THEMA: Namibia die 4. und diesmal in den Caprivi
06 Mai 2019 23:59 #555653
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 853
  • Dank erhalten: 1080
  • Gabi-Muc am 06 Mai 2019 23:59
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo,

nachdem wir von unserer Oster-Reise in den Süden von Namibia wieder zurück sind, laufen die Planungen für die 4. Namibiareise. Dieses Mal soll es in den Caprivi gehen. Ich habe in den letzten Tagen viele Reiseberichte studiert und zwei verschiedene Vorschläge erarbeitet, eine kleinere Runde nur bis Kongola und eine größere Runde incl. VicFalls und Chobe.

Reisezeitraum wäre Anfang Juni 2020 und die Anzahl der Nächte ist auf 14 (auf Grund der Schulferien) festgelegt.

Kleine Runde bis Kongola:
1 ÜN Windhuk und Umgebung z.B. Immanuel Wilderness
1 ÜN Wildacker oder Ghaub Guestfarm
2 ÜN Mobolo Lodge Divundu
2 ÜN Zambezi Mubala Lodge (Kasimo Mulilo)
2 ÜN Mavunje Camp oder Namashasha River Lodge, Kongola
2 ÜN Ndhovu oder Shemetu River Lodge, Divundu
1 ÜN Hakusembe River Lodge, Rundu
2 ÜN Waterberg
1 ÜN Windhuk

Mit Chobe und VikFalls:
1 ÜN Windhuk und Umgebung z.B. Immanuel Wilderness
1 ÜN Wildacker oder Ghaub Guestfarm
2 ÜN Mobolo Lodge Divundu
3 ÜN Kasane oder alternativ Zovu Elephant Lodge
2 ÜN Mavunje Camp oder Namushasah River Lodge, Kongola
2 ÜN Ndhovu oder Shemetu River Lodge, Divundu
1 ÜN Hakusembe River Lodge, Rundu
1 ÜN Wildacker Guestfarm oder Ghaub Guestfarm
1 ÜN Windhuk

Was meint Ihr? Ich freue mich auf Anregungen. :)

Bzgl. Mavunje Camp und Dan: auf der einen Seite fände ich eine 1- oder 2-tägige Bootssafari toll, auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob mir das nicht zu "basic" ist. Daher habe ich nur 2 Nächte eingeplant.

LG

Gabi
04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
08.2017: Okambara, Bagatelle, KTP, Gessert/Keetmanshop, Canyon Lodge/Fish River, Eagle's Nest/Aus, Koiimasis, Sossusvlei, Meike/Swakopmund, Mount Etjo
06.2018: Voigtland, Meike/Swakopmund, Omandumba, Camp Kipwe, Vreugde/Etosha, Mushara, Frans Indongo, Okonjima
04.2019: Voigtland, KTP, Alte Kalköfen Lodge, Kanaan, Tok Tokkie Trail, Le Mirage Resort & Spa, Windhuk
06.2021: Caprivi: Elegant Farmstead, Gabus, Mobola, Namushasha, Shemetu, Hakusembe, Kambaku, Okonjima
Letzte Änderung: 07 Mai 2019 00:04 von Gabi-Muc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Mai 2019 07:06 #555655
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5833
  • Dank erhalten: 2629
  • Hanne am 07 Mai 2019 07:06
  • Hannes Avatar
hallo Gabi,
mir gefallen beide Touren sehr gut auch von den Entfernungen jeweils, wenn Du schon Caprivi, dann würde ich persönlich zu der Tour mit den Vic Falls tendieren, Du hast da ja schon in Kasane 3 Tage eingeplant und eine Tagestour reicht. Ich persönlich kenne das Mavunje Camp nur aus etlichen Reiseberichten und wenn ich es gekannt hätte, wäre ich auf meinen Reisen gerne mal dort gewesen.
Was ich eventl. ändern würde, von Mavunje direkt zur Wildacker zu fahren um dann nochmals eine Übernachtung auf der Strecke nach Windhuk einzulegen. Einen schönen Tag wünscht Dir
Hanne
auf den Vorschlag von Mari bin ich im Moment nicht gekommen, aber entspannter wäre die Tour wenn Ihr von Kasane nach Windhuk zurück fliegt, haben im November Freunde von mir auch so gemacht, so könnt Ihr euch im Caprivi mehr Zeit lassen und den Chobe noch mit einbauen. Gruss Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Letzte Änderung: 07 Mai 2019 09:04 von Hanne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi-Muc
07 Mai 2019 07:37 #555656
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1941
  • Dank erhalten: 1133
  • marimari am 07 Mai 2019 07:37
  • marimaris Avatar
Hallo,
ich würde auch eher die Tour 2 machen.
Überlegt Euch das ganze 1-way zu machen. Für mich ist die Tour im Moment sehr eintönig / Fluss, Vögel, etc.
Ich würde wie folgt planen:
Mit Chobe und VikFalls:
1 ÜN Windhuk und Umgebung z.B. Immanuel Wilderness
1 ÜN Wildacker oder Ghaub Guestfarm
2-3 ÜN Mobolo Lodge, Ndhovu oder Shemetu River Lodge Divundu
2 Mavunje Camp oder Namushasah River Lodge
2-3 ÜN Kasane oder alternativ Zovu Elephant Lodge
1 ÜN Vic Falls
3 ÜN Hwange
1 ÜN Vic Falls
dann Rückflug
Gruss Mari
Nächste Reiseziele:
19.12-03.01.21: x-mas in Namibia - a relaxing family edition...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Gabi-Muc
07 Mai 2019 08:22 #555661
  • fidel
  • fidels Avatar
  • Beiträge: 384
  • Dank erhalten: 879
  • fidel am 07 Mai 2019 08:22
  • fidels Avatar
Hallo,

mir wäre Tour 2 zu stressig, Tour 1 ist m.E. eine sehr gute entspannte Runde. Es ist nunmal nicht einfach, 1.000km hin und zurück auf derselben Strecke in zwei Wochen optimal zu gestalten. Grundsätzlich solltet ihr aber auch über einen Gabelflug nachdenken.

Bzgl. der Bootstour in Mavunje möchte ich dir ein wenig Sorgen nehmen. Auf dem Boot selbst ist es nicht mehr oder weniger Basic als anderswo, es gibt Getränke und je nach Tour kalten Lunch. Beim Campen habt ihr bequeme Bettrollen mit integriertem Schlafsack, ein leckeres Abendessen und Frühstück. Das einzige, mit dem ihr euch arrangieren müsst, ist statt auf Toilette hinter einen Busch zu gehen und dass ihr euch mitten in der Wildnis befindet - aber dafür macht ihr das ja gerade. Ich kann nur empfehlen, die eigene Konformzone mal für 24 Stunden zu verlassen ;-)

viele Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Gabi-Muc
07 Mai 2019 08:43 #555662
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1083
  • Dank erhalten: 3288
  • loeffel am 07 Mai 2019 08:43
  • loeffels Avatar
Hallo Gabi,

toll, dass ihr schon wieder am Planen seid.

Wenn ihr schon in den Caprivi fahrt würde ich unbedingt auch Kasane und Vicfalls (als Tagesausflug) mit einplanen.
Als Anregung der Einfachheit halber der Hinweis auf unsere Tour 2014 und den entsprechenden Reisebericht: >klick< .
LG Stefan

Die Reise unseres Lebens: Antarktis 2018/19
Unsere Reiseberichte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi-Muc
07 Mai 2019 11:22 #555677
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2174
  • Dank erhalten: 2164
  • Sasa am 07 Mai 2019 11:22
  • Sasas Avatar
Hallo Gabi, nur zur Info.
Die Büffelherden kommen erst ca. Mitte August, die Elis ein wenig früher.
Auch Vögel dürften im Winter nicht so viele sein.
Wir können nächstes Jahr auch nur im Juli und haben deshalb die Capriviplanung erstmal zur Seite gelegt.
Denn vor allem die Büffel und die riedigen Elefantenherden haben uns letztes Jahr beeindruckt

Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabi-Muc