THEMA: Expedition Antarktis mit Falklands und S. Georgia
10 Apr 2020 02:41 #585861
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1872
  • Sadie am 10 Apr 2020 02:41
  • Sadies Avatar
7. Januar, Stanley und Gypsy Cove in East Falkland Island

Als wir am Morgen am Pier in Stanley anlegen, kommt uns das bekannt vor. Also, auf diesen Halt hätten wir ohne weiteres verzichten können. Deshalb haben wir für den heutigen Morgen Ausflug die Wanderung gewählt und nicht den Stadtbesuch. Die Wanderung zum Fusse des Mount Williams ist ein bisschen anstrengend und es ist warm hier, ganze 16 C. Kaum zu glauben. Aber eben, es ist ja hier mitten im Sommer. Wir genießen die schöne Aussicht auf Stanley und die hügelige Umgebung mit einigen Hochmoorseelein. Die Tundra blüht und die Sonne scheint.











Lunch gibt es auf dem Schiff und dann später geht es mit dem Bus zur Gypsy Cove. Wir machen einen scenic Rundgang bei der Bucht und entdecken eine Gruppe Magellanic Pinguine im Sand und weiter im Kelp, einige Enten mit Jungen. Überall hat es Überreste des Falkland Krieges so kann man riesige Gewehre sehen. Wir sehen uns aber lieber Tiere an und so entdecken wir einige Pinguine in ihren Höhlen mit Jungen und einige watscheln vom Meer hinauf zu ihrer Höhle. Mein Mann entdeckt auch einen Delphin in der Bucht.

Das Kücken ist das rechts! Schon schön dick um diese Zeit




Die schwarzen Pünktchen am Strand sind auch Magellanic Pinguine.




If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 10 Apr 2020 02:45 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, kach, Clamat, Malbec
10 Apr 2020 02:54 #585864
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1872
  • Sadie am 10 Apr 2020 02:41
  • Sadies Avatar
Alles in allem ein angenehmer Ausflug mit schönen Tiersichtungen und warmem Wetter.
So, nun kann’s von uns aus stracks nach South Georgia gehen. Was wir auch tun, nur sind es 800 Meilen und zwei Seetage bis dorthin.
Jeden Abend gibt es ein Debriefing (?) mit Jonathan dem Expeditions Leader, der Photograph an Bord zeigt einige Bilder und Jonathan berichtet was auf dem Plan steht für morgen.
Danach gibt es auch einige Vorträge. Einige unserer Mitreisenden sind nicht glücklich mit den Vorträgen und sie finden diese Präsentation seinen auf einem niedrigen Niveau. Na ja, wir fahren ja nicht gerade auf einem National Geographic Schiff. Dort kostet die selbe Tour doppelt so viel und dort hat es Dozenten und Professoren die Vorträge geben. Hier sind es junge Abenteuer-lustige Leute, einige ohne akademischen Ausbildung. Mir macht das weiter nichts aus. Ein bisschen Geschichte, eine bisschen Vogelkunde usw. Zu viele Details vergesse ich sowieso schnell wieder...

Hier ist Jonathan mit dem Program vom nächsten Tag. Wir dürfen ausschlafen!
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 11 Apr 2020 03:39 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, Malbec
11 Apr 2020 03:41 #585956
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1872
  • Sadie am 10 Apr 2020 02:41
  • Sadies Avatar
8 .und 9. Januar Zwei Seetage auf dem Weg nach South Georgia

Meinem Mann geht es schlecht mit Fieber und einer Erkältung. Das kommt davon dass er sich in den Falklands zuerst überhitzt hat und dann im Zimmer war es kühl.
Wir relaxen viel, hören uns Vorträge an, unterhalten uns mit Mitreisenden, essen, ums Schiff laufen, birding, ...und wir lernen die heroische Geschichte von Ernest Shackleton und wie er seine Mannschaft gerettet hat. Es tönt langweilig, aber wieder erwarten ist es eigentlich nicht.
Am zweiten Seetag gibts zwei neue Highlights.
1. Da wir schon bald in S. Georgia anlegen, müssen alle Stiefel, Jacken, und Hosen bio-security überstehen. Das heißt wir dürfen kein pflanzliches oder tierisches Material ohne unseres Wissens dort einschleppen. So müssen die Stiefel geschrubbt werden und die Jacken und Hosen müssen mit dem Staubsauger geputzt werden. Es ist ein Prozedere, aber doch sinnvoll wenn man darüber denkt.
2. Wir sehen LAND. Wir kommen am Shag Rock vorbei und der Kapitän fährt vorsichtig darum herum so dass wir all die nestenden Kormorane sehen können sowie auch Pinguine und Seelöwen. Schöne Abwechslung nach all dem Meer.



Januar Anlandung Salisbury Plain, SG

Nach zwei Seetagen ist es endlich soweit, wir machen unsere erste Anlandung auf South Georgia. Wir sind bereit und freuen uns unerhört auf das was kommt.

Hier kopiere ich einige Paragraphen von meinem Reisetagebuch. Ich kann mich eh besser auf Englisch ausdrücken als auf Deutsch. Was wir da antreffen übertrifft all unsere Erwartungen. So viele Tiere auf einmal zu sehen, hören und riechen ist einfach überwältigend.

Der Strand hinter uns ist das Ziel. Er heisst Salisbury Plains




If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 11 Apr 2020 03:42 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, Kiboko, Clamat, Malbec
11 Apr 2020 03:48 #585957
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1872
  • Sadie am 10 Apr 2020 02:41
  • Sadies Avatar
We enter our zodiac and head to Salisbury Plains. What a sight is greeting us! Animals everywhere. Lots of little baby fur seals are hopping around without moms in sight, king penguins parade in groups coming down to enter the water, or leaving the water to go back home. Some of the adult fur seals are barking or hissing and some of the big males act aggressively towards anybody, seal or human. It’s hard to know where to start photographing all this action.
We are so lucky with the weather. There is just a light drizzle for a few minutes, but soon it gets lighter and lighter and the low mist or fog is lifting and we see more and more of the mountains and glaciers above. At one point, there is sunlight on the glaciers and blue sky above us.
We slowly make our way across the beach then reach a rock-strewn plain and below that is a tussock grass forest of sorts. To the left, stretching all the way to the mountain and up the mountain is the home of the King Penguin colony. We can see thousands of them them standing closely together, but we can not reach them and there is a muck lake in front of them. Some of the smaller brown babies are visible all standing together, some even reflecting in the puddles A lot of Kings are all around us, some approach really closely. Some look quite comical with their brown feathers still stuck on them and looking otherwise like grown-up birds already.




















If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 11 Apr 2020 03:49 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, Kiboko, kach, Clamat, Malbec
11 Apr 2020 03:57 #585958
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1872
  • Sadie am 10 Apr 2020 02:41
  • Sadies Avatar
There are many smells and sounds. Smells of dead fur seal babies and smell of penguin poop mixed with muck. Sounds of screeching penguin men and fur seal bulls. Snorting of fur seal females looking for their babies and babies crying for their mommas. And of course there is the sound of the surf crashing on shore. Towards the end of the morning, I discover a few elephant seals on the beach and they have pretty round faces, are much bigger than fur seals, but can not walk on their hind legs, only crab along with their whole body.
Before we return to the ship, we take a quick cruise along the shore and we are amazed at the sheer number and abundance of animals all along the beach. Many seals are playing in the water. It’s just magical.





































Me and a few of my new friends!

If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 11 Apr 2020 04:11 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: panther, maddy, Kiboko, speed66, kach, Clamat, Malbec
12 Apr 2020 03:36 #586052
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1872
  • Sadie am 10 Apr 2020 02:41
  • Sadies Avatar
10. Januar, nachmittags Piron Island

Während der Ruhezeit fährt der Kapitän in die Nähe von Piron Island für unsere zweite Anlandung des Tages. Zuerst fahren wir mit dem Zodiac der Wilden Küste entlang und wir sehen viele Kelpgärten, Robben, Kormorane, und einige Pinguine. Vor der Anlegung werden wir gewarnt große Distanz zu den Robben Bullen zu halten. Falls man gebissen wird, heißt das eine schlimme Bakterien Infektion und die Wunde müsste mit einer Bürste geschrubbt werden. Tönt furchtbar, und also, nein danke.



Wir zirkeln zwischen sehr vielen Robben durch bis wir den boardwalk finden und hoch in die Büsche steigen. Das Grass dort heißt Tussock Grass und auf Deutsch weiß ich es nicht. Überall sitzen Große und Kleine Robben in den Büschen und man muss in der Tat vorsichtig sein, sie nicht zu überraschen.

Jonathan kommt mit der ersten Gruppe zurück. Er trägt einen Verteidigungsstecken.












Oben angelangt finden wir einige Wandering Albatrosse. Einige machen den Balz Tanz. Diese Vögel haben die größte Flügelspannweite überhaupt und sind sehr eindrücklich. Es windet heftig dort und wir bleiben nicht allzu lang. Beim Abstieg über die Treppen folgt mir eine Robbe auf der Ferse und ich muss mit einem kleinen Schrei ausweichen.








Wandering Albatross da seht ihr die weite Flügelspannung









If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 12 Apr 2020 03:40 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, maddy, Kiboko, kach, Clamat, Malbec, Gabi-Muc