THEMA: Ein echtes Abenteuer am Oranje
22 Mär 2016 12:37 #424526
  • Elde
  • Eldes Avatar
  • Beiträge: 206
  • Dank erhalten: 179
  • Elde am 22 Mär 2016 12:37
  • Eldes Avatar
großartige Fotos und sehr schöner Bericht einer etwas anderen Reise. Ich bin zwar Kanu unerfahren, fahre aber trotzdem gerne mit.
Elde
Alle Reiseberichte auf meiner Homepage:
fldegen.jimdo.com/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Equilibre
23 Mär 2016 11:51 #424643
  • Equilibre
  • Equilibres Avatar
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 543
  • Equilibre am 23 Mär 2016 11:51
  • Equilibres Avatar
Zuerst noch ein paar Infos:

Insgesamt 500 km lang bildet der Oranje eine natürliche Grenze zwischen den beiden Ländern. Dennoch darf man als normale Person nicht die gesamte Strecke befahren, da sich das letzte Stück kurz vor der Mündung in den Atlantik im Diamantensperrgebiet befindet.

Vom südafrikanischen Kimberley spülte der Fluss nicht nur Sand, sondern auch Diamanten mit sich in Richtung Atlantischer Ozean. Heutzutage werden Diamanten allerdings nicht mehr im Oranje gemint, sondern offshore vor der Küste Namibias.

Oranjemund, damals noch florierende Minenstadt, gegründet von der De-Beers-Gruppe, ist heute nur noch ein Stützpunkt für die ein- und auszufliegende Crew, die einige Meilen vor der Küste die wertvollen Steine aus dem Meeresboden holt. Dennoch ist Oranjemund nicht für Besucher geöffnet und man wird auf dem Landweg dorthin kurz hinter Rosh Pinah an einer Grenzstation abgewiesen, sollte man nicht die richtigen Dokumente mit sich führen.



Somit ist auch die Bootstour auf dem Oranje begrenzt und nicht bis zur eigentlichen Mündung in Oranjemund befahrbar. Nichtsdestotrotz ist auch der 60 km lange offiziell befahrbare Abschnitt zwischen Noordoewer und Aussenkehr ein Erlebnis wert. Weit weg von jeglichem Handyempfang auf einem Fluss, mitten in der Wüste. Die Nächte voll mit Sternschnuppen und die Milchstraße über einem. Tagsüber kreisen Seeadler über einem, die weniger einen selbst als die Fische beobachten, die hier und da aus dem Wasser springen.



Ganz so romantisch war es allerdings nicht die ganze Zeit. Schon am ersten Tag kam nach und nach ein unglaublicher Wind auf und statt der Aufwärmrunde mussten Ronnie, der Guide, und ich Vollgas geben, um vom Wind nicht rückwärts getrieben zu werden. Da der Oranje im November 2015 nur sehr wenig Wasser führte, zogen wir die Boote teilweise, um die Arme wenigstens für ein paar Minuten entlasten zu können.



Letzte Änderung: 23 Mär 2016 11:55 von Equilibre.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, dergnagflow, carl, Andrea 1961, lilytrotter, ANNICK, Topobär, fotomatte, namibiafieber, speed66 und weitere 9
23 Mär 2016 12:03 #424645
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27436
  • Dank erhalten: 24295
  • travelNAMIBIA am 23 Mär 2016 12:03
  • travelNAMIBIAs Avatar
OFF TOPIC
----
Hi Equilibri,

echt super Fotos.
Oranjemund, damals noch florierende Minenstadt, gegründet von der De-Beers-Gruppe, ist heute nur noch ein Stützpunkt für die ein- und auszufliegende Crew, die einige Meilen vor der Küste die wertvollen Steine aus dem Meeresboden holt.
wollte nur am Rande erwähnen, dass das so natürlich nicht stimmt. Oranjemund ist sogar eine wachsende Stadt und wurde vor einigen Jahren (2012) offizielle Stadt und gehört nicht mehr Namdeb. Zudem werden weiterhin etwa 1/3 der namibischen Diamanten im Gebiet um Oranjemund an Land gewonnen (aber in der Tat stark abnehmend). Erst vor einem Jahr wurde ein neues Abbaugebiet an Land erschlossen.

Viele Grüße aus dem windigen Windhoek
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Equilibre, Logi
23 Mär 2016 15:11 #424671
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3369
  • Dank erhalten: 4820
  • freshy am 23 Mär 2016 15:11
  • freshys Avatar
Nur auf Stippvisite in diesem Thread haben mich deine Fotos sehr beeindruckt! Wunderschön! Du hast ein gutes Fotografierauge.
Verrätst du uns, mit welcher Kamera du schießt?

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Mär 2016 15:35 #424675
  • Equilibre
  • Equilibres Avatar
  • Beiträge: 71
  • Dank erhalten: 543
  • Equilibre am 23 Mär 2016 11:51
  • Equilibres Avatar
Hey Christian,

vielen Dank für die zusätzlichen Infos, toll dass du dich so gut auskennst!

Nach wie vor ist Namdeb noch vor Ort und man kann als "Normalo" nicht nach Oranjemund, soweit ich weiß. Warst du denn schonmal dort Christian? Mich würde das interessieren, vielleicht ist es in ein paar Jahren ja schon möglich ohne Sondergenehmigung dort hinzureisen und die Geschichte live vor Ort mitzubekommen.
Zumindest braucht man heutzutage am Checkpoint kurz hinter Rish Pinah einen Ausweis oder eine Genehmigung, sonst kommt man nicht rein. (Habs ausprobiert)

freshy: Alle Fotos sind mit der Nikon D90 gemacht. 99% der Fotos sind mit dem Sigma 10-20 4-5,6 entstanden, ein paar ganz wenige mit dem Tamron 70-200 2,8. Achja ein Stativ hatte ich auch noch dabei, sehr praktisch besonders bei Nachtaufnahmen, oder der Dämmerung. Machnmal habe ich auch noch eine Kopflampe verwendet um den Vordergrund aufzuhellen. (siehe das 2. Foto des letzten Posts)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: namibiafieber
23 Mär 2016 16:13 #424678
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27436
  • Dank erhalten: 24295
  • travelNAMIBIA am 23 Mär 2016 12:03
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Equilibre,

so ist es. Diese Genehmigung bekommt man aber im Vorfeld mittlerweile ohne größere Probleme. Wenn Dich Oranjemund als Thema interessiert, dann kontaktiere mal Conny von Schmettau (ist/war auch in diesem Forum aktiv). Sie hat ein Buch über Südnamibia mit Oranjemund geschrieben: "Auf Pad mit Konny von Schmettau durch den Süden Namibias inklusive Oranjemund", ISBN 9789991688602

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Equilibre, Logi