THEMA: Namibia Reise - erst Freude, jetzt Panik
09 Jan 2020 12:13 #576876
  • busko
  • buskos Avatar
  • Beiträge: 141
  • Dank erhalten: 263
  • busko am 09 Jan 2020 12:13
  • buskos Avatar
Hallo Moni,

erstmal volle Bestätigung der Beiträge von Holger und Claudia!

Ich möchte es aber mal anders versuchen.....
Wenn meine Gedanken beginnen in diese Richtung abzudriften, dann schaffe ich es fast immer diese Bedenken "weg-zu-relativieren"!
Das geht folgendermassen.....

Es gibt in USA einige der gefährlichsten Gegenden überhaupt.....z. B. Bronx in New York sowie ähnliche Gegenden in Chicago und in vielen anderen US Grossstädten. Wer kommt da aber auf den Gedanken, deswegen nicht in die USA zu reisen?.....Keiner.....und warum? Weil jeder weiss, dass die USA in 99,9.....% sehr sicher ist.
Nun ja, ganz ähnlich ist es in Namibia.....es ist zu 99,9.....% sicher!

.....oder.....

Schau dich in diesem Forum um.....es gibt nur ganz wenige schlechte Erfahrungen und die meisten davon sind Lapalien die einem überall passieren können.
Weiterhin gebe ich zu bedenken, dass viele Forumsmitglieder, ja, wahrscheinlich die übergrosse Mehrheit, Ü50, wenn nicht gar Ü60 oder 70 sind.....also Menschen bei denen man meinen würde sie seien prädestinierte "Opfer" für kriminalität! Trotzdem gibt es nur sehr wenige schlechte Erfahrungen!

Ich wünsche euch auch einen sehr schönen Urlaub!

Liebe Grüsse,
Ulli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: MoniD.
09 Jan 2020 12:45 #576878
  • Bonebreaker
  • Bonebreakers Avatar
  • Beiträge: 51
  • Dank erhalten: 180
  • Bonebreaker am 09 Jan 2020 12:45
  • Bonebreakers Avatar
Hallo Moni,

für das Jahr 2017 habe ich eine Statistik gefunden, nach der 1,5 MIo Besucher nach Namibia gereist sind. 99,9 % sind glücklich, begeistert und wohlbehalten zurückgekehrt.
Ja es gibt Gewalt und Kriminalität in Namibia, die gibt es auch in Deutschland. Während der "Flüchtlingskriese" in Deutschland hat die USA Reisewarnungen (unter anderem wegen den Vorfällen in Köln) ausgesprochen. Es werden liebend gerne von wenigen Vorfällen Rückschlüsse auf die allgemeine SItuation gezogen. Das ist aber totaler Quatsch. Zumal man sich vortrefflich über das Schlechte ewig auslassen kann, das Tolle wird umsoweniger gewürdigt. Ist eine menschliche EIgenheit, die tierisch nerven kann.

Wenn ihr tagsüber durch WIndhuek lauft, werdet eher angebettelt oder man versucht euch Souveniers anzudrehen, als das ihr überfallen werdet.

Lasst einfach euren "wie es so schön heist" gesunden Menschenverstand walten. Mit der Rolex und Goldketten behängt sollte man vielleicht nicht unbedingt duch Katatura alleine laufen.
Meine Schwester ist zur Zeit mit Mann und ihrer zehnjährigen Tochter alleine In Namibia unterwegs. Die grinsenden und glücklichen Gesichter, die per Whats app geschickt werden, lösen bei mir nur die Sehnsucht aus, jetzt auch lieber am Jetty im Swakopmund zu sitzen, als im miefigen Büro.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jan 2020 12:46 #576879
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 681
  • Dank erhalten: 1050
  • loser am 09 Jan 2020 12:46
  • losers Avatar
Hallo MoniD, sicher warst du schon in Spanien und hast dich dort wohlgefühlt.
Das

habe ich bei meinem letzten Besuch dort vom Autovermieter erhalten.
Das ist nur zur Info und ich will damit jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen, ob wir schon afrikanische Verhältnisse in Spanien oder spanische Verhältnisse in Afrika haben.....bei Kalabrien bin ich mir ziemlich sicher ;) .... und PS, jedenfalls kann man hier wie dort damit umgehen.
Grüße und schönen Urlaub
Letzte Änderung: 09 Jan 2020 12:56 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Logi, Old Women, Bonebreaker
09 Jan 2020 13:21 #576882
  • MoniD.
  • MoniD.s Avatar
  • Beiträge: 3
  • MoniD. am 09 Jan 2020 13:21
  • MoniD.s Avatar
Ein herzliches Dankeschön an alle für eure aufmunternden Worte.

Wir haben übrigens die Gondwana Collection - Namibia mit Herz und Seele gebucht, falls das jemanden etwas sagt.

Es ist mir unerklärlich warum ich mich ausgerechnet was Namibia betrifft so verrückt machen lasse.
2017 wollten wir mit unseren 37 und 42 Jahren das Backpacking ausprobieren und waren knappe 3 Wochen in Thailand und obwohl wir nachts durch irgendwelche stockdunklen Straßen gelaufen sind oder am Strand spazieren gegangen sind habe ich mich nie unsicher gefühlt, ganz im Gegenteil.
Nur einmal in Bangkok, da haben wir uns verlaufen und sind Abends in einer dunklen Seitengasse gelandet in der viele Betrunkene Einheimische rumgelungert sind. Da hatte ich Schweißausbrüche obwohl sie sich nicht bedrohlich verhalten haben, eher desinteressiert.

Was das Auswärtige Amt betrifft habe ich mich zum Vergleich auch über andere Länder u.a. Spanien informiert und ja, wenn ich nach dem gehen würde was da zu lesen ist dann würde ich wohl nie im Leben nach Barcelona fliegen.
Ich werde nun versuchen mich zu beruhigen und mich auf Namibia zu freuen und vor allem auch meinem Freund nicht die Vorfreude noch mehr verderben als ich es ohnehin schon getan habe.
Diese Reise wird für uns beide eine große Herausforderung und es gab genug Freunde die meinten, dazu hätten sie nicht den Mut und vielleicht bin deswegen auch etwas überängstlich.

Gruß Moni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jan 2020 14:30 #576883
  • Zett
  • Zetts Avatar
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 6
  • Zett am 09 Jan 2020 14:30
  • Zetts Avatar
Hallo Moni, meine Frau reist seit 2006 mit einer Freundin jährlich 3-4x im Jahr nach Namibia, ich bin seit 3 Jahren mit an Bord und wollte eigentlich nie nach Afrika. Mittlerweile hat mich das Fieber gepackt und wir werden sogar mit vielen, vielen Freunden dort im Februar heiraten. Ich kann dich beruhigen, passiert ist da nichts. Klar, man muss sich an Regeln halten, aber die musst du, wie meine Vorredner auch schon sagten, auch in Deutschland.
In Windhoek kannst du dich ohne Probleme tagsüber bewegen und einkaufen gehen. Den ZooPark an der Independence Ave solltet ihr meiden.
Ansonsten hast du alle vorsichtsnamen ja schon selbst genannt. Aber mach dich da nicht verrückt. Die meisten Menschen sind freundlich und hilfsbereit. Freu dich einfach auf einen fantastisch schönen und sicherlich unvergessenen Urlaub. Namibia ist toll!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jan 2020 17:36 #576912
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 710
  • Dank erhalten: 808
  • yanjep am 09 Jan 2020 17:36
  • yanjeps Avatar
Sei nicht so ein Schisser, Du fährst in den Urlaub in ein durchaus entwickeltes und auf internationalen Tourismus eingstelltes Land und planst keiine Treckingtour durch Afghanistans Bergwelt.

Auf Bekannte, die vage mal gehört haben, daß in Afrika überall gefährliche Tiere lauern und es vor wilden Stammeshorden, die mordend und brandschatzend auf Touris warten nur so wimmelt, soll man sowieso nichts geben. Was meinst Du was ich mir an "Hach, so viele Spinnen und Schlangen, da hätte ich aber Angst" Bemerkungen anhören darf, wenn ich mal wieder Richtung Australien aufbreche.....

Aber mal im Ernst, wenn man ständig Angst hat besteht die Gefahr, dass man sich schon durch seine Körpersprache als leichtes Opfer outet. Und das ist nie gut, würde ich z.B. in der Dortmunder Nordstadt auch nicht machen.
Entspann Dich lieber, freue Dich auf die Reise in ein wurderschönes Land und genieße den Aufenthalt dort.

Yanjep
Letzte Änderung: 09 Jan 2020 21:34 von yanjep.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: busko