THEMA: Mom&Daughter die 7. - Alte und neue Freundschaften
06 Aug 2022 15:02 #648668
  • speed66
  • speed66s Avatar
  • Beiträge: 687
  • Dank erhalten: 537
  • speed66 am 06 Aug 2022 15:02
  • speed66s Avatar
Hallo Laura,
bin nun ebenfalls live dabei - dein T-shirt Spruch triffts :-)
Freu mich auf eure Erlebnisse,
VG, Nette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010, Mama Flash2010
07 Aug 2022 13:42 #648707
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 1191
  • Dank erhalten: 5349
  • H.Badger am 07 Aug 2022 13:42
  • H.Badgers Avatar
Liebe Laura und Petra,

endlich wart ihr also wieder in Namibia - ich bin gespannt, wie es euch im Etosha nach eurer Mega-Tour durch die Mara gefallen hat. Ich freue mich wie immer total auf deinen Bericht.
Wir waren bis gestern für 3,5 Wochen in Costa Rica und haben dort eine ganz andere Natur erleben können, die uns aber nicht minder begeistert hat. Die "neuen" Tiere waren sehr aufregend - und dass man alles zu Fuß erleben kann, macht die Begegnungen sehr unmittelbar und intensiv.

Dann hau mal weiter in die Tasten!
Herzlich grüßt
Sascha
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010, Mama Flash2010
07 Aug 2022 18:55 #648735
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1259
  • Dank erhalten: 3484
  • Flash2010 am 07 Aug 2022 18:55
  • Flash2010s Avatar
Hallo liebe Mitfahrer :)

@Kordula
Oh wie toll, da wünsche ich euch eine ganz tolle Zeit in SA! >Eines kann ich vorweg nehmen, auf Madisa hat Leon auch mit uns den Drive gemacht und es war ein so wundervoller Tag!

@Simone
Ach, ich glaube, der liebe Claus wäre nicht böse drum, der Hahn im Korb zu sein, aber er kriegt ja langsam Verstärkung :laugh:

@Stefan
Wir freuen uns sehr, euch wieder dabei zu haben! Ja, Petra und ich haben noch drüber diskutiert, weil's ja die 8. Afrika Tour, aber "erst" die 7. Namibia Tour ist :cheer:

@Nette
Vielen Dank, das Tshirt kam auf jeden Fall auch gut an :cheer:

@Sascha
Wow, Costa Rica, da bin ich auf ganz andere Weise neidisch! Seit 2,5 Jahren sprießt bei mir daheim in der Tat ein ganzer Indoor Jungle und die vielen Pflanzen in natura zu sehen, wäre auch mal der Hammer!

Liebe Grüße
Laura & Petra
I will always have a bit of namibian sand in my shoes!

Linksammlung zu den letzten Reiseberichten und Filmen
Aktuell: Reisebericht Namibia 2022
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2022 20:16 #648745
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1259
  • Dank erhalten: 3484
  • Flash2010 am 07 Aug 2022 18:55
  • Flash2010s Avatar
12.6. Ab an die Küste

Die Nacht war einfach himmlisch. So fest habe ich lange nicht geschlafen. Die selige Ruhe findet jedoch ein jähes Ende als das Räumungskommando um eine unchristliche Uhrzeit von 6 Uhr beginnt, seinem Trieb nachzugehen. Immerhin gibt Petra nachher selbst zu, dass es noch ein bisschen Übung bedarf, morgens früh ein wenig leiser herum zu poltern und zu leuchten. Es sei ihr gegönnt, denn der erste Kaffee mit der bevorstehenden Morgendämmerung ist ihr erstes Highlight des Tages und in der Tat erlebt sie ein traumhaftes Zusammenspiel von Farben am Himmel, die man nur mit dem Auge wirklich einfangen kann und wo selbst mit dem Handy nicht annähernd Stimmung einzufangen ist. Es herrschen frische 5 Grad.





Pünktlich um 7:30 Uhr machen wir uns auf den kurzen Weg zum Frühstück, aber dort, wo gestern das Abendessen serviert wurde, ist noch nicht mal abgeräumt und wir wundern uns. Naja, dann räumen wir eben zuerst das Auto ein. Beim zweiten Anlauf werden wir dann eines Besseren belehrt, denn Frühstück gibt es im Haupthaus mit einer wunderschönen Aussicht, die ich leider nicht fotografiert habe. Die Auswahl des Frühstücks ist zwar überschaulich, aber für uns perfekt - wir lassen es uns schmecken.



Als wir vom Hof rollen wollen, werden wir schon wieder von der dreckigen Scheibe ausgebremst. Wir sehen nämlich...



...nix! Wir fragen nach einem Lappen und ein Angestellter gibt sein Bestes, aber es reicht auch bloß für eine Sicht, die uns gerade so den nötigen Durchblick gewährt. Das ist wirklich frustrierend, in Swakopmund wird nachher sofort Spiritus gekauft! Übrigens wurde unser Kennzeichen gestern ganz simpel mit zwei Schrauben und einem Akkuschrauber wieder im Kunststoff der Stoßstange befestigt.

Liebe Grüße an Konni & Silke :)



In Okahandja stoppen wir kurz an der Tanke, nachdem wir natürlich wieder die Abfahrt verpasst haben und wenden mussten. Hier decken wir - oder eher gesagt ich - mich mit Biltong ein und weiter geht die Fahrt.



Die Strecke nach Swakopmund zieht sich ein bisschen, aber die Freude ist groß als wir die ersten Dünen entdecken.









In der Desert Breeze Lodge werden wir gewohnt freundlich empfangen und packen noch gar nicht großartig aus, sondern wollen erstmal los, um "unser Programm abzuarbeiten". Erster Stopp: Village Café - sonntags geschlossen - hätte man auch vorher mal googlen können. Also Plan B Fish und Chips an dem bekannten Imbisswagen am Aquarium, den wir auch mal gerne testen wollen. Unsere Bestellung ist aufgegeben und wir schlendern noch ein bisschen am Strand entlang. Heute herrscht noch angenehme Ostwind-Stimmung, der letzte von etwa 10 Tagen, was für Swakomund eine beachtlich lange Zeit ist für dieses heiße Wetter.





Es dauert nicht lange, bis uns ein Nüsschen-Schnitzer anspricht und völligst überfordert ist als wir tatsächlich fünf Nüsschen kaufen wollen :D er hätte nur vier - was im Nachhinein auch besser so war, denn der Gute hat leider nicht die beste Kenntnis in Sachen Rechtschreibung. In der Hocke filme ich gerade sein Handwerk als eine fette Welle daher kommt und der Schnitzer Petra gerade noch warnt, sonst hätte sie jetzt einen verdammt nassen Hintern - ich hätte wohl drauf gehalten mit dem Handy :D Naja, am Ende haben wir ein falsches und ein verbessertes Nüsschen, aber für 50 N$ pro Stück lassen wir es gut sein.



Unsere bestellten Fish & Chips und Calamari & Chips triefen vor Fett, aber man kann sie essen. Also hätten wir das auch abgehakt. Der nächste Fail lässt auch nicht lange auf sich warten, denn der Schlangenpark hat bereits geschlossen, obwohl die Öffnungszeiten etwas anderes sagen. Naja, wird unter T.i.A. verbucht - That is Africa!

Also schlendern wir gemütlich durch den Woermann und arbeiten unsere Einkaufliste ab. Diese klingt irgendwie schon komisch: Teller, Spiritus, den guten Hustensaft, Kekse, Chips, Putzlappen, Kühlakkus, Bier... :D

Zurück im Desert Breeze können wir jetzt auch gemütlich "ankommen" und ein wenig relaxen. Auch wenn die Zimmer wunderschön sind, so interessiert mich nunmehr der hauseigens angelegte Garten mit allen möglichen Sukkulentenarten, denn hier gibt es wirklich einiges zu bestaunen!













































Zum Sundowner fahren wir an die Jetty, denn es herrscht freie Sicht für einen wundervollen Sonnenuntergang. Der Geruch des rauen Atlantik gepaart mit dem Anblick der untergehenden Sonne gehört definitiv zu den schönsten Momenten in Swakopmund.











Zum Abendessen gehen wir natürlich in den Western Saloon, denn dieser ist DIE Anlaufstelle für ein gutes Stück Fleisch! Christian, der Besitzer, eröffnet uns, dass gerade frisches Zebrafilet reingekommen ist und da sagen wir natürlich nicht nein! Er serviert uns die Teller mit einem lächelnden "Joa, ist heute etwas größer geworden" und wir staunen nicht schlecht. Das sind mindestens 500 Gramm und dazu gibt es super leckere hausgemachte Knoblauchbutter - zum Glück haben wir nur Salat dazu bestellt :D Auf das perfekt medium rare gebackene Fleisch muss ein Magenschließer her! Bei mir ist das ein Malva Pudding und bei Petra ein Schnaps!









Jetzt kann man uns eigentlich zur Lodge hoch rollen... Ausnahmsweise darf ich fahren, denn ich bin ja die Nüchterne :D Wir stellen fest, dass auch das Licht komplett falsch eingestellt ist und man das Fernlicht einschalten muss, um überhaupt zu sehen, wo man hinfährt.

Auf den morgigen Tag freuen wir uns schon sehr! Es geht in die Mondlandschaft, aber wir ahnen noch nicht, wie beeindruckend diese Tour wird!

Lekker Slaap!
I will always have a bit of namibian sand in my shoes!

Linksammlung zu den letzten Reiseberichten und Filmen
Aktuell: Reisebericht Namibia 2022
Letzte Änderung: 10 Aug 2022 08:46 von Flash2010.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, Hanne, Rocky, Tanja, tigris, Fluchtmann, maddy, speed66, urolly, loeffel und weitere 11
08 Aug 2022 09:03 #648754
  • speed66
  • speed66s Avatar
  • Beiträge: 687
  • Dank erhalten: 537
  • speed66 am 06 Aug 2022 15:02
  • speed66s Avatar
Hi Laura,
... und in der Tat erlebt sie ein traumhaftes Zusammenspiel von Farben am Himmel...
frei nach Bele: Das ist das "Hunga Tonga-Hunga Ha’apai-Phänomen" - das klingt doch toll :cheer:

Bei eurer Einkaufsliste musste ich auch schmunzeln, sehr gut geschrieben ;-)
Apropos schreiben - ich konnte nicht entziffern, was auf eurer Nuss nun steht - stehen sollte: MILRA?

Beste Grüße, Nette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010, Mama Flash2010
08 Aug 2022 11:09 #648760
  • Rocky
  • Rockys Avatar
  • Beiträge: 309
  • Dank erhalten: 298
  • Rocky am 08 Aug 2022 11:09
  • Rockys Avatar
Hallo Laura ,
Danke für Deinen Reisebericht.
Ich freue mich schon auf die weiteren Berichte und Fotos .
Die Fotos gefallen mir sehr gut und besonders Deine lockere Schreibweise .
Gruß Dieter
seit 1959 u.a. : 4xMarocco, 2xTunesien, 2xAlgerien-Mali, Ägypten-Sudan, 4xNamibia-Botswana-Simbabwe, Israel, 2xKanada, 3xUSA, 4xAustralien, 2xNeuseeland, Mexico, Europa total ,Türkei ,Zypern,
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010, Mama Flash2010