THEMA: Namibia Wildreich und Wild
12 Feb 2020 21:13 #579999
  • Ernst54
  • Ernst54s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1071
  • Ernst54 am 12 Feb 2020 21:13
  • Ernst54s Avatar
Hallo Oliver!
Herzlichen Dank für deine aufmunternden Worte, Ja ich schreibe weiter, eben für Menschen so wie dich um sie an der Reise teilhaben zu lassen. Wobei ich fang nicht immer ein neues Kapitel auf, sondern hänge einfach an vorhandene Teile weitere News und Bilder an. Also für Interessenten, immer reinschauen ob es Neuigkeiten gibt.
Aber für heute ist Schluß, muss noch sehr viel Bildmaterial aufarbeiten und vorbereiten.
:) Ernst
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: felix__w, CuF, sphinx, AboutAfricaNamibia
13 Feb 2020 19:56 #580054
  • Ernst54
  • Ernst54s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1071
  • Ernst54 am 12 Feb 2020 21:13
  • Ernst54s Avatar
Gelöscht, unwichtig.
Letzte Änderung: 15 Feb 2020 19:54 von Ernst54.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2020 06:40 #580069
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 684
  • felix__w am 14 Feb 2020 06:40
  • felix__ws Avatar
Ernst54 schrieb:
Bericht geht auf Seite 4 dieses Threads weiter.
Gut dass du das in einem neuen Beitrag schreibest. Ich abonniere Themas und warte bis ein Email kommt, dass es neue antworten gibt.
Aber warum schreibst du nicht hier 'hinten' weiter. Für die Leser wäre es einfacher.

Felix
Letzte Änderung: 14 Feb 2020 06:41 von felix__w.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, mika1606
14 Feb 2020 17:36 #580111
  • Ernst54
  • Ernst54s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1071
  • Ernst54 am 12 Feb 2020 21:13
  • Ernst54s Avatar
3. Jänner
(ja ich schreib jetzt da weiter, vor allem wegen der Lesbarkeit)
Und die Reise geht weiter. Wir haben unseren Freund angerufen, ob er für uns eine Reservierung auf der Namushasa River Lodge vornehmen kann. Diese liegt südlich von Kongola und gehört zur Gondwana Collection Group. Anfangs hatten wir leichte bedenken bezüglich Gondwana. Hatten wir doch 2 Jahre vorher auf der Kalahari Anib Lodge einige nicht sehr erfreuliche Erfahrungen gemacht. Aber hier stimmte wirklich Alles. Hier wurde für uns auch erstmals, das für uns unbekannte Konzept "Camping2Go" angeboten.


Fix verbaute Zelte, innen komfortabelst eingerichtet.


Die aussen gelegene Küchenzeile mit Kühlschrank,


natürlich auch direkt am Fluß gelegen.
Es ist wirklich Alles da. Geschirr, Besteck, sogar ein Wäscheständer. Man braucht nur Feuerholz und etwas, was man auf den Rost legen kann.
Und das ganze preislich interessant. Die Idee könnte sich durchsetzen.
Aber für uns - Sundowner und ab in´s Bett. Noch 5 Reisetage vor uns.

4. Jänner

Weiter geht die Reise. Nach einer vorsichtig geäußerten Bitte bei der Reception, ob eine Reservierung in Zambesi Mupala Lodge möglich sei, wurde uns diee sofort bestätigt. Danach wir fuhren tiefer in die Sambesi Region weiter. Davor wollten wir noch in den Mundumu Park besuchen,
Der Park wird von Westen vom Fluß Kwando begrenzt und ist eine meist trockene, von Mopane Bäumen durchsetzte Buschsavanne. Er wird durch eine für Namibia ungewöhnliche Landschaft geprägt. Reetinseln, Flußläufe und Marschen prägen dieses Gebiet. Der Linyanti bildet die Südgrenze des Parks und ist auch Staatsgrenze Namibias zu Botswana.
Hier ein paar Eindrücke aus dem Park








Das war teilweise ein wilder RItt, da keinerlei Beschriftung auf den Wegweisern und trotz Navi etliche Probleme. Nachdem ich meinem Bauchgefühl und meinem Instikt gefolgt bin, haben wir dann doch wieder aus dem Park heraus gefunden.


Weiter ging die Fahrt Richtung Katima Mulilo und endlich die Gelegenheit, unsere Vorräte zu ergänzen.


Aber letztendlich haben wir dann doch nach einem kleine Einkaufsstopp die Lodge erreicht.



Wiederum haben wir ein fix verbautes Zelt genommen und, da konnten wir endlich wieder einmal Braaien.


Herrlich !!!
Schön langsam dämmerte es, Zeit für ein gutes Sundowner Foto.





Übrigens. "Mubala" bedeutet in der Sprache der dort ansässigen Lozi - "Farben".
Und wenn man das Spiel des Lichtes im Sambesi gesehen hat, kann man erahnen warum.
Was bringt der Nächste Tag?
Letzte Änderung: 15 Feb 2020 19:40 von Ernst54.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Yawa, felix__w, Gromi, jirka
15 Feb 2020 19:41 #580209
  • Ernst54
  • Ernst54s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1071
  • Ernst54 am 12 Feb 2020 21:13
  • Ernst54s Avatar
Gelöscht, unwichtig
Letzte Änderung: 16 Feb 2020 11:34 von Ernst54.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: felix__w
16 Feb 2020 11:34 #580235
  • Ernst54
  • Ernst54s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1071
  • Ernst54 am 12 Feb 2020 21:13
  • Ernst54s Avatar
5. Jänner
Weiter geht die Reise Richtung Chobe River Camp. Natürlich nicht direkt auf der B8, sondern über eine Nebenstrasse.
Da haben wir dann diesen Baum gesehen.


Einfach riesig.


Dazu als Größenvergleich meine SPUSI neben dem Stamm.

Dann war da von der Nebenstraße noch eine Abzweigung zu einem See.


Und ein weiterer Tourist.


Flach wie das sprichwörtliche Brett.
Aber schön langsam wurde die Wetterlage irgendwie bedrohlich. Weiter Richtung Camp.


Kurz bevor wir die Zufahrt zum Camp erreichten, fing es zu regnen an.


Das ist die Zufahrt, Das kann ja heiter werden.


Und es wurde etwas grenzwertig.







Aber irgendwann erreichten wir die Lodge.


Wie leicht zu erkennen ist, fast wiederum nur die einzigen Gäste. Das andere Auto gehörte der Managerin.


Das hier ist das Haupthaus (Zelt). Innen aber sehr geschmackvoll eingerichtet.


In einem dieser Zelte haben wir dann genächtigt. Auf diesem Foto sieht man aber auch, dass die gesamte Anlage komplett quasi unter Wasser stand. Egal wo man ging, es "quatsche" unter den Füßen. Aber das gute Dinner entschädigte für vieles.


Hier die Speisekarte.

Endlich hörte der Regen auf


und wir konnten noch einen Sundowner mit Blick auf Botswana geniessen.
Letzte Änderung: 16 Feb 2020 11:38 von Ernst54.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, maddy, Gromi, mika1606, jirka, Hippoline