhören bzw. lesen. Ich finde es durchaus legitim, zu berichten, was wir erlebt haben, auch in Bezug auf andere Touristen, das sowohl positive als auch negative.
Wenn ich sie fotografiert hätte und namentlich genannt, hättest Du definitiv Recht. Aber sie bleiben anonym als Gruppe, und außer den zwei älteren Herren, die sehr freundlich waren, war es einfach eine sehr unangenehme Gruppe.

Soweit von meiner Seite. Nichts für ungut.

Schöne Grüße,

Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bamburi, Topobär, kk0305, Guggu