THEMA: Bußgeld
27 Jun 2019 21:18 #560261
  • KathrinL.
  • KathrinL.s Avatar
  • Beiträge: 4
  • KathrinL. am 27 Jun 2019 21:18
  • KathrinL.s Avatar
Hallo.
Wir waren im Juni zum ersten Mal in Namibia mit dem Auto unterwegs.
Kurz vor Ende unseres Urlaubs würden wir von einem Polizisten raisgewunken. Der monierte unsere Lichteinstellung am Auto und kassierte 500 ND für dieses Vergehen.
Ich konnte im Internet nichts dazu finden.
Kann mir jemand sagen, ob dies wirklich gerechtfertigt war?
Habe im Forum ein wenig gestöbert, aber leider nichts zu diesem Thema gefunden. So
Danke schon mal im Voraus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Jun 2019 21:30 #560264
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2396
  • Dank erhalten: 9263
  • fotomatte am 27 Jun 2019 21:30
  • fotomattes Avatar
Hallo Kathrin,

lass mich raten: der Herr Polizist hat in Cash kassiert und keine Quittung ausgestellt. Ihr habt vermutlich nicht darauf bestanden, in der nächsten Wache zu bezahlen, und evtl. mit einem Vorgesetzten darüber gesprochen?

Sieh es als ein weiteres Stück Lebenserfahrung.

VG, Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
27 Jun 2019 21:48 #560268
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 4009
  • Dank erhalten: 5773
  • Burschi am 27 Jun 2019 21:48
  • Burschis Avatar
Hallo Kathrin,
als wir vor kurzem am Waterberg waren, hat uns ein Autofahrer die gleiche Geschichte erzählt. Ich habe daraufhin einer Bekannten in Windhoek, deren Mann Polizist ist, diesen Vorfall geschildert. Es war ihr bekannt und sie hat sofort gewusst, dass im Raum Tsumeb / Otavi falsche Polizisten (wohlgemerkt mit Polizeiauto, Uniform, Rangabzeichen - alles echt aus zweiter Hand erworben - und Dienstwisweis - gefälscht!) ihr Unwesen treiben und vor allem Touristen abzocken.
Ihr hättet wohl auf einer Bescheinigung, mit der ihr zur nächsten Politeidienststelle gehen solltet, bestehen sollen.
Aber das sagt sich leicht. Was will man denn als Tourist, der das erste Mal im Lande ist machen? Noch dazu, wenn die Herren bewaffnet sind? Ein Risiko eingehen?
Die Touristen, die mir die Geschichte am Waterberg erzählt haben, haben das "Bußgeld" auf 200 N$ heruntergehandelt. Clever, zeigt aber schon, dass sie es mit falscher Polizei zu tun hatten.
Gruß:
Burschi
p.s. Hatte ein ähnliche Erlebnis bei Dunkelheit am Museum in Swakopmund mit einem "Parkgebühreintreiber". Habe ihm lieber 20N$ gegeben, als was zu riskieren.
20x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 2x Kenia, 1x Mauritius
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
27 Jun 2019 21:57 #560271
  • KathrinL.
  • KathrinL.s Avatar
  • Beiträge: 4
  • KathrinL. am 27 Jun 2019 21:18
  • KathrinL.s Avatar
Wir haben uns nicht getraut, da wir uns vorher halt auch nicht informiert hatten. Und ja, eine Quittung gab es natürlich nicht.
Wir verbuchen es als Erfahrung und ärgern uns nicht weiter.
Beim nächsten Urlaub sind wir schlauer.
Danke für eure Rückmeldungen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Jun 2019 22:01 #560272
  • KathrinL.
  • KathrinL.s Avatar
  • Beiträge: 4
  • KathrinL. am 27 Jun 2019 21:18
  • KathrinL.s Avatar
Ach übrigens Burschi es war genau in der von dir genannten Gegend. Wir waren nämlich auf dem Weg zum Waterberg.
LG Kathrin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Jun 2019 22:04 #560274
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 13186
  • Dank erhalten: 9721
  • Logi am 27 Jun 2019 22:04
  • Logis Avatar
Hallo Kathrin,

ich finde es super, dass Du hier darüber berichtest! Toll!
Euch hat es leider zwar Geld gekostet, aber Deine Berichterstattung über diesen Vorfall bewahrt andere Touristen davor auf die gleiche Masche hereinzufallen.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Yawa, Cruiser, Old Women