THEMA: Klassisches Namibia mit Caprivi
07 Okt 2020 11:06 #596157
  • holgiduke
  • holgidukes Avatar
  • Beiträge: 289
  • Dank erhalten: 198
  • holgiduke am 07 Okt 2020 11:06
  • holgidukes Avatar
Burkhard schrieb:
Babs72 schrieb:
Also wenn wir um 6:30 Uhr in Windhoek ankommen, verstehe ich nicht warum ich es nicht schaffen sollte noch die 3,5 Stunden bis zum Namib Desert Camp zu fahren. Ansonsten warte ich in Windhoek den ganzen Tag darauf, dass es losgeht.
sehe ich auch so (und habe es auch schon gemacht ... sogar mit einer Ankunft am Flughafen gegen 12:00 Uhr.

Hallo Burkhard,

das sehe ich auch so, hatte ich ja auch in meinem Beitrag schon geschrieben, dass wir das bereits zweimal so gemacht haben (gleiche Strecke Windhoek - Namib Desert Lodge).

Nur von den 3,5h für 300km sollte sich Barbara lieber schnell verabschieden und eher von 5-6h ausgehen. Ein Schnitt von ca. 50km/h ist meiner Meinung nach auf Gravel realistisch. Hängt halt auch immer davon ab, in welchem Zustand die Straße gerade ist.

VG
Holger
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Babs72
07 Okt 2020 11:39 #596161
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10371
  • Dank erhalten: 7705
  • Logi am 07 Okt 2020 11:39
  • Logis Avatar
chrischris schrieb:
Babs72 schrieb:
Das ist ja komisch, ich gebe das gleiche ein und bekomme eine andere Zeit. Naja vielleicht kennt uns „unser Google“ B)
Aufpassen, ihr habt unterschiedliche Ziele eingegeben!
Namib Desert Lodge (Camping2go) liegt ca. 58 km vor dem Desert Camp. So wie ich es verstanden habe, ist die Namib Desert Lodge gemeint und dann stimmen die 299 km.

Hallo Christian,

vielen Dank für den wichtigen Hinweis. Das ist mir total durchgerutscht, dass es sich um das Namib Desert Camp von Gondwana handelt und nicht um das Desert Camp in Sesriem.

Das Namib Desert Camp ist natürlich für eine Besichtigung von Sossusvlei & Co sehr ungünstig gewählt.
Das macht dann unterm Strich 2 Stunden Anreise bis zum Sossusvlei: 1 Stunde bis zum Parkeingang in Sesriem plus 1 weitere Stunde bis zum Parkplatz.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Babs72
07 Okt 2020 14:50 #596179
  • Babs72
  • Babs72s Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 62
  • Babs72 am 07 Okt 2020 14:50
  • Babs72s Avatar
Burkhard schrieb:
Babs72 schrieb:

Überlegt euch die Anreise/Abreise ganz oder teilweise mit Umstieg in Johannesburg zu organisieren, das spart oft Geld (Flugtarife) und ist weniger nervig, als sich auf die schon zu Vor-Corona-Zeiten mageren Flugangebote von Katima aus zu konzentrieren. So war jedenfalls damals meine Entscheidung Anfang 2020 und hat unsere kurze Tour auch erst ermöglicht.

Das ist eine gute Idee, allerdings seit es SAA nicht mehr geht ist das für uns auch nicht mehr optimal zumindest von München.
Von Katima aus gehen Flüge am Mittwoch und Freitag, das haben wir schon berücksichtigt und danach haben wir noch eine Puffernacht in Windhoek.
Das mit dem Flug muss eh noch warten, denn die Flugpläne momentan sind ja alles andere als verlässlich, da muss ich auf nächstes Jahr warten. Ich denke ich bekomme auch 4 Monate vorher noch einen Flug. Das das nicht der günstigste wird berücksichtige ich schon, das lässt sich jetzt aber nicht ändern, dann dürften wir die ganze Reise nicht machen ( da drehe ich nicht jeden Cent um)
Ich würde die letzten zwei Nächte gerne im Chobe River Camp verbringen, die können wir dranhängen, wenn Botswana offen ist bis dahin und uns überlegen, ob wir einen Ausflug zu dem Vic Falls machen oder einen Ganztagesdrive mit Bootsfahrt im Chobe NP ( würde ich sehr gerne machen). Die Kinder eher die Fälle
Danke für deine ermunternden Worte über die Anreise. Es gibt halt verschiedene Fahrtypen, uns hat es auch noch nie etwas ausgemacht nach einem langen Flug zu fahren. Und ich bin gern schnell drin im Urlaub. Allerdings macht es in diesem Fall vielleicht wirklich mehr Sinn ein Zwischenübernachtung einzubauen, weil wir ja noch überhaupt nicht wissen, wann wir fliegen. Der Flug steht jetzt so drin, aber das heisst ja rein gar nichts. Sicher ist eigentlich nur, dass er zu dieser Zeit eher NICHT fliegt :S

Hast Du einen Bericht geschrieben über deine Reise? Würde mich interessieren.
Ich glaube auch, dass uns die Zeit gut reicht, ich wüsste nicht wo ich mehr Zeit bräuchte, selbst wenn ich mehr zur Verfügung hätte. Wir wollten das Hauptaugenmerk auf den Caprivi legen und da haben wir jetzt 7 Nächte, das ist wirklich sehr entspannt.
Und zwischendrin nur zwei 1 Nachtstopps, das hatten wir schon anders :)
Ich hoffe die angestrebten 5 Nächte ( mittlerweile sind es 1x Okaukuejo, 2x Safari Lodge, 2x Mushara Bush Camp) werden mir nicht zu viel Ödland. Aber die Safarilodge macht nur mit 2 ÜN Sinn, sonst kann ich die schönen Blicke und den Pool mal am Nachmittag ja gar nicht nutzen.

Liebe Grüße
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2020 14:53 #596180
  • Babs72
  • Babs72s Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 62
  • Babs72 am 07 Okt 2020 14:50
  • Babs72s Avatar
Das Namib Desert Camp ist natürlich für eine Besichtigung von Sossusvlei & Co sehr ungünstig gewählt.
Das macht dann unterm Strich 2 Stunden Anreise bis zum Sossusvlei: 1 Stunde bis zum Parkeingang in Sesriem plus 1 weitere Stunde bis zum Parkplatz.

LG
Logi[/quote]

Danke das wusste ich nicht, ich dachte die ist näher dran. Das werde ich dann so nicht machen, dann suche ich nochmal was anderes. Es wäre halt eine super günstige Alternative gewesen.

LG
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2020 15:14 #596181
  • Babs72
  • Babs72s Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 62
  • Babs72 am 07 Okt 2020 14:50
  • Babs72s Avatar
holgiduke schrieb:
Hallo Barbara,

Aber heute würde ich die erste Etappe kürzer wählen. Bei eurer geplanten Tour z.B. am ersten Tag bis zum Barkhan Dune Retreat.

VG
Holger

Hallo Holger,

Tausend Dank für diesem Tipp, das machen wir. Eine wunderschöne Unterkunft, da würde ich auch sehr gerne länger bleiben. Dann ist es ja gut, wenn wir früh dort sind und am nächsten Tag haben wir auch noch Zeit, weil es ja reicht, wenn wir erst abends im Desert Camp sind.
Hoffentlich haben die noch was frei

LG
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2020 15:30 #596184
  • holgiduke
  • holgidukes Avatar
  • Beiträge: 289
  • Dank erhalten: 198
  • holgiduke am 07 Okt 2020 11:06
  • holgidukes Avatar
Hallo Barbara,

die Namib Desert Lodge für den Ausflug nach Sossusvlei ist auch ok, hatten wir bei unseren beiden Touren auch gebucht. Ist wirklich schön gelegen und wenn man nicht unbedingt bei der morgendlichen Sonnenaufgangsrally ins Deadvlei mitmachen will, auch kein Problem vom Fahren her. Wie Logi schon geschrieben hat ca. 1h bis Parkeingang und dann nochmal 1h bis ins Deadvlei. Wir haben immer erst gemütlich gefrühstückt und sind dann so losgefahren, dass wir ca. um 10:00 Uhr auf dem 4x4 Parkplatz im Deadvlei angekommen sind. Dann sind die meisten Touris schon wieder weg und man kann auch Aufnahmen ohne irgendwelche Personen im Hintergrund machen. Und wenn dir das Licht für die Fotos besonders wichtig ist, könntest du auch so fahren, dass ihr am späten Nachmittag dort seid.

VG
Holger
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Babs72